AfD-Banner. Foto: Flickr / Metropolico.org CC BY-SA 2.0

Im Westen können sich Union und SPD noch halbwegs auf ihre Wähler verlassen, im Osten hingegen setzt die AfD bereits an, stärkste Partei zu werden.

Von Michael Steiner

Geht man nach der jüngsten Sonntagsfrage zur Bundestagswahl von Emnid dann wird klar: Bundesweit sieht es für die SPD weiterhin schlecht aus, während die AfD mit 14 Prozent deutlich über dem Niveau der letzten Wahl liegt. Wirft man jedoch einen Blick auf die Parteienpräferenzen der Wähler in den neuen Bundesländern, sieht die ganze Sache schon ganz anders als im Westen aus.

So kommt die SPD im Osten auf nur mehr 14 Prozent (gesamt 19 Prozent), während die CDU mit 26 Prozent auch deutlich unter dem Gesamt-Niveau der Union von 33 Prozent liegt. Die AfD hingegen setzt mit 25 Prozent Zustimmung im Osten schon an, die CDU zu überholen und sich dort als neue Volkspartei zu etablieren. Das wird sich dort ganz gewiss auch bei den kommenden Landtagswahlen zeigen.

Inzwischen kann man durchaus sagen, dass die AfD offenbar in der deutschen Politlandschaft angekommen ist und dort auch in Zukunft eine Rolle spielen wird. Allerdings ist es für sie deutlich leichter, im Osten Fuß zu fassen als im Westen, wo die Altparteien noch ein deutlich größeres Stammwählerpotential besitzen, was in den neuen Bundesländern nicht der Fall ist. Auf jeden Fall ist die AfD gekommen um zu bleiben.

Loading...

Nun stellt sich nur noch die Frage, wie lange es dauern wird, bis es zu ersten Koalitionen zwischen der CDU und der AfD (ggf. mit Unterstützung der FDP) auf Landes- und Kommunalebene kommen wird. Bedenkt man, dass es auch einige Jahre dauerte, bis die Grünen und die Linke (ehemals PDS) weitestgehend als Teil des demokratischen Parteienspektrums akzeptiert und als Regierungspartner infrage kamen, sollte man davon ausgehen, dass dies durchaus noch eine Weile dauern kann.

 

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...