Papst Franziskus. Bild: Public Domain

Bei der Weihnachtsmesse verglich Papst Franziskus Josef und Maria mit modernen Migranten und rief dazu auf, diese Willkommen zu heißen.

Von Michael Steiner

Wieder einmal drängte das Oberhaupt der Katholischen Kirche die eigenen Anhänger dazu, auch jene Menschen in der eigenen Mitte aufzunehmen, die immer wieder äußerst feindselig gegenüber den Christen sind. Dabei bemühte er bei der Weihnachtsmesse sogar einen Vergleich mit Josef und Maria, der jedoch gewaltig hinkt. Denn diese wollten ihren Gastgebern in Bethlehem wohl kaum schaden.

"Hinter den Schritten von Maria und Josef verbergen sich viele Schritte. Wir sehen die Spuren ganzer Familien, die auch heute gezwungen sind, von zu Hause wegzugehen." Auch Maria und Josef hätten bei ihrer Ankunft in Bethlehem die Erfahrung machen müssen, dass "sie dort niemand erwartete, dass dort kein Platz für sie war". Und weiter: "Wir sehen die Spuren von Millionen Menschen, die nicht freiwillig gehen, sondern gezwungen sind, sich von ihren Lieben zu trennen, weil sie aus ihrem Land vertrieben werden."

Dabei rief er dazu auf, "die Kraft der Angst in eine Kraft der Liebe zu verwandeln, in eine Kraft für eine neue Auffassung von Nächstenliebe." Doch hierbei stellt sich die Frage, ob der Papst tatsächlich zugunsten der Katholiken agiert und ihr Wohl im Sinne hat. Denn mit dieser Aufforderung leistet er auch der Islamisierung der christlichen Länder Vorschub. Da stellt sich die Frage, ob er damit die Katholiken auf suizidale Mission schicken will – dass sie sich also darauf vorbereiten, marginalisiert zu werden.

Loading...

Gerade der Papst selbst sollte doch um die grausame Christenverfolgung in vielen Ländern dieser Welt wissen – und auch die Studien kennen, wie sich die Weltreligionen entwickeln werden. Denn der Islam wird bereits in wenigen Jahrzehnten das Christentum insgesamt als stärkste Religion der Welt ablösen. Doch mit solchen Aufforderungen wird Papst Franziskus dieser Entwicklung noch Vorschub leisten. Ein guter Hirte? Wohl kaum.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

125 KOMMENTARE

  1. Möge Ihn das Schwert des Mohamed treffen…………..!!

    Warum nimmt Isarael niemand auf, oder die gläubigen Islamstaaten……………???

    IST DER RATZINGER DESEGEN ZURÜCKGETRETEN WEIL ER DIESES VERBRECHEN AN EUROPA NICHT MITTRAGEN WOLLTE??

    Für den Kommunisten Franzuskus ist das KEIN Problem! Möge in sein Freund Satan baldigst holen….

     

    •   

      Neu 

      Beliebt 

      Diskutiert

       

      Suche

      Marcelo Sanchez Sorondo, der „politische Arm“ des Papstes, gilt als linker Netzwerker

      Schon seit Jahrzehnten ist Marcelo Sanchez Sorondo Teil der römischen Kurie. Er ist Großkanzler der „Päpstlichen Akademien der Wissenschaften und der Sozialwissenschaften und seit der Wahl von Papst Franziskus dessen „politischer Arm“.

      Neue "Kommunistische Internationale" als "Papistische Internationale"

      Gemäß dieser Aufgabe nahm Sanchez Sorondo am 13. März 2015 in Buenos Aires an einem antikapitalistischen Forum teil, das von der damaligen argentinischen Kulturministerin Teresa Parodi veranstaltet worden war. Dort trat unter anderen der italienische Kommunist und bekennende Homosexuelle Gianni Vattimo ans Rednerpult und forderte als neue „Kommunistische Internationale im Kampf gegen den Kapitalismus eine „Papistische Internationale" unter Führung von Papst Franziskus.

      Es brauche eine neue Kommunistische Internationale, aber es gäbe nur einen, der eine solche wiederbeleben und international anführen könne, nämlich Papst Franziskus, weshalb er, Vattimo, eine „Papistische Internationale" empfehle, eine neue Kommunistische Internationale unter päpstlicher Führung, womit natürlich nur Franziskus gemeint ist, kein anderer Papst. Die anwesenden Vertreter der linken bis linksradikalen Bewegungen und Parteien applaudierten begeistert. Sanchez Sorondo saß schmunzelnd auf dem Podium.

      Franziskus´ Politik mit verheerenden Folgen für Europa

      Die Aktivitäten des politischen Arms von Papst Franziskus erklären dessen linkes politisches Engagement, das in der Migrationsfrage verheerende Folgen für Europa hat.

      https://www.unzensuriert.at/content/0025840-Marcelo-Sanchez-Sorondo-der-politische-Arm-des-Papstes-gilt-als-linker-Netzwerker

       

    • IST DER RATZINGER DESEGEN ZURÜCKGETRETEN WEIL ER DIESES VERBRECHEN AN EUROPA NICHT MITTRAGEN WOLLTE??

      ——-

      Richtig, der moralisch aufrechte Ratzinger war nicht bereit, diese unglaubliche Verschwörung gegen die weißen Europäer mitzumachen.

      Außerdem wollte er die kriminellen Finanz-Machenschaften des Vatikan schonungslos aufdecken. Wir erinnern uns: Seit 1830 ist Rothschild der 'Hofbanker' des Vatikans.

      Ratzingers Leben war in Gefahr. Deswegen ist er 'freiwillig' zurückgetreten! 

  2. Dass die katholische Kirche, und darunter auch der Papst, eine höchst befremdliche Rolle in diesem Migrations-Schmierentheater spielen, ist ja schon länger bekannt. Aber immer wieder gut, wenn der Pontifex das bei Gelegenheit wieder ins Gedächtnis ruft. Sollte den Menschen klar machen, auch die Kirche keinerlei Gegenwehr gegen die Islamisierug leisten wird und sie ihr Heil wo anders suchen müssen.

    • Nicht nur die katholische Kirche, die evangelische ebenso. Wo steht es denn geschrieben, daß wir alle einwandern lassen müssen, denn Hilfe kann auch vor Ort in vielfältiger Form gewährt werden. Es gibt nur wenige Länder, wo das Leben etwas schwieriger ist, aufgrund der geographischen Lage, wie z.Bsp. in der Arktis, aber deswegen wandern die Eskimos doch auch nicht nach Deutschland aus, nein es ist eine reine Wohlstandswanderung die als Flucht getarnt wird um Mitleid und Verständis zu erzeugen, was aber keiner will und deswegen werden auch die Kirchen mit dieser falschen Strategie zusammen mit den Politikern untergehen, es ist nur eine Frage der Zeit und den Rest erhalten sie dann von den freundlichen Eingereisten, die ihnen dann irgendwann mal zeigen wo der Hammer hängt.

  3. Ganz genau, der Papst will Christen auf eine suizidale Mission schicken !

    Das ist sein Job, dafür wurde er von der Mischpoke installiert !

    Alter, das kannste getrost abhaken !

    • Das Gesicht is der Spiegel der Seele..man sieht doch das der Typ nen Dachschaden hat!

      Wer heut noch in die Kirche geht..hat dasselbe Problem.

