Europa 2080: Teils arabisiert und afrikanisiert

Vor allem die Sozialstaaten Europas werden in den kommenden Jahrzehnten eine beispiellose Zuwanderungswelle erfahren, während insbesondere der sich abschottende Osten an Bevölkerung verliert.

Von Michael Steiner

Wenn Sie wissen wollen, wie sich Europa in den kommenden Jahrzehnten gesellschaftlich verändern wird, reicht ein Blick in die letzten paar Jahre und einer in die Prognosen der EU-Statistikbehörde Eurostat, wenngleich letztere insbesondere in Bezug auf Deutschland wohl aus politischen Gründen (um der AfD keine weitere Munition zu liefern) wahrscheinlich falsch liegen wird.

Allerdings zeigt es sich, dass beispielsweise für Österreich von einem Bevölkerungswachstum um 17,4 Prozent auf gut 10 Millionen Menschen ausgegangen wird. Nimmt man nun die rund 1,7 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund von 2015 (im Folgejahr waren es schon 1,8 Millionen) her, kann man alleine aufgrund der weiteren Wanderungsbewegungen, sowie den Geburten- und Sterberaten davon ausgehen, dass bis zum Jahr 2080 mindestens 50 Prozent der Bevölkerung einen Migrationshintergrund haben.

Auch für Belgien, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Irland, die Niederlande, Schweden und Großbritannien sieht es nicht besser aus. Dort wird ebenfalls infolge einer massiven Zuwanderung (vor allem aus Afrika und dem Nahen Osten) die Bevölkerung insgesamt anwachsen, während die autochthone Bevölkerung überaltert und schrumpft. Gleichzeitig werden die Zuwanderer infolge des niedrigeren Durchschnittsalters das gesellschaftliche Leben dominieren.

Loading...

Dass man bei Eurostat gerade im Falle Deutschlands nur geringe Wachstumsraten bei der Bevölkerung prognostiziert, liegt weniger an der gesamten Bevölkerungszahl, sondern dürfte vor allem politische Gründe haben – die Angst vor der AfD, die dieses Thema aufgreifen könnte. Immerhin hat schon die Migrationskrise ab 2015 gezeigt, wo die meisten illegalen Migranten und Asylbewerber hinwollen: Nach Deutschland. Dass sich daran in Zukunft massiv etwas ändern wird, davon ist kaum auszugehen.

Lesen Sie auch:  Russlands Außenpolitik tritt in eine neue China-alliierte Phase

Wenn man seitens der EU-Statistiker jedoch davon ausgeht, dass insbesondere die osteuropäischen Länder stark an Bevölkerung verlieren werden, dann liegt dies vor allem daran, dass diese Staaten nicht gerade als sehr Zuwandererfreundlich gelten, sowie neben einer geringen Reproduktionsrate auch mit der Abwanderung vieler Bürger konfrontiert werden – was insbesondere im Zuge der Niederlassungsfreiheit in der EU zu einer Binnenmigration in die wohlhabenderen Staaten führt.

Allerdings darf man auch davon ausgehen, dass mit der massiven Zuwanderung aus dem Nahen Osten und aus Afrika die wirtschaftliche Leistungskraft der von der Migration aus diesen Ländern besonders stark betroffenen Staaten extremst leiden wird. Es ist nämlich nicht davon auszugehen, dass gerade diese Zuwanderer ihre Kultur und Lebensweise ablegen, nur weil sie in ein anderes Land ziehen, was eben auch dazu führen wird, dass in vielen europäischen Ländern eben auch arabische und afrikanische Verhältnisse einziehen werden.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

21 Kommentare

  1. 2080 wird es keine Nationalstaaten mehr geben. Dann gibt es den europäischen Bundesstaat. Die Verteilung der Migranten erfolgt dann auf dem gesamten europäischen Kontinent. Die sozialen und wirtschaftlichen Bedingungen werden überall gleich sein.  Es gibt dann für die Migranten keinen Grund mehr, unbedingt auf das Gebiet der ehemaligen BRD zu gelangen. 

    Vielleicht gibt es aber auch keinen Grund mehr für diese Leute, unbedingt nach Europa zu wollen. Ich bin mir absolut sicher, das wir in den nächsten Jahrzehnten den dritten Weltkrieg erleben werden. Die Konfrontation zwischen Russland und der Nato wird kommen. Die einzige Frage, die man sich stellen sollte, lautet, wann?  Der erste und zweite Wektkrieg waren entsetzlich. Aber immerhin gab es etwas, worauf man aufbauen konnte. Nach dem nächsten Krieg wird dies nicht mehr der Fall sein. Die Gefahr, das sich Europa in eine atomar verseuchte Wüste verwandelt, ist absolut realistisch. Die Migranten müssen dann ihre Reise um mehrere tausend Jahre verschieben.

