INSA: Regierung verliert, Opposition gewinnt

Union und SPD verlieren laut einer INSA-Umfrage weiterhin an Zuspruch. Vor allem AfD, Grüne und Linke können davon profitieren.

Von Michael Steiner

Im INSA-"Meinungstrend" für die "Bild" müssen CDU, CSU und SPD wieder Federn lassen. So kommt die Union dort nur noch auf 31,5 Prozent und die SPD auf 17,5 Prozent der 2.048 Befragten. Das sind 0,5 Prozentpunkte weniger als noch in der Vorwoche. Noch schlimmer ist die Lage für die FDP, die sogar einen ganzen Punkt verliert und nur noch auf neun Prozent kommt.

Deutlich besser sieht es für die anderen Oppositionsparteien aus: So legt die AfD um einen halben Prozentpunkt auf 15,5 Prozent zu, während die Grünen sogar um eineinhalb Punkte auf nunmehr 11,5 Prozent zulegen können. Die Linke hält mit 12 Prozent ihr Vorwochen-Ergebnis, genauso wie die sonstigen Parteien mit drei Prozent.

In Sachen Koalitionsmehrheiten heißt dies: Die GroKo kommt nur noch auf 49 Prozent der Stimmen, ein Jamaika-Bündnis aus CDU, CSU, FDP und Grünen hätte mit 52 Prozent eine Mehrheit. Noch stärker wäre eine sogenannte "Bahamas"-Koalition aus Union, AfD und FDP, die zusammen 56 Prozent der Stimmen hinter sich vereinigen.

[Juna_IT_Poll id=“41″]

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Republikanische Wähler: Trump wird in Zukunft eine "große politische Kraft" sein

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...