      • … bei den Kirchgängern will ich nicht so streng sein. Was in die Kirche pilgert sind einfach nur schlichte Opfer. Gutgläubige, Betrogene, Heilsuchende, Indoktrinierte, sie sind a bisserl dumm, aber unter einem "Dachschaden" verstehe ich das, was die Satanisten im Priestergewand unter der Mütze tragen.

        • Die Kirche lebt nicht von Opfern..sie lebt von Narren.

          Blöd sind se beide..nur das die eine Seite aus ihrer Blödheit ein Geschäft gemacht hat.

          Merke:Jesus Christ hat niemals eine Kirche gegründet!

          • Jesus Christus hat niemals eine Kirche gegründet

            —–

            Das war auch garnicht seine Absicht. Jesus Christus verstand sich als Lehrer, als Moralist, der jegliche Hierarchien ablehnte.

            Diese verkommenen Amtskirchen spucken Jesus Christus jeden Tag ins Gesicht.

            Es wird Zeit, dass sie endgültig vom Erdboden verschwinden.

            Wir müssen wieder zurück zur christlichen Urgemeinde, welche die wahre Lehre des Mannes aus Galiläa verkundete.

          • So ist es..die Lehre Christi ist für die spirituelle Entwicklung des einzelnen Individuums gedacht..war niemals zur Herstellung eines Klub's gedacht..und sollte erst recht nicht wie es hier passiert..für politische Zwecke mißbraucht werden.

            PS:Ich gehe davon aus das die Amtskirchen dieses Jahrhundert nicht überleben werden.

             

            Wir gehen auf eine geistige Revolution zu./Voltaire

  4. "Wir sehen die Spuren von Millionen Menschen, die nicht freiwillig gehen, sondern gezwungen sind, sich von ihren Lieben zu trennen, weil sie aus ihrem Land vertrieben werden."

    Warum und von wem werden diese Menschen denn gezwungen und vertrieben? Dies sollte der "Papst" mal thematisieren! Hat der Pabst Angst die Veranwortlichen zu nennen? Der Vatikan hat in fast jedem Land der Welt Nuntiaturen, also Vertretungen, die bestens über die Lage in Nah-/Mittelost informiert sind und täglich in den Vatikan kabeln, was aktuell abläuft.

    Der Vatikan-Experte Andreas Englisch bezeichnet den Vatikan als besten Geheimdienst der Welt, weil er das größte Informationsnetz durch die Nuntiaturen hat. Der Vatikan und der Pabst müßten also über die tatsächlichen Verhältnisse aus den Migrationsländern bestens im Bilde sein, sowohl über die wahren Ursachen von "flüchtenden" Moslems als auch über die Christenverfolgung dort!

    Das Pabst hat eigentlich durch sein Schweigen zur Christverfogung in muslimischen Ländern jede Legitimation verloren, anderen, und besonders den Christen selbst, moralische Anweisungen zu erteilen.

      • sag ich doch : im Hintergrund sitzen immer Bolsche.wiken = jü.di.sche Kommunisten !

        … sowohl in der Politik, der Wirtschaft, besonders im Finanzwesen, in allen Gesellschaftsformende Institutionen, als auch in unseren zwei Amtskirchen.

        … und da soll noch mal einer sagen, Amerika sei gefährlich !

        Das Amerika ist nur so lange gefährlich, solange diese Ratten die USA infiltrieren und es als stellvertretende militärische Großmacht zur Durchsetzung des Weltkommunismus mißbrauchen.

        Die weltl. Anklage fällt auf Amerika zurück, das ist der Trick, das eigene Opfer als Täter dastehn zu lassen, was dazu führt das die Opfer des Stellvertreters den Stellvertreter opfern und sie in die Arme der Kommunisten treibt, da deren System vorgegaukelterweise menschlicher erscheint.

        Die Amerikaner wurden auf jeder Ebene von Bolschewiken unterwandert, quasi zu erpressten Auftragskillern umfunktioniert.

        … genau betrachtet, sind die noch viel fataler dran als wir Europäer. Wir können die Gefahr noch lokal begrenzt auf nationalen Ebenen entschärfen, in den vereinten Nationen von Amerika ist das nicht mehr machbar, da müssen ALLE aufeinmal verstehen, begreifen, sich organisieren und aufstehen – ein vergleichsweise viel größeres Unterfangen.

        … aber mittelfristig unsere einzige Chance, dem Weltkommunismus zu entgehen !

        • @ Wolle

          Warum und von wem werden diese Menschen denn gezwungen und vertrieben? Dies sollte der "Papst" mal thematisieren! 

          Sollte er, tut er aber nicht, weil er Teil der JNew World Order ist. 

          Seine vornehmste Aufgabe ist es, die kath. Kirche endgültig zu zerstören und die sog. 'Interfaith Religion' zu installieren.

          Unabhänig davon, Wolle, machen die sog. 'Kriegsflüchtlinge' ganze 4 Prozent der Invasoren aus (Inzwischen dürften es noch weniger sein, das Syrien und Irak als 'befriedet' gelten können). 

          Der Rest, also rd. 96 Prozent sind illegale Wirtschaftsflüchtlingen!

          • Wir leben in einem seltsamem Zeitalter, wo die angeblichen Anführer ihrer Völker, sei es Merkel, Junker, Macron, Obama, Clinton und Bergoglio wohl ihre größten Feinde sind!

            Bekannt ist auch, dass der Vatikan, so Experte Andreas Englisch, mit Agenten durchsetzt ist. Dies sind zum Teil jahrzehntelange Schläfer, die kurz nach ihrer Priesterweihe von ausländischen Geheimdiensten angeworben und später im Vatikan, zum Teil in nächster Nähe zu Päpsten, platziert worden sind.

        • Es gibt langfristig nicht die geringste Chance, dem Weltkommunismus zu entgehen.

          In den USA besitzen mittlerweile die reichsten 3 Personen soviel, wie die unteren 60 % des Volkes.

          Glaubst Du wirklich, daß dieser stinkende Kapitalismus der letzte Furz der Menschheitsgeschichte ist?

          • Glaubst Du wirklich, daß dieser stinkende Kapitalismus der letzte Furz der Menschheitsgeschichte ist?

            ——

            Das derzeitige Raubtierkapitalismus a la Babylon hat nichts mit dem guten alten Kapitalismus eines Krupp oder Ford zu tun.

            Es gibt 'schaffendes Kapital' (das gehört der Vergangenheit an) und es gibt das sog. 'raffende Kapital' (das uns z.Zt. im Würgegriff hält).

            Der kommunistische Staatskapitalismus und der derzeitige Raubtierkapitalismus sind die beiden Seiten einer Medaille!

            Der Kanadier Maurice Strong (der Majordomus der Rockefellers) vereinigt beide Aspekte sogar in einer Person, er ist sowohl Mulit-Milliardär als auch Sozialist, und er drückte das folgendermaßen aus:

            „communist in ideology – capitalist in methodology“

            was nichts anderes heißt als: Wir nutzen den Kapitalismus, um das viele Geld zu machen, das wir für die Propagierung des Sozialismus brauchen.

            Es geht Maurice Strong mit Sozialismus garantiert nicht darum, sich selber und Seinesgleichen zu enteignen. Es geht einerseits um eine angestrebte Eine-Welt-Regierung, für die die EU eine Art Blaupause darstellt, zweitens um die schleichende Enteignung kleinerer und mittlerer Betriebe zugunsten der großen internationalen Wirtschaftskonglomerate und vor allem Banken, die dann Politiker als Marionetten für ihre Zwecke kaufen können.

