Rente: Bundeszuschuss steigt bis 2021 auf mehr als 100 Milliarden Euro

Die Ausgaben des Bundes für die Rente werden im Jahr 2021 erstmals die Marke von 100 Milliarden Euro übersteigen. Im laufenden Jahr liegt der Betrag bei 91,1 Milliarden Euro, in vier Jahren wird er um 13 Prozent gestiegen sein und sich auf rund 103,3 Milliarden Euro belaufen.

Von Redaktion

Der Bund muss demnach immer höhere Zuschüsse an die Rentenversicherung leisten, um für die rund 20 Millionen Rentner in Deutschland die Zahlungen der Altersbezüge sicherzustellen. Das geht aus dem Finanzbericht 2018 des Bundesfinanzministeriums hervor, über den die "Rheinische Post" berichtet. "Die Leistungen an die Gesetzliche Rentenversicherung sind seit Jahren die größte Ausgabenposition im Bundeshaushalt", heißt es im Finanzbericht der Bundesregierung.

Die Deutsche Rentenversicherung verweist darauf, dass die Zuschüsse des Bundes keine "Subvention für die Rentenversicherung" seien. Sie deckten die der Rentenversicherung übertragenen gesamtgesellschaftlichen Aufgaben ab. In die Vorausberechnungen des Finanzministeriums sind die vielen Vorhaben von SPD und Union für mehr Rentenleistungen noch nicht eingerechnet.

Sollte es zu einer Neuauflage der großen Koalition kommen, ist mit weiteren Ausgabensteigerungen zu rechnen, die sich auf den Beitragssatz und den Zuschuss aus dem Bundeshaushalt auswirken könnten. Die Bundesmittel für die Rente setzen sich unter anderem aus allgemeinen Zuschüssen, aus Beiträgen für Kindererziehungszeiten und aus Erstattungen für Zusatzversorgungssysteme zusammen.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

12 Kommentare

  1. "Die Leistungen an die Gesetzliche Rentenversicherung sind seit Jahren die größte Ausgabenposition im Bundeshaushalt", heißt es im Finanzbericht der Bundesregierung. "

    Tagesschau vom 08.11.2017:

    "Auf rund 256 Milliarden Euro summieren sich die bisherigen Zahlungen aus den drei Rettungspaketen für Griechenland. "

     

    Finde den Fehler!

    1. …."Sie deckten die der Rentenversicherung übertragenen gesamtgesellschaftlichen Aufgaben ab"…

      —–

      Nennen wir doch das Kind mal beim Namen: Die gesetzliche Rentenversicherung wird doch von dem Berliner Regime schamlos geplündert.

      Was sind den die sog. 'gesamtgsellschaftlichen Aufgaben'?

      Doch in allererster Linie die Alimentierung von nichtweißen, artfremden Sozialschmarotzern und Sozial-Piraten in zweistelliger Millionenhöhe!

      Dieses kriminelle Regime einschl. aller im Bundestag vertretenen Systemparteien gehören hinter Gitter. 

      Was kosten denn so unsere 'Goldstücke', also unsere Re-Futschies per anno. Da wird ja eisern geschwiegen bzw Nebelkerzen geworfen und Des-Information betrieben, dass einem die Tränen in die Augen kommen.

      In GB, wo es zumindest noch die Restbestände einer freien Medienlandschaft gibt, hat man die Zahlen veröffentlicht.

      So kostet jeder Illegale/Migrant den britischen Steuerzahler 36,000 brit. Pfund pro Jahr,

      Da die Merkel-Regierung noch mehr Sozialkohle für unsere Schätze ausschütter, kann man gut und gerne nochmal 20 Prozent oben drauf packen.

      Um Klartext zu sprechen: Jeder der Goldstücke kostet den deutschen Steuermichel 43.200 brit. Pfund, das sind umgerechnet schlanke 48.962 Euronen pro Jahr, wohlgemerkt!

      Jedes dieser unverzichtbaren, illegalen 'Goldstücke'/Migrant  kostet den Steuerzahler im Monat rd. 4.100,00 €!!!

      Hier der Link:

      Every illegal immigrant costs YOU £36K a year: The cost of migrant centres revealed

      https://www.express.co.uk/news/uk/604329/Illegal-immigrant-Britain-cost-refugee-migrant

      1. Und damit nicht genug – auch Konzerne plündern die Rentenkasse.

        Dieser Diebstahl an unserem Volk läuft so:

        1. Die Konzerne kürzen die Löhne der Arbeiter, dadurch fallen weniger Rentenbeiträge an, die in die Rentenkasse gehen.

        2. Diese via Lohnabsenkung einbehaltenen Rentenbeiträge werden über Briefkastenfirmen in den Niederlanden steuerfrei ins Ausland abtransportiert.

        ———————————————–

        800 Unternehmen, die in Deutschland tätig sind unterhalten Briefkastenfirmen in den Niederlanden.

        Allein McDonalds prellt so die Deutsche Rentenkasse um 1 Mrd. € .

        Firmen wie Starbucks, Apple, Microsoft, BASF und Amazon machen es ebenso.

        Pro Jahr werden europaweit 2,7 Bilionen Euro Kapital in die Niederländischen Briefkastenfirmen verschoben.

