Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!

Laut einer Kantar-Emnid-Umfrage für den "Focus" sind 58 Prozent der Befragten in Deutschland dafür, die Beziehungen zu Russland zu verbessern. Lediglich zwanzig Prozent glauben der transatlantischen Propaganda vom "bösen Moskau" und wollen die Beziehungen verringern.

Besonders die Anhänger von AfD (74 Prozent) und Linkspartei (71 Prozent) wollen bessere Beziehungen Berlins mit Moskau. Sogar bei der eigentlich stark transatlantisch ausgerichteten FDP (69 Prozent) gibt es eine starke Mehrheit. Bei den ebenfalls transatlantischen Parteien der Union sind es 59 Prozent, bei der SPD 58 Prozent und bei den Grünen mit 54 Prozent erwartungsgemäß am wenigsten.

Wie sehen Sie das Ganze? Wie sollen die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland sein?

Wie sollten die Beziehungen Deutschlands zu Russland sein?

So wie bisher - Zuckerbrot und Peitsche
Etwas besser - aber weiterhin Westausrichtung Deutschlands
Deutschland sollte raus aus der NATO, neutral werden und mit beiden Seiten gute Beziehungen pflegen
Ich will ein Bündnis zwischen Deutschland und Russland
Ich weiß es nicht / keine Meinung

Unterstützen auch Sie die Medienvielfalt mit einer Spende. Vielen Dank!

26 KOMMENTARE

  1. wußtet ihr das 4 von 5 leuten auch mobbing gut finden? wir sollten nicht so sehr auf mehrheitsverhältnisse achten, besonders nicht wenn die mehrheit von hohlköpfen (cdu/csu/fdp/grüne) gebildet wird.

  2. Für mich sind 42% erschreckend… Einfach unglaublich wie Menschen hirnlos hinkonsumieren. Und Deutschland sollte hier in Europa die führende Kraft verkörperlichen? Düsterer geht´s nicht mehr für unser Kontinent.

  3. Merkel hat in ihrer unendlichen Blödheit mit ihrer Freundin Rise einen Putsch in Kiew organisiert mit der Folge von tausenden Toten und einer aktuellen Atomkriegsgefahr. Das sind die unbestrittenen Fakten. Da sage mir mal einer Frauen wären die besseren Menschen. 

  4. Tja, keinen Ahnung von nix und demzufolge auch weder nen Plan noch ne eigene Meinung. Das die Politik der CDU.

    Die Politik von Putins Russland sanktionieren die Transatlantiker im Bundestag weil sie National ausgerichtet ist und demzufolge konträr zur NWO und zum Europäischen Superstaat, oder wie sie es nennen Europäische Einigung, liegt. Parallel dazu ignoriert man China und dessen Bestrebungen völlig. DE Aussenpolitik und die der EU sind getragen von Strategischer Ahnungslosigkeit, Dumm und Kurzsichtigkeit.

    Statt China in den Mittelpunkt seiner Überlegungen zu rücken, baut man lieber Russland zum Stellvertreter auf. Völlig dumm und kurzsichtig. Abef was kann man anderes erwarten von so nem Personal in Berlin und Brüssel.

  5. "So wie bisher – Zuckerbrot und Peitsche"

    Peitsche? Was glauben Sie wer wir sind?  Haben wir keinen Krieg begonnen und nichts verloren?

    Schwingen wir schon wieder die Peitsche gegen andere Völker?

    Das sind gute Argumente und damit Sahne auf das "Zuckerbrot" der "Grünen" zur Vernichtung  vom Rest Deutschlands.

    Wer denkt sich nur solch einen Müll aus?

  6. Die Grundfrage ist immer wieder: Ist Deutschland souverän? So souverän, dass es einen eigenen Kurs im Verhältnis mit Russland steuern könnte? Gerade die Möglichkeit einer speziellen Partnerschaft Deutschlands mit Russland, dem Alptraum der europäischen "Partner" und der USA, ist der Gradmesser der deutschen Souveränität. Der Status Quo als Wasserträger transatlantischer Interessen zum eigenen wirtschaftlichen Schaden beantwortet die Frage. Über etwas zu spekulieren, was außerhalb der eigenen Möglichkeiten liegt, nennt man träumen.