          • „communist in ideology – capitalist in methodology“

            was nichts anderes heißt als: Wir nutzen den Kapitalismus, um das viele Geld zu machen, das wir für die Propagierung des Sozialismus brauchen.

        • "im Hintergrund sitzen immer Bolsche.wiken = jü.di.sche Kommunisten ! "

          Schon einmal etwas vom Tiefen Staat gehört? Die Goldman Sachs Regierung, die ganz Europa unter ihre Kontrolle gebracht hat und sogar die Griechen zum Eurobeitritt hinein manipuliert haben, das stellte sogar der EU-Parlament fest in einem Untersuchungsausschuss. Oder den Militärisch-Industriellen- Komplex von den Vereinigten Staaten von Amerika?

          https://www.youtube.com/watch?v=lKoVeaSOx0M

          Bei Goldman Sachs sitzen ganz sicher keine Bolschewiken!

          Noch ein sehr guter Artikel.

          Die neuen Herren der Weltwirtschaft http://www.nachdenkseiten.de/?p=41340

        • "im Hintergrund sitzen immer Bolsche.wiken = jü.di.sche Kommunisten ! "

          Schon einmal etwas vom Tiefen Staat gehört? Die Goldman Sachs Regierung, die ganz Europa unter ihre Kontrolle gebracht hat und sogar die Griechen zum Eurobeitritt hinein manipuliert haben, das stellte sogar der EU-Parlament fest in einem Untersuchungsausschuss. Oder den Militärisch-Industriellen- Komplex von den Vereinigten Staaten von Amerika?

          https://www.youtube.com/watch?v=lKoVeaSOx0M

          Bei Goldman Sachs sitzen ganz sicher keine Bolschewiken!

          Noch ein sehr guter Artikel.

          Die neuen Herren der Weltwirtschaft http://www.nachdenkseiten.de/?p=41340

      • @ Mona

        sag ich doch : im Hintergrund sitzen immer Bolsche.wiken = jü.di.sche Kommunisten !

        —- 

        So isset!

         

        Rabbi Weiss quote : “Some call it Marxism — I call it J-u-d-a-i-s-m.”

  5. Idiotischer Freimaurer .

    Oder ist der Apokalyptiker und erwartet in der Massenmigration die Wiederkunft des Herrn ?

    Gefährlicher Irrer auf alle Fälle.

  6. Jetzt wird auch klar , warum die Pfaffen-Säcke laut Irlmaier in Rom auf offener Strasse erschlagen werden . Das haben die verdient und genau so wirds kommen.

    • Jedes zweite Haus Rom's gehört dem Vatikan..jedes dritte in Italien genauso.

       

      Sie machen gern auf Jesus Christ,

      dahinter steckt jedoch nur List.

      • @ Brutus

        Die sog. 'kath. Kirche' ist ein satanischer Freimaurer Verein und seit 1830 im Dienste derer vom 'rothen' Schild.

        4 Freimaurerlogen treiben allein im Vatikan ihr Unwesen!

        Das Vermögen des Vatikans wird oft übertrieben dargestellt:

        …."Laut diesem Geheimbericht sollen die verschiedenen vatikanischen Institutionen eigene und fremde Vermögenswerte in Höhe von neun bis zehn Milliarden Euro verwalten. Acht bis neun Milliarden davon sollen in Wertpapieren angelegt sein, eine weitere Milliarde in Immobilien. Wie viel davon auf vatikanische Einrichtungen und wie viel auf Dritte entfällt, sagt der Bericht nicht. Bekannt ist allerdings, dass zumindest nur 15 Prozent der Kunden der Vatikanbank IOR vatikanische Einrichtungen sind. Ein großer Teil des vom IOR verwalteten fremden Vermögens in Höhe von 5,9 Milliarden Euro dürfte daher auf Dritte entfallen.

        Für die vatikanische Güterverwaltung Apsa schlüsselt der Artikel die Vermögenswerte auf. Demnach verwaltete sie 2013 Immobilien in Europa mit einem Gesamtwert von 342 Millionen Euro. Darunter sollen sich Objekte in gediegenen Lagen von London und New York befinden. Die Immobilien würden allerdings oft noch unter ihrem eigentlichen Wert veranschlagt. Weitere 475 Millionen Euro sollen demnach in Wertpapieren angelegt sein. Hinzu kommen Wertpapiere in Dollar, Britischen Pfund und Schweizer Franken. Insgesamt verwaltet allein die Apsa laut der Zeitschrift Vermögenswerte von rund einer Milliarde Euro.

        https://www.domradio.de/themen/vatikan/2014-07-19/zeitschrift-nennt-zahlen-zum-vermoegen-des-vatikans

        Klar, der Vatikan ist reich und steht damit in krassen Gegesatz zu dem bescheidenen Wanderprediger aus Galiläa!

        Aber gemessen an den Super-Vermögen der Elite der Hochfinanzbankster (Rothschild geschätztes Vermögen 600-1000 Billionen) ist der Vatikan allerdings 'arm' wie eine Kirchenmaus.

        • Sicherlich wird die Kirche sich hüten alles aufzuzeigen über das sie verfügt.Sie ist leider noch sehr mächtig und die EU-Elite hofiert regelmäßig im Vatikan..und holt sich ihren Segen ab.

          Und die gekauften Medien hypen das ganze dann zusätzlich zwecks Machterhalt.

          Leider glauben immer noch zuviele an diese alten gierigen Götter..die Macht der Gewohnheit..ist stark.

          • Seltsam auch, wie die offensichtliche Nichtchristin Merkel zu Audienzen beim "Papst" anwesend war. Holte sich die Kommunistin hier ihren ideologischen Rückhalt für ihre fatale Politik? Sie ist doch offiziel so rational, warum braucht sie "geistigen" Beistand?

          • Sie ist leider noch sehr mächtig und die EU-Elite hofiert regelmäßig im Vatikan..und holt sich ihren Segen ab.

            Ich wage zu bezweifeln, dass der Vatikan 'mächtig' ist. Das war er mal – zumal im Mittelalter.

            Er ist heute wohl eher gefragt als 'moralische Instanz'. Deswegen macht es sich gut, wenn alle die Kommunisten, Satanisten, Okkultisten, J—n,  die uns vergewaltigen und abschaffen wollen, nach Rom pilgern. 

            Wobei der breiten Öffentlichkeit gar nicht bewusst ist, dass mit dem 'Franziskus' der angekündigte ANTICHRIST auf dem Papststuhl sitzt. 

          • @Discowollo

            Gut beobachtet..der Vatikan aber auch die protestantische Kirche gehören zum Kartell.

            Die Frage ist..wie lange der naive zuschauer noch hier keinen Durchblick hat bzw.dieser Tragischen Kömödie Beifall zollt.

            Bleiben die Zuschauer dieser faulen Operette fern..geht der Veranstalter früher oder später pleite.

            Omen.

