Frauke Petry kann es nicht lassen und attackiert weiterhin die AfD. Offenbar will sie einen Rachefeldzug gegen ihre ehmalige Partei starten.

Von Michael Steiner

Offenbar kann die frühere Parteivorsitzende und nunmehr fraktionslose Bundestagsabgeordnete Frauke Petry nicht anders als die AfD weiterhin verbal zu attackieren. Denn gegenüber der "Superillu" (welch passender Interviewpartner…) sagte sie, die AfD hätte "sehr, sehr schnell" ihren Anspruch aufgegeben, etwas zu ändern. Dabei hat sich an der Programmatik der Partei nicht wirklich viel geändert.

So gäbe es innerhalb der Partei weiterhin "eine Reihe vernünftiger Personen", allerdings würde diesen "das Rückgrat" fehlen "zu erkennen, wohin die Partei marschiert. Dabei war die AfD von Anfang an schon rechts der Mitte positioniert, wenngleich die Nationalliberalen inzwischen eine Minderheit darstellen und vor allem die Nationalkonservativen den Ton angeben. Hätte dies den anderen Mitgliedern nicht gepasst, wären sie auch gegangen.

Obwohl sie es offenbar bedauert, dass nicht noch mehr AfD-Politiker in ihre "Die blaue Partei" folgten, wolle sie die AfD nicht  "Das ist Unsinn. Wir richten uns vor allem an Bürger, die sich der AfD nie genähert haben", so Petry. Obwohl sie selbst politisch gar nicht so weit von den AfD-Positionen entfernt ist. Allerdings dürfte auch klar sein, dass ihr politisches Projekt – wie jenes der "ALFA" von Parteigründer Lucke eine Nullnummer wird, da sie so kaum entsprechende Unterstützung durch die Wähler erhalten dürfte. Wer liest oder hört denn noch was von ihm?

Frauke Petry scheint ihre politische Arbeit offenbar darauf zu konzentrieren, immer wieder verbale Attacken gegen ihre einstige Partei zu richten. Eine Partei, der sie immerhin einie Zeit lang vorsaß und auch die politische Richtung mitbestimmte. Doch dass der Wahlerfolg der AfD nicht mit ihrer Person zusammenhängt, zeigen auch die aktuellen Umfragen. Dort liegt sie nämlich weiterhin in etwa auf dem Niveau, wie es schon bei der Bundestagswahl war.

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

49 thoughts on “Rachefeldzug? Petry attackiert weiterhin die AfD”

    1. Sie gefällt mir besser als die Knazlerin.

      Sie hat auch keine Verantwortung in bezug auf Flüchtlinge.

      Dass sollte die Merkel als mächtigste Frau der Welt doch wieder auch rückgängig machen können.Ihr fragt euch warum sie es denn nicht macht?

      Nun sie ist nicht die mächtigste Frau der Welt.

      Nach den Treffen mit Bush & Obama kams in die illustrierten.

      Das Merkelsche Antlitz zierte manch Ruhmesblatt……..wieso muss ich jetzt an Toilletenpapier Denken?

       

      1. Nun warten wir mal ab. Im Landesverband ihres Mannes sollen  gut 500.000 Euro fehlen. Zum Teil Auszahlungen ohne Beleg usw. Es wird sich beim Landesparteitag hoffentlich herausstellen ob sie davon eventuell ihre Insolvenz bezahlt hat und ihr  Mann die gemeinsame Hochzeit davon finanziert hat! Soll sich ja diese Woche noch herausstellen. Hoffentlicjh!!

  1. Sie und ihr Mann waren von vorneherein in der AfD von außen implantiert! Das ist sowas von klar, klarer geht es nicht! Die Medienschlacht gegen die AfD wird bis zur nächsten Bundestagswahl gigantische Außmaße annehmen. Alles vorhesehbar, der Wähler wird aber hoffentlich zusehends immuner gegen die Alt-Presse.

    1. @ Diskowollo

      Das war bei Trump noch gigantischer und wie man sieht ist alles möglich, deshalb muß es den Rechten nicht bange sein, denn die haben noch eine einigermaßen reale Weltsicht und könnten es schaffen, die Linken in die Ecke zu drängen. Der Weg ist schwierig, aber mit guten Argumenten und entsprechendem Kampfgeist sind viele Zweifler noch zu überzeugen und nirgendwo steht es geschrieben, daß linke Idiologien auf Dauer Bestand haben müssen.