        —————————————————-

        Schäuble und die Beihilfe zur Steuerhinterziehung

        Natürlich könnte die Regierung diesen Diebstahl unterbinden, doch sie leistet für Schmiergeld Beihilfe.

        So läßt Schäuble die Steuergesetze von der Steuervermeidungs-Gesellschaft PriceWaterHouseCooper schreiben – was dabei rauskommt dürfte klar sein.

        Dies ist eine Firma der Parasiten-Gruppierung.

        —————————————————-

        Sigmar Gabriels Verhöhnung der Rentner

        Die Behebung der Armutsrenten durch Anhebung auf 1050 €, wie es die Linken fordern würde hingegen grad mal lausige 20 Mrd.€ pro Jahr kosten.

        Gabriel sagte dazu vor laufenden Kameras:

        "Das ist nicht finanzierbar."

        Die SPD hat den Begriff "Sozial" in ihrem Namen stehen…

        —————————————————-

        Konzerne zerstören Deutsche mittelständische Unternehmen

        Durch die Steuervermeidung haben die Konzerne einen Wettbewerbsvorteil gegenüber unseren heimischen Unternehmen, die Steuern zahlen müssen und machen diese kaputt.

        Amazon macht dieses aktuell im großen Stil.

         

  2.  

    Die Mißstände in der Altersvorsorge berühren ein Grundübel des Staates

     

    Da man die hiesige Altersvorsorge an die Arbeitskraft des Volkes gebunden hat, so muß sich dessen Dahinschwinden notwendig bei dieser niederschlagen; daher muß man hier einmal mehr mit Rousseau den Stab über dem liberalen Parteienübel brechen: „Was ist denn der Zweck der politischen Vereinigung? Doch nichts anderes als die Erhaltung und Wohlfahrt ihrer Glieder. (…) Bei Gleichheit aller übrigen Verhältnisse ist unstreitig die Regierung die beste, unter der sich ohne fremdartige Mittel, ohne Naturalisation, ohne Kolonien die Zahl der Bürger fort und fort vermehrt. Die Regierung dagegen, unter der ein Volk abnimmt und dahinschwindet, ist die schlechteste.“ Schließlich soll eine Regierung sich zu ihrem Staat verhalten wie der Verstand zum Körper und daher ist es unverzeihlich, daß die Parteiengecken seit mindestens 40 Jahren von den sinkenden Geburtenzahlen wissen, aber nichts dagegen unternommen haben und nun mit der Einwanderung diesem Übel durch ein schlimmeres Übel abhelfen wollen.

     

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

     

  3. Wie viele Milliarden entgehen den Staat durch Steuerschlupflöcher? Panamapapers usw.

    Unsinnige Subventionen?? Bonzen und Privilegienritter…?????

    Nix zu lesen im Bericht, aber immer nur Hetzen – Jung gegen alt-wie schäbig!

    Auch die Migranten fehlen??? Griechenland???

    Und vor allem fehlen die Banken!!!!! Rothschild und Rockefeller!!

     

  4. Ja, na und ? Für Fluchtwelle   Rettungsaktionen von fremden Bänken  hat das Land das Geld . Für eigene Bürger natürlich nicht – die müssen iimmer sparen,  nicht war ??? 

  5. Oder, wie hoch sind  bis jetzt die ganzen Rettungspakete für EU Banken die wir schon mit unserem Steuergeld,etc. retten mussten ?! 

    Oder, wie hoch ist die Hilfe für die ganze Welt – die MERKEL und ihr Regime großzüigig Jahr für Jahr verteilt ?!

  6. Wollen wir doch 'mal die Neiddebatte etwas anfachen.                                                                                                        Beamte haben nach 5 Jahren im Dienst Anspruch auf eine Mindestpension von ca. 1580 Euro. Dafür geht ein sog. Durchschnittsverdiener 45 Jahre malochen.  1,25 Millionen  Pensionäre des Beamtenbundes kosten ca. 50 Milliarden, dagegen 25 Millionen Rentner  300 Milliarden. Irgendwie besteht hier eine " Unverhältnismäßigkeit".                                                       Wie viel Pensionäre sind eigentlich auf Grundsicherung angewiesen? ————————-> Keiner!                                                                                                                                                                                                              Einer der vielen Experten zum Thema Renten (Raffelrüschen?) errechnete vor Jahresfrist die Kosten für die (unverhältnismäßig) anwachsende Zahl der Pensionäre bis 2050 und kam auf eine Summe von etwa 1,4 Billionen .                                                                         P.S. Was uns nicht weiter beunruhigen sollte, denn in Anbetracht des zu erwartenden Millionenheeres von arbeitswütigen Goldstücken aus "gescheiterten Ländern" wird die BRD eine solche Finanzlast ohne weiteres stemmen.                                                                                 

  7. Und wer sagt den Bürgern mal, das die Rentenkasse seit ewigen Jahren geplündert – Jahr für Jahr zweckentfremdet wird – so wie auch der SOLI – denn wir nur ca.3 Jahre zahlen sollten und daraus fast 30 Jahre geworden sind und den man jetzt vielleicht scheibchenweise abschaffen will .

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.