          • teilweise sehr interessant – insbesondere: /20.html … aber das design der seite macht das lesen sehr schwer! und könnte mal gewechselt werden. 🙂  

        • Das Vermögen der Queen soll angeblich auch bei 600 Billionen liegen nicht nur in Form von Bankguthaben oder Geld, sondern vor allem auch in Form von realen Werten und Vermögen wie Ländereien,Inseln,Schlössern,Naturschutzgebieten,Parks,Gärten,Bauernhöfen,Ackerflächen und so weiter. Warum ist die Queen wohl immer noch das Staatsoberhaupt von Commonwealth Realm Staaten (übersetzt Königreich)?

          https://de.wikipedia.org/wiki/Commonwealth_Realm#Staatsoberhaupt

           

          Ein sehr intelligenter Austauschstudent aus  den Vereinigten Staaten von AMerika erzählte mir. Das Hauptproblem von VSA sind nicht die Präsidenten oder der Tiefe Staat, sondern die Tatsache, dass VSA noch immer von den Briten stark beeinflusst und regiert wird, vor allem von der britischen Krone. Deshalb würden sie immer wieder in neue Konflikte mitreingezogen von den Briten. Die britische Krone hätte sich mit ihrer Entmachtung auf der Welt (Entkolonisierung), mit dem schrumpfenden Einfluss auf die Weltpolitik und mit der Unabhängigkeit von VSA  noch immer nicht abgefunden…

          • Gehört Great Britain sicher zu der 1. Etage, die auf der Erde das Sagen hat. Dürfte auch die so mächtige USA hier nicht etwas zu melden haben. Gibt da auf der Erde noch soviele Kolonien, an die man nicht mehr denkt, weil das schon so lange ist. USA? auch?….. Schwarzer Adel- gab es diesbezüglich einmal ein Buch darüber schon vor 15, 20 Jahren. Manche Adelshäuser wurden abgeschafft. Manche aber nicht. Herrscherhäuser Rußland, DR, Österreich, Persien, Griechenland usw. verschwanden. Welche Kraft ist denn dahinter gewesen. Sicher keine, die gutes im Sinn hatte.

        • Ist das ehrlich gemeint??? Muß man die arme Kirche, die sich um so viel, aber was?, gekümmert hat und kümmert, verteidigen??? Welche libidinöse Beziehung muß da denn dann vorhanden sein???? Bekommt man dann einen Platz auf einer besonders schönen roten Wolke, tief im Inneren wo????

          • Dir gehts doch gar nicht um die Kirche, dir gehts um die Abschaffung der organisierten Christenheit.

            Der Kommunismus erlaubt keine Götter neben sich – die Staatsdoktrin allein, soll der Ersatz für Glauben sein.

            Die Zerschlagung der Kirchen; das aufzeigen ihrer inneren moralischen Verwerflichkeiten, ist der Weg um die Christenheit zu zersprengen.

  7. In der Blütezeit von Materialismus, Kapitalismus, Individualismus (sprich :Egoismus) mögen die Worte des "Stellvertreter Gottes auf Erden" wohl Balsam in den Ohren der NWO-Elite sein, doch glaube ich kaum, dass er mit seinem Aufruf zu Nächstenliebe und Solidarität alle die erreicht, deren Hirte er vorgibt zu sein. Der Autor weist auf Christenverfolgung weltweit hin, der Papst würde gut daran tun, auch zu Weihnachten Solidarität mit jenen Menschen seines Glaubens aufzurufen, die von genau denen verfolgt, ausgegrenzt, ja selbst massakriert werden, die wir schon in Massen in unserer Mitte haben.                                                                                                                                     Die "Natur" der islamischen Ideologie bedeutet, zu erobern, zu infiltrieren (von welcher anderen Sekte kenne ich das?) und dann Nichtmuslime zu dominieren, ggf. zu dezimieren. Bedenkt man, wie "unsäglich" Nicht-Muslime in mehrheitlich muslimischen Ländern behandelt werden, da geht vor allem die Türkei als schlechtes Beispiel voran, wer kann es da den Europäern verdenken, wenn sie Bergoglios Aufruf sehr kritisch sehen.

    • Dazu passen die folgenden wörtlichen Aussagen des türkischen Außenministers Cavosoglu in diesem Jahr:

      "Cavusoglu warnte bei einer Rede vor einem „Glaubenskrieg“ in Europa. „Ihr führt Europa einem Abgrund entgegen“, sagte Cavusoglu nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu vom Donnerstag im südtürkischen Antalya. „Bald könnten in Europa auch Religionskriege beginnen, und sie werden beginnen“. 

      "Europa werde schon lernen, wie man mit der Türkei umzugehen habe, sagte Cavusoglu weiter. Ansonsten werde die Türkei es Europa beibringen. „Ihr werdet von Eurem befehlenden Diskurs absehen. Die Türkei befiehlt“, sagte er. Die Türkei sei die „Umma“, die weltweite Gemeinschaft von „zwei Milliarden“ Muslimen. „Deshalb könnt Ihr mit der Türkei nicht im Befehlston sprechen. Ihr müsst anständig reden, Ihr könnt um etwas bitten.“

      Cavusolgu droht bei fehlender Unterwerfung gegenüber der Türkei offen mit Religionskrieg in Europa! Was sagt unser lieber Papst dazu?

      Quelle, siehe Link

      https://www.merkur.de/politik/tuerkischer-aussenminister-prophezeit-religionskriege-in-europa-zr-7785836.html

      • Die Vertreter der katholischen Kirche sowie der protestantischen haben als sie sich mit ihrem muslimischen Kompanion trafen..vorher ihr Kreuz abgelegt!

        Wer mit dem Teufel paktiert..braucht sich nicht zu wundern..wenn er in der Hölle aufwacht.

        • Wenn Bergoglio so weitermacht, wird es bald wieder einen "Gegenpapst" geben!

          Unter Johannes Paul dem II. oder Benedikt hätte es diese Unterwerfungspolitik gegenüber dem Isam und seinen Hintergrundmächten niemals gegeben!

          • Besser wäre natürlich eine Auflösung dieser Sekte..und die Verteilung des geraubten und erlogenen unter die Bevölkerung bzw.Bedürftigen.

      • "Cavusoglu",dem seine verbalen Ergüsse muten dem eines unerzogenen 12jährigen an, der zuviel Abenteuerromane las – und sein Name erinnert mich immer an den von Mogli aus Walt Disneys Dschungelbuch.

        Cavusoglu … versuchs mal mit Gemütlichkeit …. !

      • @ Lümrod

        Diesem Satanisten Naivität zu unterstellen ist grotesk.

        Dieser Jesuiten Antichrist ist einer der größten Verbrecher, die auf diesem Erdenrund rumlaufen.

        Der gehört am nächsen Laternenpfahl aufgehangen und mit ihm seine gesamte Jesuiten-Verbrecherbande. 

         

        • Nein, ein Rücktritt würde reichen!

          Das Gute kann sich nur durchsetzen, wenn wir auch in einer schlimmen Lage, die christlichen Grundwerte respektieren, sonst machen wir uns unglaubwürdig!

          Der Rücktritt muß aber mit Nachdruck eingefordert werden!

          • Bei Rücktritten tun sich manche schwer..leider auch unsere große Vorsitzende..mit Segen vom ''Heiligen Stuhlgang.''

          • wo sollen wir das denn einfordern ?

            Eine Landesweite Revolte in den Kirchen während des Gottesdienstes; alle stehen gemeinsam auf und fordern den Rücktritt des Papstes ?

            Das könnte sogar klappen, aber erstens wird das niemals passieren und zweitens wählten die vatikanischen Satansbrüder dann einfach den nächsten "richtigen" aus ihren Reihen.

