Die Transatlantiker bringen Europa in Gefahr

Gerade die transatlantischen Bündnisse bringen die Europäer in Gefahr. Dabei könnten sie viel friedlicher Leben – mit einem neutralen geopolitischen Status.

Von Marco Maier

Immer wieder heißt es, ohne die militärische Verbundenheit Europas mit den USA (über die NATO) wäre der "alte Kontinent" schutzlos. Doch: Gegen wen müssten wir uns denn eigentlich verteidigen? Gegen Russland? Wohl kaum, denn Moskau ist an guten Beziehungen interessiert. Gegen Nordkorea oder den Iran? Auch eher weniger, zumal es ja vor allem die Amerikaner und deren Bückstücke in Europa sind, welche immer wieder gegen diese Länder agitieren.

Auch die Ablehnung des "Westens" trifft ja gerade im Nahen Osten oder in Nordafrika vor allem die Amerikaner – und eben die NATO, bzw. die Europäer gleich mit. Das europäische Engagement im transatlantischen Militärbündnis, welches die europäischen Länder nicht nur zu Duldern, sondern vielmehr zu Mittätern bei den ganzen völkerrechtswidrigen Massenmorden der Amerikaner in der Region.

Wenn dann ganz gewiefte Verteidiger der US-amerikanischen Interventionen weltweit damit zu argumentieren versuchen, dass es die Amerikaner seien, welche die ganzen "Schurkenstaaten" unter Kontrolle halten und auch "böse Regime" stürzen würden, dann kann man durchaus von absoluter Realitätsverweigerung sprechen. Denn immerhin unterstützt(e) Washington in den letzten Jahrzehnten immer wieder grausame, mörderische Regimes (wenn diese ihnen genehm waren), während sie auf der anderen Seite all jene Regierungen wegputschte (bzw. wegputschen ließ), sie sich ihnen in den Weg stellten – zumindest jene, die "leichte Beute" waren. Oder als aktuelles Beispiel: Warum ist der Iran (mit einer mehr oder weniger existenten Demokratie) der Feind, während Saudi-Arabien (eine totalitäre islamistische Diktatur) trotz der massiven Unterstützung von sunnitischen Terrorgruppen weltweit als Verbündeter gilt?

Europa braucht die USA nicht, die USA brauchen die europäischen Vasallen, um ihre globale Hegemoniewünsche umsetzen zu können – und um den eigenen Konzernen eine globale Führungsrolle zu verschaffen. Europa ist der wichtigste Brückenkopf der amerikanischen Imperialisten, von dem aus Russland, das nördliche Afrika und der Nahe Osten jederzeit attackiert werden können – was auch immer wieder geschieht. Allerdings macht dies auch die Europäer zum Ziel der Opfer US-amerikanischer Weltherrschaftspläne, zumal auch sie so zum Ziel von Gegenschlägen des "Kriegs gegen den Terror" werden, der ohnehin nur neue "Terroristen" schafft – vornehmlich unter jenen Menschen, die ihre Familienangehörigen und Freunde infolge von US-Drohnenangriffen verloren haben.

Loading...

Das was Europa wirklich braucht, ist eine unabhängige geopolitische Ausrichtung des Kontinents. Man muss die Amerikaner nicht verdammen, aber sie zumindest in die Schranken weisen. Berlin, Paris, London, Madrid, Warschau, Brüssel & Co müssen erkennen, dass die beste "Verteidigungspolitik" Europas in einer ausgewogenen Außen- und Wirtschaftspolitik liegt, in der auch die Diplomatie mehr zählt als militärisches Kräftemessen. Man kann mit Washington genauso ein "kollegiales" Verhältnis haben wie mit Moskau, Peking, Teheran, Riad, Ankara & Co., ohne dabei den politisch überkorrekten Oberlehrer spielen zu müssen.

Unterstützen auch Sie die Medienvielfalt mit einer Spende. Vielen Dank!

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: r[email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

69 Kommentare

  1. hahaha, da muss ich ja mal lachen. Wie lange würden wir denn einen "neutralen, geopolitischen Status" behalten können ? 4 oder 6 Wochen ?

    EUropa wird NIEMALS wieder, geopolitisch neutral sein können. Was ein absurder Traum !!!

    EUropa ohne US-Basen wäre militärisch wie ein Kühlschrank ohne Tür, wie ein Auto ohne Reifen, wie ein Deutschland mit Merkel-Diktatur !

    @lümrod hat es auf den Punkt gebracht : Grüne- und Linksmarxistische Friedensprojekte, und dazu gehört auch und besonders ein Abzug aller US-Waffen aus DE und EUropaweit der Abzug aller US-Basen, dient ausschließlich einer westlichen Wehrkraftzersetzung !!!

    Solange EUropa nicht die eigenständige Schlagkraft eines US-Militärs hat, kann EUropa nicht unabhängig sein. Das liesen schon die Welteroberungspläne des Islams nicht zu, und denen des Weltkommunismus erst recht nicht !

    Was ein Wahnwitz, den Leuten einen derart verlogenen Sand in die Augen zu streuen !!!

