Entsprechend einer OECD-Erhebung haben die Menschen in Russland viel stärker das Gefühl, über die Regierungspolitik mitbestimmen zu können als jene in Deutschland oder Österreich.

Von Marco Maier

Innerhalb der 28 OECD-Staaten gibt es nur wenige Länder, in denen die Mehrheit der Menschen das Gefühl haben, auch mitbestimmen zu können, was die Regierung tut. Besonders interessant ist, dass Litauen (71 Prozent), Griechenland (70 Prozent) und Chile (59 Prozent) ganz vorne mit dabei sind. Aber auch 55 Prozent der Russen sind dieser Ansicht.

Im oberen Mittelfeld befinden sich dann noch die skandinavischen Staaten, die USA und Neuseeland mit immerhin noch über vierzig Prozent Zustimmung dafür, dass sie auf die Regierungsarbeit Einfluss ausüben können. Unter dem OECD-Schnitt liegen dann jedoch Österreich (31 Prozent), Deutschland (25 Prozent) oder auch Frankreich, welches mit 10 Prozent ganz am unteren Ende liegt.

Es ist hierbei interessant, dass insbesondere die Russen offenbar das Gefühl haben, auf die Entscheidungen des Kremls einwirken zu können. Und das, obwohl man im Westen nicht müde wird zu betonen, es handle sich bei Russland um ein autoritär regiertes Land. Während in den angeblich so demokratischen Vorzeigerepubliken Deutschland und Österreich die Menschen offensichtlich nicht das Gefühl haben, Einfluss auf die Regierungspolitik zu haben.

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

25 thoughts on “Politische Mitbestimmung: Russland besser als Deutschland und Österreich”

  1. Die Griechen san sowieso vollkomme Vollkoffer!!

    Mich eckeln die an………….auch wenn die GR-Hilfe eine Banken Oligarchenrettung war und ist, so ist das GR-VOLK EH KOMMUNISTISCH GEPRÄGT!!

    Und sie sind so FROH das sie, die Griechen den TEURO haben………….DUMM DÜMMER AM DÜMMSTEN!!!

    Ihr liebling der Tsipras raubt sie mit der Troika bis aufs BLUT AUS……

    1. Wer ekelt dich eigentlich nicht an, Griechen, Deutsche usw, bleibt ja bald nicht mehr viel übrig?!

      Wann warst du das letzte Mal in Griechenland, wenn überhaupt, vor 40 Jahren? Komisch, dass ich da immer soviele Österreicher sehe, die dort Urlaub machen.

      Die Griechen wollen den Euro schon lange nicht mehr! Jeder weiß doch, dass der Euro viel zu stark für die griechische Wirtschaft ist, dass das Land so gut wie nichts mehr exportieren kann. Griechenland wird aus EU-Staatsrason und wegen der EZB nicht aus dem Euro entlassen, weil man den totalen Zusammenbruch des Euro fürchtet. Das gleiche gilt für Italien, Portugal, Spanien und Frankreich.

      Es würde dir aber auch mal guttun etwas griechische Sonne und griechischen Wein zu gönnen, um von deinem österreichischen Drehschwindel herauszukommen. Du muß mal geistig ein bißchen durchlüften…Der Österreicher Udo Jürgens sang doch schon vom griechischen Wein als das Blut der Erde.

      Übrigens, du Schlaumeier, überleg mal  auf welcher Entwicklungsstufe du jetzt rumkrabbeln würdest, wenn es die griechischen Errungenschaften aus den Bereichen Mathematik, Physik, Astronomie, Philosophie, Medizin, Theater usw. nicht gegeben hätte. Halt den Ball mal schön flach, denn soviele österreichische Erfindungen von Weltrang gibt es nicht! Gut, ich vergas die Sachertorte und die Morzartkugeln, den Kaiserschmarrn…

       

      1. Du schreibst von Mozartkugeln. Die Österreicher sind tatsächlich der Meinung, Mozart wäre einer vom ihnen gewesen. Mozart wurde im heute österreichischen Salzburg geboren, war aber nie Österreicher. Damals war Salzburg und das Land drumrum ein selbstständiger Staat im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation, der von einem Erzbischof regiert wurde. Erst 1805 fiel Salzburg an Österreich. Und der gute Mozart hat bereits 1791 das Zeitliche gesegnet.

        Er selber sah sich übrigens immer als Bayer.

  2. Gefühl – seit wann sind Gefühle ein objektives Kriterium?

    Milionen Bürger haben das Gefühl die Bild und die Staatssender sagen die Wahrheit? Ist das irgendwie relevant?