            Macht man es aber so, wie die italienische Mafia mit den vier Syrern, die sich im Einbruchsobjekt irrten und am nächsten Morgen geordnet einen Baum schmückten, wäre die abschreckende Wirkung garantiert, besonders wenn dies konsequent fortgeführt würde.

            Insgesamt bin ich ja der Meinung, wir machen uns erst damit unglaubwürdig bzw. zum Trottel vor der Welt, wenn wir uns von "Würdenträgern" aller coleur auf der Nase rumtanzen lassen ohne dass sie pers. spürbare Konsequenzen zu erwarten haben.

            Eine Rechtsstaatliche Verfahrensweise erfährt dann ihre Grenzen, wenn der Rechtsstaat von Verbrechern ausgehebelt wird, und eine christlich friedfertige Verfahrensweise dann, wenn fremde zudem satanische Sekten Einzug halten !

  8. Er spricht von Willkommenskultur, aber sich selbst und rund um den Vatikan die Sicherheitsvorkehrungen nochmals verschärfen lassen. Alle Zugangsstraßen zum Vatikan und zum Schutz sensibler Einrichtungen wurde die ewige Stadt von Hunderten Soldaten und Polizisten strengstens bewacht. 

    Dieses scheinheilige Migrantengeschwätz von Kirche,Politik und so genannten Gutmenschen ist unerträglich ! 

    Guckst du : mobil.krone.at: Soldaten im Einsatz:

    Papst erinnert in Christmette an die Ausgegrenzten ……………

     

  9. Dieser Papst ist echt eine Schande für die katholische Kirche! Denkt sich irgendwelchen Unsinn aus udn verbreitet es auch noch. Erst das Vater Unser Gebet, wo er sich selbst zu  Gespött der internationalen Presse machte, weil er weder die lateinische noch die hebräische Sprache beherrscht. Und nun diese Geschichte

    Kein Wunder, warum der Widerstand gegen diesen Papst innerhalb der katholischen Kirche immer weiter wächst. Papst Franziskus säubert wie kein anderer Papst vor ihm alle Kritiker raus. Den Franziskaner Orden hat er sogar zerschlagen

    https://www.pravda-tv.com/2017/11/vatikan-papst-franziskus-liess-zerstoerung-des-franziskaner-ordens-der-immakulata-zu/

    https://www.pravda-tv.com/2017/02/vatikan-papst-entzieht-dem-malteserorden-die-macht-und-beendet-ueber-nacht-dessen-900-jahre-dauernde-souveraenitaet/

  10. Wieder einmal drängte das Oberhaupt der Katholischen Kirche die eigenen Anhänger dazu, auch jene Menschen in der eigenen Mitte aufzunehmen, die immer wieder äußerst feindselig gegenüber den Christen sind. 

    ———————————————————————————————————————-

    Johannesbrief 7 – 11 – Warnung vor Verführern :

    Denn viele Verführer sind ausgezogen in die Welt, die nicht bekennen, dass Jesus Christus im Fleische gekommen ist; das ist der Verführer und Antichrist. Seht euch vor, dass ihr nicht verliert, was ihr erarbeitet habt, sondern in vollem Lohn empfangt. Jeder, der davon abgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, hat Gott nicht. Wer in der Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn. Wenn einer kommt und diese Lehre nicht bringt, den nehmt nicht auf in das Haus und sagt ihm auch nicht den Gruß; wer ihm den Gruß entbietet, macht sich teilhaftig seiner bösen Taten.

    Fazit : Verfolgten Christen sollte immer in Europa Asyl gewährt werden, jedoch den Feinden der Christen niemals. (s. Johannesbrief) Es kann allerdings nicht verwundern, dass der Papst Feinde der Christen aufnehmen will, zumal er auch den Wortlaut des "Vater unsers" abändern will. Er ist ein würdiger Nachfolgder des Judas !!

  11. Was geht uns das Gesabbel des Häuptlings der Totalitären (griech. übersetzt: Katholen) an, der einzigen formellen Tyrannei in Europa? 

    Der Antikondomismus der Papisten hat den Orientalen-Tsunami und den Afrikaner-Tsunami doch erst möglich gemacht. Wer ein Henkerskreuz anbetet, verursacht Leiden. 

    • Emma D.

      Der Antikondomismus der Papisten hat den Orientalen-Tsunami und den Afrikaner-Tsunami doch erst möglich gemacht.

      —-

      Da biste aber gewaltig auf dem Holzweg, Schon Mohammed forderte (wie heute Erdowahn), dass die muselmanischen Gebärmaschinen möglichst viel (möglichst männl. Nachwuchs) in die Welt setzten. 

      Nicht umsonst ist die Geburten-Bombe eine der Varianten des muselmanischen Dschihads!

      • Dann sagen wir es doch vollständig: Alle drei Wüstenreligionen fordern massenhafte Vermehrung. Vor allem Mose-, Papismus- und Mohammed-Schafe praktizieren sie exzessiv.

        "Wachset und mehret euch", findet man in der hebräischen Mythologie. Bei hoher Sterblichkeit ist das natürlich und zugleich überlebensvernünftig, wie auch bei den Tieren. Jedoch bei Verfügbarkeit guter Lebensbedingungen und wirksamer Medizin führen fehlende Sippenplanung und fehlende Geburtenregelung zur Zerstörung guten Lebens. Dann ist kein Kraut mehr gegen Hungerkriege gewachsen, bis sich die Menschenüberzahl zerfleischt hat.

        Die Verhältnisse in Asien sind eine Sache für sich. Immerhin betreiben die Chinesen (wie einst auch Indien) aufgrund einer anderen Ethik vom Staat her strenge Geburtenregelung. Diese ist allerdings z.T. unbeliebt oder wird von westlicher wüstenreligiöser Propaganda verleumdet.

        Die Zeitschrift "Umwelt und Aktiv" hat zur Überbevölkerung und ihren großen Gefahren eine Rede von Dudo Erny ins Netz gestellt, die von youtube zensiert worden ist. Es stecken vermutlich die Leiden schaffenden Wüstenreligionen hinter der Unterdrückung der Wahrheit.

        • soso : "… aufgrund einer anderen Ethik."

          und : "diese ist allerdings "z.T." unbeliebt oder wird von westl. wüstenreligiöser Propaganda verleumdet."

          was issen das für 'ne Ethik, wenn Paare nur ein Kind haben dürfen und die Mädels oft genug abgetrieben oder anderweitig nach der Geburt um die Ecke gebracht werden, weil man sich das spätere Brautgeld sparen will ?

          und wo auf der Welt vermehren sich denn die aufgeklärten Christen ohne Sinn und Verstand ungehemmt – nur weil es so in der Bibel steht ?

          Das Gegenteil ist der Fall, weil hier Kulturmarxisten, genauer Bolsch.ewiken ihr Unwesen treiben und die gläubigen Christen ausrotten wollen.

  12. Wer ist eigentlich mehr für den Frieden und verantwortlicher gegenüber Menschen aller Religionen und Atheisten, jemand der versucht die kommenden Religionskriege in Europa mit der Beschränkung von Einwanderern einer radikalen Sekte, namens Islam, versucht zu verhindern oder derjenige, der diese Einwanderung noch beschleunigen will?

    Ist dem Papst der Begriff Verantwortung überhaupt bewußt? Dazu kommt noch, dass sich jemand erdreißtest sich Vater, also Papst, zu nennen. Jesus sagte schon, nenne nie jemanden einen Vater (Herr Pfarrer,  Herr Pastor, Herr Papst), denn es gibt nur einen Vater – und dass ist Gott!

