Unter Umständen kann sich FDP-Chef Christian Lindner auch die Abschiebung von minderjährigen Asylbewerbern vorstellen, die kriminell werden. Merkels Migrationspolitik kritisiert er.

Von Michael Steiner

Kurz nach dem tragischen Fall der Fünfzehnjährigen, die von einem angeblich gleichaltrigen Afghanen in einem Drogeriemarkt abgestochen wurde, üben sich Teile der deutschen Politik in populistischen Forderungen, die sie ansonsten nie erhoben hätten, und fordern nun strengere Vorgehensweisen bei kriminellen minderjährigen Asylbewerbern.

FDP-Chef Christian Lindner ist einer von ihnen. Zur "Bild am Sonntag" sagte er: "Gerade bei allein eingereisten jungen Männern höre ich von vielen Problemen. Da geht es nicht nur um freundliche Fürsorge, sondern auch um erzieherische Maßnahmen. Wenn jemand dem nicht zugänglich ist, muss die Ausweisung geprüft werden." Deshalb müsse eine "begleitete Rückführung" auch möglich sein, "wenn die Familie bekannt" sei.

Auch kritisierte er die Migrationspolitik von Bundeskanzlerin Merkel und deren Abnickerschar. Es sei unverantwortlich gewesen, dass jeder unkontrolliert habe kommen können. "Weil wir auf Regeln verzichtet haben, hat ganz Europa 2015 über die deutsche Regierung mit dem Kopf geschüttelt. Jetzt geht es darum, mit einer neuen Einwanderungspolitik in Europa dafür zu sorgen, dass die Probleme bewältigt werden", sagte Lindner.

Denn es sei eine Selbstverständlichkeit, dass man sich gegen illegale Zuwanderung wende. "Der Verzicht auf Regeln wäre nicht sozial oder human. Im Gegenteil würde jedes staatliche Gemeinwesen und jedes System sozialer Sicherheit zusammenbrechen", so der FDP-Chef. Man dürfe auch die Grenzkontrollen nicht mit Abschottung vergleichen. Allerdings habe Europa humanitäre Verpflichtungen und auch ein Interesse an qualifizierter Zuwanderung. "Unser Land bleibt nur dann tolerant und weltoffen, wenn die Menschen sich zu jeder Zeit und an jeder Stelle auf unsere Rechtsordnung verlassen können", so Lindner weiter.

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

24 thoughts on “Lindner: Kriminelle, minderjährige Asylbewerber ausweisen”

  1. Während angeblich ganz Europa über uns mit dem Kopf geschüttelt hat, wegen unserer unkontrollierten Einwanderung wurden andere zu Opfern unvorstellbaren Ausmaßes und seine Bemerkungen sind geradezu hanebüchen, die nichts anderes darstellen als ein inhaltsloses Geschwätz, mit dem Ziel, sich als die Retter der Nation zu präsentieren, und mit den gleichen nichtsnutzigen Argumenten wie die Regierung dem Volk Sand in die Augen zu streuen um vielleicht doch noch an der Macht partizipieren zu können. Im Prinzip hört man nichts neues heraus und die AFD ist die einzige Partei, die in dieser Frage klar Stellung bezieht und allein die Silvesteransprache der großen Vorsitzenden ist eine erneute Verballhornung aller Menschen, die durch diese unsägliche Politik ihr Leben oder ihre Ehre verloren haben. Die können es drehen und wenden wie sie wollen, ihr Ansehen ist ehedem dahin und je schneller sie ins politische Abseits gedräng werden umso besser, denn wir brauchen vieles, aber keine Politiker die uns in diese einmalige und zerstörerische Situation geführt haben, was ihrem Auftrag entgegensteht und somit gegen Recht und Ordnung.

  2. Lindner: Kriminelle, minderjährige Asylbewerber ausweisen

    ——————————————————————————————————————–

    Naja, Herr Lindner hat mit seiner Forderung  erneut bei der AfD "abgekupfert", aber immerhin, die Politik beweist Lernfähigkeit.

    Wie sagte es ein gut integrierter Migrant aus dem Kongo : Man hat in Deutschland Raubtiere unter die Schafe gemischt. Kurzum : Die Raubtiere sind einzufangen, in Käfigen einzusperren, in ihre Ursprungsländer zu verfrachten (Neudeutsch "abschieben" genannt) und in der Heimat wieder auszuwildern, wobei sogenannte  MANEATER für eine Übergangsphase – sicher eingesperrt – in D verbleiben oder das Heimatland diese Sicherungsaufgabe übernimmt..

