Offenbar hat es sich George Soros nun endgültig mit Israel verscherzt. Dort gibt es nun Bemühungen für ein "Soros-Gesetz", um Spenden an linksgerichtete multikulturelle Organisationen zu verhindern.

Von Michael Steiner

Wie die israelische Tageszeitung "Haaretz" berichtet, versuchen mehrere politische Kräfte in Israel, ein sogenanntes "Soros-Gesetz" durchzubringen. Der ultrakonservative Likud-Abgeordnete Miki Zohar, der die Initiative dazu ergriff, konnte laut der Zeitung inzwischen die Zustimmung von Premierminister Benjamin Netanyahu erhalten, das Gesetz auch in die Knesset zu bringen.

Ziel dieses Gesetzes ist es, die Finanzierung linksgerichteter israelischer Gruppierungen zu erschweren. Insbesondere sollen finanzielle Zuwendungen von Organisationen untersagt werden, die sich gegenüber Israel feindselig verhalten. Wörtlich betonte der Abgeordnete, das Gesetz würde "Spender die Antisemiten, Aufhetzer oder feindlich gegenüber Israel sind" davon abhalten, Geld an israelische Organisationen zu spenden.

Zohar betonte gegenüber der Zeitung auch, er ziele auf Spender wie George Soros ab, die an Organisationen wie Adalah (vertritt die Minderheitenrechte der Araber in Israel), B'tselem, Breaking the Silence, Ir Amim, Machsom Watch, Yesh Din und New Israel Fund Geld spenden. Alles Gruppierungen, die der Likud-Politiker für "antizionistisch" betrachtet. Weiters soll das Ministerium für strategische Beziehungen eine solche Liste von Spendern und Spenderorganisationen erstellen und regelmäßig aktualisieren.

Soros, dem (unter anderem von Ungarns Ministerpräsidenten Viktor Orban) vorgeworfen wird, mittels seiner Orgaisationen die Islamisierung und Überfremdung Europas voranzutreiben, sieht sich auch in Israel mit diesem Vorwurf konfrontiert. Premierminister Benjamin Netanyahu, der auch ein relativ gutes Verhältnis zu Viktor Orban besitzt, gilt George Soros gegenüber als feindselig eingestellt, da der Multimilliardär auch Israel in einen Multikulti-Staat umwandeln will – etwas, was Netanyahu unbedingt verhindern möchte.

Loading...

Unterstützen auch Sie uns mit einer Spende. Vielen Dank!

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

56 thoughts on “Soros hat einen neuen Feind: Israel”

  1. Bei Auserlesenen gilt für Gojims die Beachtung eines Gesetzes:" Das Gegenteil dessen was gesagt wird, wrd bewirkt" Vielleicht wil USrael seine Hände in Unschuld waschen und sagen, mit dem Migrationskrieg haben wir nichts zu tun, das ist der böse Soros. Diesen Jahwe-Jünger und Abbeter des Pentateuch nehme ich absolut nichts ab.

    1. Diesen Jahwe-Jünger und Abbeter des Pentateuch nehme ich absolut nichts ab.

      —–

      Das ist auch gut so

      Der HIAS, eine  j….e Umvolkungs-Organisation, einst gegründet, um osteuropäische Juden (Khasaren Juden) über die 'Sibirien-Alaska-Rattenlinie' illegal in die USA zu schleusen , beschäftigt sich, seitdem ihr die J…n ausgegangen sind, vornehmlich damit, NICHTWEISSE KUFFMUCKEN AUS ALLER HERREN BUNTE WELT LÄNDER in die USA zu schaufeln (natürlich nicht nach Israel).

      Auf ihrer Startseite wirbt HIAS jetzt offen für die 'armen Flüchtlinge', die er jetzt gern in Millionenhöhe auch in die USA (aber bitte nicht nach Israel) haben möchte und titelt:

      Refugees need us – We need YOU (um Geld für die Wühlarbeit des HIAS zu spenden)

      Make your Year-end gift to support refugees now!