    • Troja mußte durch ein ''Trojanisches Pferd'' erobert werden..nur Narren öffnen die Tür zum eigenen Untergang.

      Zur allgemeinen Einsicht noch folgenden Satz von Jesus:

      Ich bin bei euch,alle Tage,bis ans Ende der Welt.

      Er sagte nicht die Kirche ist bei euch bis ans Ende der Welt!

       

      • Jesus sagte ja auch, du sollst deine Feinde lieben! Aber er sagte nicht, dass man sich ihnen unterwerfen soll oder nicht gegen sie kämpfen soll! Er war ja selbst der größte Rebell, der sich mit den falschen Mächtigen angelegt und glasklar gesagt hat, was falsch läuft!

        Da könnte sich Bergoglio mal ein Beispiel nehmen…

        • Nun,Jesus hat gewisse Regeln aufgestellt die wenn man sie befolgt den inneren und äußeren Frieden des Individuums fördern..es ging ihm um die spirituelle Entwicklung und Fortschritt des Einzelnen.

          Er war ja nich dumm..sondern im Gegenteil äußerst klug..und den bösen und mächtigen seiner Zeit ein Dorn im Auge.

          Richtig..kein kluger Mensch würde seine Feinde jedoch gar einladen.

          • Die Achillessehne des Christentums sind aber gewisse Aussagen Jesu, die bei Überinterpretierung einen Selbstzerstörungmechanismus bereithalten.

            "Liebe deinen Nächsten wie sich selbst, wir von vielen dahingehend interpretiert, den nächstgelegenden, also passenden (Pseudoasylbewerber), wie sich selbst zu lieben, aber nicht den wirklich Nächsten!

            Genauso wie. "liebe deine Feinde". Man kann den Feind lieben, muß ihn aber wohl oder übel bekämpfen, um nicht selbst unterzugehen. Selbst Jesus bekämpfte seine Feinde, liebte sie aber trotzdem. Vom Otto-Normal-Christen kann man diese Abstraktionsleistung nicht in jedem Falle einfordern.

          • Die Worte Jesus Christus so zu mißbrauchen..das sie als Alibi für die Islamisierung Europas gebraucht werden..ist ein übles Verbrechen.

            Es gibt nix schlimmeres..als solche Pharisäer und Giftkröten..die seine Lehre mißbrauchen.

          • "Liebe deinen Nächsten wie sich selbst"

            —-

            Damit meinte Jesus, den Bruder, die Familie oder Freunde oder Bekannte.

            Wir haben allerdings nicht den 'Nächsten' zu lieben, sondern den 'Entferntesten', möglichst aus einem völlig fremden ähäm…'Kulturkreis', Nicht-Weiß, der deutschen Sprache nicht mächtig und uns aufgrund seiner ..ähäm 'Religion' auch noch total feindlich gesinnt. 

            Tatsächlich hat Jesus Christus, der Geistestitin, niemals zum kollektiven Selbstmord aufgerufen. Im Gegenteil, der wahre Jesus Christus konnte auch total streitbar sein:

            " Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert." (Mt 10,34-35)

            Diese streitbare Seite des Jesus Christus wird uns natürlich von den verkommenen, kommunistisch-satanischen Amtskirchen verschwiegen, um uns total (moralisch) wehrlos gegen die muselmanische und Neger-Invasion  und zu machen!

          • "Liebe deinen nächsten wie dich selbst"

            beinhaltet zunächst einmal, dass man sich selbst liebt. Und wer sich selbst liebt, der opfert sich nicht. Und liebt er die seinen wie sich selbst, dann opfert er auch diese nicht.

            … abgesehen davon, dass Jesus auch sagt, kein Gottgläubiger hat das Recht zum Selbstmord, weder durch die eigene, noch durch die fremde Hand.

          • @Diskowollo

            " Die Achillessehne des Christentums sind aber gewisse Aussagen Jesu, die bei Überinterpretierung einen Selbstzerstörungmechanismus bereithalten. "

            Gut beobachtet. Diese Gefahr besteht tatsächlich und man kann bei manchen Christen oder in der Institution Kirche einen irrationalen Hang zum Masochismus beobachten.

            Selbstaufgabe ist nicht moralisch, sondern eine Dummheit.

            Es kann zwar moralisch sein, für sein Land, seine Heimat und sein Volk im Kampf zu sterben, und sich so für diese aufzuopfern, doch es ist eine unmoralische Dummheit, den Landesverrat der Grenzöffnung mit einem vorgeschobenen Humanismus, der überhaupt keiner ist zu begehen.

            Insofern ist Merkels und Papst Franziskus vorgeschobener Humanismus bzgl. Grenzöffnung eine Lüge, da der Vorteil der Migranten mit der Schädigung der einheimischen Bevölkerung erkauft wird.

            Darin schwingt auch ein latenter, unterschwelliger Rassismus, da er die Interessen der Einheimischen gegenüber denen der Migranten für unbedeutend erklärt. Dies ist eine implizite Abwertung der einheimischen Bevölkerung.

            Der behauptete Humanismus von Papst Franziskus ist von daher im Kern Rassismus.

      • @ Wolle

        Ist dem Papst der Begriff Verantwortung überhaupt bewußt?

        —–

        Das ist nicht der Job dieses satanischen Antichristen, sondern seine Aufgrabe ist es die kath. Kirche und das weiße Europa endgültig zu zerstören

    • Genau so isset!

      Im übrigen hat diese dreiste Lüge schon langsam einen Bart. Die gesellschafts- und religionszerstörenden Kulturmarxisten versuchen schon seit Jahren uns diese Story zu verkaufen. 

      Im übrigen ist diese ganze Bethlehem Geschichte eine fromme Lüge, denn Josef u. Maria waren Galiläer und hatten mit dem Vasallenstaat J-u-d-ä-a nix am Hut.

      Joseph und Maria reisen in der Weihnachtsgeschichte von Nazareth nach Bethlehem, um sich dort in die Steuerlisten eintragen zu lassen. Darin wird oft der entscheidende Grund gesehen, warum Lukas (oder seine Quelle) die Geschichte der Steuerschätzung erzählt (bzw. erfindet): Er muss Jesu Eltern vor dessen Geburt nach Bethlehem bringen, damit dieser in Erfüllung der alttestamentlichen Prophetie aus Mi 5 als ordentlicher Messias aus der Familie Davids auch in der Stadt Davids geboren werden kann.

      So schreiben G. Theissen und A. Merz in ihrem bekannten Lehrbuch zum „Historischen Jesus“:Jesus stammt aus Nazareth. Die Verlagerung des Geburtsortes nach Bethlehem ist ein Ergebnis religiöser Phantasie und Vorstellungskraft: Weil der Messias nach der Schrift in Bethlehem geboren werden musste, wurde Jesu Geburt dorthin verlegt.“

       

  13. Bei Altersschwachsinn muss man wohl ein Auge zudrücken ! Nur gut, dass die Oberpfaffen keine Kinder zeugen dürfen, sonst wäre die Welt noch verblödeter.