    Mag sein, dass Herr Lindner in letzter Konsequenz das genau so meint..

    1. Verstehe nicht, warum überhaupt Kinder in fremde Länder auswandern können. Wer hat die da entsprechend instruiert, und wer läßt die in die EU? Soll das ein Geschenk an das im Aussterben? befindliche Germany sein? Ausweisen? Sollen die Befürworter die bei sich aufnehmen. Gibt ja auch so viele Kinderlose, die sich diebisch freuen würden, endlich Kinder im Haus zu haben. „Du glückliches Germany, besorge dir Kinder!“?????? Werden die gerade viel Glück Germany bringen.???

      1. Im öffentlichen Diskurs zu diesem Thema (minderjährige unbegleitete Flüchtlinge) werden nie grundsätzliche Fragen gestellt, wie Sie sie schon anführen.                                                                                                                    Ein auf der Welt einmaliger Zustand, dass gezielt in den "Fluchtländern" Jugendliche zur widerrechtlichen Einreise in ein Asylland von den dortigen Konsulaten vorbereitet und mit gecharterten Flugzeugen hierher verbracht werden. Getoppt wird dies , wenn sie dann hier einen sozialen Anker ( O-Ton Grüne ) haben,  mit der Forderung nach Familiennachzug, 

        1. Interessant. Welche Gemeinheit den Kindern, die kaum hier ein ihrer Herkunft entsprechendes Leben führen werden können und welche noch größere Gemeinheit dem Gastland gegenüber, das mit den Kuckuckskindern sicher mehr Probleme als Freude und Gewinn haben werden. Spielt wahrscheinlich auch mit eine Rolle, daß die Organisatoren glauben, daß jeder vor Rührung schmilzt, wenn er Kinder sieht. Diese Kinder sind die Kinder ihrer Eltern und die haben mit Europa sicher nicht viel Gutes im Sinn. Kinder sind darauf bedacht, alles, auch den größten Unsinn zu machen, wenn man ihnen das anschafft und ihnen viel verspricht. Gewalt gehört zu deren Leben. Genau das, was man in Germany braucht.???? Kinder können gefährlicher als Erwachsene sein, weil sie nicht werten können. Potentielle Gewalttäter????

  3. Vielleicht sollte man vorrangig in Erwägung ziehen unrasierte großmäulige Dauer-Wendehälse in das politische Abseits zu befördern. Dazu bräuchte es die wählende Bevölkerung, die aber in großen Teilen diese Spezies wählt. Es bleibt also alles so, wie es derzeit ist. Da kann man nichts machen und so seltsam es klingen mag, es muß wohl erst jeden dieser Wähler treffen, um nachzudenken.

  4. Wenn dieser politisch geistige Blinde jetzt solche Forderungen in den Raum stell,dann kann ich nur sagen.:—– du politisch armes Würstchen,warum hast du nicht diese Forderungen vor den Wahlen gestellt? Warum hast du nicht bei den Sondierungsgesprächen gleich diese Themen angesprochen und der Merkel nicht ins Gesicht gesagt: Frau Merkel,solange sie die Grenzen nicht dicht machen und all diese Kriminellen in ihre Länder zurück schicken,solange werden wir mit ihnen nicht verhandeln.Warum Herr Lindner kommen sie jetzt mit solchen Forderungen?

    Liegt das daran,dass der Stern der FDP und ihr Stern langsam wieder untergeht?

    Wer Lindner und seiner Partei noch Glauben schenkt,derkann nicht mehr alle Knochen in der Suppe haben.Ihr seid alle nur Pack,weil ihr alle nur das deutsche Volk verar….  und ausplündert.

    Die einzige Partei ist die AfD ,welche noch die Fahne für  ein Deutschland hochhält,wo wir einmal richtig frei sein können, frei von  Wirtschaftsflüchtlingen,frei von mittelalterliche Methoden der Traumatisierten und frei von diesem Pack,was sich demokratische Politiker nennen und dem Volk den Stinkefinger zeigen.

    Ich hoffe nur,dass das Jahr 2018 auch den Gutmenschen endlich in Deutschland die Augen öffnet,damit sie nicht selber für immer durch dieses eingereiste Terroristenpack  die Augen schliessen müssen.Noch 4 Jahre unter Merkel und SPD

    führen zum Bürgerkrieg.Wir werden nicht immer in Deutschland hilflos zusehen,wie uns unsere Politiker  den eingewanderten Migranten zum Fressen vorwerfen. Ihr Mächtigen,noch seid ihr mächtig,aber Volkes Geduld hat auch Grenzen und dann gnade euch Gott,wenn Volkes Sturm losbricht.