    Maier, Du spinnst !

    "Mittäter" ??? Du reitest den Schuldgaul, während der Westen ums überleben kämpft ???

    Schande über dich !

    1. Ja, aber wo kämpft denn der "Westen ums Überleben? Doch nicht an der Grenze zu Russland, dort provoziert der "Westen". Der "Westen" kämpft in Europa um sein Überleben? Dem kann ich auch nicht folgen, so lange Terroristen, Kopfabschneidern, Lügnern, Vergewaltigern und Mördern, die Tür offen gehalten wird, kann man von einem Überlebenskampf wohl kaum sprechen. Der Überlebenskampf findet doch ausschließlich bei den Bevölkerungen statt. Mit denen, haben Politiker nichts zu tun. Hier, im Westen, holen sichtbare Politiker das Unheil ins Land. Die Beweggründe dafür, können wohl nur Psychiater ergründen.

      1. Mann, echt, das gibts doch überhaupt nicht, dass man hier jedem das Futter vorkauen muss !

        1. DER WESTEN provoziert da nicht, DER STEHT DA und trainiert den Ernstfall. Wenn der Osten da steht und trainiert ist es ja auch ok, oder ?

        2. Liegen die Beweggründe keineswegs auf der Psychiater-Couch, sondern liegen darin begründet, dass der Westen vom Osten unterwandert, infiltriert und okkupiert wurde, und wenn ich sage der Westen, dann meine ich auch DEN WESTEN !

        Es gibt kein Amerika mehr, schon lange nicht mehr. Es gibt "nur" noch ein USrael !

        Und es gibt auch kein Deutschland mehr. Es gibt "nur" noch ein DeutschRael, genauso wie es kein EUropa mehr gibt, sondern "nur" noch ein EUsrael !

        DER WESTEN = das alte Amerika, das alte Deutschland und das alte EUropa ( außer den abtrünnigen und zersetzerischen Briten, die Wegbereiter allen Ungemachs in Amerika ) !

        Und DER OSTEN = das Russland, die DDR, das China, der Kommunismus, die Merkel, das Brüssel, die NGO's, die Linken, die Grünen und noch einiges mehr !

        So, und jetzt kannste nochmal raten, WER hier ums Überleben kämpft !

        Hier sind ja alle derart drauf getrimmt, dass Amerika zu bekämpfen ist und Merkel ein US-Ableger sei, obwohl die nur ein jüdisch kommunistischer Ableger ist und Amerika längst von der jüd. Diaspora in Besitz genommen wurde, das Schlunz ist !

        Kann doch nicht so schwer sein, zu begreifen, dass der "US-Neoliberalismus" und der "Kommunismus" aus ein und derselben Feder stammt, und dass es nur darum geht, dass sich der hochmoralische Westen ( Amerika und EUropa ) gegenseitig an die Gurgel geht und damit sich selbst zerfleischt.

        "Stellvertreterkrieg" nennt man das !

        Die Gewinner werden "Bol.schewiken" sein !

        Und ihr lasst euch hier von im weitesten Sinne "Agenten" auf die Amis hetzen ! Gehts noch ?

        Ich sag es immer wieder, notfalls bis es euch aus den Ohren raushängt : Wenn Amerika abschmiert, ist für uns in EUropa Ende Gelände !

        Dann steht dem "Weltkommunismus" = der NWO, NICHTS mehr relevantes im Wege ! … und schon gar nicht Putins Russland, das könnt ihr euch getrost abschminken !

        Die Amerikaner müssen sich von der jüd. Diaspora befreien, wenn das gelingt und Amerika alte souveräne Größe erreicht, erst dann können auch wir in EUropa hoffen, vorher ist da jeder Gedanke daran die pure Zeitverschwendung.

        Die Anti-Trump-Hetze in Deutschland ist schon mal ein gutes Zeichen dafür, dass sich Amerika auf einem guten Weg befindet. Hoffentlich gelingt ihm eine zweite Amtszeit ( kommt auch darauf an, wieviele angeblich "Weiße Rechte" Massaker veranstalten, denn jedes weitere, ist für Trump ein polit. Sargnagel ). Wem die CIA untersteht, muss ich noch erwähnen ?

         

         

        1. Westliche Wehrkraftzersetzung. ??

          Du bist ne Marke ey.

          Ehrlich gesagt verstehst du nicht das geringste von irgend etwas.

          Aber unterhaltsam ist es teilweise schon.?

          1. Das, was ich angeblich nicht verstehe, wird dir in wenigen Jahren glühend heiß auf die Füße fallen ! Na, hauptsache Du amüsierst dich !  🙂

          1. hörman, es könnte für dich eventuell hilfreich sein, nicht jedem dahergelaufenen Autor dein Gehör samt Gehirnaufnahmevermögen zu schenken !

    2. EUropa wird NIEMALS wieder, geopolitisch neutral sein können. Was ein absurder Traum !!!

      Sind Sie Hellseher oder woher nehmen Sie die Gewissheit, dass etwas "NIEMALS" eintreten wird? Eine solche Aussage ist einfach nur lächerlich!