    ——————————————————-

    Gefühle in einem System namens "Repräsentanten-Demokratie", dass die Bevölkerung hinsichtlich ihrer politischen Selbstbestimmung praktisch komplett entmündigt sagen nichts über den Grad der Selbstbestimmung eines Volkes aus…

    …sondern darüber, inwieweit die Propaganda es geschafft hat, das Volk zu täuschen.

    Und das gilt für Rußland genauso wie für Deutschland.

    —————————————————

    Wie sehr Kritik an der Regierung in Rußland unterdrückt wird kann man bereits erkennen wenn man auf Sputnik-Deutschland Putin kritisiert. Da wird der Kommentar nicht veröffentlicht und verschwindet. Sputnik nennt das dann "moderieren". Schändlicher Euphemismus für Zensur.

    Meinungszensur wie in diktatorischen Systemen.

    Die Russen sind genauso durch ein diktatorisches System entmündigt wie die Völker der Nato.

    Höchstens in der Schweiz besteht noch teilweise ein System von Volksentscheiden.

    ———————————–

    Insofern ist es interessant, dass die AfD Volksentscheide in breiter Form in Deutschland einführen will und dies kompromißlos als Koalitionsbedingung macht.

    Sie will sogar soweit gehen, dass alle Gesetze, welche die Regierung erläßt vom Volk via Volksentscheid genehmigt werden müssen.

    Zusätzlich soll das Volk selber Gesetze einbringen und via Abstimmung erlassen können.

    Das Volk erringt damit die Kontrolle über die Legislative. Das hat es meines Wissen noch nie gegeben.

    Insofern ist das für das Deutsche Volk ausgesprochen interessant.

  3. Fangen wir mal bei den Wahlen an: In Deutschland können wir weder den Kanzler noch den Bundespräsident wählen….In Russland wird der Präsident vom Volk gewählt !!

    Bei uns predigen die Politiker volksentfernt aus ihren Elfentürmen und haben die gekaufte Presse um das Volk ständig mit Unwahrheiten zu versorgen.

    In Russland geht der Präsident auf Reisen und spricht mit dem einfachen Mann auf der Strasse und die Presse ist deutlich offener und freier als hier im Westen.

  4. Ich erinnere mich noch lebhaft wie die Westdeutschen Gorbatschow bejubelt haben.

    So eine Euphorie hatte es in der BRD noch nie gegeben.

    Die Menschen wollten Frieden mit der Sowjetunion und endlich von dieser Kriegsangst erlöst werden.

    Heute ist die Nato der ärgste Kriegstreiber und der Marionettenstaat BRD der billigste US-Vasall

    1. Richtig, die Deutschen haben Gorbatschow zugejubelt, weil er die Ost-West-Konfrontation mit täglicher atomarer Vernichtung aufgelöst hat. Das gab es in der Geschichte selten, dass ein Staat von sich aus zum Wohle der Menschheit seinen Machtbereich verkleinert hat.

      Solche Zustimmung wie bei Gorbatschow haben selbst deutsche Politiker nie erfahren. Der größte Betrug des sog. Westens war und bleibt diese einmalige Friedenschance ,die erst durch Russland möglich wurde, nicht nur nicht genutzt, sondern ins Gegenteil verkehrt zu haben!

      Selbst Putin hat vor dem Deutschen Bundestag gesprochen und weitreichendste Zusammenarbeit mit dem Westen angeboten. Alles wurde ausgeschlagen. Man darf sich jetzt nicht wundern, dass Russland vorsichtig ist und dem Westen nicht mehr vertraut. Im Prinzip bräuchten wir jetzt einen amerikanischen Gorbatschow der auf Putin zugeht und eine neue europäische Sicherheitarchitektur mit den Europäern zusammen erarbeitet.

      Der bisherige Westen hat bewiesen, dass er keinen Frieden will! Wir als Zwangszugehörige des Westens müssen klar machen, dass die Nato-Aggressionspolitik gegen Russland nicht in unserem Namen geschieht. Wir wollen mit Russland und der Welt in Frieden leben! Jeder, der dieses Ziel der Menschen verhindert, handelt fundamental gegen unsere Interessen!

      1. @ Diskowolle   @ Walter Gerhartz

        Kann euch Beiden nur zustimmen!