      1. Die derzeitige "linke" Front (Grüne, Spd, CDU/CSU, FDP, die Linke, Antifa etc.) hat totalitäre Züge, zusammen mit der linksgrünen Presse beherrschen sie noch die Szenerie. Aber selbst diese Übermacht wird eines Tages in sich zusammenfallen, weil Realität und Propaganda nicht mehr zusammenpassen.

        1. Die Globalisten besitzen das Geldmonopol (Fed). Keine NWO-Gesinnung = kein Geld. Trump und AfD sind Feinde des Systems, daher die ununterbrochene Hetze der Medien. Mit der "alternativen Mitte" könnte das System leben, da deren

          Vertreter Stück für Stück mit Geld geködert und gekauft

          würden. Daher muß der Flügel siegen!

      2. Ich baue darauf, daß die Realität viel leichter zu vertreten ist als immer neue Lügen um die alten aufrecht erhalten zu können. Die Realitätsbeschreibung ist die "Macht der Populisten"!

      1. C. M bist geil auf die Merkel ???-würde ja gut zur DIR passen!!

        Wo ist der Raumkampfpanzer Rommel-????????????( Des hot mit dir jetzt nix zum tun C.M!!

  2. Sie will nur noch ein bißchen im Gespräch bleiben, denn ansonsten interessiert sich ja niemand mehr für sie. Wenn sie Glück hat, dann ist sie noch 4 Jahre im Bundestag um wenigstens noch ein erträgliches Einkommen zu haben, bei Neuwahlen ist sie weg vom Fenster und das haben alle Abtrünnigen verdient, es sei denn, sie ist wirklich besser als die Gescholtenen.

  3. Was Petry da als Fehlentwicklung darstellt, ist tatsächlich eine sehr interessante Entwicklung.

    Dies wird dann erkennbar, wenn man die verwendeten Begriffe mal genauer untersucht:

    Nationalliberal:

    Dies bedeutet im Kern Schutz der Heimat und Wirtschaftsliberalismus. Ersteres ist für unser Land vorteilhaft – letzteres bedeutet die Fortsetzung der Ausbeutung der Bevölkerung durch eine reiche, kapitalakkumulierende Minderheit, also erhebliche Einkommensungerechtigkeit und Ausbeutung. Eine Zwei-Klassen-Gesellschaft. Volkswirtschaftlich kontraproduktiv.

    Zu dieser neoliberalen Gruppierung gehören von Storch, Weidel sowie früher auch Petry selbst. Da wundert es nicht, dass etliche Mitglieder dieses Flügels wie z.B. von Storch früher in der FDP waren. Die entstammen der reichen Oberschicht und wollen weiter Kapitalakkumulation auf Kosten der Bevölkerung betreiben. Allen voran die "Adligen", zu denen von Storch gehört.

    Man kann auch vermuten, dass die AfD ihre Wahlkampfspenden im wesentlichen aus dieser reichen, Deutschen Oberschicht bekommen hat. Und deshalb kommen sie auch in den Öffentlich-Rechtlichen TV-Sendern überhaupt vor – da hat die Oberschicht ihren Einfluß auf den Fernsehrat geltend gemacht. Parteien wie Deutsche Mitte tauchen im TV gar nicht erst auf, weil sie nicht neoliberal sind.

    Nationalkonservativ:

    Dieser Flügel will nicht nur die Heimat bewahren, sondern auch die Interessen der arbeitenden Bevölkerung gegenüber der reichen Oberschicht fördern.

    Zu diesem Flügel gehören Guido Reil, ehemals SPD und Björn Höcke, der da den Begriff "Solidarischer Patriotismus" ins Spiel brachte. Auch Poggenburg, obwohl Unternehmer äußerte sich mal über die Notwendigkeit, mehr soziale Komponenten in das AfD-Programm einbringen zu müssen.

    Dieser Flügel kommt dem Wohl der Volkswirtschaft insgesamt am nächsten. Wenn dieser in der AfD die Oberhand gewinnt, ist dies eine gute Entwicklung.

    Die AfD hat also einen Flügel der Reichen und einen der Armen, die wirtschaftspolitisch unterschiedliche Zielsetzungen verfolgen. Ich bin gespannt, wer sich da durchsetzt.

    1. Affen für Deutschland

      Nicht mal Affen würden die wählen. 

      Da seht ich mal wie weit unten ihr steht in der primatenwertung. 

