Pillen. Bild: Flickr / e-Magine Art CC BY 2.0

Deutsche und amerikanische Forscher arbeiten derzeit an einer psychiatrischen Behandlungsmethode gegen "politisch unerwünschtes Verhalten". Der Einheitsmensch soll geschaffen werden.

Von Michael Steiner

Wer kennt sie nicht, die "Borg" aus der SciFi-Welt von "Star Trek"? Ein Volk von Cyborgs in dem es keine Individualität mehr gibt und jeder der assimiliert wird, gibt seine eigene Individualität auf – und: "Widerstand ist zwecklos". In der heutigen modernen westlichen Welt sollen die Menschen offenbar auch komplett gleichgeschaltet werden. Und auch hier soll jeglicher Widerstand gegen die Formung des "neuen Menschen" zwecklos sein – und zwar mittels psychopharmazeutischer Behandlung von jenen Leuten, die sich diesem Umwandlungsprozess nicht beugen wollen.

Demnach forschen deutsche und amerikanische Wissenschaftler an den Universitäten in Bonn und Lübeck an einer "Behandlung" von "politisch unerwünschtem Verhalten", wie es schon ihre sowjetischen Kollegen vom Serbsky Central Research Institute in Moskau machten. Denn Sowjetbürger, die gegen das System protestierten, wurden teilweise ebenfalls einer psychiatrischen Behandlung unterzogen. Der weltweit bekannte Sowjet-Dissident Wladimir Bukowsky überlebte eine solche Einrichtung und beschrieb die Vorgänge dort.

Nun soll es auch die Menschen in der "freien Welt" treffen – und zwar jene, die mit der Idee einer supertollen Multikulti-Gesellschaft nicht konform gehen. Denn: Neben "Homophobie" und "Islamophobie" sei auch "Xenophobie" ein psychiatrisch behandelbarer Zustand, so das Prinzip, welches hinter den "Behandlungsmethoden" steckt, die nun erforscht werden. "Social engineering" nennt man dies.

Loading...

Doch das Problem dieser "Sozialingenieure" ist: Sie wollen Verhaltensweisen bzw. grundlegende Einstellungen ändern, die eigentlich tief in den menschlichen Genen verankert sind. Evolutionshistorisch war es zumeist sehr sinnvoll, sich von den Fremden fernzuhalten, zumal es immer schon viele feindselige Gestalten draußen gab, bei denen man vorsichtig sein musste. Das was heute als "Xenophobie" bezeichnet wird, ist eigentlich nur eine Bezeichnung dafür, dass jemand die Loyalität zur eigenen Gruppe höher setzt als jene zu einer fremden Gruppe.

Was eine "Willkommenskultur" bzw. zu geringer Widerstand mit sich bringt, zeigt die "Eroberung der Neuen Welt". Die Ureinwohner Amerikas wurden massivst dezimiert (Norden) oder zu Mestizen vermischt (Mitte und Süden). Ein Schicksal, welches auch den Europäern droht – und das, obwohl der Anteil der Weißen (Europide/Kaukasier) ohnehin schon infolge der demographischen Veränderungen immer weiter abnimmt. Heute sind es noch rund 16 Prozent der Weltbevölkerung, in wenigen Jahrzehnten bereits unter 10 Prozent. Und geht es nach diesen Forschern (und deren Auftraggeber), soll der Anteil wohl vielmehr unter die Wahrnehmungsgrenze sinken.

Unterstützen auch Sie die Medienvielfalt mit einer Spende. Vielen Dank!

Bitte unterstützen sie uns!

Wenn Sie liebe Leser, uns unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE54 7001 1110 6052 6763 88, BIC: DEKTDE7GXXX oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

53 KOMMENTARE

    • Warum werden immer Tiere beleidigt, indem man sie mit solchen charakterlich degenerierten Subjekten vergleicht und auf die selbe Stufe stellt?