    Ich habe es schon einmal 89 erlebt und beim Sturm mitgemacht und weiß wovon ich rede.Dann gibt es keinen Halt mehr,wenn das Volk im Zorn unterwegs ist und ich hoffe,dass dies im Jahr 18 der Fall sein wird.

  5. Alles nur fake-news, um den deutschen Schlafschafen Sand in die Augen zu streuen

    Der perfide Hooton Plan hat viele Gesichter

    Die derzeit nur geschäftsführende Bundeskanzlerin und Soros-Unterhändlerin A. Merkel hat in Zusammenwirkung mit dem französischen Präsidenten und Rothschildagenten E. Macron und der libyschen Staatsführung einen geheimem Flüchtlings-Deal beschlossen, über den vorab noch nicht einmal das Kanzleramt Bescheid wusste.

    Auch fand dieses Treffen unter strengster Geheimhaltung vor der deutschen Öffentlichkeit statt.

    Vorgebliches Ziel sei, dem UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) und der internationalen Organisation für Migration (IOM) Zugang in die libyschen Flüchtlingslager zu gewähren, um die dort unter katastrophalen Bedingungen festsitzenden Flüchtlinge aus ihrer mißlichen Lage zu befreien…

    …Doch das Flüchtlingshilfswerk sieht leider keinesfalls vor die afrikanischen Flüchtlinge aus Libyen im Zuge ihrer „Befreiung“ in den Tschad, Ghana, nach Botswana oder den Niger zurückzuführen, da dies nur für eine Handvoll Flüchtlinge infrage käme, sondern vielmehr wollen sie hinter der Tarnbezeichnung „Evakuierungsplan“ unter dem humanitären Deckmantel dem Hooton-Plan entsprechend (Tarnbezeichnung „Resettlement“), eine direkte Umsiedlung für weitere unzählige ausreisewillige, meist islamische Migranten von Libyen nach Europa ermöglichen, von denen wahrscheinlich nicht die Wenigsten in Deutschland ankommen werden und unweigerlich im weiteren Verlauf ihre Familien-Sippschaften und somit gesamte Dorfstrukturen nach sich ziehen.

    https://lupocattivoblog.com/2017/12/28/der-hooton-plan-hat-viele-namen/#more-31305

    1. Was da illegal legalisiert auf uns zurollt hat apokalyptische Ausmaße …. ich wünschte mir, wir, die wir uns hier einig geworden sind, könnten sich zusammenfinden und einen Plan ausfeilen !

      1. Der Plan sieht folgendermaßen aus.

        Der r_otz geht unvermindert weiter. DE wird noch mehr in die EU einzahlen, seine Bürger weiter verarmen. UK wird nach seinem Austritt zum Unternehmensteuerparadies. Durch die Digitalisieren der Industrie 4.0 werden 40% aller heutigen Arbeitsplätze entfallen. Das wird zur Einführung fes Bedingungslosen Grundeink. führen was wiederum zum Ansturm auf die BRiD führt und schließlich zum völligen Zusammenbruch führt.

        Glücklicherweise wird das aber angewendet durch die vorherige Auflösung der EU. Leider wird dadurch DE 6.5 Billionen Schulden zu stemmen haben.

  6. hmm auch nich schlecht, die Idee. Da muss man erstmal drauf kommen.

    Das alles macht mir doch Hoffnung. Wer so gute Ideen hat wird sicher ne Bereicherung für die Bereicherten.? (ist ironie)

  7. Als Vertreter des Kapitals muß Lindner die Sorge seiner Auftraggeber überbringen, dass in ihrer geliebten Cash-Cow, names BRD, das Chaos aus- und damit ihre Gewinne einbrechen!

    Linder macht sich dafür stark, dass die ganz, ganz Schlimmen nach Hause geschickt werden sollen, damit wieder Ruhe an der Konsumfront herrscht und der Rubel weiterhin ungestört rollen kann.

    Wenn die ganz, ganz Schlimmen weg sind – so die Botschaft Lindners und des Kapitals – kann man die weniger Schlimmen umso leichter importieren, denn man braucht ja soviele Facharbeiter und Zuwanderung – damit der Rubel weiterlaufen kann!

