Ethereum-Gründer: Kontrollieren die Rothschilds die Kryptowährungen?

Der Gründer von Ethereum, Vitalik Buterin, fragt sich, ob "die Rothschilds" die Kryptowährungen kontrollieren. Immerhin stecken sie wohl auch hinter dem IMMO-Blockchain-Projekt.

Von Marco Maier

In einem Tweet fragte der Gründer der Kryptowährung Ethereum, Vitalik Buterin: "Sind 'die Rothschilds' tatsächlich so mächtig und koordiniert wie die Verschwörungstheoretiker glauben zu scheinen, oder sind sie nur eine Gruppe von "altem Geld"-Prominenten und all das andere Zeug ist überhyped?"

Buterin sprach das Problem an, während Kryptowährungs-Enthusiasten das undurchsichtige IMMO-Blockchain-Projekt diskutierten, in welches die Bankerdynastie angeblich investiert. Berichte über IMMO erschienen während der letzten Woche in der lokalen Presse der Kryptowährungsindustrie.

Während alle Informationen auf Gerüchten und durchgesickerten Informationen basieren, hat die Kryptogesellschaft gesagt, dass es sich um ein digitales Token handeln kann, das durch natürliche Ressourcen wie Gold oder irgendwie mit Immobilien gedeckt ist. Das Projekt wird angeblich von Alexandre de Rothschild, dem neu ernannten Leiter der Bankdynastie der Familie, persönlich überwacht.

Loading...

Allerdings wollte sich Buterin von den Hinweisen der Community nicht überzeugen lassen. Die Frage, die er stellte, bleibt jedoch dennoch zu beantworten.

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Was ist Ethereum?

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...