    • Ich habe den begründeten Verdacht, dass diese Psychopharmaka bereits an einem Teil der deutschen Bevölkerung, vornehmlich in der links-grünen Szene ausprobiert wurde. Scheint hervorragend zu funktionieren. Anders ist diese zähnefletschende, bluthundemäßige-Befürwortung einer grenzenlosen Masseneinwanderung nicht zu erklären. Außer dass sie an einer Art Geisteskrankheit leiden. Jetzt wissen wir woher sie die haben….

    • Sie entlarven sich selbst, die Multikulturellen Gutmenschzüchter. Ihre Ideologie ist nicht Bunt. Sie ist Monoton und zu verabscheuen, ihre anvisierte eine kleine Welt.

      • Sie entlarven sich als die wahren Nazis, wie Ignazio Silone, ital. Schriftsteller, 1900-1978, es bereits vorhergesagt hat: "Wenn der Faschismus wiederkommt, wird er nicht sagen – Ich bin der Faschismus! Nein, er wird sagen – Ich bin der Antifaschismus!"

  1. Es wird wohl vielmehr über das Trinkwasser oder via Chemtrails flächendeckend verteilt werden, damit ALLE gleichgeschaltet sind.

    Vielleicht wird Rußland dann unsere neue Fluchtheimat?

      • exakt. Aber es wird anderes kommen als man denkt. Schaut mal in die Bibel, da steht die Zukunft unseres Planeten schwarz auf weiß. Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht. 

        • 😊😊

          Die Menschheit gibt's ein paar 100000 Jahre. Die Bibel 2000 Jahre.

          Wir werde auch diese Religion überleben, so wie die ganzen anderen vorher. Versprochen. 😙

    • Verteilt werden?

      Wird das nicht bei Euch in Deutschland schon getan? Oder wie ist es möglich, dass Deutschlandabschaffer 87% der Stimmen bei einer BundestagsWahl erhalten?

  2. Richtig müsste es heißen "Eliten wollen politisch unerwünschtes Verhalten psychiatrisch korrigieren"! 

    Denn schließlich liegt es ja nicht im Interesse der Forscher, sondern im Interesse derjenigen die sich das einfallen lassen bzw. finanzieren!.

    Zitat Vladimir Putin: Dem russischen Volk liegt die Sorge um sein Land und die Ablehnung jeglichen Drucks von außen im Blut. Darüber hat Präsident Wladimir Putin bei einem feierlichen Empfang im Kreml anlässlich des Tages der Einheit des Volkes am Samstag gesprochen. 

    Putin weiter

    „Die Sorge um die Heimat, die innige Freundschaft und die Ablehnung jeglichen Drucks von außen – das sind tragende Gerüste der russischen Staatlichkeit, unser genetischer und kultureller Code“, betonte Putin weiter. Zitat Ende!

    Ist Putin nun ein rechter Populist oder schlimmeres? Nein er spricht nur das aus, was man den Deutschen und den Europäern nicht mehr zugestehen möchte. Indem man Ihnen ihre Staatlichkeit, ihre Kultur, ihre Identität, ihren Zusammenhalt sowie die genetische Disposition (durch Vermischung) nun endgültig und unwiederbringlich zerstören möchte. Divide et Impera nach dem Motto nehmt Ihnen Alles und ersetzt es durch Nichts! 

    Diese Social Engeneering Programme laufen aber bereits seit dem Ende des zweiten Weltkriegs ( zB. Sefton Delmer, Britischer Chefpropagandist) O Ton im Jahre 1945:  "Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen … Und nun fangen
    wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda
    fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort
    von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was
    sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie
    selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr
    wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr
    eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend,
    sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein,
    dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die
    Umerziehung (Reeducation) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie
    englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das
    Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen
    Wahrheit."

    Hier gibt es noch ettliche andere Beispiele, wie die Frankfurter Schule oder die Reeducation Programme usw.

    Auch wenn es sich bei diesem Artikel von Herrn Steiner um eine Ente handeln würde, so würde es in Zeiten wie Diesen niemanden mehr wundern, wenn dies den Tatsachen entspricht. Traurig aber wahr!

     

     

     

    • @ laredo

      Die 'social engeneerin programme' laufen nicht erst seit Ende WK ll sondern begannen sofort nach WKl. Hier ist in erster Linie das j….e Tavistock Institute zu nennen.