      No famlily ever images they will have to flee their home  (Keine dieser Familien hat sich jemals vorstellen können, dass sie aus ihrer Heimat fliehen müssten)

       Und dann zeigt HIAS eine nette Familie mit Vater, Mutter und reizenden 3 Kinderlein, obschon HIAS genau weiß, dass 90 Prozent der ähäm…'Flüchtlinge' junge, kräftige Kerle im besten Kriegeralter zwischen 18-35 sind.

      Hier die WEB-Side von HIAS.

      http://www.hias.org/

       Schaut sie Euch genau an!

  2. In den beherrschenden Kreisen des Westens haben sich 2 Lager herausgebildet: Globalisten und Zionisten. Beide sind uns absolut feindlich gesinnt.

    Mit dem Ausscheiden der Hillary Clinton waren die Globalisten voruebergehend unterlegen, holen aber wieder merklich auf. Politischer Frontmann der Globalisten bleibt ueber seinen Abgang hinaus Barak Obama.

    Uberspitzt ausgedrueckt stellt sich der Unterschied zwischen Globalisten und Zionisten fuer uns praktisch so dar: Die Zionisten moechten nur den Westen umvolken.

    Globalist Obama wollte Israel gleich mit umvolken….und Osteuropa….UND RUSSLAND.

    Kurzum: da ist eine Stroemung, die meint, auf Israel nicht angewiesen zu sein, auf Israel verzichten zu koennen. Das ging ja auch ein paar TSD Jahre lang ganz gut.

    Allerdings kann man es auch so sehen: In New York tobt der Tanz ums Goldene Kalb und gewisse Spezialisten meinen in ihrer Hybris Israel wegschenken zu koennen. 

    Es scheint, dass sowohl Trump als auch Putin dem Lager der Zionisten zuzurechnen sind.

    Wobei Trumps Kurs eher Sachzwaengen geschuldet scheint und Putins Darbietungen Zweifel wecken und Anlass zu grosser Sorge geben.

    Fuer uns ist das alles wenig erbaulich und bei nuechterner Betrachtung gibt es eigentlich keine Richtung, in die wir uns wenden sollten. 

    Globalisten, Zionisten, Russen und Chinesen sind gerade dabei uns auszubeinen. Ist das Geschaeft vollbracht moechte man uns den islamischen Resteverwertern zwecks Abnagen der Knochen darreichen.

     

    1. @firenzass

      Globalisten, Z…..n, Russen und Chinesen sind gerade dabei uns auszubeinen. Ist das Geschaeft vollbracht moechte man uns den islamischen Resteverwertern zwecks Abnagen der Knochen darreichen.

      —–

      Exakt, so isses!

      Wenn man sich mit der ähäm….'russischen' und ähäm…'chinesischen' Revolution beschäftigt, dann stellt man fest, dass diese 'Revolutionen' vom ähäm  'Ausland' (will heißen Wall Street u. City of London) gesteuert, kontrolliert und finanziert wurden. 

      Ein Schelm, der daraus die richtigen Schlüsse zieht. 

      Und WER glaubt, dass die alte Sowjetunion untergegangen ist, der wird sich noch die Augen reiben (müssen).

      Zusammenfassend kann man sagen, ob es sich um das kommunistische, globalistische oder multikulturelle Experiment handelt, die Erfinder und Drahtzieher sind immer dieselben gewesen: die j…e Hoch- und eltfinanz. Mit dem Finanzexperiment Globalismus wird die Menschheit ebenso ausgeraubt und versklavt, wie es mit dem kommunistischen Experiment beabsichtigt war. Beide Ideologien haben immer zum Ziel, das hart erarbeitete Weltvermögen in ihre Taschen umzuleiten.Einmal mit der Peitsche des kommunistischen Gleicheitszwangs, und einmal mittels Schuldenverpflichtung und ausufernden Staatsschulden sowie daran gekoppelten Betrugswetten (CDS.-Wetten) in Trillionenhöhe, heute vorzugsweise unter dem Etikett Euro- und Bankenrettung.

      Firenzass, ein Klasse-Kommentar!

      DEN sollte man sich an die Pinnwand heften!