      Solange EUropa nicht die eigenständige Schlagkraft eines US-Militärs hat, kann EUropa nicht unabhängig sein. Das liesen schon die Welteroberungspläne des Islams nicht zu, und denen des Weltkommunismus erst recht nicht !

      Auch finde ich interessant, dass Sie hier nicht die "Welteroberungspläne der USA" erwähnen. Gibt es diese etwa nicht? Gegen die muss sich Europa also nicht wehren? Oder finde Sie diese Pläne in Ordnung?

      Ersatunlich finde ich, mit welcher Vehemenz von den USA abgelenkt wird…sehr fragwürdig!

       

      1. Da ich vorwiegend über die "USA" schrieb, kann ich dem Vorwurf der Ablenkung nicht folgen.

        Außerdem geht aus meinem Text ganz eindeutig hervor, dass es sich eben nicht um die "Welteroberungspläne" Amerikas handelt, sondern um die dbzgl. Pläne der Besatzer Amerikas.

        Daher finde ich es sehr fragwürdig, wie hier mit großer Aufmerksamkeitsheischender Zeichensetzung, dafür aber weitestgehend inhaltlich leer, widersprochen wird !

        1. Seit wann sind die USA Ihrer Meinung nach "okkupiert"? Und hat sich deren kriegerische Politik seit der "Okkupation" grundlegend geändert?

          Was hat es zu bedeuten, dass mit wenigen Ausnahmen alle US-Präsidenten Sprösslinge des englischen Königshaus sind?

          Ist das englische Königshaus auch "okkupiert"? Wenn ja, seit wann?

          Führt die USA nicht einfach die Politik des "British Empire" fort?

      2. Cewbacca, schreibst doch sonst so intelligente kommentare.

        P.S. die USA, den allseits beliebten Watschenmann, gibts seit FDR nur noch auf dem Papier. Es ist das ISRAHELL IMPERIUM, gesteuert von den Befehlszentralen des exterritorialen Washington DC und der exterritorialen City of London.

        1. @Dietrich

          Das bezweifle ich überhaupt nicht. Es ist mir aber zu einfach alles auf die "Okkupanten" zu schieben. Die USA, gegründet von englischen (europäischen) Adligen, fahren schon immer diese kriegerische Politik aus der Überzeugung "der Überlegenheit der angelsächsischen Herrenmenschen". Diese adligen Seilschaften, die seit Jahrhunderten die europäischen und weltweiten Völker massakrieren, werden einfach beiseite gekehrt, als ob diese niemals existiert hätten bzw nicht mehr existieren würden.

          Jetzt müssen Sie mich mal bitte aufklären, wie man die "alten adligen Seilschaften" bewerten soll? Alle "okkupiert" und den "Auserwählten" dienlich?

          1. "Alle okkupiert und den……………."?                Es gibt sie, die "adligen Seilschaften", die alle Staaten am Gängelband führen. Eine uralte Verschwörung, eine Verbindung zwischen dem j…schem Finanzwesen (dem Geldadel ) und wesentlichen Mitgliedern der Aristokratie, dem "blaublütigen Adel. Sie frönen dem Satanismus, ihre Bibel ist die Kabbala.                                                                                                              Durch die Kontrolle über die Staatskredite kann sich kein Staat (mit Zentralbank in privater Hand ) mehr ihrem Einfluß entziehen. Sie haben alles und jeden gekauft, bedienen sich der Androhung von Erpressung, wenn sich ihre Marionetten ( die wir Führer nennen) nicht nach ihrem Willen führen lassen und bestrafen diejenigen, die "aus der Reihe tanzen" oder gar gegen sie arbeiten ( Lincoln, Kennedy, aus neuerer Zeit Saddam H., Ghadafi…………………)                                                                                                Der alte Hoover sagte über sie: " Der Einzelne sieht sich mit einer solch ungeheuerlichen Verschwörung konfrontiert, das er nicht glauben kann, dass sie existiert."

    3. Na, wenns nicht die Atlantiker wären, dann wärens halt die Eurasiker. Alle gehören zum 'Stamm'!

      Mensch, Maier, wie kann man nur so naiv sein.

      Mona hats auf den Punkt gebracht. Europa muss politisch, finanzpolitisch und Sicherheitspolitisch unabhängig werden. Und um das zu erreichen, müssen zunächst alle Nahöstler und Khazaren raus. Ausnahmslos alle.

      1. Und wieder steht ein kommentar unter Moderation.

        Zensur-Anetta ist verschärft untewegs.

        Ich versuchs jetzt mal ganz harmlos:

        "Wenns nicht die Atlantiker wären, dann wärens halt die Eurasiker.

        Gehören allesamt zum Stamm.'

        1. Vielleicht, nur vielleicht, hat es etwas damit zu tun das der Russe uns in die Unabhängigkeit entließ und der Ami darau besteht Zitat Obama *Deutschland ist von UNS besetzt und wird es auch bleibt."