      Alles begann wohl mit gustave le bon, der die Massenpsychose erforschte. Er sagte mal sinngemäss: "Ein Mann kann zwar iindividuell kultiviert erzogen sein, in der Masse wird er zum Barbaren"!

      Alle die nach ihm kamen, gehörten zum "Stamm" und hatten seine Theorien verinnerlicht, um sie im Sinne des Stammes zu nutzen: Freud, Weber, E. Bernays, der Enkel Freuds, Erfinder der Propaganda und der Massenmanipulation.

      Nicht zu vergessen die satanisch, okkulten Manipulateure der 'Frankfurter Schule'!

    • In einer Gesellschaft der Gleichschaltung kann Abweichung den Tod oder die Freiheit bedeuten. Fahrenheit 451 (1966): In einem utopischen Polizeistaat sind Bücher verboten und Lesen steht unter Strafe. Feuerwehreinheiten überwachen Verdächtige, stöbern verbotene Buchbesitzer auf und zerstören jedes bedruckte Papier. Hier Video  http://www.veoh.com/watch/v399629589e6JYTbk

       

       

    • @Loredo u. Austriak

      Wenn Putin von „das sind tragende Gerüste der russischen Staatlichkeit“ spricht, ist das
      die gleiche Beeinflussung. Und, ..natürlich ist es eine Art von „Populismus“.

      Es ist eine Polarisierung der Menschen in „Wir“ und „die Anderen“. Ein Installieren von
      entsprechenden Bildern.

      Ein Nationalstaat ist nichts weiter als ein Rechtsraum. Grenzen gibt es nur in den Köpfen
      der Menschen.

      Nach der Lehre von Sigmund Freud ist „Narzismus“ eine seelische Erkrankung die darauf beruht, dass man verschüttete Zugänge zum eigenen Gefühlsleben durch „Welt-/Bilder“ (die man sich zu Eigen macht) kompensiert.
      Durch den mit mangelndem Gefühlsleben verbundenen Realitätsverlust, ist man Abhängig davon sich ein Idealbild zu Eigen zu machen und alle Dinge an diesem Bild zu messen.

      Die schlimmste Form von „Narzismus“ (nach Alexander Lowen) ist die Psychopathie.

      Da der „kulturelle Code“ ua. darin besteht, dass mangelndes Gefühlsleben ein massenphänomen zu sein scheint, (ein Schüler von Freud, Wilhelm Reich, nannte es „emotionale Pest“) spielt Putin auf „Kultur/Bilder“ an, um damit ein Gemeinschaftsgefühl zu zementieren. Dies aber im Interesse von Machtinteressen.

      Der Versuch, ein „Weltbild“ sogar mit „genetischen“ Argumenten zu festigen, ist schon eine
      heftige Form von Populismus.

      Wenn man bei sich selbst beobachtet .. Partei zu ergreifen (zb. Ost oder West, USA oder Russland, etc.) hat das immer mit dem eigenen Weltbild zu tun.
      Diese „Innere Polarisierung“ sollte ein Alarmsignal sein. Man ist manipulativen Techniken
      (bestimmter Interessen) auf den Leim gegangen.

      Weltbilder durch „Wirkstoffe“ formen zu wollen, scheint eine kosequente und ekelhafte Weiterführung manipulativer Techniken zu sein.

      • Aufgrund ihrer Meinung und nach der Definition Freuds ist also Selbstliebe eine Seelische Erkrankung?

        Aber wenn wir gerade beim Thema sind. War es nicht der Neffe von Siegmund Freund, Edward Berneys, der Dank der von Freud geschaffenen "Jungen Psychologie" die Manipulation der Massen perfektionierte, und damit als der bekannteste Spinndoctor seiner Zeit galt?

        Und ja ein Nationalstaat ist nichts weiter als ein Rechtsraum. Ich frage Sie was passiert wenn dieser Rechtsraum, der sich ja nur in den Köpfen der Menschen abspielt aufgelöst wird. Kommt es dann zu einem rechtsfeien Raum, indem keine Rechte mehr herrschen? Kommt es dann zu einer freien Gesellschaft, die nach dem Prinzip der Menschenrechte funktioniert? Oder kommt es durch die Auflösung der Rechtsstaatlichkeit eines Nationalstaates wohl eher nur zu einem von außen inizierten Rechtssystem wie dem internationalen Seehandelsrecht als rechtliche Grundlage des Globalsimus? 