       

       

      1. wer, ähäm, wenigstens ein klein wenig, ähäm, im bilde wäre, wüsste, dass, ähäm, eine der revolutionen keine russische sondern, ähäm, eine sowjetische war. 

          1. gut – alles richtig! aber worauf beruht die schlussfolgerung, dass die / in der aktuellen RF und insbesondere von Putin immernoch alles von / für die Jids gemacht wird?

          2.  

            @ X5 oder 6

            Guckst Du hier:

            Putin's J…s

            http://www.momentmag.com/putins-jews/

            Aber das ist mal wieder so eine unseriöse Quelle von mir.

            Und vielleicht hast Du ja auch eine plausible Erklärung dafür, warum Putin, seinen Freund, den  in 'Brooklyn' aufgewachsenen Berel Lazar. von der hochkriminellen Endzeit Sekte 'Chabad Lubawitsch', zum Chef-Rabbi von Russland gemacht hat. 

          3. alles klar -wieder so ein artikel aus 'nem judasschmierblatt, was ausschliesslich nur die wahrheit und nichts als die wahrheit schreibt. 

          4. @JvB: es ist m.E. ausdrücklich NICHT falsch, diese schmierblätter zu lesen. um sich eine einigermassen objektive meinung bilden zu können, muss man aber auch das beachten, wie sich die "situationen" aus der gegenüberliegenden perspektive darstellen. 

          5. @Berel Lazar: konkrete gründe sind mir nicht bekannt! aber solange er sich an gewisse regeln hält und rote linien nicht überschreitet ist es hinnehmbar.

          6. eine mögliche art der dafür vorliegenden gründe wäre aus der gruppe der "taktischen" – bspw. "um nicht das weltweite antisemitenimage zu bekommen". 🙂 

          7. @Berel Lazar: konkrete gründe sind mir nicht bekannt! aber solange er sich an gewisse regeln hält und rote linien nicht überschreitet ist es hinnehmbar.

            —–

            Mann, Mann, Chabad Lubawitsch ist eine hochkriminelle Endzeit Sekte. Bist doch sonst nicht so zimperlich!

            googelst Du: Chabad-Mafia!

            Putin to Attend Unveiling of Red Army Monument in Israel

            Russian President Vladimir Putin is scheduled to attend the unveiling of a Red Army World War II Victory Monument in Netanya Monday.

            http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/157196

            Noch ohne Kommentar!

          8. ich kann das nicht beurteilen. die eine möglichkeit wäre, dass man den kuchen inner-USraelisch zu teilen versucht, die andere ist, dass das, was das judasblatt schreibt, tatsächlich so stimmt. 

            ist dem so, ist das zitierte aber zu wenig, um Putin in die selbe schublade stecken zu können. 

          9. @ x5 oder 6

            Hier ist eine meiner berühmt, berüchtigen ji…den Quellen:

            Here’s a First: Hezbollah Paper Says Putin is Jewish

            …."Putin traces his earliest connection to Judaism back to his early childhood in Leningrad, now St. Petersburg, when he befriended a Jewish family that lived in his apartment block. In his 2000 autobiography, Putin wrote that the unnamed family loved him and that he used to seek its company.

            “They were observant Jews who did not work on Saturdays and the man would study the Bible and Talmud all day long,” Putin wrote. “Once I even asked him what he was muttering. He explained to me what this book was and I was immediately interested.” 

            Can anyone believe that Jews let goyim read their holy books?

            Just look at Putin’s face and ears closely; he is no more a Christian than Benjamin Netanyahu

            https://www.algemeiner.com/2016/08/11/heres-a-first-hezbollah-paper-says-putin-is-jewish/

          10. ermmm… nicht, dass er den zutritt (schon von kleinauf) dorthin bekam, wohin ihn kein anderer nichtjew ihn bekommen konnte sondern dass er deswegen ursprünglich ein jude ist oder meinetwegen konvertierte. 

            Putin ist ein 100%-iger, waschechter russe! 