          Du siehst uns also nach das wir nicht so Irre sind und hier Pausenlos Hurah Amerika schreien?! Zumal  die wenigstenvon uns hier zur Gilde der Besitzenden oder zur Klasse der Aufseher zählen. 🙂

          1. Wolfgang Schäuble, einer der es nun wirklich wissen muß: „Und wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen.“

            Müssen wir denn noch über Tatsachen diskutieren? Und wie kann wie DvB behauptet, der Besetzte den Ami, also den Besatzer, schlagen (Amibashing)? Er verkehrt die Realitäten um, ein besonders Spezialgebiet von ihm.

            Der Besetzte hat nur die Möglichkeit sich irgendwie zu von der Besatzung zu befreien. Da geht aber nur, wenn man sich mit dem Besatzer kritisch auseinandersetzt und ihm klar macht, dass es Zeit ist zu gehen. Mit Wattebäuschen schmeißen wird es wohl nicht getan sein…

          2. "uns der Russe in die Unabhängigkeit entließ."

            soll das ein Witz sein ?

            Merkel ist Staatsoberhaupt, da würde ich nicht von "Unabhängigkeit" sprechen wollen.

            Macht euch mal klar, wo die Tante herkommt !

            sagt euch "unterwandern", "infiltrieren", "unterminieren" denn gar nichts ???

            Der Wladimir, der alte Top-Agent, der der sagte : "Das schlimmste was passieren konnte , ist der Zerfall der Sowjietunion", kann euch das erklären und er wird es euch erklären, nämlich dann, wenn euer heißersehnter Wunsch "Amerikas Untergang" in Erfüllung ging.

            Ehrlich : soviele Gehirngewaschene wie hier, KANN es gar nicht auf einem Haufen geben, weshalb ich vermuten muss : das Headquarter von Putins 1000 Bloggern befindet sich auf CM !

        1. "Der Wladimir, der alte Top-Agent, der der sagte : "Das schlimmste was passieren konnte , ist der Zerfall der Sowjietunion",

          Putin sagte das nicht weil er glühender Anhänger des Kommunismus ist, sondern weil mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion ein erheblicher Machtverlust einherging, da die Sowejtunion wesentlich größer und vor allem viele Gebiete umfasste, die heute von den USA beeinflusst und gegen Russland verwendet werden.

          Ohne den Zusammenbruch der Sowjetunion hätte es weder den ersten noch den zweten Irakkrieg, keinen Syrienkrieg, keinen US-Krieg gegen Afghanistan und gegen Libyen gegeben. Putin sieht diesen Zusammenbruch als Verlust von geostrategischer Macht, nicht von ideologischer Macht! Das ist eine Riesenunterschied! Wäre in etwa so, als wenn die USA Europa verlieren würde.

          Warum deine Theorie vom Weltkommunismus auch falsch ist, ist die simple Tatsache, dass die damalige Sowetunion sich ja aus Deutschland (DDR-Gebiet) komplett zurückgezogen hatte! Daneben wurde Deutschland nach dem Mauerfall von Seiten der Sowjets sogar die Rückgabe der deutschen Ostgebiete, wie Schlesien, Mittel- und Ostpreußen angeboten.

          CIA-Agent Genscher hat dieses Angebot, dass Deutschland vergleichsweise lächerliche 60 Mrd. DM, gekostet hätte, ausgeschlagen.

          Warum räumt der Russe die DDR, wenn er in Deutschland und der Welt den Kommunismus verbreiten wollte? Das macht doch von A bis Z keinen Sinn! Deine Theorie ist an den Haaren herbeigezogen und fusst auf unhaltbaren Herleitungen.

          Siehe dazu auch Putins Rede vom 25.09 2001 vor dem Deutschen Bundestag, in der er sich deutlichst vom Kommunismus und Stalinismus der Sowjektunion distanziert und eine gute Zusammenarbeit Russlands mit Europa betont hatte.

          Putin sieht seine wichtigste Aufgarbe darin, Russland nach den elenden Jelzin-Jahren, poltitisch zu stabilisieren und wirtschaftlich aufzubauen. Russland hat keine Kapazitäten und auch kein Interesse den Weltkommunismus wiederzubeleben.

          Auch vergisst du, dass die russisch-orthodoxe Kirche in Russland eine sehr wichtige Rolle spielt. Putin hat sich immer wieder in Kirchen gezeigt und sich zum christlichen Glauben bekannt. Moskau sieht sich auch als das sog. dritte Rom, nach Konstantinopel und Rom, und nimmt eine enorm wichtige Position als heilige Christenstadt ein.

          Im Kommunismus war die Kriche in Russland 70 Jahre strengstens verboten. Desweiteren ist Russland als größtes europäisches und eurasisches christliches Land ein wichtiges Bollwerk gegen den Islam. Genau gegen jenen Islam, vor dem du hier permanent warnst. Was willst du denn eigentlich, wenn du christliche Länder mit absurden Kommunismusvorwürfen verunglimpfst? Das ist doch kontraproduktiv hoch zehn!

          Deine Ausführungen bezüglich Russland als Weltkommunismusführer sind daher faktisch falsch. Du bist hier auf dem Holzweg, weil du vielleicht zu viele unseriöse Websiten oder DvB gelesen hast. Die Faktenlage und das Verhalten der russichen Regierungen seit 1991 sprechen eine eindeutige Sprache.

