Kim Jong-un vor einer Hwasong-12-Rakete. Bild: KCNA

Die Koreakrise scheint immer schlimmer zu werden. Donald Trump droht immer öfter mit Krieg, Kim Jong-un immer öfter mit nuklearer Vergeltung.

Wenn es nach Ihnen gehen würde: Welche Lösung wäre die beste zur Beendigung des Konfklikts?

[Juna_IT_Poll id=“19″]

Bitte unterstützen sie uns!

Wir konnten im Laufe der Zeit viele Leser dauerhaft für uns begeistern. Wenn Sie liebe Leser, uns dauerhaft unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...
Loading...

9 KOMMENTARE

  1. Wie es weiter gehen soll ist doch uninteressant und langweilig. 

    Viel spannender ist doch die Realität und wie es weitergeht. Das Imperium stolpern nämlich gerade über seine eigenen Füße.😆 

  2. Eine Rakete, egal von wem und ganz Korea und zumindest alles im Umkreis von 3000 Meilen ist am Boden zerstört, denn dann gibt es nichts mehr zu verhandeln, wenn man selbst nicht Gefahr laufen will nicht mehr reagieren zu können, mal ganz davon abgesehen, was sonst noch passieren könnte ohne daß dies vorher an die große Glocke gehängt wurde.

    • Wenn es so einfach wäre…… hätt man das schon getan.

      Aber glücklicherweise sind selbst Atombomben in ihrer Wirkung begrenzt so das noch genug Potential für Vergeltung bleibt. Zum Glück. So wird man, gezwungenermaßen, Kompromissbereit auf Seiten der 1Welt, eine Kultur, eine Währung, eine Wirtschaftsordnung, Menschenmischmasch, Globalisten.

  3. Die im Grunde einzige Lösung ist eine Zusicherung der USA, Nordkorea nicht anzugreifen. Im Gegenzug stoppt Nordkorea seine Atombombentests, die Erdbeben in Kalifornien auslösen.

    Diese Lösung ist den USA aber bisher unbequem, weil sie sich die Option eines Angriffs offen halten wollen.

    Aber sie haben keine Wahl mehr, denn einen Krieg wird die USA gegen die Unterstützung Nordkoreas durch Rußland und China nicht gewinnen können. Rußland ist militärtechnologisch den USA mittlerweile zu weit fortgeschritten. Insofern werden die Militärs Trump wahrscheinlich schon empfohlen haben, keinen Krieg zu riskieren.

    Wenn Trump aktuell also großmäulig Drohungen ausspricht, so könnte das Bluff sein, um in den anstehenden Verhandlungen eine stärkere Position zu haben.

     

  4. Nordkorea bot mehrmals an, daß Atomprogramm einzustellen, wenn der Aggressor usa (die viele Millionen Koreaner getötet hatten im Koreakrieg) die Militärübungen ausschließlich zur Erntezeit direkt vor Nordkorea einstellen stellen. Bei diesen Militärübungen wird die Invasion Nordkorea durchgeplant und trainiert. Nordkorea muß dafür den Notstand entsprechend ausrufen, obwohl jeder Mann zur Ernte gebraucht wird.

    Man muß sich immer fragen, was passiert wenn Nordkorea Militärübungen vor der Küste der usa abhalten würde, mit dem Ziel der Invasion! Das wäre doch undenkbar!

    Auch ein Friedensvertrag wurde von Nordkorea an die usa gesandt, sollte dieser unterzeichnet werden, würde man auf das Atomprogramm verzichten!

    In Nordkorea hat man neulich die seltenen Erden und andere wertvolle Rohstoffe auf über 3Billionen beziffert.

    Nordkorea:

    http://noch.info/2017/10/die-geplante-false-flag-geht-in-die-endphase/

  5. Schuld an dem Streit ist nicht Kim Jong Un oder die Regierung von Nordkorea sondern alleine Washington. Warum? Weil die Clinton-, Bush- und Obama-Regime sämtliche Vereinbarungen und Versprechungen mit Nordkorea aus dem Jahr 1994 gebrochen und nicht eingehalten haben.

    Hier die Fakten die uns die Medien verschweigen:

    1. Clinton hat mit Nordkorea das Ende des Atomprogramms unter gewissen Bedingungen vereinbart.

    2. Nordkorea hat sich an die Vereinbarung gehalten. Das Atomprogramm wurde angehalten. Alle Beteiligten haben das bestätigt.

    3. Die USA haben den Vertrag in jedem Punkt gebrochen. Nordkorea wurde NICHT von der Liste der Terrorstaaten entfernt. Nordkorea wurde NICHT mit Kernbrennstoff für die Atomreaktoren beliefert. Es wurden NICHT die Leichtwasserreaktoren von den USA gebaut. Die Beziehungen wurden NICHT normalisiert und die Sanktionen wurden NICHT aufgehoben. All das wurde aber Nordkorea von den USA versprochen.

    4. Nordkorea benötigt diese Reaktoren zur Produktion und Lieferung von Strom für die Bevölkerung.

    5. Nordkorea wartete geduldig, hat aber nach mehr als 10 Jahren sein Atomprogramm neu gestartet, weil Washington nichts was 1994 versprochen wurde lieferte.

    6. Die USA verschärften die Sanktionen gegen Nordkorea und stellen die Führung als "das Böse" schlechthin dar.

    7. Die Beziehungen zwischen den beiden Ländern sind dann komplett 2002 beendet worden. 

    Es gibt keinen Friedensvertrag zwischen den USA und Nordkorea sondern nur ein Waffenstillstand. Das heisst, der Krieg (1950 bis 53) zwischen Nordkorea und China auf der einen Seite und Südkorea und Amerika auf der anderen ist nur angehalten. 

    Nordkorea hat das erlebt was alle anderen Staaten die mit Washington Vereinbarungen treffen ebenfalls erlebt haben. Die US-Regime halten sich an nichts was sie versprechen. NICHTS!!!

    Das haben die Ureinwohner von Nordamerika, die Indianer, schon vor mehr als 200 Jahren erlebt. Ein Friedensvertrag nach dem anderen wurde von Washington gebrochen und die Indianer betrogen, beraubt, getötet und in kleine Reservate eingepfercht.

    Quelle:Freeman

  6. Und wieder was für die Piekies:

    In Bayern wurde jetzt das erste Scharia-Kino eröffnet. Es erlaubt nur Frauen und Kindern den Zutritt, denn laut Scharia dürfen sich muslimische Frauen nicht mit Männern in einem geschlossenen Raum aufhalten. Marie Theres Kroetz-Relin, die Tochter der berühmten Schauspielerin Maria Schell, hat das von ihr als „Frauenkino“ bezeichnete Projekt im oberbayrischen Trostberg initiiert.

    https://www.wochenblick.at/kein-witz-erstes-scharia-kino-in-bayern-eroeffnet/

    Eigentlich ekelt eh jeden Europäer vor euch Deutschen. Nur mehr ekelhaft…..

    Schöne Woche wünscht EUCH Austriak,und buckelts weiter ihr Kriecher!!!

     

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here