     

  2. Was sollen diese vermeintlich objektiven Planspielchen. Nach meiner Auffassug wird Merkel, was sie und die Elite immer geplant haben,- deshalb hat die Elite Martin Schulz an die SPD-Spitze platziert,ohne Widerstand von Gabriel-zusammen mit Schulz bis 2025 Deutschland mit 44 Mio Afros/Muslims tsunamisieren und das war dann Deutschland. Deutschland und die EU müssen durch Einfärbung und schwachem Mendel-IQ "amerikanisiert " werden. So wie es die Elite in den USA machte, plant sie es mit der EU und wenn die EU sich sträubt wird sie in eine EUDSSR umgewandelt dann ist Kerkerruhe. Zusätzlich besteht die Gefahr, dass Deutschland als Landflugzeuträger der Elite platt gemacht wird.Wer die Elite nicht bekämpft, geht unter, es gab schon andere, die das vorhergesagt haben.

  3. ?? So stellen die sich das, bei Eurostat, vielleicht vor. In ihren feuchten Träumen.

    In den Statistiken fehlen Abgänge aufgrund Seuchen und Kriege. Für diese Ereignisse gibts auch Wahrscheinlichkeits Statistiken. Und die sind wesentlich realistischer.?

    1. o stellen die sich das, bei Eurostat, vielleicht vor. In ihren feuchten Träumen.

      ——

      So isste. Eurostat ist eine von Rothschild & Konsorten kontrollierte und gesteuerte Einrichtung.

      Sehr viel interessanter ist da die Deagel Liste:

      Danach wird die Bevölklerung Deutschlands bis 2025 von mehr als 80 Mio. auf etwas mehr als 31 Mio Einwohner schrumpfen und die der USA von etwas mehr als 323 Mio. auf etwas mehr als 54 Millionen. 

      http://www.deagel.com/country/forecast.aspx?pag=3&sort=PPP&ord=DESC

  4. 2080? Da gibt es keine Europäer mehr. Das passiert schon spätestens 2040!

    Eine einzige Person hat das zum größten Teil zu verantworten. Und diese Person klammert sich immer noch an die Macht!

    Auch wenn sie alle nur ausführende Marionetten sind, ohne sie könnte es die Elite nicht schaffen!

    1. Aber dann setzen sie jemand anderen hin.Sie haben ihr Ziel und das wird umgesetzt. Übrigens hat der Umvolkungswahnsinn der Elite schon mit Hennoch Kohn begonnen, der Türken, Tunesier und Marrokaner schon vor Jahzehnten nach DEutschland  pkatzieren ließ, um auszutesten ,wie die Deutschen auf eine andere Religion reagieren, Natürlich alles unter dem Vorwand der Arbeitsmarkslage.

      1. @ Elisa

        Und Deutschland ist weiter mittendrin im Umvolkungsprozess und im Abwürgen seiner intelligenten Jugend.

        ——–

        Das ist ja von langer Hand so geplant. Zum einen soll das Deutsche Volk auf unterstem Schul- und Bildungsniveau verblödet werden zum anderen soll unser Volk mit flachhirnigen Buschnegern aus Afrika hybridisiert werden. Durchschnitts IQ von Negern aus äquatorialafrika 54 und aus der Subsahara 74.

        Es es der altbekannte Coudenhove-Kalergi Plan, der hier umgesetzt wird. 

        Endziel soll eine braune hybridisiert, mastardisierte Mischrasse, ein dummes Heloten Volk,  sein, die vom neuen 'j….n Geistesadel' geführt werden soll. 

        Hören wir dazu den 'Auserwählten' und Globalisierungsfanatiker Thomas Barnett:

        Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde, …durch die Vermischung der Rassen, mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa, dazu sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden.Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm zu Begreifen, aber Intelligent genug um zu Arbeiten.”

        “Jawohl, ich nehme die Vernunftwidrigen Argumente unserer Gegner zur Kenntnis, doch sollten sie Widerstand gegen die Globale Weltordnung leisten, fordere ich „We shall kill them“ (sollten wir sie umlegen).

        1. Es wird in Deutschland zum Widerstad kommen, da nur Kranke Selbstmord begehen und still da sitzen, während wir mit Blackis zugeschäumt werden ist kramk. Dann werden die wohl Miniatombomben auf Deutschland werfen, sonst haben amerikanische Soldaten keine Chance.

