DARPA: Genetisches „Tuning“ für die „nationale Sicherheit“

Die DARPA arbeitet quasi an Gentech-Impfungen für die Menschen, um diese gegen atomare, biologische und chemische Bedrohungen gegenüber resistent zu machen. Ein "Resident Evil"-Programm?

Von Marco Maier

In einer seltsam offenen und ehrlichen Pressemitteilung diese Woche erklärte die "Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) – das führende Forschungs- und Entwicklungslabor des US-Militärs -, wie sie ein neues Programm mit dem Namen PREPARE gestartet hat, mit dem Ziel, die menschliche Genetik gegen spezifische Bedrohungen zu verteidigen.

Wie DARPA so beunruhigend erklärt, "zielt PREPARE darauf ab, eine neue Klasse von verallgemeinerbaren medizinischen Gegenmaßnahmen zu entwickeln, welche die Aktivität schützender Gene sicher und vorübergehend verbessern." Im Grunde genommen soll es also eine Art von gentechnischen "Verbesserungen" des Menschen werden, die man so über eine Art Impfung erreichen möchte.

Das Programm "Präventive Expression von schützenden Allelen und Reaktionselementen" (PReemptive Expression of Protective Alleles and Response Elements, PREPARE) zielt darauf ab, Wege zu finden, wie sich der menschliche Körper vor biologischen, chemischen und radiologischen Bedrohungen schützen kann, indem er "die Genexpression vorübergehend und reversibel steuert, um die körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken".

Derzeitige Herausforderungen im Gesundheitsbereich stehen momentan im DARPA-Fokus: Grippe-Infektionen, Opioid-Überdosierungen, Vergiftungen durch Pestizide und die Verstrahlung durch Gammastrahlung (z.B. bei einem Atomkrieg oder einem Atomkraft-GAU). Und wenn es klappt? Dann kommt unter Umständen die verpflichtende Impfung mit solchen Gentechnik-Impfungen.

Loading...

Nur: Wird dann das Szenario von "Resident Evil" Realität? Denn was ist, wenn das Ganze völlig außer Kontrolle gerät, weil Wissenschaftler Gott spielen wollen?

Spread the love
Lesen Sie auch:  Influenza - die Spanische Grippe wurde womöglich durch Impfungen verursacht

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...