  14. Finde es schon an der Zeit, nach ca 2000 Jahren, daß man die Märchenbibel einmal richtig beäugt. Sollte man Nitzsche lesen. sich mit den päpstlichen Bullen und dem Inhalt von diesen beschäftigen. Unam sanctam. Aeternis regis und Bulla romanus pontifex. Ratzinger dürfte im Vatikan in Clausur sein. Und das seit jesuitischer Wind dort heftig bläst. Wesentlich: Der Papst ist Herrscher der Welt und der Mensch ist ab Geburt zur Knechtschaft verurteilt.Kontrolle der gesamten Erde durch die Kirche, gelten kanonische Rechte. Der größte Grundbesitzer ist die Kirche. Wurden von ihr Herrscher eingesetzt, mit Ländern ausgestattet, galt das Erbpachtrecht 99 Jahre.Das mit dem Ablauf der Bodenrechte in Germany dürfte auch damit im Zusammenhang sein. Will da jemand Vertreter Gottes sein. Welcher „Gott ist da gemeint???? Religionskriege, Kreuzzüge? Ist da eigentlich Unterschied zu den anderen Religionen??? Wollen die alle Die Religion sein, Profit und Macht dadurch haben. Gott dient als Werbegag? Will der Papst eine“ Weltreligion. Was sagt denn das? Alle Religionen stammen aus einem Stall. Weil an Gott wird auch die machtsüchtigste nichts ändern. An dem einzigen, wirklichen Gott. Den es gibt, aber anders als die Kirche erzählt. Sicher kein Kriegsgott und Gott, der Menschenopfer will und braucht, um sich irgendwo zu behaupten…. Ist das meine Überlegung zu dem Thema. Stimmt wahrscheinlich nur minimal und muß auch niemand daran glauben. Jeder Mensch sollte sich seine eigene Meinung bilden und nicht für etwas Steuern zahlen, daß nur sehr schwer glaubhaft ist. Lasse mich gerne von etwas Besseren überzeugen.

    • Äh..ich versuch's mal dichterisch auszudrücken:

       

      In diesem und in jenem Fall,

      hat der Pope einen Knall.

      Jesus will doch keine Lobby,

      die Macht&Geld erkührt zum Hobby.

      Religion ist nur privat,

      und schon gar kein Bettelstaat.

    • @ olga.chraska

      Religionskriege, Kreuzzüge? Ist da eigentlich Unterschied zu den anderen Religionen??

      ——–

      Dieses kulturmarxistische Relativierungsgesäusel geht mir sowas von auf den Zeiger, das ist schon nicht mehr schön.

      Und die Religionskriege und die Kreuzzüge in einen  Topf zu werfen, ist der dickste Hund.

      Ist das Absichtt?

      Ich gehe mal davon aus.

      Die Kreuzzüge waren eine um Jahrhunderte verspätete Antwort der europäischen Christenheit auf die arabisch-muslimischen Eroberungen des ehemaligen chtistl.  ostrrömischen Reichs und hatten immer nur begrenzte, strategische Ziele. Es ging in erster Linie um die Sicherung der heiligen Stätten für die Christenheit. 

      Der erobernde arabische Islam hat die einmals blühende Ostkirche nahezu vollständig zerstört.

      Im übrigen sind die anderen sog. monotheistischen 'Religionen' keine Religionen (da ist nichts spirituelles) sondern GESETZ!

      Aber woher sollen sie das wissen. Es reicht, wenn man auf das Christentum eindreschen kann. 

      • Der Papst ist Herrscher der Welt und der Mensch ist ab Geburt zur Knechtschaft verurteil

        —–

        Ersten ist der Papst (nicht mehr) der Herrscher der Welt, sondern der Erfüllungsgehilfe und Agent derer vom rothen Schild, dessen Aufgabe es ist die kath. Kirche in die 'Eine Welt Kirche' (Interfaith) zu überführen.

        Und zweitens sind Christen -entgegen Ihrer Ansicht- auf keinen Fall qua Geburt zur Knechtschaft verurteilt.

        Sie müssen fein säuberlich zwischen der wahren Lehre des Jesus Christus und der j-u-d-a-i-s-i-e-r-t-e-n pseudo kath. Kirche und deren z.T. satanischen Dogmen unterscheiden.

        Aber sie können mir ja gerne eine Stelle in den Evangelien zeigen oder nennen, in denen Jesus Christus seine Anhänger zu Sklaven verurteilt hat. 

      • Ich brauche keine Aufklärung. Mir reicht das, was sich auf der Erde abspielt und gegen das der Vatikan nichts zu sagen hat. Der eine neue Weltreligion schaffen will und sogar von Dämonenaustreibung spricht und erzählt, daß der Antichrist, der wahre ,ein ausgezeichneter Rhetoriker ist, auf den man nicht hineinfallen soll. Wie kommt man auf soetwas??? ….Nietsche täte manchen vielleicht gut. Ist seine Meinung nicht jetzt entstanden. Nur warum sollte sich an dem irgendetwas geändert haben??? Von mir aus kann jeder verehren und glauben, nicht wissen, was er will, solange er von niemanden verlangt, es auch zu tun. Religion mit Gewalt zu verbreiten ist eine schöne Art, Verehrung von Gott zu zeigen????? Darum ist es derzeit so schön auf der Erde???? Die Päpstlichen Bullen klären viel auf.

        • Du musst einfach nur mal begreifen, dass der Papst kein Christ ist; der Vatikan kein Christenhort; die Kirchen Verschleierungsbauten … usw.

          … aber Du brauchst ja keine Aufklärung !

          welcher Religion gehörst Du eigentlich an ?

  15. Wer jetzt immer noch nicht die Kirche verläßt, dem ist nicht mehr zu helfen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Eine perversere Interpretation gibt es wohl nicht mehr!!!!!!!

    Christlich leben funktioniert ohne Kirche, die die moralische Zwangsweste aufs neue den Gläubigen anlegt, wesentlich besser!

  16. ganz dicht ist der argentinier nicht mehr. etwa das gleiche syndrom wie merkel. kann man aber nichts machen, sie wurden von noch grösseren idioten gewählt, der papst auch. der verhökert das christentum noch an den islam. die juden haben das bereits erkannt, mit denen braucht er´s garnicht erst probieren.

  17. Und nun spannen wir den Bogen doch einfach weiter..zu unseren politischen Parteien..welche nach vielen Wochen immer noch keine Regierung zustande bekommen haben..und oh Wunder..wir leben immer noch..wo zeitgleich heute in der Tagessau berichtet wird über die ''Spenden'' der Großwirtschaft..an diese Ärmsten der Armen..Hüstel.

    Zwei Misthaufen..mit demselben Gestank…

    ..aber wir pfaffen das!

  18. Maria und Joseph waren keine Migranten. Die gingen zu einer Volkszählung, ein jeder in seine Stadt. Oder ist die Bibel auch schon umgeschrieben worden?

  19. ___ Das muss ja ein strunzdummer Papst sein ___

    Weil Maria laut der Bibel noch Jungfrau war, waren Josef und Maria also wahrscheinlich unverheiratet.

    Jesus Geburt ging also eine Art „Ehebruch unter Verlobten“ voraus.

    Darauf stand Tod durch Steinigung (Deuteronomium [5. Buch Moses], Kap.22, Vers 22)

    Weil Maria den Ehebruch so geschickt verschleierte, wie das nur Frauen können, entstand dadurch das Christentum.

    —-

    In Wahrheit soll ein israelischer Soldat der Vater des Jesuskinds sein (Panthera-Legende).
    https://de.wikipedia.org/wiki/Panthera_(römischer_Soldat)

    Soweit ist die Geschichte bekannt.