        Wenn also gerade Putin vom Gerüst der Staatlichkeit spricht sowie davon, dass dem russischen Volk die Sorge um sein Land und die Ablehnung jeglichen Drucks von außen im Blut liegt, dann sind die Gründe hierfür in einer ganzen Reihe von Zusammenhängen zu sehen, die man nur in einer äußerst oberflächlichen Sichtweise als Populismus sehen kann, oder in einer nicht minder polarisierenden Betrachtungsweise sehen möchte.

        Aus Mangel an eigenem Verständnis wem dieser Automatismus des Schubladendenkens in Wirkichkeit dienlich ist, wird immer gerne mit einer eingeschränkten Sichtweise oder schlimmeren argumentiert, wenn es um ideelle Werte wie Heimat, Rechtsstaatlichkeit, Identität und Zugehörigkeit zu einer Ethnie geht.

        Doch trotz all ihren Bemühungen handelt es sich hierbei auch nicht um mehr ist als nur ein leichtes kratzen an der Oberfläche der darunter liegenden Wahrheit.

        So kann es passieren, dass man den Stachel im Auge des anderen sucht, während man den Balken im eigenen Auge nur allzu gerne übersieht.

        Die Welt dreht sich weiter, und es ist nicht diese Welt die sich viele von Uns so vorgestellt haben. Neue Herausforderungen brauchen neue Lösungen, auch wenn diese Lösungen nicht als solche gesehen werden wollen bzw.den "Wir sind alle Eins" Esoterik Träumen einiger entgegen steht.

        Die Welt so wie Viele sie kennen existiert nicht mehr. Alles befindet sich in einem Auflöungsprozess. Doch dieser Auflösungsprozess ist kein natürlicher. Es ist ein bewusst herbei geführter alchmistischer Prozess des Auflösens und wieder zusammen setzens, bei dem der Alchemist (selbst nur Schüler) zwar einige manipulative Fähigkeiten besitzt, doch am Ende des Tages selbst nicht weiß, was dabei heraus kommen wird. Er hat zwar einige Bücher des Meisters in dessen Abwesenheit heimlich studiert, aber zum Meister wird er deshalb noch lange nicht!

        Als Fan der NWO und des Einheitsbreis der One World Ideologie sollten Sie sich darüber bewusst sein, dass der Inhalt des Pakets nicht dem entsprechen wird, was außen auf der Verpackung drauf steht.

           

         

         

        • @Loredo

          Ja, nach der Definition Freuds ist Selbstliebe eine seelische Erkrankung solange sie sich auf ein "Bildnis" bezieht, und nicht auf die eigene Realität. Freud nannte dies "Narzissmus". Diese Funktionsprinzipien können sich sowohl auf persönlicher wie auf gesellschaftlicher Ebene abspielen.

          Die NWO existiert eigentlich schon seit dem westfälischen Frieden 1948 und befindet sich seitdem in ständiger Entwicklung. Denn:

          Das Kapital ist Global. Geld regiert die Welt, …und wer regiert das Geld?

          In Deutschland steht die Geldschöpfung ÜBER den Drei Gewalten (Legislative, und so). Und diese "Gewalt" ist Global organisiert. Änderungen/Verlagerungen etc. von Rechtsräumen ist lediglich kosmetik und Interessengeleitet.

          Meineswissens kontrolliert Putin nicht die Geldschöpfung?!? Ich habe gelesen, dass sogar westliche Oligarchen (Geldschöpfer) Teilhaber der russischen Zentralbank sein sollen?!?

          Russland/China/USA/EU, ALLE haben ein Fiat-Money-System. Wenn wir einen Kredit aufnehmen "glauben" wir an eine Schuld Anderen gegenüber. Da in einem Teilreserve-System Teile der Schuld aus "Luft gezaubert" sind, handelt es sich beim Anerkennen einer Schuld vom Charakter her um einen rituellen Akt.