          11. ermmm… nicht, dass er den zutritt (schon von kleinauf) dorthin bekam, wohin ihn kein anderer nichtjew ihn bekommen konnte sondern dass er deswegen ursprünglich ein jid ist oder meinetwegen in diese richtung konvertierte. 

            Putin ist ein 100%-iger, waschechter russe! 

          12. … mit einer in der nord-westrregion russlands ausgeprägt verbreiteten schädelform und gesichtsstruktur – über (geschätzte) 40% der in petersburg geborenen männer (und hier weiss ganz genau, wovon ich rede) sehen "so" aus.  

          13. @JvB: und das unter anbetracht der tatsache, dass unter den knapp über 140.000 einwohner der von dir kürzlich angeführten "hebräischen autonomen republik" gerade mal knapp unter 1200 juden leben… oder zumindest "gemeldet sind" (stand 2010). 

          14. @JvB: und das unter anbetracht der tatsache, dass unter den knapp über 140.000 einwohner der von dir kürzlich angeführten "hebräischen autonomen republik" gerade mal knapp unter 1200 jidden leben… oder zumindest "gemeldet sind" (stand 2010). 

          15. ausnahmslos alles, was meinerseits von westlichen und jiddischen (hauptsächlich aber nicht nur mainstream-) medien über russland durchgesehen wurde, ist reine propaganda! 

          16. … um diejenigen, die das system und die systemmedien (vermeintlich) ablehnen, genau dahin zu bringen, wo das system sie haben will. 

          17. bitte entschuldige – ich werde das nächste mal einen link, der mit buchstaben, die du nicht kennst geschrieben wurde verwenden.

        1. @ctzn5 – Es war immer Russland und es waren und sind Russen (seit Rus)!  Sich an Begrifflichkeiten aufzuge..len  zeugt davon, das man sonst keine Argumente hat.

           

          1. was war immer russland, was für begrifflichkeiten und wer geilt sich an was auf? ich habe überhaupt nichts versatnden. 

    2. Nachtrag:

      In den beherrschenden Kreisen des Westens haben sich 2 Lager herausgebildet: Globalisten und Zionisten.

      ——-

      Da gibt's auch erhebliche Unterschiede:

      Der Z….mus a la Theodor Herzl setzte ja auf schweißtreibende Arbeit und ist im Grunde genommen 'j….er Nationalismus'.

      Der j….e Globalismus ist heimatlos und setzt auf Ausbeutung in Plüderung durch die j….e Kapitalmacht a la Babylon, die sich in wenigen Händen konzentriert (Rothschild Satanisten Mafia) . Aber natürlich gibt es jede Menge Profiteure (sowohl Goyim als auch J…en). Das sind dann die berühmten Einprozenter!

      PS. Ein echter Z….t, der die Sache des Z…..s ernst nimmt, ist nicht mehr in der Diaspora, sondern in Israel, im 'gelobten Land'.

    3. na ja, dass Putin Zionist ist wage ich zu bezweifeln, zumindest seine Taten widersprechen dem, was er redet ist wenig relevant, es kostet ihn nichts. Oberstes Ziel Israels ist den Iraq und Syrien zu zerstückeln und weitere Gebiete zu stehlen, das hat Putin, zumindest bis jetzt, verhindert. Seine Waffenlieferungen an Iran sprechen auch andere Sprache.Man muss sich natürlich immer bewusst sein, das die Desinformatin  schon immer ein wichtiger Bestandteil der Propaganda der Kosher Nostra war.

  3. da der Multimilliardär auch Israel in einen Multikulti-Staat umwandeln will – etwas, was Netanyahu unbedingt verhindern möchte.

    —–

    Ich habe schon vor Monaten darauf verwiesen, dass Soros mit dem 'Jews Only' Staat Israel über Kreuz liegt.

    Für den 'Popper Schüler' Soros ist der 'Jews Only' Staat Israel eine Gefahr, könnte doch durch das Beispiel Israel sein weltweites Konzept der …ähäm….'offenen Gesellschaft' (natürlich zum Wohle der heimatlosen Globalisten und der krimininellen Hochfinanz) ins Wanken geraten. Denn wenn sich andere Staaten (wie z.B. Ungarn/Polen/Tscheschien u.a.) das Beispiel Israel zum Vorbild nehmen, dann dürfte das früher oder später Soros/Rothschilds Pläne für eine weltweite Mischmasch Gesellschaft gefährden. 

