E-Mail Marketing: 512 Neukunden in 5 Tagen! Kostenlose Schulung!
Deutschland Merkel EU

Merkel verhindern: Stimmen genügend SPD-Abgeordnete gegen sie?

Union und SPD haben eine Kanzlermehrheit im Bundestag. Doch gerade die SPD-Linke, welche die GroKo eigentlich ablehnt, könnte sich theoretisch querstellen und Merkel verhindern.

Von Michael Steiner

Auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist, könnten die GroKo-Gegner in der SPD (sowie mit ihr unzufriedene Unionsabgeordnete) Angela Merkel mit einem letzten Schlag verhindern – und zwar bei der nachher erfolgenden Abstimmung im Bundestag. Denn: CDU, CSU und SPD haben zusammen zwar eine Mehrheit bei den Abgeordneten, doch diese beträgt (nur) 44 Stimmen.

Das heißt: Bei den 246 Unions- und 153 SPD-Abgeordneten müssten sich nur genügend Dissidenten finden, welche der CDU-Chefin das Vertrauen verweigern, sofern man davon ausgeht, dass sämtliche Oppositionsabgeordneten gegen sie stimmen werden.

Allerdings ist es unwahrscheinlich, dass sich genügend Abgeordnete aus den Reihen der GroKo-Parteien finden werden, die auch tatsächlich ihrem Gewissen folgen werden und Angela Merkel die vierte Amtszeit als Regierungschefin der Bundesrepublik verweigern. Schade eigentlich, denn an Kritik aus den eigenen Reihen mangelte es nicht. Aber was tut man nicht alles für ein paar Jahre mehr an den Futtertrögen der Macht?