    Was nach wie vor unbekannt ist, will ich euch nun erzählen. Die Weihnachtsgeschichte, wie sie wirklich war. Ich war vor Jahren bei einer Wahrsagerin. Sie sah in die Kugel, um mir über meine vergangenen Leben zu berichten. Und sie sah einen israelischen Soldaten durch die Wüste reiten.

    Wenn noch Fragen zu meiner Person sind, dann traut euch ruhig.

    Fröhliche Weihnachten
    wünscht euch G *

    *) das heißt nicht Gerald

  20. Weil Maria den Ehebruch so geschickt verschleierte, wie das nur Frauen können, entstand dadurch das Christentum.

    ——-

    Dier christenhassende K-h.-a-s-a-r-e-n  J-u-d-e wie er leibt und lebt.

    Aber faiererweise muss man sagen, dass er noch einigermaßen gnädig ist. 

    Im Talmud stehen da ganz andere Sachen. U.a. die, dass Maria eine H-u-r-e war die sich mit einem römischen Legionär eingelassen hat, sodass Jesus Christus ein Bastard aus einer außerehelichen Beziehung sei. Und für seine Frevel- und Missetaten muss Jesus Christus auf ewig in kochenden Exkrementen schmoren.

    • Jesus Christus im Talmud

       

      Im Talmud wird Balaam als Alias für Jesus Christus verstanden,

      und man erfährt bspw., daß er Sodomie mit seinem Esel betrieb und Magie mithilfe seines Penisses vollbrachte.

      Rabbi Dr. I. Epstein (Editor), Soncino Babylonian Talmud, The Soncino Press, London, Sanhedrin 106b, Fußnote 6.

      • Jetzt lasst meinen Sohn in Ruhe!

        Der einzige Anarchist, der je etwas bewegt hat.

        Das Volk denkt heute noch an ihm. Jeder will sein wir er. Nur trauen tut sich keiner. Was sollen die Nachbarn denken???

        Geht in die Banken, werft die Schalter um.

        Macht die Banker zu Säuen. Treibt sie in die Kläranlagen.

        Was ist? Habt ihr keinen Knüppel zu Weihnachten geschenkt kriegt? …dann traut’s euch wohl niemand zu ;–)

  21. Ein Leben spendender germanischer Weihnachtsbaum unversehrt und heil im deutschen Erdoden ist eine gute Sache. Ein brutal in jungen Jahren abgeholzter, vertrocknender und schließlich brennender Christbaum bewirkt Zerstörung.

    Das Wort "Weihe" ist von "Ve", einem mythischen Bruder Wotans, abgeleitet. Die genaue Bedeutung wäre zu klären. Jedenfalls hat "Weihe" nichts mit dem Orient oder Vatikanistan zu tun.

    Wüstenreligionen zurück in die Wüste! Wir brauchen keine fremden Führer.

  22. Das Joseph und Maria Joggerinnen vergewaltigt, Passanten abgestochen und mit LKWs über Weihnachtsmärkte gefahren sind ist mir neu…

    Im Vatikan scheinen die ja ein ganz krasses Kraut zu rauchen! 😀

    • Gut möglich das der gute alte Weihrauch den Herrschaften nich mehr genügt,Richard.

       

      Im Vatikan raucht man ein wildes Kraut,

      und nimmt Allah gleich noch zur Braut.

      Auf dem Altar da tanzt der Musel,

      und freut sich über soviel Dusel.

      Doch ist der Rausch dann einmal fort,

      schmeißt Allah sie über Bord.

    • Eben! Angesichts dieser Realitäten den eigenen Glauben mit solchen Vergleichen zu beschmutzen weist auf eher eingeschränkte intellektuelle Fähigkeiten hin!

      • Nachtrag: Auch die schäbige Gesinnung Weihnachten zu mißbrauchen die Gläubigen hinters Licht zu führen und sie in ihren Wertvorstellungen zu verwirren! Die Menschen erleben schließlich,   die vom Papst als Nachfolger Maria und Josefs Apostrophierten hautnah in ihrem Alltag. 

        • eija, die jüd. Kommunisten wollen, dass die Christen ihren Glauben auseinandernehmen, zur Not werden alle möglichen Gleichnisse herangezogen um den Christen ein X für ein U vorzumachen, um sie zu verwirren, sie zweifeln zu lassen – nicht umsonst empfiehlt Madame, wir sollten uns mehr mit der Bibel befassen. Das sagt die doch nicht um Gottes Willen, die weiß ganz genau, dass die Bibel viele Gründe zur Verwirrung parat hält.

          Das haben sie schon mit der Esoterikwelle ab den 70ern angeleihert. Der Christ soll sich auf Teufel komm raus von seinem Glauben abwenden.

          Sie wollen einfach die Christenheit sprengen, da der Glaube einer großen Masse diese Masse solidarisiert, sie bilden eine Wertegemeinschaft und das darf im Kommunismus nicht sein, sowas verhindert die Staatsdoktrin die den Glauben ersetzen soll.

          In China verfolgen sie die Falun Gong Anhänger, da bildet sich etwas außerhalb der Staatsdoktrie, das darf nicht sein.

          übrigens auch so ein Thema, welches hier nicht nur Sprache kommt !

  23. Auch interessant: http://www.katholisches.info:

    1.Facebook zensuriert,Twitter warnt davor

    Weihnachstkrippe auf dem Petersülatz " sexuell anzüglich und provokant"

    Klimawandel:

    2.Klimapropaganda im Vatikan

    Nun ist die Katze aus dem Sack: um die Leute zum Glauben an den "menschengemachten Klimawandel" zu bringen, braucht es – wörtlich – eine "Gehirnwäsche".

    Kalifornischer Gouvernant auf den Spuren von George Orwell – der Vatikan – neuerdings Treibhaus totalitärer Ideologien…………………………..

     

  24. So hier mal das beste was ich zum Thema Papst, Europa, Faschismus, Deutschland und dessen vernichtung durch Flüchtlinge und durchmischung gefunden hab.

    Es erklärt die Dinge umfassend und sehr ausführlich. Es lohnt sich von Anfang bis zum Ende genau hinzuhören.

    https://www.youtube.com/watch?v=62BH1Asjubc&t=4133s&list=PLpa_2FBWPhoqcDU6fYkE6xsO7VDyw-qjL&index=47

    https://www.youtube.com/watch?v=kfI61Q1TBOg&list=PLpa_2FBWPhoqcDU6fYkE6xsO7VDyw-qjL&index=46

     

  25. Das sagt ein Papst der seit seiner Amtszeit, linke Politik macht und auch ein Befehlsempfänger der Mächtigen ist und sich nicht scheut das Christentum abzuschaffen mit seiner linker Ideologie und wie Merkel – Kritiker aus den eigenen Reihen zu entsorgen. 

  26. Also genau die,die heute Kirchen verwüßten,und an deren Mauern urinieren,sollen herzlich aufgenommen werden?Was stimmt mit dem Papst im speziellen nicht?Ich denke da steckt Kalkül dahinter.Aber auch die evangelische Kirche ruft zu selbigem auf.Also eine konzertierte Aktion.Das kann kein Zufall sein.Die wollen sich selbst ausradieren.Dämlicher geht es nimmer.Was die polnische Bevölkerung dazu sagt würde mich interessieren.Das Oberhaupt der Katholiken redet von Migrantenaufnahme.Ein Schelm wer Böses dabei denkt…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here