      Geht arbeiten. Hört auf zu hassen. Und lest weniger chemtrail blogs und ähnliches. 

      Das Leben kann wirklich schön sein. Ihr müsst es nur wollen und euch von Rassisten und rattenfängern fern halten. 

      Die verdienen einen Haufen Geld mit dem scheiß denn die schreiben. Das geht nur wegen euch. Würde die scheiße keiner lesen, würden die auch kein Geld damit machen. Und somit werden weniger fake News und hasstraiden veröffentlicht. 

      Wie tief muss man gesunken sein um so was zu glauben ? Was ist mit euch passiert ? Frau weg ? Job weg ? 

      Das ist kein Grund sich selbstständig in die rassistische Verschwörungsecke zu treiben. Das Leben geht weiter. Ob mit oder ohne Flüchtlinge. Ob mit oder ohne globalisierung. Mit Merkel oder ohne. 

      Seid einfach Menschen.  Habt eure eigene Meinung. Lasst euch keinem Quatsch als die Wahrheit verkaufen. 

      Aber was mach ich hier überhaupt. 

      Gestalten wie Mona Lisa oder Dietrich von zion kriegt man nie wieder gesund. 

      Euch rechtes Pack sollte man vergasen. Aber nicht mit Zyklon b.

      Mit Flüchtlingsfurzen. Mitten in die dumme Rassisten Fresse. Und dann sollte Merkel euch in den Mund kacken. 

      Ah ja Dietrich von Spast.

       

      Ich war gestern bei deiner mum

      Da gingen mehr Pariser drauf

      als im bataclan

       

      Denn ohne nimmt die keiner mehr. Nicht mal Flüchtlinge. 

      Ich habe fertig ihr Nazis 

      Jetzt geht bitte sterben 

        1. Ihr erwachten seid so peinlich. 

          Eher die schlafenden. 

          Glaub mir. Jeder wirklich JEDER stolze und halbwegs intelligente deutsche schämt sich für euch Verschwörungsspasten. 

          Chemtrails, die Erde ist eine Scheibe, reptiloiden….

          Sowas wird von dummen Menschen publiziert die mit noch dümmeren Menschen Geld verdienen. 

          Ihr seid das letzte. Abschaum. Macht euch nützlich statt so eine scheiße zu verbreiten. Deutschland ist eine GmbH ???

          Wie lächerlich

        2. Was bist Du doch für ein arme Gestalt !!!

          Solche plötzlichen Stimmungsumbrüche innerhalb nur eines Kommentars, deuten eindeutig auf massiven Drogenkonsum und eine völlig aus dem Ruder laufende Geisteskrankheit hin.

          Den Arztbesuch kannste dir wirklich sparen, geh' direkt zur Klinik !

  4. und diese Frau spricht von fehlendem Rückgrat einiger AfD Mitglieder.

    Was ist sie denn?

    Petry hat die Wähler und die Parteimitglieder 2-fach betrogen.

    Ihr ging es nur um die Diäten vom Landtag und Bundestag . Hoffentlich gibt es Neuwahlen, dann ist diese Spalterin und Hetzerin weg, die ist ja noch schlimmer als Lucke war!

     

    1. Frauke Petry ist in meinen Augen lediglich ein Paradiesvogel!

      Ihr wurde es zwar in die Wiege gelegt, gut diskutieren und "um die Ecke" denken zu können, aber das ist auch schon alles! Viel Wind – wenig Substanz – und schnell rum mit dem Ar…!

      Gauland macht ihr zu viel Ehre wenn er davon spricht, sie "hasse" die Afd. Zu echten Emotionen – in die eine wie die andere Richtung – dürfte sie kaum fähig sein.

      Ein Selbstdarstellerin erster Güte. Was das angeht war Lucke dagegen nur ein armes Würstchen! 

  5. Wenn ich dieses saublöde Wort liberal schon höre – dann  schwillt mit der Kamm. Liberal heißt nichts weniger, als, – jeder macht was er will, aber keiner macht das Richtige. Was sich heute in Politik und Wirtschaft so abspielt ist Schwachsinn der Superlative.  Friede, Freude Eierkuchen für die Pseudo – Elite und Arschtritte für jene welche die gesamte Hybris schultern müssen. Das ist Neoliberalismus der überlsten Sorte.Wann kommt endlich eine Partei, die unter diesen Harpyien aufräumt ? Für mich wäre die  Wagenknecht die Richtige – wohlgemerkt , keinesfalls die Linke. Denn das ist der gleiche  Kindergarten wie die Grünen ihn haben.