          Da dieser GLAUBE (mit Geld, haben Andere eine Schuld mir gegenüber) sooooo tiiiieeef als Weltbild kollektiv verankert ist, und als "Gott gegebene Welt-Ordnung (NWO?)" nicht hinterfragt wird, ist dies die heutige Machtbasis. Es gab Zeiten, das glaubte das Kollektiv GLEICHERMASSEN an ein Sündenkonto.

          Hier geht es also um Weltbilder, eine Art kollektiver Narzissmus.

          Wenn Putin selbst nicht die Macht hat Geld (Schuld) zu zaubern, wer hat also Interesse am "Profil" Putin, oder Anderen "Häuptlingen", oder skrupellosen Mördern?!!!!

          Krieg ist ein grosses Geschäft, …genauso wie ständig neue "Krankheitsbilder" zu erschaffen, die man mit "Wirkstoffen" behandeln kann,…um wieder zum Thema des Artikels zurück zu kommen.

          Wenn die Politik Nachfrage nach solchen Produkten erzeugen sollte, verkauft man sie ihr. Die Moral der Geschichte: Kapital kennt keine Moral.

           

           

           

           

           

           

           

           

           

           

           

           

           

           

          • Oh, … ein falscher Fehler:

            ich meinte 1648, und nicht 1948.

            "Die NWO existiert eigentlich schon seit dem westfälischen Frieden 1948 und befindet sich seitdem in ständiger Entwicklung"

          • @ Thomas

            Genauso wie ihre siamesischen Zwillinge – die ewigen  Völkerverpesrter-,die kennen auch keine Moral, sie dürfen seit über 2000 Jahren alles, was ihrer Zielerreichung dient.Welch identitäre Zufälligkeit!!??

      • @ Letz

        Mann, mann zuviel Kopp verblödings tv geschaut.

        Muss richtig heissen " die j…h, bolschewistische Sowjetunion ist nicht untergegangen, sonder sie lebt in der EUdSSR weiter.

        Lies dazu mal de auklärenden Schriften von Wladimir Bukowsky, dem russischen Dissidenten. Da wird Dir garantiert geholfenn

         

  3. Obwohl ich es nicht positiv weiß, verrät die ganze Diabolik für mich, dass nur die elitäre Landsmannschaft  hinter diesen Programmen stecken kann.

    • @ Otto

      Da liegst Du100 Prozent richtig.

      Von dem Scharlatan und Sexomanen, Freud über Propaganda, seines Neffen, Edward Bernnais, bis hin zur Gehirnwasch und Umerziehungsmaschine Tavistock Institute und Ayn Rand Corporation: Alles vom Stamm und alles wird vom Stamm kontrolliert.

      Das war in der bolschewistischen Sowjetunion nicht anders.

  4. Mein Gott, die so was wollen können doch nur Bestien sein, die nichts menschliches mehr haben. 

    Ich frage mich wirklich sind denn ALLE Mächtigen wirklich so abartige Menschen (?) und was ihre Beweggründe sind – sie haben doch eh schon alles – Macht und Geld !

    Was haben sie davon, alle Völker gleichschalten zu wollen ?! 

    Sie haben doch, wie schon gesagt – alles ! 

        • Irgendein Impuls hat dazu geführt, dass es Leben auf der Erde gibt, dass es Menschen, Tiere und Pflanzen gibt. Jedes Leben ist individuell geprägt, möglicherweise nicht grundlos. Wenn Menschen daran arbeiten, anderen Menschen die Individualität zu nehmen, dann betrachte ich dies als Versuch, die schöpferische Ordnung zu verändern.

      • Peggy, ganz genau, sie wollen sein wie Gott. Deshalb sind Kommunisten ja auch gegen jede Religion, es darf keinen Gott neben ihnen geben. Staatsdoktrin ersetzt Gott, so ist es angedacht ! Dass dann die Obermaker ihrem Gott Teufel frönen, hat das Fußvolk nicht zu interessieren.

