NATO-Befehl: EU kündigt neue Vorschriften für „Militär-Standard“-Brückengrößen an

Der Plan will schnellere Truppenbewegungen in ganz Europa ermöglichen.

Von Jason Ditz / Antikrieg

Angesichts des starken Drucks der NATO stimmte die Europäische Union am Mittwoch einem neuen Plan zu, der darauf abzielt, die Größe und Dauerhaftigkeit von Brücken und Tunneln in der gesamten Union zu vereinheitlichen. Dies soll für militärische Zwecke geschehen.

Derzeit gibt es für jedes der 28 EU-Länder eigene Brückenregelungen. Die EU beabsichtigt, ein neues Regelwerk über die bestehenden hinaus zu erlassen, um die Durchführung massiver Truppenbewegungen auf dem gesamten Kontinent zu erleichtern.

Das ist das neueste Beispiel einer gemeinsamen Auffassung in der neuen Umgebung des Kalten Krieges, dass Militärs aus Westeuropa über den Kontinent rasen müssen, um einen großen Bodenkrieg mit dem russischen Militär zu führen.

Einige der EU-Länder haben keine riesigen Sammlungen von militärischen Brücken, die so konzipiert sind, dass Panzerkolonnen für den 3. Weltkrieg über sie hinwegrasen können, und das scheint die Quelle dieser neuen Vorschriften zu sein, die einigen EU-Ländern neue Kosten auferlegen, die den neuen, von der NATO vorgeschriebenen Spezifikationen nicht gerecht werden.

Loading...
Spread the love
Lesen Sie auch:  Europas entschiedene Schritte, den "Transatlantizismus" zu meiden

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...