Ungarns Premierminister Viktor Orban. Bild: Flickr / Europa Pónt CC BY 2.0

Die US-Regierung will in die ungarische Medienlandschaft eingreifen und dort für die Unterstützung "objektiver Medien" sorgen. Und das, obwohl Viktor Orban als treuer Unterstützer Donald Trumps gilt.

Von Marco Maier

Es ist wieder einmal typisch für die Amerikaner, zweierlei Maß anzulegen, wenn es sich um die Einmischung in die internen Angelegenheiten anderer Länder handelt. Nicht nur, dass sich Washington (bzw. Langley) immer wieder in die Wahlen anderer Länder einmischt (bzw. gleich für Regime-Changes sorgt), während man ein hysterisches Drama über eine angebliche Einmischung Russlands in den eigenen Wahlkampf aufführt – auch in Sachen Medienlandschaft geht es rund her.

Denn auch da wirft Washington dem russischen Sender Russia Today (RT) vor, sich in die internen Angelegenheiten der Vereinigten Staaten einzumischen und Propaganda zu betreiben (während man selbst diverse Medien in Russland finanziert), nur um dann klammheimlich über das Bureau of Democracy, Human Rights and Labor (DNL) des Außenministeriums zu verkünden, man werde nun ein Programm starten, um sich in die internen Angelegenheiten Ungarns einzumischen und in die Medienlandschaft des NATO-Partners einzugreifen.

So heißt es auf der Webseite des Amts, dass dieses "Programm die Qualität der lokalen traditionellen und Online-Medien verbessern" soll, sowie den "Zugang zu vertrauenswürdigen und unparteiischen Informationen" zu erhöhen versucht. Weiters ziele das Projekt darauf ab, "eine Auswirkung zu haben, die zu demokratischen Reformen führt". Na wenn das keine Kampfansage an Premierminister Viktor Orban und dessen FIDESZ ist?

Für Orban selbst muss das wie ein Messerstich in den Rücken sein, zumal er einer der frühesten und wenigen Unterstützer Donald Trumps innerhalb der europäischen Politik war. Dafür bedankte sich Trump auch mit einer Einladung ins Weiße Haus und auch noch letzten Monat lobte Trump Orban als "stark und tapfer" und dass der ungarische Premierminister auf seiner Gästeliste stehe.

Doch nun unterminiert gerade das US-Außenministerium die nach außen hin freundliche Linie Trumps gegenüber dem ungarischen Regierungschef. Gerade jetzt sollte es auch den letzten US-Freunden in Europa dämmern, dass man den Vereinigten Staaten einfach nicht über den Weg trauen kann – egal wer nun gerade im Weißen Haus sitzt. Schlussendlich wird die US-Finanzoligarchie nämlich immer dafür sorgen, dass sie zu den Gewinnern der aktuellen Politik gehört. Und in diesem Fall würde man sich wohl nicht darüber wundern, wenn es sich herausstellen sollte, dass der Multimilliardär und Orban-Feind George Soros auf irgendeine Art und Weise die Finger mit im Spiel hat.

Unterstützen auch Sie die Medienvielfalt mit einer Spende. Vielen Dank!

35 KOMMENTARE

  1. Was unterscheidet die Amis noch von Machenschaften der UdSSR? Nichts, nur dass sie noch weitaus aggressiver sind, wie ihre Vorgänger.

  2. Kerle Kerle, das Hörr Maier ist das reinste Kochchenie, sein jüd.-österr.-philip. Geschnetzeltes Allerlei …. saaagenhaft ….unnachahmlich !

  3. Wieder mal typisch für die Amerikaner…

    _______

    Welche Amerikaner? Die haben zwar in der Regel einen amerikanischen Pass haben aber alle einen zweiten Pass in der Tasche und ihre Loyalität gilt nur dem 'Stamm' und Israel.

    Wer konntrollert denn Regierung und den Kongress seit den Zeiten des unseligen F.D. Roosevelt?

    Und wer kontrolliert den Kongress auf dem Capitol Hill?

    Und WER kontrolliert die US-Medienlandschaft zu 95 Prozent?

    Na,also.

    Der Stamm will seine einstige Machtposition wieder zurückerobern, die er unter den Kommunisten zweifellos innehatte.