    Dabei braucht es in erster Linie Nachwuchs und keine Zuwanderung! Wie kann es sein, dass dieser Nachwuchs in einem der reichsten und bis dato sichersten Länder der Welt fehlt? Ja, warum wohl?

    Weil das Kapital die arbeitenden Menschen um Leistung und Lohn gebracht hat! Weil es  über den Umweg der Politik geschaftt hat, dass die Menschen sich kaum noch Kinder leisten können! Die Liberalisierung des Arbeismarktes und damit einhergehende Prekarisierung der Einkommen bringen die Arbeitnehmer immer mehr unter Druck. Dazu kommen ständig steigende Mieten und Ausgaben für Versicherungen, Nebenkosten, Fahrtkosten etc.

    Das Lohnniveau wurde soweit gedrückt und die Kosten, also die Gewinn für das Kapital soweit erhöht, dass kaum noch an Nachwuchs gedacht werden konnte. Das Ergibnis dieser fatalen Politk ist u.a. die focierte Zuwanderung mit noch billiegeren Arbeitskräften – genauso wie es Lindner fordert.

    Man erinnert sich noch "köstlich" daran wie Lindner vehement gegen die Einführung des ohnehin schon lächerlichen Mindestlohnes war und den Stundenlohn einer ostdeutschen Friseurin von 4,50 für angemessen hielt!

    Jetzt spielt er auf der Klaviartur der AfD, was für ein mittelmässiger, durchschaubarer Oportunist und Staatssimulant!

    1. Das Problem der FDP ist das viele das Wirtschaftsystem , vorallem seine Schwächen, nicht wirklich verstanden haben. Die meisten sind gutsituierte Rechtsanwälte und Unternehmensberater deren Betriebsblindheit quasi mit dem Studium injiziert wurde. Bedauerlich aber nicht zu ändern.

  8. Lindner sagte : " Junge Flüchtlinge abchieben, falls möglich " – nicht falls nötig !!!

    Was meint er denn mit " falls möglich" genau ?!

    Wir wissen doch alle wie schwer sich die Politik im Bund, Bundesländer,Ämter und Justiz- tun. Es werden doch eh kaum welche abgeschoben ! 

     

  9. Dieser Lindner benutzt – wie im Wahlkampf – Forderungen der AfD, um sich zu profilieren. Im Bundestag schließt er dann jegliche Zusammenarbeit mit der "völkisch-autoritären" AfD aus. Wenn er  wirklich einen Politikwechsel wollte, würde er anders handeln. Er ist mit seiner Partei nur dazu da, der AfD mit leeren Versprechungen Wähler abzujagen.

    Beispiel Netzwerkdurchsetzungsgesetz: Er versprach, dass eine seiner Bedingungen für das Eingehen einer Koalition die Rücknahme dieses Gesetzes sein werde. Das hat er bereits vergessen.

  10. Er bringt nur das noch einmal rüber, was der BDI, Herr Grillo, schon 2016 forderten. Zusätzlich zum Sturm, eine qualifizierte Zuwanderung. Also, war das alles für die Katrz? Ich dachte, das seien die Qualifizierten, die uns Herr Grillo und Frau Merkel bereits mit Freude strahlendem Gesicht, angekündigt hatten.

    Warum gehen die Unternehmen, nicht in die Länder, aus denen solchermaßen qualifizierte Kräfte kommen, um dort zu arbeiten. Wir sind ja nicht "qualifiziert"  genug. Ich vermisse weder, Daimler Benz noch den künftig, in Paschtu, schreibenden Springer Verlag, noch den einzig verbliebenen Großhersteller "weißer Ware", die nach drei Jahren ihren Geist aufgibt. Afghanistan, Syrien und der Irak sind, für deutsche Hersteller, doch das Non plus ultra. Und Tschüss!

     

  11. Was an dem Zuwander-Zustrom so gemein ist, ist daß ein Land die Einladekarten dafür versendet, die Einwanderer können dann von dem Einladeland über die nicht gesicherten Grenzen überall in der EU hin und damit haben alle Länder Probleme mit den Kronjuwelen der ausländischen Menschen. Warum soviele nach Germany geholt werden, ist klar, je mehr dort dann sind, desto leichter kann die gesamte EU mit den menschlichen Schätzen überflutet werden.Ein Land unterschiebt anderen Ländern Menschen, die die nicht richtig unterbringen können und dadurch nur Probleme kriegen. Mit welchem Recht? Warum schickt man die nicht nach Großbritanien. Haben die durch ihre Kolonien viel Erfahrung mit solchen Menschen.Lieben die die vielleicht sogar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.