George Soros vor EU-Flagge. Bild: Youtube

Ein geleaktes Dokoment enthüllt, dass George Soros einer von drei leitenden Personen ist, die den Brexit noch mit allen Mitteln verhindern wollen.

Von Marco Maier

Es ist allseits bekannt, dass der Multimilliardär und Globalist George Soros seinen finanziellen Einfluss dafür nutzt, eigene politische Vorstellungen umzusetzen. Auch in Sachen Brexit ist der Börsenspekulant nicht untätig, wie ein geleaktes Strategiepapier zeigt. Er ist einer von drei leitenden Personen in einer "Remain"-Kampagne, die hinter verschlossenen Türen versucht, ein zweites Brexit-Referendum im Vereinigten Königreich durchzuführen, dies berichtet der britische "Telegraph".

Laut dem Dokument versuchen diese Leute Parlamentsabgeordnete davon zu "überzeugen", die Politik von Premierministerin Theresa May zu unterminieren und dabei auch große Unterstützer der Tories, also der Konservativen Partei, für die Sache zu rekrutieren. Ziel ist es, genügend Abgeordnete für diese Sache zu gewinnen, damit diese gegen den schlussendlichen Brexit-Deal stimmen um ein neues Referendum auszulösen, oder aber eine Neuwahl des Unterhauses.

Zusätzlich, so die Planungen, sollen "momentum-style"-Massendemonstrationen und Konzerte aufgestellt werden, indem man vor allem auf die jüngeren Menschen in Großbritannien setzt. Zudem will man auch für das "European Movement" Gelder bereitstellen, dessen Vizepräsidenten der frühere britische Gesundheitsminister Stephen Dorrell und der ehemalige Lordkanzler und Justizminister Kenneth Clarke sind.

Loading...

Die Einmischung von George Soros in das britische Politspiel wurde in der Öffentlichkeit bekannt, als er sechs Unterstützer der Konservativen Partei in seinem Anwesen in Chelsea unterhielt. Darunter Stephen Peel, Lord Malloch-Brown und Sir Martin Sorrell. Offenbar reicht es dem Milliardär nicht, Demonstrationen und Protestaktionen gegen Donald Trump zu finanzieren und sich auch insbesondere im östlichen Europa in die dortige Politik einzumischen, nein, rund 25 Jahre nach seinem Angriff auf das Britische Pfund liegt das Vereinigte Königreich erneut in seinem Fokus.

Hier noch das ganze "Brexit-Verschwörungs-Dokument" im englischen Original, welches den Gästen von George Soros ausgehändigt wurde:

The campaign relies heavily on launch advertising and free media to wake the country up and assert that BREXIT is not a done deal. That it's not too late to stop BREXIT. The first wave is planned for late February and is why funding is now so urgent. Like the campaign overall, the paid media will have a heavy youth focus.

We will then move to constituency building activities through a combination of person-to-person campaigning and social media that pulls together stakeholders, including consumers, in sectors like the NHS, auto, aviation, pharma etc; again with a major youth push and other similar targeted activities. We have identified partner organisations in these sectors who will lead as we provide strategic, messaging, creative, social media and critically financial support. The partner organisations include unions, employee organisations, youth and consumer groups etc. Many are not exclusively Remain organisations but have wider community or industry interests which make them powerful third party endorsers of the Remain message.

We are also building a national field presence, concentrated on seats whose MPs needs [sic] to be brought into the Remain column by providing financial and other support to the European Movement, which has the best, but limited, current field presence of the Remain Groups.

We have a range of guerrilla marketing tactics in preparation to build early public impact by seizing attention and indicating a building momentum. A prominent Remain figure, Andrew Adonis, will brainstorm the top 100 leave constituencies. We are planning youth focused concerts and march combinations for the summer.

Our goals are to raise public support for Remain to a clear and growing national majority by June/July 2018 and channeling that pressure into MPs mailbags and surgeries,

We must then win the meaningful vote that Mrs May has promised on her BREXIT deal in October of this year. That is likely to trigger a new referendum, or election. We must prevail decisively so reassuring Europe that or return will be permanent.

 

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...
Loading...