Eine F16 der türkischen Luftstreitkräfte. Bild: Wikimedia / rusavia CC BY-SA 2.0

Syrien würde türkischen Angriff auf syrische Kurden als Aggression ansehen.

Von Jason Ditz / Antikrieg

Die von den USA unterstützten kurdischen YPG-Streitkräfte in Syriens Afrin-Distrikt erhalten Unterstützung von einer überraschenden Front inmitten der Drohung der Türkei, in die Region einzudringen, da Syriens stellvertretender Außenminister Faisal Mekdad davor warnte, dass die nationale Regierung den Angriff der Türkei auf Afrin als einen Angriff auf die gesamte Nation ansehen würde.

Mekdad sagt, dass Syriens Luftwaffe bereit ist, auf jeden Einfall türkischer Kampfflugzeuge und Bomber zu reagieren und sie wegen Verletzung des syrischen Luftraums zu zerstören, und dass sie auf jede Verletzung der Souveränität reagieren würde.

YPG-Kräfte kontrollieren etwa ein Viertel des syrischen Territoriums und sind der Ansicht, dass sie nach dem Syrischen Krieg ein erhebliches Maß an Autonomie besitzen. Die Türkei besteht jedoch darauf, dass die YPG Terroristen sind, und sagt, dass sie niemals akzeptieren wird, dass die YPG irgendwelche Grenzregionen besetzt hält.

Loading...

Da sich das Territorium der YPG so ziemlich ausschließlich an der türkischen Grenze befindet, sieht die Türkei vor, sie aus allen Gebieten zu verdrängen, angefangen bei Afrin, über Manbij bis hin zum Rest.

Es ist nicht überraschend, dass Syrien Einwände erhebt, obwohl es nicht das beste Verhältnis zur YPG hat, da die Türkei es sich zur Aufgabe gemacht hat, islamistische Rebellen in dem Gebiet zu installieren, das sie in Syrien "befreit" haben, und die syrische Regierung offensichtlich nicht will, dass die Rebellen plötzlich riesige Mengen an Territorium aufgrund dieses Streits gewinnen.

Bitte unterstützen sie uns!

Wenn Sie liebe Leser, uns unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE54 7001 1110 6052 6763 88, BIC: DEKTDE7GXXX oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...