  6. Jeder nimmt die Rolle an, die ihm zugedacht wurde, in diesem politischen Spiel. Der Lohn dafür ist ihr Bundestagmandat. Skrupel kennt sie nicht, Rückgrat hat sie nie besessen und sie nimmt sich jetzt wichtiger, als sie ist.

  7. Diese Maß an Schäbigkeit hätte ich einer Frau Petry nicht zugetraut. Wer seine Wählerschaft dermaßen mißbraucht, nur um sich nochmal 4 Jahre lang sichere Bezüge zu verschaffen, hat meiner Meinung nach das Recht verwirkt, über andere zu moralisieren.

  8. Anstelle von Flügelkämpfen hätte sich Frauke Petry rechtzeitig,  bzw. sollte sich die gewählte AfD auf ihre eigentlichen Aufgaben besinnen und den Ausverkauf Deutschlands durch das Merkelregime stoppen. Wie es sich abzeichnet, färbt das jecke deutsche Parlament bereits auf die AfD ab, welches in der Zusammensetzung immer mehr dem Elferrat eines Karnevalvereins zu ähnelt scheint. Anstelle konstruktive Reformen zur Migrantenpolitik, der EUROsion und einer Dezentralisierung von Brüssel, mit einer wirksamen Wettbewerbswirtschaft, zu einer Verhinderung eines Ausverkaufs Deutschland mit einem europ. Währungskommissar an der Spitze, mit der Abgabe des deutschen Haushalts an eine Brüsseler Institution voranzutreiben, deren größtes Problem es ist, daß ihnen das Geld der anderen ausgeht, verliert man sich in Diskussionen über Stellungen zu Nationalliberallismus und Nationalkonservatismus, was im Moment überhaupt nichts bringt.

    Wenn man schon keine eigene Ideen hat, so sollte man sich an Macron orientieren, der in erster Linie sein Frankreich im Auge hat, und nur vordergründig angibt für ein 'mehr Europa' zu sein, womit naive deutsche Politiker, an der Spitze eine Angela Merkel, einer Marie Le Pen im Schafspelz aufgelaufen sind.

  9. Petry ist eine gebildete und befähigte Frau und steckt voller innerer Widersprüche, die sie zur Verräterin an ihrer eigenen Partei werden ließen. Gemeinsam mt Höcke hat sie Lucke durch einen satten Rechtsruck  aus dessen eigener  Partei gedrängt. Seit Anfang des Jahres schwenkt sie programmatisch auf Merkels Position um und hat ein unsäglich infames Parteiverfahren gegen Rechts und namentlich gegen  Höcke und Maier eingeleitet. Den Abgang hat sie nach der Wahl mit einem Direktmandat vorgenommen in der Hoffnung , dass mehr Mitglieder der AfD ihr folgen, aber die sind von der Aggressivität des Parteiverfahrens so konsterniert, dass die erhofften Zugänge ausblieben. Verräter haben keinen guten Ruf. Auch der eingeschlagene Kurs geht schief. Merkel muß von links-grün-außen auf die angestammte Positition Mitte-rechts zurückrudern, die Petry in der entgegengesetzten Richtung schon verlassen hat. Künstlerpech! 

    1. Sie ist eher verbildet als gebildet die Petry, und ziemlich charakterlos. Oba sunst is super…..l

      So wie der Strache in der FPÖ…………LEIDER!!

  10. Ist der Ruf erstmal ruiniert – Frauke Petry hat viel zu lange den rechtsextremen K(r)ampf der AfD unterstützt. Sie hat selbst genug Öl in die braune Flamme gegossen. Wer sollte sich denn einer Frauke Petry anschliessen.Sie hat Recht, wenn sie sagt, die paar Gemässigten, die es in der AfD noch gibt, trauten sich nicht…es könnte ja ein Pöstchen verloren gehen.

    Und die, die sich trauten, sind längst ausgetreten. Übrig bleibt eine bürgerliche NPD, mit ein paar Wirtschaftsliberalen, die, je nach Bedarf, mal an die Öffentlichkeit treten dürfen oder müssen, ansonsten aber nichts mehr zu sagen haben.