          Russland ist ein europäisches und christliches, antikommunistisches Land und hat eine wesentlich längere Geschichte und Tradition als die 70 Jahre gescheiterten Kommunismus! Auch Deutschland kann man nicht auf die 12 Jahre Nationalsozialismus reduzieren, aber genau diesen Fehler machst du bei Russland! Denk nach!

          1. Deine Interpretationen und Weltanschauungen, sind die naivsten die ich mir vorstellen kann. Du schlägst den "Michel" um Längen !

          2. @ ML

            Ich bin in der ganzen Sache noch ein Cunctator, vielleicht kannst du mir etwas bißchen mehr Gewissheit verschaffen.

            Weißt du ob Putin über die Mutter Jude ist?

            Wird die russische Nationalbank nach dem Dezember 2016 weiterhin von einer Elitären geleitet?

          3. Your comment……jetzt reicht es aber langsam wirklich, darf man denn bei dieser klitsche hier schon keine Tatsachen mehr erfragen?Entweder Putin ist Jude und die Nationalbank wird elitär geleitet oder nicht.

          4. Otto, ich weiß es auch nicht genau, es wird zwar hier und da behauptet seine Mutter oder Großmutter (?) sei J…., aber eine sichere Quelle wäre wohl nur ein Geburtsregister.

            Und dass sich die j….. Diaspora keine Nationalbank die sie schon mal inne hatte, abspenstig machen lässt, vor allem keine im größten Land der Erde, halte ich für zwingend logisch.

  2. Dieses ganze Beschützergefasel der Amis und ihrer EU Vasallen ist von jedem Nichthirngewaschenem klar zu erkennen.Die Mär vom gefährlichen Russen hat noch nie gestimmt und heute ist sie geradezu Absurd.Der Ami als Garant für Demokratie und Freiheit ist ein schlechter Witz.Selbst Kissinger sagt sinngemäß "Noch schlimmer als ein Feind der VSA zu sein ist sein Freund zu sein."

    Je schneller wir die und ihre Militärbasen los sind umso sicherer sind wir hier.Vorausgesetzt wir halten die Zersetzer draußen und das ist heute leichter als vor dem 1.Weltkrieg da viele Informationen bekannt sind die damals im Volk unbekannt waren.

    1. Willy Wimmer sagte ja, nach dem dem Mauerfall sei er in den USA mit hochrangigen Militärs und Leuten vom CIA zusammengetroffen, die ihm versicherten, die USA hätten im kalten Krieg bei allen Angaben über die sowjetische Militärstärke maßlos übertrieben, um ihre massive Präsenz in Europa und besonders Deutschlands zu rechtfertigen. Zudem sagten sie, Russland sei in erster Linie daran interessiert "Mütterchen Russland" zu verteidigen und nicht daran Europa oder sonstwen anzugreifen.

      Genauso sieht es aus! Die USA sind Meister der Propaganda: erst war es der böse Deutsche, dann der Böse Russe, jetzt zusätlich der böse Chinese, Nordkoreaner; Iraner usw. Es ist immer wieder erstaunlich wie auf diese Propaganda hereingefallen wird. Sie hat mit den Realitäten wenig bis nichts zu tun und ist hauptsächlich dazu da amerikanischen Einfluss weltweit zu sichern.

      1. jo, "amerikanische Propaganda und Einfluß zu sichern !"

        Mein Lieber, Leute wie DU kriegen noch einen Einfluß verabreicht, das ihnen hören und sehen vergeht !

        Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man ungeniert annehmen Du hättest in Realgeschichte nicht aufgepasst.

        Dich zu fragen, wem "amerikanische Propaganda" untersteht, wird wohl nutzlos sein ! Dein Feindbild steht, und zwar Felsenfest !

        Glückwunsch !

        1. jhs hat es ja heute herorragend auf den Punkt gebracht: du hast von nichts eine Ahnung, bist aber dennoch amüsant, weil du so abseitig "argumentierst"

          Du hast ja wirklich einen "brillianten Aufsatz um 12:58 Uhr geschrieben, Liesschen! Merkst du eigentlich noch selbst wie oft du dich widersprichst und relativierst?

          Die verzweifelte Lehrerin würde sagen, um dich nicht zu verletzen: "ganz, ganz toll Mona, das hast du prima gemacht"! Dann haben sie und wir unsere Ruhe…

  3. Es ist doch immer wieder das gleiche Spiel: Wenn sich eine relativ starke Oppositionsfront bildet, müssen ganz flott ein paar Spaltpilze aktiviert  werden. Abteilung Desinformation und Propaganda in Aktion halt, nützt der altbekannten und sehr eigennützigen Truppe, nicht dem Normalvolk. Bestärkt mich nur in meiner Überzeugung, dass absolut nicht jeder Nöler / Nörgler für dringend nötige Änderungen zu gebrauchen ist …..Und dann, wo haben UNS die Eurasiker bisher die Butter vom Brot geklaut?! Wo Verträge missachtet? Wo missliebige Völker (ohne vorherige aggressive Aktionen analog Georgien, Tschetschenien) quasie grundlos drangsaliert? Ist der Lauf der Welt, kleinere Enttäuschungen selbst unter den Kritikern bleiben nicht aus…., der Rest sollte unbeirrt  Kurs halten….