  4. Nachdem wir ja von Frau Merkel gehört haben, dass es zur deutschen Staatsrason gehört Israel zu verteidigen, müßte demnach auch hierzulande ein Anti-Soros-Gesetz auf den Weg gebracht werden! Denn ohne die deutsche Wirtschaftskraft und Technologie, die durch die Massenmigrationswaffe in Auflösung begriffen ist, müßte sich nach Logik von Frau Merkel demnach auch Israel in weiterer Gefahr durch Soros Aktivitäten gegen Deutschland befinden.

    1. Die deutsche Wirtschaftskraft ist Merkel vollkommen am Arsch, ganz im Gegenteil, die will sie vernichten und hat dahingehend ja auch schon recht effektive Arbeit geleistet! Merkel hängt an den gleichen Strippen wie Soros!

      1. RRRRichtig!

        Hier nur ein Beispiel (unter vielen)

        Man muss sie nur reden lassen:

        Chief rabbi admits the J..s and Muslims work together to take down the European civilization.

        If You want to know, what’ s going on You have to realize that the Muslims are tools helping the J..s to take down the western civilization and built the so called ‘Greater Israel’ and the New World Order which is actually the J.w World Order.

        https://www.youtube.com/watch?v=3zsxrc_2AfI

    2. Deutschlands finanzielle Elite verlässt dieses Land heute schon und je mehr dieser 44 Millionen hier herkommen, um so weniger wird die hiesige Wirtschaft, Handwerk, Fertigung, Industrie und Dienstleistung, überleben können. Was heißt das? Wenn Deutschland das Glück hat, irgendwie muslimisch oder islamistisch zu überleben, wird es dennoch zum Dritt- oder Viertweltland. So etwas kannnatürlich weder Israel noch andere Länder irgendwie unterstützen. Deutschland, wird ein Land, das im Gegensatz zu den Vorgängen im 30. jährigen Krieg, kein Licht mehr erblicken wird.

    3. Die Massenimmigration hat mit Soros überhaupt nichts zu tun

      ——–

      Doch, doch Otto, die Umvolkungs- und Vernichtungspläne (Coudenhove-Kalergi, Hooton-, Nizer- Kaufman-Plänem u.ä.) gabs zwar schon bevor Soros die politische Bühne betrat, aber Soros ist mittlerweile zum Hohepriester der Genozid- und Umvolkungspläne avanciert!

      1. Ich denke, Soros mit seinen NGO's und seinen Milliarden ist der größte Aktivposten der Massenimmigration, selbst im EU-Parlament predigt er die Richtlinien der Umvolkungsagenda.                                                                     Nach meinen Informationen definiert sich das Judentum durch 2 Lehren, den Talmud und die auf der Idee der rassischen Überlegenheit begründete Kabbala. Die Kabbalisten (vorrangig Khasaren) streben nach Weltherrschaft, das Kreditmonopol ihrer Banker ist ihnen nicht genug, sie wollen dieses monopol auf alles ausweiten, also spirituell, politisch, kulturell und materiell. Ihre Verehrung gilt dem Bösen, der Lüge, der Perversion. Sie korrumpieren die Eliten weltweit, um zu kontrollieren. Hier hat auch der Globalismus mit EineWeltRegierung und die "Neue Weltordnung" ihre Wurzeln.                                                                                                     Der alte Edgar Hoover sagte über diese Verschwörung : " Der Einzelne sieht sich mit einer so ungeheuerlichen Verschwörung konfrontiert, dass er nicht glauben kann, dass sie existiert."

      2. "Die elitäre Lansmannschaft  versucht schon lange -insbesondere durch die 2 Weltkriege- Deutschland auf Null zu bringen. Auch wenn es keiner hören will, so war auch der "Führer" durch sie manipuliert."

        So ist es! Churchill sprach dazu eine klar Sprache.