    • Kerle Dietrich, wie kannst Du nur so unsensibel sein, seiner Verwandtschaft ein derart unmoralisches Anliegen zu unterstellen ? Jetzt hat man in deine dtsch. Erziehung so viel Geld und Mühen gesteckt, und Du weißt immer noch nicht, was sich nicht gehört !  🙂

  4. Zeigt  überdeutlich, dass die EU nicht das ist, was sie vorgibt. Die herrschenden Länder befinden sich nicht auf europäischen Boden und werden nicht als Mitglieder erwähnt. Wehe es tanzt einer aus der Reihe, da gibt es schon mal Tränen.

    • @felix   Wen das noch wundert, dass die Elite,die die USA regiert, den Viktor Orban abschießen muß, hat die aktuelle Situation nicht erkannt. Die EU wirde von der Landsmannshaft ins Leben gerufen, damit nur wenige Personen, die weitreichende Entscheidungen zu treffen und durchzusetzen können, auf der Gehaltsliste der Elite stehen. die Elite, um ihrem Ziel der Weltherrschaft näher zu kommen,die EUDSSR, mit Vermendelung mit Afro-Muslim-Infiltranten, schaffen. Aus diesem Kerker soll es kein Entweichen geben. Das wissen  Orban und Tschechien und Polen ganz genau, mit unterschiedlichen Reaktionsmöglichkeiten. Die Slowakei hat man schon im Sack. Das Ausscheiden von GB war kein Wahlzufall. Ich habe nunmehr den Verdacht, dass die Elite -auch gegen Trump-versuchen wird durch enormen Druck Orban auf Linie zu bringen.Orban repräsentiert ein hohes Ansteckungdpotential der Clique um Rothschild ,der muß und wird alles bewegen Orban zu Fall zu bringen, wobei der Ausgang dieser Schlacht offen ist. Die Völker Europas erkennen langsam überdeutlich, was die Elite mit der EUDSSR vor hat, wobei allerdings Putin ggw aufgrund seines mysteriösen Verhaltens keine Option  sein kann. Europa muß sich zu einenm selbständigen Europa mausern.

  5. Das ist doch ein guter Plan der Amis. Und der funktioniert auch. Das sieht man doch so schön in der Buntenrepublik Doofland. Über 70 Jahre Amimüll und die Deutschen leiden unter zunehmender Gerhirnverweichung. Das geht auch bei den Ungarn.

    Für mich gab es immer ein Problem, das noch über der Islamisierung steht. Das ist die Amerikanisierung.

      • Jetzt machen sie mich aber einigermaßen sprachlos. Sie reduzieren den Einfluss Amerikas auf unser Land auf Fastfood und CocaCola. Das kann doch nicht ihr ernst sein. Ich bitte sie herzlich, sich darüber noch einmal ein paar Gedanken zu machen. Machen sie heute Abend einfach mal den Fernseher an und switchen sie ein wenig durch die Kanäle. Was werden sie sehen? Eine amerikanische Serie jagd die anderen. Das mag in ihren Augen harmlos sein. Ist es das wirklich? Für sie als Erwachsener mag das wohl zutreffen. Aber wie sieht das bei den Kindern aus. Die bekommen den American Way Of Live jeden Tag vorgesetzt. Was ist mit dem German Way Of Live. Fehlanzeige. Oder denken sie an die Musik. Die amerikanischen Charts rauf und runter. Und das ohne Pause. Da werden von den Kindern irgendwelche Rapper glorifiziert und schliesslich laufen sie auch rum wie ihre Vorbilder.  Und was mit der Sprache. Hören sie den " Kids " doch einmal zu. Die sagen z.B. nicht, das eine Sache " schön " oder " leicht ". ist. Die sagen nice oder easy. Oder die Beschilderungen in der Öffentlichkeit. Immer mehr deutsche Begriffe werden durch englische ersetzt. Und warum zur Hölle feiert man in Deutschland Halloween. Und sogar der Weinachtsmann ist eine amerikansische Erfindung.

        Und von den grossen Sachen wie Politik, Presse, Wirtschaft, usw. will ich erst gar nicht anfangen.