        Meine Beobachtung in den letzten Jahren via internationale Internet-Medien haben mich langsam – zu meiner grossen Verblüffung – zur Feststellung gebracht, dass das heutige Russland in Vielem demokratischer geführt wird als der Westen. Wenn ich die Grösse dieses fast unendlichen Russlands ansehe und den schwierigen wirtschaftlichen und kulturellen Zusammenbruch dieses Landes in Rechnung stelle, dann kann ich vor dem heutigen Russland nur meinen tiefen Respekt ausdrücken. Sicher ist dieses riesen Land alles andere als einfach zu regieren, geschweige denn sind dort leicht demokratische Strukturen zu festigen. Korruption, unterschiedliche Völker und Religionen, unterentwickelte wirtschaftliche Regionen sowie völlig divergierende klimatische Bedingungen stellen Herkules-Aufgaben für die Regierungs-Mannschaft. Nichtsdestotrotz lenkt eine allmähliche Demokratisierung unübersehbar auf die von der Regierung gewünschte politische Richtung, und ein wirtschaftlicher Aufbau mit erfreulichen Zukunftsperspektiven lässt Russland in einem neuen positiven Licht erscheinen.

        Nach der US-Heuschrecken-Invasion in Russland nach dessen Zusammenbruch schätze ich den heutigen politischen und wirtschaftlichen Stand Russlands als bewundernswert ein. Und was ich weiter mitbekomme von den russischen Politikern, voran Putin, lässt positive Entwicklungen erwarten. Russland stellt den Osten Europas dar mit seinen weiten asiatischen Räumen, die ein ungeahntes Potential bezüglich wirtschaftlicher Entwicklungen bergen. Mitteleuropa – der ehemalige Ostblock – tendiert – trotz schlechter und leidvoller historischer Erfahrung mit Russlands ehemaliger Sowjetunion – wieder deutlich zum heutigen Russland hin. Die Mitteleuropäer machen sehr wohl den Unterschied zwischen ehemaliger Sowjetunion und heutigem Russland, insbesondere  nachdem sie die erpresserischen und trickreichen Machenschaften der USraelis realisierten.  

        Ganz anders der Westen Europas, wo die Bevölkerungen mit vielen kriminellen Migranten geflutet werden, die Wirtschaften – voran Deutschland – von den eigenen Regierungen abgewürgt werden (s. Sanktionen gegen Russland od. Bussgelder europ. Konzerne zur Schwächung der Konkurrenz von den USA eingkassiert ). Gleichzeitig wird die mediale Kritik ohne irgendwelche richterlichen Beschlüsse zensuriert. Die Wahlen sind derart manipuliert, dass Volke’s Meinung gar nicht relevant wird. Selbst das eigene Militär wird so strukturiert, dass es im Ernstfall auch gegen die eigene Bevölkerung loszieht. Die Bundeswehr wird zum amerikanischen Söldnerheer umstrukturiert. Das US-Finanzbetrugssystem hat Europa zu einem sich zunehmend verwahrlosenden Schuldner gemacht, der seine Schulden schon lange nicht mehr zurückzahlen kann. Die diktatorischen Punkte könnten beliebig weiter geführt werden. Was ist daran noch demokratisch??? Die west-europäischen Bevölkerungen werden jeden Tag von den USraelis vergewaltigt.

        EU beschliesst staatliche Internetsperren ohne Gerichtsbeschluss
        https://www.legitim.ch/single-post/2017/11/18/EU-beschlie%C3%9Ft-staatliche-Internetsperren-ohne-Gerichtsbeschluss

        In den USA sieht es nicht besser aus:

        Princeton-Studie: Die USA wird von einer reichen und mächtigen Elite beherrscht
        https://www.legitim.ch/single-post/2017/11/17/Princeton-Studie-Die-USA-wird-von-einer-reichen-und-m%C3%A4chtigen-Elite-beherrscht

        Die Bundeswehr auf dem Weg zur Söldnerarmee<
        https://www.welt.de/debatte/kommentare/article122505210/Die-Bundeswehr-auf-dem-Weg-zur-Soeldnerarmee.html

  5. IMMER MEHR LÜGEN IN DEN DEUTSCHEN MEDIEN

    Es geht ja hier nicht um Politiker und Journalisten, denen aus lauter Idealismus oder Menschenliebe mal ein Ausrutscher passiert, das könnte man ja verzeihen und relativ einfach richtigstellen.

    Stattdessen sind hier aber Verbrecher am Werk, nicht weniger. Leute, denen völlig bewusst sind, dass sie übertreiben, emotionalisieren, weglassen, täuschen und somit lügen.

    Kleber, Atai, Maybritt, Özdemir, Merkel, das sind keine politischen/medialen Versager, sondern Berufslügner, und was das angeht, machen sie ihre Sache ziemlich gut.