  5. Der Waschbär ein Nordamerkaniischer Einwanderer, sorgt hier für mächtig Probleme.

    Pflanzen und Tiere die Ursprünglich in einer ganz anderen Natur zu Hause waren, sind hier ein Problem für die Natur. Menschen die in einer anderen Natur aufwachsen, können die hier Problem verursachen? Es gibt wohl Ausnahmen unter den Menschen die hier her kommen, aber woher soll man wissen wer welche Ausnahme ist? Das weiß selbst die NSA nicht.

  6.  

    Herr Steiner, wo leben Sie, das Sie die SU als Beispiel bringen müssen?

          Die heutigen Stasi-Gefängnisse, der BRD, heißen Psychiatrien!

    System/Staatsfeinde werden im "demokratischen" Westen schon lange in Psychiatrien weggesperrt, mit Hilfe von System-Ärzten und Richtern und dann mit Hilfe der Pharmaindustrie "umerzogen" (kaputtgemacht). Das besonders perfide ist, zusätzlich zur Gehirnwäsche, da kann der Staat einen ewig wegsperren, besser also wie im Knast.

    Aber genau wie z.B bei der Polizeigewalt, will der Bürger davon nichts wissen, leugnet es sogar, selbst wenn die ÖR davon berichten! Erst wenn es ihn selber, oder sein Umfeld, erwischt, es also zu spät ist, ist der Katzenjammer groß!

     

     

     

     

    • Na KLAR, wieder sinnbefreite ZENSUR, auf CM !

      Nichts ist an meinem Text anstößig, nur die pure und sachliche Wahrheit!

      Am besten man geht gleich auf staatliche Zensur-Seiten wie t-online (zurück)!

      Wobei, selbst bei t-online wird nicht so stupide zensiert wie bei CM !

      Ohnehin muss bei t-online was passiert sein, dann da darf man wieder selbst bei Politik kommentieren und selbst kritsche Kommentare werden nicht mehr gelöscht und die User nicht mehr gesperrt! (Keine Ahnung warum und was da passiert ist, aber wenn die MSM besser werden wie die "alternativen Medien", dann sollte das einem zu denken geben!) 

       

       

       

    • Russland hat gerade 200 Demonstranten der nationalen Rechten festgenommen, die haben was gegen muslimische Überfremdung und sind deshalb gegen Putin auf die Strasse gegangen.

      Aber klar doch, Russland lässt es nicht zu, ganz sicher, Russland lässt das alles nicht zu – Leute, den Kindergartentraum träumt ihr doch nicht wirklich, oder etwa doch ? Und da wollt ihr dem Michel erzählen, er sei ein Schlafschaf ?

      • @Mona

        Der hier immer wieder hochgejazzte und als Heilsbringer angepriesene Putin hat Moskau und St. Petersburg mit Muselmanen überschwemmt. Und wer immer das Maul aufmacht, der bekommt die ganze Härte des Systems zu spüren.

        Was steckt dahinter?

        Googelst Du:

        'Putins J..s' oder 'Putin and the J…s'

        Da wird Dir geholfen.

  7.  

             Die heutigen Stasi-Gefängnisse, der BRD, heißen Psychiatrien!

    System/Staatsfeinde werden im "demokratischen" Westen schon lange in Psychiatrien weggesperrt, mit Hilfe von System-Ärzten und Richtern und dann mit Hilfe der Pharmaindustrie "umerzogen" (kaputtgemacht). Das besonders perfide ist, zusätzlich zur Gehirnwäsche, da kann der Staat einen ewig wegsperren, besser also wie im Knast.

    Aber genau wie z.B bei der Polizeigewalt, will der Bürger davon nichts wissen, leugnet es sogar, selbst wenn die ÖR davon berichten! Erst wenn es ihn selber, oder sein Umfeld, erwischt, es also zu spät ist, ist der Katzenjammer groß!

     

     

     

    • @Peter

      Richtig! In dem Kommentar fehlen nur noch die Berufsgruppen der Psychologen und der Sozialpädagoge/Sozialarbeiter, neuerdings auch Soziologen die einen wesentlichen Anteil am Wegsperren in psychiatrische Einrichtungen und die dortige Verweildauer haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here