  5. Vor der industriellen Revolution lebten in Deutschland auf einer viel größeren Fläche als heute 30 Millionen Menschen, heute fast das dreifache!

    Im Zuge der digitalen Revolution wird die Zahl der Arbeitsplätze rapide abnehmen! Man müßte der natürlichen Abnahme der Bevölkerungszahlen in den entwickelten Ländern nur seinen Lauf lassen, um die technologischen Entwicklungen mit der Abnahme der Bevölkerung verträglich zu synchronisieren.

    Von Demographieexperten ist die Logik des Bevölkerungsausgleichs von außen bereits eindruckvoll widerlegt worden. Es gibt keine Überalterung! Eine kleinere und der Fläche Deutschland angemessenere Bevölkerungszahl von ca. 40 Milionen Menschen brächte im Grunde nur Vorteile in den Bereichen sozialer Stabilität, Umweltschutz, Verteilungsgerechtigkeit, Infrastruktur etc.

    Nachwuchs kann man mit einer vernünftigen Familienpolitik betreiben ohne einen einzigen Menschen von einem anderen Kontinent hierhin verpflanzen zu müssen, der zudem in seiner Heimat zum Aufbau des eigenen Landes fehlt. Nur so am Rande, wenn der Migrantenstrom in dieser Form anhält, gibt es in 5 Jahren keinen Sozialstaat mehr, denn Sozialstaat und offene Grenzen funktioniert nicht. Das kann nicht so schwer sein zu begreifen!

  6. Bis 2080 braucht niemand warten. 

    Das erleben wir doch jetzt schon auf den Straßen  –  aber das naive deutsche Volk hat es noch immer nicht verstanden ! 

    1. Es ist vom UNO-Resettlement-Programm auch gar nicht so lange vorgesehen, danach ist mit 44 Millionen "Armutsmigranten" bereits ab 2025 Schluß mit Deutschland!!!

  7. Auch interessant: Basler Zeitung: Die Stunde der Wahrheit

    Analyse: Angela Merkel ist immer noch abgewählt..Doch sie hat es nie begriffen und nie akzeptiert………

     

  8. Mühelos hätten die Altvorderen die gegenwärtige Völkerwanderung abgewehrt

     

    An sich würde der Versuch der Neger und Sarazenen, Europa mit waffenlosen Kolonisten zu überrennen, in die Komödie gehören und zu Zeiten von Karl dem Hammer und Prinz Eugen wäre dies ganz unzweifelhaft der Fall. Damals hätte man sich nach Kräften gegen die Eindringlinge gewährt und diese nicht mit seinen Kriegsschiffen auch noch aus dem Mittelmeer fischen lassen oder ihnen gar staatliche Armenhilfe gezahlt oder Unterkünfte beschafft. Der kommende Untergang Europas wird also allein von dessen sittlich-politischer Verkommenheit verursacht oder wie der Geschichtsschreiber Theodor Mommsen sagen würde: „für eine Besatzung, die sich nicht wehren will, zieht der größte Schanzkünstler vergebens seine Mauern und Gräben.“ An Mitteln zur Selbstbehauptung fehlt es dem heutigen Europa jedenfalls nicht. Mit nur minimalem Aufwand könnten die Grenzen gesichert und die fremdländischen Eindringlinge aus den europäischen Ländern ausgewiesen werden. Europas Untergang wäre also vermeidbar.

     

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  9. Vage Hochrechnungen für 2080 interessieren mich nicht. Die Ereignisse der letzten zwei Jahre und der Ist-Zustand reichen mir völlig aus, um zu wissen dass Deutschland brennt !

    Heute wieder zig überflüssige Kuffmucken gesehen – werde ihnen Zettel in die Hand drücken – go home !

    1. Nichts leichter als das! Es wird interessant und beispielhaft was die neue, tendenziell gegenläufig ausgerichtete neue Regierung in Österreich, diesbezüglich ausrichten kann!

  10. man sollte sich mit der vegangenheit dieser Angela Merkel befassen.dann wird einen menschen.der diese zeit erlebt hat,doch etwas misstrauich werden.eine pfarrerstochter studiert in der damaligen UdSSR.das war damals ei Unding.es sei denn man war dem DDR Staat konform,zb.als junger Pionier immer in der ersten reihe oder in der freien deutschen Jugend als führender erzieher (agitator) immer allen voran.daß sie dann in der provisorischen Übergangsregierung sich einen posten ergatterte sagt doch einiges.oder?
    man kann auf vielerlei arten ein land vernichten,man muß nur auf den richtigen Zeitpunkt warten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.