Die bulgarische Regierung stellte zufällig fest, dass sie auf Bitcoin im Wert von rund drei Milliarden Dollar sitzt. Die Kryptowährung wurde im Zuge von Antikorruptionsmaßnahmen konfisziert.

Von Marco Maier

Bulgarien ist eines der ärmsten Länder Europas. Doch Dank eines glücklichen Umstands könnte es nun für das Budget einen enormen Geldsegen geben. Denn: Bei einer Antikorruptionsmaßnahme im Mai wurden auch 213.519 Bitcoin beschlagnahmt. Deren aktueller Wert (zum Zeitpunkt der Artikelerstellung) liegt bei in etwa drei Milliarden Dollar.

Zum Vergleich: Die gesamte Wirtschaftsleistung des Landes lag im Jahr 2016 bei umgerechnet rund 52,4 Milliarden Dollar und die drei Milliarden Dollar an Bitcoin entsprechen in etwa 18 Prozent der gesamten Staatsschulden, die sich auf knappe 17 Milliarden Dollar belaufen.

Loading...

Inzwischen geht in der Bitcoin-Szene die Angst davor um, dass die bulgarische Regierung sämtliche Bitcoin auf den Markt werfen könnte, was zu einem massiven Preisverfall führen würde.

Loading...

17 KOMMENTARE

  1. Oha, die Regierung sollte schnellstens versuchen, diese Schneeball-System-Blender loszuwerden.

    Dies sollte sie schnell machen, so dass sie noch von dem Kurshoch profitiert, bevor die Hedgefonds ihr Geld raus ziehen und der Kurs ins Bodenlose fällt. Wer zu langsam ist verliert.

    Mit dem daraus gewonnenen Geld kann sie dann die heimische Industrie aufbauen. Dies schafft Wertschöpfung und Arbeitsplätze, die dieses arme Land dringend braucht.

     

    • Oder es ist eine FAKE Nachricht, damit nicht zu viele Leute Bitcoins kaufen.

      Überall liest man zur Zeit Nachrichten gegen den Bitcoin, die Banker haben total Angst vor dem Bitcoin, daß er auf 1 Mio hochpoppt und dann insich zusammensackt

  2. Bei dieser Größenordnung gibt es nur einen Weg, schnell abstoßen, bevor der Posten in der Bilanz nur noch mit dem symbolischen Wert von 1 Lew auftaucht.

     

  3. Ich habe Anfang des Jahres, nachdem ich mein Haus verkauft hatte, 3/4 in Bitcoin investiert. Vorige Woche habe ich verkauft (länger wollte ich nicht bibbern). Nach Versteuerung bleibt genug für 12 Häuser derselben Güte: Vermietetes Dreifamilienhaus. Nur will ich leider keine Häuser mehr, also was tun?

    • Ich habe dem Erfinder von Bitcoin Satoshi vor Jahren mein Auto geborgt,

      er hat mir dafür viele Bitcoin überlassen . Vor ein paar Tagen habe ich halb Bayern darum gekauft – natürlich anonym.

    • Bau mit der Kohle ne Shortposition in Bitcoin auf und mach die nächsten 20 000% Gewinn. Danach kannst dann die BRD GmbH kaufen und wir alle müssen dann ewig für dich Anschaffen. 😎

    • Geld arbeitet nicht.

      Wenn Sie 12 Häuser mehr haben als sie selber erbaut haben hat jemand anderes 12 Häuser weniger ohne dafür irgendeinen Gegenwert erhalten zu haben.

      In anderen Zusammenhängen nennt das Zivilrecht dies "Diebstahl" und man geht dafür in den Bau.

      Kapitalakkumulation ist folglich im moralischem Sinne eine Form von Kriminalität.

      • 😆 Tja statt darüber nachzudenken träumen lieber alle davon auch möglichst viel Kapital zu generieren. Schaffen sie natürlich nicht. Geben aber der Verkommenheit so eine gesellschaftliche Legitimation. 😴

  4. Ein Wort zu den neumodischen Zwischennetzwährungen

     

    Manchmal sind die EDV-Wesen recht unbedarft und verstehen nicht, mit was für Kräften und Mächten sie sich bei ihrem bunten Treiben anlegen; so haben sie jüngst beschlossen digitale Währungen für das Zwischennetz wie Stückchen-Münze ins Leben zu rufen, die in erschreckender Weise echtem Geld und nicht dem Papier- und Buchfalschgeld der Zentralbanken gleichen; und dies ruft selbige umgehend auf den Plan, wobei wie immer die politischen Strohmänner die schmutzige Arbeit für die Zentralbanken erledigen; und dabei sollte den Computerwesen das schlimme Ende des libyschen Herrschers eine Warnung sein, denn dieser verlieh nicht nur Geld ohne Zinsen zu nehmen, sondern plante die Einführung einer afrikanischen Goldwährung; doch auch ohne diese Übergriffe der Zentralbanklakaien haben die Zwischennetzwährungen einen entscheidenden Nachteil: Anders als Gold und Silber haben sie keinen leicht bestimmbaren Eigenwert und lassen sich wohl leichter fälschen als das Papiergeld der Zentralbanken.

     

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der zerstört werden muß!

     

  5. Na da muß ich doch glatt mal im Keller buddeln..vielleicht find ich da auch noch was kostbares..bis später.

    Schade das wir keinen Weinkeller haben…

  6. Mann schmeißt versehentlich Bitcoin-Millionen weg – und darf sie nicht vom Müll holen

    Die Kryptowährung Bitcoin hat in der letzten Zeit einen unglaublichen Höhenflug gezeigt. Der Preis für ein Bitcoin liegt im Moment bei über 13.000 Dollar. Einem Briten ist nach seinen eigenen Aussagen nun etwas „Katastrophales“ passiert – er hat nämlich eine Festplatte mit den Codes für 7.500 Bitcoins aus Versehen weggeschmissen.

    https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20171210318633665-bitcoin-muelldeponie-brite-millionen/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here