Der Eiffelturm in Paris.
Loading...

Die Inflationsrate in Frankreich ist deutlich gestiegen. Die "Reformpolitik" von Präsident Macron dürfte einen erheblichen Anteil daran haben.

Von Marco Maier

Im Mai erreichte die Inflationsrate in Frankreich den höchsten Stand seit mehr als fünf Jahren. Im Jahresvergleich seien die nach europäischer Methode erhobenen Verbraucherpreise (HVPI) um 2,3 Prozent gestiegen, teilte das Statistikamt Insee am Donnerstag nach einer ersten Schätzung in Paris mit. Das ist die höchste Inflationsrate seit August 2012 und liegt über dem Inflationsziel der EZB von zwei Prozentpunkten.

Die Analysten, die zuvor noch mit 2,1 Prozent rechneten, nachdem die Inflationsrate im April bei 1,8 Prozent lag, hatten sich wieder einmal verrechnet. Ebenso lag die Inflation im Monatsvergleich mit 0,4 Prozent stärker als erwartet (0,3 Prozent).

Hauptgrund für diese Entwicklung dürfte vor allem die "Reformpolitik" – die auch zu Massenprotesten in Frankreich führt – von Präsident Macron sein, die unter anderem auch auf Steuererhöhungen basiert. In den letzten Monaten führte dies zu einem sukzessiven Anstieg der Inflationsrate und dürfte auch in den kommenden Monaten zu einer weiterhin hohen Teuerung führen.

Loading...

Bitte unterstützen sie uns!

Wir konnten im Laufe der Zeit viele Leser dauerhaft für uns begeistern. Wenn Sie liebe Leser, uns dauerhaft unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...