        „Wir sind 1939 nicht in den Krieg eingetreten, um Deutschland vor Hitler oder die Juden vor Auschwitz zu retten. Wie 1914 sind wir für den nicht weniger edlen Grund in den Krieg eingetreten, dass wir die deutsche Vormachtstellung in Europa nicht akzeptieren können.“

        Der Bombenterror gegen das deutsche Volk – Ein minutiös geplantes Verbrechen
        http://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-2017/der-bombenterror-gegen-das-deutsche-volk-ein-jahrelang-industriell-und-minutioes-geplantes-verbrechen/

    4. Das Soros damit was zu tun hat, ist bekannt und eindeutig zu beweisen, denn steht doch z.B. sein Name (seiner NGO) in der "Flüchtlingsbibel", so wie z.B. auch in den Panama Papers auch! Der Mann macht sich nicht mal die Mühe sich zu verstecken, um so ungewöhnlicher/unverständlicher, das es trotzdem kaum jemand weiß. (Zudem stand er auch Frau M. mit Rat und Tat zur Seiten, auch das ist bekannt.)

       

       

       

      1. Er spielt für die Landsmannschaft den singulären Butzemann, die anderen Elitären haben damit natürlich nichts zu tun. Darum geht es denen, wobei Soros ein Miniglied in der Kette ist.

  5. Die Finanzheuschrecken haben ihre Gründe für die Zerstörung der Nationen

     

    Das unermüdliche Streben der Finanzheuschrecken nach der Zerstörung der Nationen hat nicht zuletzt geschäftliche Gründe: Neigen doch die Staaten zur Selbstgenügsamkeit, wie Aristoteles sagt, und diese muß natürlich jene stören, die mit kosmopolitischen Konzernen Geld scheffeln und keine Steuern bezahlen wollen. Pflegen doch die Staaten ihre reicheren Bürgern die Lasten für ihre Erhaltung vorrangig aufzuerlegen. Dann geht es natürlich auch um die liebe Herrschaft: Einheitliche Bevölkerungen lehnen sich leicht gegen die Herrschaft der fremdländischen Finanzheuschrecken auf, Mischvölker dagegen kann man mühelos entzweien. Dies kann man namentlich bei den nordamerikanischen Wilden sehen, dem kosmopolitischen Mischvolk schlechthin, sobald dort das Volk murrt, wird die Fehde der Weißkittel und Schwarzfüße ausgegraben und breit getreten und niemand kommt auf den Gedanken zu fragen, warum sich die dortige Zentralbank in Privatbesitz befindet und dergleichen mehr.

     

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  6. "Die Geister, die ich rief, werd ich nun nicht mehr los." So geht es mit den raffinierten "linken" Prokrustes-Ideologien, die einige Psychokrieger aus dem Stamm der Kinder des Jakob-Israel gegen andere Völker lautstark zum Einsatz bringen. Nun beginnt die ätzende und zerstetzende Wirkung sich gegen all diejenigen zu wenden, die mittels der rassistischen Hetzereien geschützt werden sollen.

    Wie werden die Israelis mit dem giftig entarteten Stammesbruder Soros verfahren? Einen anderen Nestbeschmutzer, der Atomgeheimnisse verraten hat, haben sie langfristig eingesperrt. Das möge uns ein Vorbild für den Umgang mit Gorgone Merkel und ihren diversitär lackierten multikriminellen Kollaborateuren sein!

  7. Das hier sagte kein Supernazi, sondern ein Jude:

    „Unsere Rasse ist die Herrenrasse. Wir sind heilige Götter auf diesem Planeten. Wir sind so weit entfernt von den minderwertigen Rassen, wie sie von Insekten sind. (…) Andere Rassen werden als menschliche Exkremente betrachtet. Unser Schicksal ist es, die Herrschaft über die minderwertigen Rassen zu übernehmen. Unser irdisches Reich wird von unseren Führern mit einem Stab aus Eisen regiert werden. Die Massen werden unsere Füße lecken und uns als Sklaven dienen!” (Israels Ministerpräsident Menachem Begin in einer Rede vor der Knesset)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.