Nahles ist neue SPD-Chefin

Anstatt für Erneuerung setzt sich die SPD wohl lieber für ein "weiter so" (in den Abgrund) ein. Andrea Nahles setzte sich – wenngleich auch nicht so klar wie erwartet – gegen Simone Lange durch.

Von Michael Steiner

In der SPD scheint man es darauf anlegen zu wollen, tatsächlich in die politische Bedeutungslosigkeit zu sinken. Denn beim Außerordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands in Wiesbaden konnte sich die frühere Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles mit 414 von 624 abgegebenen gültigen Stimmen (also rund 66 Prozent) gegen die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange durchsetzen.

Lange, welche parteiintern als Reformerin gilt, erhielt dabei 172 Stimmen (oder rund ein Drittel), während sich 38 Delegierte der Stimme enthielten, was ein deutlich besseres Ergebnis war als zuvor von der Parteiführung erwartet wurde. Als Ziel wurde nämlich intern eine Zustimmung von 75 Prozent plus für Nahles ausgegeben, was diese jedoch deutlich verfehlte. Dennoch ist Nahles damit die erste Frau an der Spitze der Traditionspartei.

Nach außen jedoch zeigt die Wahl von Andrea Nahles nur eines: Das ganze Gerede von inhaltlicher Erneuerung halt nicht viel wert, wenn es nicht auch mit einer personellen Erneuerung in den Führungsebenen der Partei einhergeht. Nahles mag vielleicht gut darin sein, heiser zu Krakeelen und (als studierte Germanistin!) mit Gossensprache aufzuwarten, doch wer glaubt, dass die langjährige Spitzenpolitikerin tatsächlich einen Reformkurs in der angeschlagenen Partei durchsetzen wird, leidet – wie wohl große Teile der SPD-Delegierten – unter massivem Realitätsverlust.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Berlin will sich in Weißrussland stärker einmischen

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...