  4. Europa sollte weder nach Westen oder Osten nach dem großen Beschützer fragen, sondern endlich seine eigene Position definieren!

    Die beste Realwirtschaft der Welt, nämlich Europa, ist wirtschaftlich stärker als die USA und Russland zusammen. Es ist absurd, sich sicherheitspolitisch von den Amerikanern abgängig zu machen. Ebenso ist es zumindest leichtgläubig, sich diesbezüglich von anderen Großmächten abhängig zu machen. Zusammenarbeit mit allen, ja, aber nur auf Augenhöhe! Europa darf sich nicht zwischen West und Ost zerreiben lassen, sonst wird es nie frei agieren können.

    Europa wäre ohne weiteres in der Lage für seine eigene Sicherheit und vor allem für Frieden rund um Europa zu sorgen. Natürlich wollen das die USA nicht, denn sie brauchen Europa viel mehr als umgekehrt.

    Die Emanzipation Deutschland und Europa von den USA ist daher der entscheidende Schritt in eine eigenständige Sicherheitspolitik. Ein starkes, unabhängiges Europa kann seine Interessen besser und vor allem friedlicher durchsetzen, als jede Pseudoschutzmacht, die tausende von Kilometern entfernt anderen Mächten und Interessen dienen muß.

    Wenn Europa zeigt, dass es ein starker Partner auf Augenhöhe ist, wird es auch akzeptiert werden. Wenn nicht, wird es auf ewig manipulierbar sein! Egal von wem!

    1. Als Antwort nur ein Wort "Globalismus"

      Die DE Dax Unternehmen sind zu 80% in Nordamerikanischem Besitz.

      Die stärkste Realwirschaft der Welt wurde durch Luftgeldschöpfung von der Finanzmafia übernommen.

      Niemand kann so schnell Waren Produzieren wie die Geld Produzierten. Die Enteignung der ganzen Welt war und ist mit dem System Programm.

      Fazit, ohne Nationalstaat, ohne umfangreiche Reformen am Geld, Steuer und Besitzrecht keine Veränderung.

    2. Übrigends, vor dem Hintergrund muss man das Billionen Euro Aktien und Anleihen Kaufprogramm der EZB als indirektes Stützungsprogramm für die USA betrachten, mal wieder.

      Der Reichtum des einen sind die Zahlungsverpflichtungen des anderen.? Die Militärmaschinerie der USA finanziert sich nunmal nicht durch Steuereinnahmen von Reichen Amerikanern. Denn die Zahlen weniger Steuern als ihre Sekretärinnen. Sagt selbst Rupert Mordock oder wie der heist.

  5. @ chewbacca

    Die 'Okkupanten' sind ja kein Hirngespinst, sondern seit den Zeiten des Kommunistenfreundes FDR bittere Realität.

    Einfach mal googeln:

    Who controls America + ZOG

    Da wird dir geholfen.

    Und was das britische Köigshaus und den britischen Adel und Hochadel anbelangt, sind die schon lange okkupiert. So ist auch die süsse Kate Middleton eine Esther.

     

  6. Für die j…n Bolschewisten gabs kein 'Mütterchen Russland, die wollten die Weltherrschaft. Zumindest bis 1957, dem Tod Stalins..  

    Ihr westliches Gegenstück sin die Neo-Con Globalisten. Es sind Marxisten und streben gleichfalls nach der Weltherrschaft.

     

  7. Nur noch den Absatz von ……

     

    1. DER WESTEN provoziert da nicht, DER STEHT DA und trainiert den Ernstfall. Wenn der Osten da steht und trainiert ist es ja auch ok, oder ?

    Das sagt alles!Steht nun der Russe vor Berlin oder vor Washington oder die Nato (USA) vor Russland (St.Petersburg) ? Wer hier die Scheuklappen absolut nicht abnehmen will liegt klar auf dem Tisch.Das ist es was hier die Auseinandersetzung befördert.Die völlige UNEINSICHTIGKEIT!

    1. Ja wirklich : "DAS sagt alles !"

      na logisch, die Nato steht vor St. Petersburg !

      Sonst alles ok bei Dir ?

      … und der Russe steht nicht vor Berlin, der sitzt in Berlin !

      Mannohmann, wie dick können Scheuklappen sein ?

      Das man euch auf links außen drehte, kann ja wohl schwerlich noch zu verheimlichen sein !

      Richtig : "völlige UNEINSICHTIGKEIT" ist hier Blog-Raison !

      1. Es ist Fakt, dass Nato-Truppen 150 km vor St. Petersburg stehen!

        Warum ist das so gefährlich? Weil die Deutsche Wehrmacht das frühere Leningrad (heute St. Petersburg) im zweiten Weltkrieg mit einer Hungerblockade belagert hat, die ca. 1 Millionen tote Zivilisten zur Folge hatte! St. Petersburg is zudem die zweitgrößte russische Stadt und Putins Heimatstadt.

