Die USS Harry S. Truman. Bild: US Navy

Russen, Iraner, Amerikaner, Franzosen, Briten, Israelis, nun auch Deutsche und Chinesen – Kriegsschiffe, U-Boote, Kampfjets und Bodentruppen – alles konzentriert sich zunehmend in und um Syrien. Ein Pulverfass!

Von Marco Maier

Russland und der Iran sind auf Bitten der legitimen syrischen Regierung von Präsident Baschar al-Assad im Land, um dort die extremistischen und terroristischen Milizen zu bekämpfen, welche vor allem von den NATO-Staaten unter Führung der USA und den arabischen Golfstaaten einen Regime Change in Syrien durchführen sollen. Auch die Volksrepublik China ist mit einem kleinen militärischen Kontingent dort vertreten und warnte erst gestern die USA davor, militärische Aktionen gegen das Land zu starten. Berichten zufolge sollen auch schon chinesische Kriegsschiffe auf dem Weg ins Mittelmeer sein, um dort die russische Verteidigungsflotte zu verstärken. Von offizieller chinesischer Seite wird dies zwar weder verneint noch bestätigt, doch Peking ist in solchen Belangen ohnehin stets schweigsam.

Gestern erst haben russische Kampfjets den US-amerikanischen Raketenkreuzer "USS Donald Cook" nach offiziellen Meldungen vor den syrischen Gewässern "belästigt", wobei die Russen hierbei offenbar erneut versucht haben könnten, mittels der "elektronischen Kampfführung" das an Bord befindliche "Aegis"-System so zu stören, dass es unbrauchbar wird. In erster Linie dürfte es jedoch eine "freundliche Geste" gewesen sein den Amerikanern zu signalisieren, man wisse dass sie hier sind und dass man sie auch beobachten werde.

Die Alliierten Syriens sehen sich einer zunehmenden Präsenz von NATO-Kriegsschiffen gegenüber, die nur darauf warten einen (völkerrechtswidrigen) Angriffsbefehl gegen Syrien zu erhalten. Das ist ein erklärter Angriffskrieg, den auch die deutsche Bundesregierung (grundgesetzwidrig) offenbar unterstützt, zumal die Fregatte "Hessen" dem Flugzeugträgerverband der "USS Harry S. Truman" (welcher von der Marinebasis in Norfolk, Virginia, aus vor die syrische Küste geschickt wird). Nicht zu vergessen die Franzosen, die nun (wie schon die Amerikaner zuvor) völkerrechtswidrig Militärbasen in Syrien errichteten und sich ebenfalls (als gute gekaufte Freunde der Araber) militärisch engagieren wollen. Die Briten sind ohnehin dabei. Nachdem die konservative Regierung in London den Skripal-Fall komplett "versemmelt" haben, muss eben ein Ablenkungsmanöver her – und wenn es ein Dritter Weltkrieg ist.

Loading...

Das Pentagon und das Weiße Haus lassen sich jedoch von den Warnungen Moskaus und Pekings nicht beeindrucken. Stattdessen gibt es eine Ankündigung, wonach eine US-Aktion gegen Syrien bald schon beginnen wird.

https://twitter.com/NewsAlertHQ/status/983854525072248833

Von Jordanien und dem Irak aus sind zudem viele NATO-Flugzeuge (vor allem jene der USA und Frankreichs) unterwegs:

Dass es langsam ernst wird, zeigt auch die Luftverkehrskontrolle der EU, Eurocontrol, die eine 72 Stunden anhaltende Warnung für das östliche Mittelmeer ausgegeben hat: "Infolge von möglichen Starts von Luftangriffen mit Luft-Boden-Raketen und/oder Cruise Missiles während der nächsten 72 Stunden auf Syrien", sowie der Möglichkeit von Störungen bei der Navigationsausrüstungen, solle man bei Flugoperationen in der Region besondere Vorsicht walten lassen.

Und was ist der Auslöser des Ganzen? Ein angeblicher Chlorgasangriff der syrischen Regierungstruppen den wahrscheinlich jedoch ohnehin die CIA samt lokalen Hilfswilligen (wie den "Weißen Helmen") inszeniert hat und von dem UN-Mitarbeiter vor Ort sagen, dass es für einen solchen Chemiewaffeneinsatz nicht einmal Beweise gibt – wie selbst das ZDF unter Verwendung einer dpa-Meldung berichtet. Weder die Weltgesundheitsorganisation WHO noch das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR noch das UN-Nothilfebüro Ocha haben irgendwelche Erkenntnisse über diesen angeblichen Chlorgaseinsatz..

Wir werden mittels Lügen und Propaganda an den Rand eines Dritten Weltkriegs gebracht, nur weil die westliche Finanzoligarchie und der US-amerikanische Deep State samt europäischem und arabischen Vasallenheer Syrien und dessen legitime Regierung "ums Verrecken" vernichten will. Das kann doch nicht sein, oder?

Loading...