  11. Zuviel der Ehre für diese nun unwichtige Person.Wie schon geschrieben im Blog hat sie sich verzockt.Nun darf sie nur noch hoffen das es keine Neuwahlen gibt und sie ihr Bundestagsmandat behält.

    Mehr ist nicht.Ich denke mit ihr werden es die "Blauen" nicht mal in den Bereich der Winzigparteien schaffen.1% dürften die Aussichten sein denn die Deutschen sind zwar politische Schnarchnasen und wählen immer wieder den Einheitsbrei aber die Aktiven sind schon am Wechsel interessiert und da gibt es die AfD,wozu also "Blaue"?

  12. Wieland: Den Rausschmiss hatte sich Lucke aber redlich verdient, wer derart gegen Beschlüsse der Gesamtpartei (Ukraine-Resolution der EU) agiert. Das war der Lackmustest, und den hat er jämmerlich vergeigt! Vielleicht hatten ihn ja parteifremde Kräfte vorher bearbeitet, in jedem Falle war es Verrat, eine derartige "Alternative" nützte nur den Etablierten. Jede neue Partei hat mit Zentrifugalkräften zu kämpfen, Einigkeit und klare Richtung sind deshalb unabdingbar, und absolute Glaubwürdigkeit. Und natürlich wollen "Mitbewerber" die Neuen ausmanövrieren, erst recht dann, wenn eine willige Presse und das "Staatsfernsehen" sich für Propaganda hergeben. Bevorzuge auch die nationalkonservative Ausrichtung der AfD, weil: .                  1. die bisherigen "Volksparteien" hier enorme  Defizite aufweisen, sogar die Linke!!! (Grüne ohnehin) ist sich nicht zu schade, dieses miese Spiel "fremder und inländischer Akteure" zum Schaden Deutschlands zu betreiben (d.h., ihre ursprüngliche Zielgruppe zu übervorteilen; mit Soros z.B.)                                                  2. die wirtschaftspolitische Ausrichtung zu "liberalen" Vorstellungen (wie von Richard beschrieben) der Gesamtgesellschaft massiv schadet, und diese spaltet; eine modifizierte oder angepasste soziale Marktwirtschaft (gewissenhafter Mitteleinsatz…) gewährleistet den Zusammenhalt viel besser; zur mitunter vorgeschlagenen humanen Martwirtschaft kann ich keine Einschätzung abgeben; mit den bisher praktizierten neoliberalen Wirtschaftsprojekten ("Privatisierung", ÖPP, Zeitarbeit) nach meiner Kenntnis verheerende(!) Ergebnisse verbunden waren (Wohlstandsverlust der Arbeitnehmer, viel höhere Beiträge / Abgaben / Kosten zum Vorteil unproduktiver Parasiten(!) und der involvierten Politik, weil bisherige Steuern für dann "privatisierte" Leistungen weiter bestehen bleiben (Maut!), dazu neue Aufwendungen/ Geschenke besser versteckt werden) Also im Prinzip: große Verarsche der Arbeitnehmer zum Vorteil ganz weniger spezieller Akteure, als Schein- oder Hintergrundelite einordenbar…, nicht dem Volkswohl dienend! 

     

  13. Es gibt Ereignisse, die sind unumkehrbar und nicht schönzureden.

    Dazu gehört auch Verrat.

    Soll sie geifern, das ist das einzige, was ihr noch bleibt.

    Ansonsten sollte man ihr keine weitere Beachtung schenken, die hat sie nicht verdient.

     

     

  14. Kann es sein  das  sie sehr  "Ausgemerkelt " rüber kommt  ? Tut mir  sehr  Leid für  sie ! Glaube  aber sie  hat sich  durch  ihren Gatten  in irgend  was verrannt  aus dem Sie nicht  mehr heraus  kommt  !

    1. @ m.-Ja,sieht so aus.Alles hat seinen Preis.Der Verrat und die fehlende Anhängerschar haben ihr wohl zugesetzt.Aus einer attraktiven Frau wurde ein Haufen Unglück.Man kann es sehen.Der Hass zerfrißt sie.Das gefällt mir.Strafe muß sein.Diese überaus ehrgeizige Frau hat sich selbst ins Abseits geschossen.So kanns gehen!Toll.

    2. schon mal dran gedacht, dass sie vier Kinder hat – oder ist das Baby schon das fünfte ? – egal, sie wird es stillen und hat vermutlich schon länger nicht mehr durchgeschlafen. Was glaubt ihr, wie würdet ihr da aussehen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.