  7. Eine enge Bindung mit und an Russland  böte die Möglichkeit schlechthin Deutschland von ihren "Freunden" und "Waffenbrüdern" USA, GB, Frankreich, Polen, Italien u.a. zu befreien, die an den Deutschen nur ihr Geld lieben.Die Weite Russlands mit Rohstoffen verschiedenster Art, einer den Deutschen entsprechenden ähnlichen Mentalität, gepaart mit deutscher Technik passt natürlich in keinster Weise in das Konzept der Elite, vor allem wenn Russland nicht in das Elitekonzept eingebunden sein sollte  und praktisch nicht als unterworfen gilt. Solche Gedanken können entstehen, da USrael sich neurdings auf den eurasischen "Freund" China konzentriert hat, das wohl durch perfide elitäre Unterwanderung nicht zu knacken ist. Bei Russland gibt es Widersprüche, wie eine angebliche elitäre Mutter Putins, die Nähe Putins zum Nahostzwergstaat und die Führung der russischen Nationalbank durch elitäre, nichtrussische Hochfinanzbankster. Solange USrael nicht dem Erdboden gleich gemacht ist wird es mit Deutschland keinen Friedensvertrag abschließen, so dass ,alles fiktive Wünsche sind, ganz abgesehen davon, dass die eurasisch-elitären Überlegungen Putins schwer einzuschätzen sind.

    • Moin Otto,

      schon klar.

      Vergessen wir nicht, das der russische Schutzschirm unter Glasnost und Perestroika,

      für die Ossis den Fall der Mauer ermöglichte.

      Jetzt ist ein neuer oder besser ein erneutes Aufspannen des russischen Schutzschirmes für uns Deutsche durch die Russen erfordrlich um uns Deutsche in allen Bundesländern

      aus der angloamerikaischen Unterdrückung zu befreien…… ohne die freundliche und liebevolle Unterstützung durch die Russen wird es den Deutschen nicht gelingen sich aus der allseitig wirkende Massenverblödung die über die deutsche Bevölkerung nach der eigenartigen westlich dominierten Demekratie gekommen ist zu entkommen…..

      Oh, ha….. wir haben neben den Verlusten im Fruchtbarkeitsbereich sowie im Denkleistungsvermögen   durch gezielte Maßnahmen aus dem angloamerikanischen Bereich schon sehr gelitten.

      Siehe Stichworte: Männer vom Aussterben ( Arte)  betroht und Chemtrails (google).

      Ganz klae ein gutes russisch-deutsche bründerliches Verhältnis guter Nachbarschaft ist der

      Schlüssel für ein geunde Zukunft beider Völker bzw. deren Bevölkerung.

       

      Alles klar?

       

       

      • Alles sehr wünschenswert, aber die Elite wird das verhindern, zumasl sie aufgrund der SHEAF-Militärgesetze Deutschland jederzeit besetzen können. Ohne erfolgreichen Volksaufstand gegen unsere atlantische Freunde, wird sich nichts bewegen.

        • Otto, nicht vergessen, Rusland gehört immer auch noch zu den  Allirten. Also hat Russland immer noch die Gleiche Rechte wie der Selbstenanter Gandarmstat USA auch. also wird es den USA bestimt nicht leicht gemacht in Deutschland die macht zu übernemen.

  8. Eine enge Bindung mit und an Russland  böte die Möglichkeit schlechthin Deutschland von ihren "Freunden" und "Waffenbrüdern" USA, GB, Frankreich, Polen, Italien u.a. zu befreien, …

    nein. eine "befeiung" durch dritte, ändern bestenfalls nur den besatzer.

    souveränität kann nur mit hilfe einer rechtsgrundlage durchgesetzt werden. 

    http://www.gemeinde-neuhaus.de/buch.htm

  9. Genetischer Verfall der Völker ist eine der Ursachen für die mehrheitliche Schafsköpfigkeikt. Selbstorganisationsfähige Menschen, insbesondere geniale Menschen, stehen seit vielen Jahrhunderten auf den Abschuss- und Scheiterhaufenlisten der neidischen wüstenreligiösen Behirtungsideologen.