        Das alles scheinen sie nicht zu sehen. Die Deutschen werden einem Identitätsraub ausgesetzt, der für mich gravierend ist. Jeden Tag geht ein Stückchen Deutschland verloren. Leider haben sich die meisten Deutschen daran gewöhnt. Es ist zum Alltag geworden.

        • Ein kleines Mißverständnis mausert sich zum deftigen Streit. Ich würde jetzt wetten, dass Dietrich dies alles nicht als "amerikanisch" einstufen würde. – bis auf die Sprache !

          • Muss heissen: Die Kultur der Kritk von Prof. Kevin MacDonald.

            Findet man im Internet oder bei Morgenwacht!

          • @ Jomenk

            Ich sag Dir mal was amerikanisch ist:

            Truthahn essen am Erntedanktag (wird denächst wohl auch verboten bzw. "ersetzt"  werden), am. Football, Baseball, Popcorn, Hamburger, Hotdogs, Coca Cola, der einigartige Walt Disney (sein Konzern wurde inzwischenvon eeiner fremden Macht übernommen), Homemade fries, apple pie, strawberry wine, Ginger- oder Roots-Beer, Grits (Spezialität des Südens), Buchweizen-Pfannkuchen mit Ahorn Syrup.

            Die Liste liesse sich beliebig fortsetzen.

            Warum glaubst Du steht kein Weihnachtsbaum mehr vor dem Weisen Haus dafür aber eine überdimensionierte Menora zum….ähämm…Lichterfest?

        • @Jomenk

          ein guter Beitrag. Du hast präzise die Realität geschildert.

          Es ist immer die Frage, mache ich das mit und ärgere ich mich darüber?

          Ignoriere ich das einfach?

          Oder, suche ich mir einen Weg, der mich nicht vollständig von den MSM isoliert, also etwas zwischen Totalverweigerung und selbstbestimmtem Medienkonsum.

          Fakt ist, ich brauche die MSM weiterhin für spezielle ad hoc Informationen oder über  "planmäßige" Änderungen von Gesetzen, Vorschriften, Erlassen usw..

          Ansonsten kann ich mich aber dem Meinungsdiktat entziehen, mir eigene Medienquellen suchen, diese aufbereiten und über meine eigenen Widergabegeräte, was auch die Fernsehgeräte sein können, mir beliebig oft ansehen/anhören.

          Ich kann aber auch gute Beiträge in den MSM, die es sehr vereinzelt immer noch gibt, aufzeichnen, das auch zeitverzögert, falls der Zensor nicht unmittelbar zugeschlagen hat.

          Dazu einfach auf landsmanschaftliche Kost besinnen, sich etwas mit den Zutaten beschäftigen und auch über den Tellerrand schauen, was andere vielleicht besser machen.

          Da gibt es einen weiten Spielraum für schmackhafte, gesunde Kost.

          Und wenn man noch etwas Zeit hat, kann man auch darüber lächeln, was alles versucht wird, uns als glückseligmachende Kultur und Kost zu offerieren und was wir zu denken und zu glauben haben.

          Der Schritt oder der Sprung aus dem Hamsterrad, in das man versucht uns dauerhaft zu sperren, den muss jeder einzelne selbst tätigen. Das bedarf eines eigenen Entschlusses und weniger Mut, als man anfangs glaubt.

          Man wird belohnt mit einer eigenen Entfesselung und wenn es viele werden, dann kann es auch zur dauerhaften Befreiung führen.

           

  6. Es ist so weit ! Alle baltische Länder, Polen, Tschechien,  Ungarn , Bulgarien und andere Länder bauen neue Uniun in Europa mit Amis  hilfe !!! Russland hat zugesagt!!!! Neue Union, die Gegen EU aufgebaut wird. Ich gehe davon aus, es kommt zum nächsten Austritt von der EU ! Es ist ein Fakt,  was man in Deutschland nicht veröffentlicht! Die Amis machen alles um 4-s Reich ( alias EU ) kaputt zu machen ! Der G. Friedmann hat letztens ein Interview gegeben. Er spricht klar, was die Amis machen in Europa !!! Nach dieses Interview sind mir die Haare bis zum Decke hoch gestanden. Hier, muss man nur weg…..

    • @ Ausländer

      Hab ich auch nicht ganz verstanden, aber ich versuch mir daraus einen Reim zu machen.