        Kennst du irgendwelche russische Truppen, die 150 km vor New-York stehen und kannst du dir nur in etwa vorstellen wie dumm und gefährlich Russland wäre, das zu tun, was die USA mit Russland machen?!

        Du bist nicht informiert und auch sonst nicht auf Ballhöhe! Die Aggression geht eindeutig von der USA /  Nato gegen Russland aus! Die Russen bedrohen niemanden, schon gar nicht Europa oder die USA! Geht das irgendwann mal in deinen Kopf hinein?

        Russiche Turppen vor St. Petersburg, siehe Link

        https://deutsch.rt.com/meinung/37549-willy-wimmers-zur-us-panzerstationierung/

        1. jojo, viel Meinung von Wimmers beeindruckt mich ungeheuer !

          … und deine beginnt mich zu langweilen, denn was sind schon 150 km gegen den Katzensprung Merkels vom Kanzleramt zum Parlament !

          1. Du verkehrst Fakten, wie den Natoaufmarsch an der russischen Grenze, zur Meinung und deine verquere Meinung zu Fakten. Respekt, das kriegen nur sehr wenige Menschen auf diesem Planeten hin!

            Also, deiner Meinung nach ist Merkel von den Moskauer Kommunisten gesteuert, die sitzen sozusagen direkt im Kanzleramt! Warum ist Frau Merkel im Verein mit der EUdssr dann für Wirtschaftssanktionen gegen Russland, wenn Putin sowieso den Weltkommunismus will???????

            Damit schwäschen sie doch das kommunistische Russland und den Weltkommunismus! Und war es nicht deiner Meinung so, dass US-rael die USA und auch Europa beherrscht? Wer herrscht denn nun?

            Liesschen, drücken wir es mal diplomatisch aus: Deine Analysen sind wirklich brilliant, exorbitant komplex, du bist die Einzige die den Durchblick hat. Wir danken dir für so viel Einsatz, jetzt wissen wir Bescheid! Was würden wir ohne Dich tun?

            Mit welcher Theorie kommst du als nächstes um die Ecke? Wir freuen uns auf deine wissenschaftlichen Abhandlungen….

          2. Mann, bist du mit …. geschlagen – unfasslich !

            DAS ist ALLES ? Du berufst dich auf ein paar lächerliche Sanktionen, die UNS mehr SCHADEN als Russland !???

          3. … und schon mal davon gehört, dass ein Agent wie Merkel einiges hinzunehmen und mitzutragen hat um nicht aufzufliegen ???

            Wobei das aus besagtem Grund nicht für die Sanktionen gilt !

            Aber für die Krim und die Ukraine, da haben Merkels "Interventionen" nämlich für Russland noch keine Nennenswerten Nachteile gebracht. Kollateralschäden ja, aber sonst nix !

            Wobei widerrum ein Angliedern der Ukraine an die EU auch kein Beinbruch wäre, denn auf lange Sicht verliert das eurasische Haus ja nix. Das einzige was den Russen daran stören könnte, ist und bleibt die Nato !

            Und genau deshalb, ist die westl. Wehrkraftzersetzung in EUropa auch so ungemein wichtig, weswegen sich widerum die Linken und Grünen ein Bein für den Natoabzug ausreißen.

            Wolle, der Kopf ist rund, damit die Gedanken die Richtung ändern können ! – deiner scheint eckig.

        2. Sag mal Mona Lisa, wo du doch den ganzen Tag beim Ami im Afxch klemmst. Was willst da mit dem "Gelben Schein" von dem du hier  immer Schwadroniert hast?

        1. Den hab ich gestern zurückgegeben. Es macht keinen Sinn sich einer Bewegung anzuschließen, die weder Weg noch Ziel nennen kann und scheinbar nur dadurch so populär wurde, weil ihre Verbreiter diktatorisch vulgär aggieren. Eine weitere Totschlagkeule muss man nicht dazukaufen.

          1. hast du auch die eintragungen im EsTA-Register abändern und dich von einem "menschen" zu einem sklaven / sachwert machen lassen? 

          2. … stimmt, ein "Verein" seid ihr nicht, dann hättet ihr nämlich Vereinsstatuten, und eine "Bewegung" seid ihr auch nicht, dann würde sich nämlich etwas bewegen.

            Tja, wie soll man euch nun nennen ?

            Vielleicht "S.auhaufen", das träfe es nach deinen verbalen Sch.eiße-Häufchen die du überall hinterlässt am ehesten.

          3. ich entnehme deiner antwort, dass durch die blosse abgabe eines dokuments, sich ohne zweifel dein status grundlegend geändert hat. 🙂 

          4. Es wäre von großem Vorteil für mich, wenn Du dir endlich mal selbst vertrautest und einsehen würdest, dass man mit "Sachen" nicht sprechen kann !!!