  6. Das deutsche Volk wird nach Strich und Faden nur verars…, belogen,betrogen und werden nur als die Zahlmeister der ganzen Welt gebraucht – gefragt wurden wir eh noch nie !!!!!

    1. Nur die Deutschen kapieren es nicht. Aber kann man es ihnen vorwerfen?  Wenn man über 70 Jahre die Schuld in ein Volk einprügelt, ja dann ist dieses Volk einfach nicht mehr in der Lage , sich zu wehren. Und dazu kommt noch, dass man den Deutschen sehr leicht Schei… als Gold andrehen kann. Wenn es darum gehen würde, das dümmste Volk der Welt zu küren, wir wären  bestimmt in der engeren Auswahl. 

  7. in anbetracht der tatsache, dass der freie und demokratische westen über jahrzehnte hinweg und insbesondere seit Obama in russland massive anti-RF-propaganda betreibt, sind die 55% ein phänomenal guter wert! 

  8. Die Liste ist, genau genommen, eine positivliste der Politischen Bildung. ?

    Die Länder ganz oben in der Liste bestehen aus Bürgern die nicht die geringste politische Bildung besitzen und wirtschaftlich und ökonomische Analphabeten sind.

    Ausgerechnet die Griechen sollten eigendlich gelernt haben das sie Wählen können wen oder was sie wolle, ändern tut sich nicht das geringste.? Die Liste ist ein Ranking der dumköpfe. Insofern besteht fürs Personal der BRID noch Hoffnung.

  9. Eine Volksherrschaft haben wir im deutschen Rumpfstaat nun aber wirklich nicht

     

    Gerne schmücken sich die Parteiengecken im deutschen Rumpfstaat mit dem altgriechischen Wort für die liebe Volksherrschaft. Unterziehen wir daher nun diese Behauptung einer Überprüfung. Will man von einer Volksherrschaft sprechen, so muß das Volk über Krieg und Frieden, die Gesetze und die Abkommen mit anderen Staaten entscheiden. Damit ist klar: Im deutschen Rumpfstaat besteht mit Sicherheit keine Volksherrschaft. Denn unser deutsches Volk darf all dies nicht. Es durfte weder über den Beitritt zum VS-amerikanischen Hilfsvölkerbund NAVO noch über die Aufgabe unserer deutschen Mark abstimmen. Die Kriege gegen Serbien Anno 1999 oder Baktrien 2001 hat auch nicht das Volk beschlossen. Ja, noch nicht einmal über die Scheinverfassung durfte unser Volk abstimmen. Als gewöhnliche Liberale schmücken sich die Parteiengecken also hier mit fremden Federn und diese sollte man ihnen bei jeder sich bietenden Gelegenheit rupfen. Damit die liberale Hähnchen als solche auch gut zu erkennen sind…

     

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

      1. @ctzn5: Noch ist unser deutsches Volk recht zahlreich, wenn auch die VS-amerikanische Kolonisierungspolitik im deutschen Rumpfstaat leider sehr große Fortschritte macht.

         

    1. im übrigen – wenn man dafür ist, dass der euro zerstört werden muss, ist man damit einhergehend dafür, dass er weiterhin fortbestehen bleibt! richtig wäre: "… dass der euro zerstört wird! 

        1. Das nervt wirklich langsam – wenn der so weitermacht, bin ich für die EURO-Erhaltung! Der Euro braucht auch nicht zerstört, sondern nur abgeschafft zu werden! Allerdings braucht man sich dann auch nicht zu wundern, wenn der US-Dollar dadurch gestärkt wird. Eine starke Konkurrenzwährung zum Dollar braucht man schon, deswegen torpedieren die Amis den Euro ja!

          1. soso "DU hättest anzubieten" – na, da kommen wir deiner Nationalität doch ein großes Stück näher – und das deckt sich dann auch mit einigen anderen "Gelben-Schein-Werbern" die only aus Moskau aggieren.

             

             

  10. Überwachungspille in den USA zugelassen
    Die Vorstöße zur Überwachung von Bürgern wird immer grotesker. Einem Bericht der „New York Times“ zufolge hat die amerikanische Arnzeimittelbehörde FDA (Food and Drug Administration) jetzt ein Medikament zugelassen, das Menschen digital überwachen kann.
    https://marbec14.wordpress.com/2017/11/16/ueberwachungspille-in-den-usa-zugelassen/

    Britischer Lehrer wegen Andrede mit falschem Geschlecht suspendiert. Eine Diktatur kommt immer näher
    https://marbec14.wordpress.com/2017/11/16/transgender-irrsinn-britischer-lehrer-wegen-anrede-mit-falschem-geschlecht-suspendiert/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.