      Übrigens flnde ich  es prima, dass er hier kommentiert, aucjh wenns mit der deutschen Sprache ab und an hapert. Aber die deutsche Sorache ist ja auch eine sehr schwere Sprache.

      Kleiner Hinweis am Rande. Die EU ist nicht das 4. Reich, sondern  die wieder auferstandene Sowjetunion.

      Intereresssant, dass gutintegrierte Aisländer Deutschland aufgrund der katastrolphalen Politik des Merkel Regimes wieder verlassen wollen.

      Ich habe guten Kontakt zur Chinesischen Gemeinde Deutschlands.

      Da ist die  Stimmung ähnlich mies. Viele wollen wieder zurück nach China weill sie hier keine Zukunft mehr für sich sehen.

      • … ich drück mich öfter mal knapp aus, und das wird dann harsch verstanden, aber nein, ich fand die Beiträge von Ausländer von Anfang an gut. Nicht zuletzt, weil er einen anderen Blickwinkel hat, – uns erzählt wie man in Osteuropa denkt, – und er kein notorischer Hetzer ist. Und sprachlich, versteh ich ihn super, nur inhaltlich kam ich grad nicht mit.

        Deinen chinesischen Freunden darf man raten, sie können ruhig hier bleiben, bald ist fast alles wie daheim.

    • Halte ich für absolut unrealisierbar! Die Geschichte der betroffenen Länder ist und bleibt europäisch. Sie kennen ausserdem sehr wohl die mit alttestamentischem Blut geschriebene Gleiche der USA!!!

    • @ Joseph

       

      Ich hoffe es!

      Allerdings sind die Ungarn ja gebrannte Kinder unter den j….n Kommunisten, was letztendlich zum Ungarn-Aufstand führte.

      Ich hoffe, dass die Erinnerung daran den Ungarn nicht ausgetrieben wurde.

  7. Die Amerikaner sollten doch erst einmal bei sich Zuhause ind er Medienlandschaft aufräumen. Der beschissene Fake News Sender CNN existiert noch, ein Skandal!

    Dabei hatten die sogar selbst merhmals zugegeben wie einige ihrer Reportagen auf dreisten Lügen basieren.

  8. Ach tun solche Meldungen Mal gut !

    Die Welt: Im französischen TV : Karl Lagerfeld sorgt mit Aussage zu Flüchtlingen für Aufregung

     und kritisiert Merkels Flüchtlingspolitik aufs schärfste  –  Bundeskanzlerin Merkel wolle sich durch ihre Politik" ein nettes Image verschaffen" 

    Die Kommentare dazu sind auch sehr interessant und realistisch 

     

    Politikstube: Karl Lagerfeld : " Wir können nicht Millionen Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen" so Karl Lagerfeld in einer französischen Talkshow.

    Mmnews: Lagerfeld: Flüchtlinge schlimmste Feinde der Juden, Merkel Rabenmutter

     

  9. @CM

    Was soll das denn jetzt, warum wird mein Kommentar nicht gezeigt ? ! 

    Hab nur das wieder gegeben was ich an Meldungen gelesen habe ! 

     

  10.  

    Die ungarische Regierung scheint gegenwärtig die einzige europäische Regierung zu sein

     

    Man kann zwar annehmen, daß die Regierungen der osteuropäischen Hilfsvölker der VSA ähnlich denken wie die wackeren Ungarn, doch drucksen sie lediglich herum und ducken sich weg. Dies ist zwar keinesfalls klug, da sie sich wohl, sollte Europa und namentlich der deutsche Rumpfstaat der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung zum Opfer fallen, allenfalls noch als Grenzmark Rußlands überleben könnten, doch gegenwärtig ziehen sie es vor jedem Streit mit den VSA aus dem Weg zu gehen. So bleibt die ungarische Regierung die einzige in Europa, die wirkungsvolle Abwehrmaßnahmen gegen die Völkerwanderung ergreift und die Wahrheit über diese ausspricht, nämlich daß der abendländischen Völkern und ihrer Kultur die völlige Auslöschung droht. Allein kann Ungarn zwar Europa nicht retten, aber das gute Beispiel der ungarischen Regierung könnte dazu führen, daß man auch andernorts die liberalen Parteiengecken stürzt und diese durch eine vaterländische Regierung ersetzt.

     

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here