          5. wenn ein "kuffmucke" seine id-docs wegschmeisst und behauptet, dass er kein ausländer sondern in der BRD "beheimatet" ist, ist dem – gemäss deiner "logik" – auch so. diejenige, die ihre dummen, rund um die uhr scheisse labernden backen zu halten haben wird ist niemand anders, als du. 

  8. Die Loslösung von der West-Bindung ist nicht realistisch.

    Denn unsere Freunde sind uns vertraglich übergeordnet als a) Besatzer (Kontrollrechte nach wie vor aktiv, Überleitungsvertrag ebenso, Deutschlandvertrab ebenso und die HLKO erst recht. Der erste Weltkrieg ist so gefingert worden, dass die alten Imperien GroßBrittannien und Grande Nation auf die Hilfe des noch nicht Imperiums angwiesen waren wegen der Kriegskredite. Um diese wieder rückzuführen in die US-Banken-Macht der gerade gegr. FED mussten die USA einterten, als alles bereits vorbei war und DR um Frieden mehrfach bat- vergeblich. Der "Sieger" drohte mit Fortsetzung und Vernichtung einerseits, andereseits mit Dingung der Sozialisten zm Sturz des Kaiserreichs und Ausrufung der Republik. Seitdem ist Deutschland besetzt! Nun in der 3 / 4. Republik – wie man es auch interpretiert. Der versailler Vertrag manifestiert für die Sieger, für Deutschland und die Signatur-Staaten ( die von den Usa herinmotiviert wurden) die vertraglich abgesegnete Vor-Herrschft der USA bis heute. Nur Ru und China widersetzen sich. Syrien, Irak usw werden immer noch weiter geteilt wir vor dem WW1- alles im Zuge des Vers.Vertrages und seiner manifestationen.
    D kann sich nicht lösen- weil D kein Stata mehr ist! BASTA ! D ist ein Verwaltungs-Land unter dem Recht der HLKO (Kriegsrecht Haager Landkriegdordnung) und mittlerweile durch die "mutual contracts USA-EU" in der NATO festgebunden- unauflösbar. Ausser: ??!!

    D wird wieder Staat ( Raum, Volk, Verfassung, Regierung) und schafft sich eine Verfassung (nicht GG !!) und versucht einen Friedensvertrag mit USA, Uk und RF. Dann wäre das Dilemme EU / Europa, Russland, China, Abhängigkeit und Welt_Herrschaft beendet. Doch wer glaubt an diese VISION?
    Der Repressions-Zug der derzeitigen Verwaltung unter Rauten-Sprecherin gegen die ominösen Rei..Bü.. ( ja nie aussprechen, weil ein Straftatbestand!!!) ist der beweis, dass niemand mehr Angst genau vor ieser VISION hat, denn es scheint auch drüben Befürworter dieser Vision zugeben, denn auch die sog Supermacht ist ja ein FAKE seit 1871 über die 'CONSTITUTION OF the UNITED STATES' vulgo Incorporated mit Sitz in Washington D.C. als angebl. Sachwalter der american people- pustekuchen; ist sie nicht- sie ist eine Fake-Verwaltung und hat wie in Krake das ganze Land mit dem"tiefen Staat" unterwandert.

    Die Vision hat also Chancen, doch die werden nur wahr, wenn die richtigen Info an mehr als 5 Mio Deutsche Staatsangehörige ( mit Urkunde!!!) gehen und die sich einig sind und die richtigen Freunde haben. (…Puh das war aber jetzt absolut gefährlich..)
     

    1. erstens gibt es sowohl die landes- als auch die reichsverfassung, 

      zweitens ist es ziemlich unklar, wie man auf 5 mio. staatsangehörige (mit urkunde wird hoffentlich der RuStaG-konforme staatsangehörigkeitsausweis gemeint sein) kommt. 50 mio. trifft es eher, es sind aber potenziell (inklusive aller minderjährigen und rentner) nur 50 mio. vorhanden. bei aktuellen 82 mio. "einwohnern" müssten es 41 mio. sein. den RuStaG-konformen GS haben von diesen 41 (bzw. 50) mio. aktuel maximal nur 2 mio. 

  9. Mona Lisa und DvB sind auf einem sehr guten Weg. Den habe ich seit geraumer Zeit auch eingeschlagen.

    Um hier mal den DvB zu parafrasieren: Mona Lisa+DvB……."so isses"! Ja, ihr habt recht!

  10. So treiben es die Eurokraten und Transatlantifanten: BRD-Bundesländer, also deutsche Steuerzahler, retten eine bekannte große Bank. Dann kommt die Eurokratentyrannei daher und befiehlt, diese Bank an "angloamerikanische Investoren" zu verscherbeln.

    kn-online.de/News/Aktuelle-Wirtschaftsnachrichten/Nachrichten-Wirtschaft/Verkauf-der-HSH-Nordbank-Stefan-Ermisch-aeussert-sich-zu-Investoren

    Was tun die Bürger gegen diese Plünderei deutschen Volksvermögens und diese Zerstörung deutscher wirtschaftlicher Selbstbestimmung? Nichts! Massenproteste und Generalstreiks gegen die Eurokraten wären am Platz.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.