    Es sind viele Existenzen in Menschenleibern herangezüchtet worden, die biologisch so strohdumm und führerbesessen sind, dass sie antismart am Smartphone hängen wie Ungeborene an der Nabelschnur und sogar einer grenzenlos anti-orientlischen und anti-deutschen Gorgonenbestie Merkel folgen.

    • Wohl wahr! Degenerativer Schwund kann dabei auf mehrere Weisen geschehen:

      1) Dem sog. "brain-drain", d.h. dem gezielten Abfischen der Intelligenzia aus Deutschland heraus, nach den USA. Der beständige Strom an Personen hält das Inovationspotential in Deutschland klein und Erfindungen, Entwicklungen werden dann in Amiland gemacht.

      2) Einer ständigen Verblödungskultur, überwiegend durch amerikanische Filme und Musik, die über die Medien der Bevölkerung wie Propaganda eingeträufelt werden. Wie gute Propaganda auch, ist diese Methodik als solche nicht gleich erkennbar und so strukturiert, daß die Leute sie nicht nur akzeptieren, sondern regelrecht heiß darauf sind, das Gezappele und Gespacke irgendwelcher dummen Ami-Affen anzusehen oder anzuhören. Die eigene Kultur wird dabei entwertet – und das ist der Zweck dahinter!

      3) Der Zerstörung der Gesellschaft durch Infiltration mit Migranten aus dem Ausland. Langfristiges Ziel dieser von Soros und sonstigen Volkserlauchten aus den USA betriebenen Subversion ist es dabei, durch simple Einkreuzung das indigene Deutschland genetisch zu verkrüppeln, um es letztlich als Machtfaktor und Konkurenz los zu werden.

      Das sind 3 gute Gründe, den Amis bis ins Mark hinein zu mißtrauen! Zu den Russen ließe sich sagen: Man muß sie nicht lieben, man muß sie nicht einmal mögen, aber man sollte sich gut mit ihnen arrangieren. Das nicht, weil sie irgendwie bedrohlich sind, sondern ein Mittel zur Rückkehr vom bisherigen Irrweg darstellen. Vermutlich ist es dazu jedoch zu spät.

  10. Die Bedeutung des Wortes Tauroggen

     

    In Deutschland – und womöglich auch in Rußland – steht Tauroggen für die Konvention zwischen dem preußischen General Yorck und dem russischen General Diebitsch (eigentlich einem Preußen – ja Kinder, auch wenn es euch die Parteiengecken, auf Geheiß der VSA, nicht erzählen, so standen früher viele deutsche Offiziere in russischen Diensten und mit Katharina der Großen wurde sogar eine deutsche Fürstentochter Zarin von Rußland und hat dann die Krim erobert, die Böse). Diese führte zum Bündniswechsel Preußens und endete nach wechselvollen Kämpfen mit der Völkerschlacht von Leipzig und dem Fall von Paris Anno 1814 – sprich: Deutsche und Russen stürzten gemeinsam Napoleon von seinem Thron herab. Seitdem steht Tauroggen für ein Bündnis mit Rußland und ein solches ist der Mitgliedschaft im VS-amerikanischen Hilfsvölkerbund NAVO auf jeden Fall vorzuziehen, da man auf Knallchargen wie Polen oder die Türkei bündnismäßig wirklich verzichten kann und Rußland zudem mächtig Rohstoffe hat…

     

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

     

  11. Weil Putin Russland nach Jelzin vor der westlichen AUsplünderung schützte kam die üble Rollenumschreibung;

    Putin der Bösewicht, der den Osten Europas bedroht, die armen, armen Ukrainer abschlachtet und sich, nur aus Jux und Dollerei, auch mal ’ne Halbinsel untern Nagel reißt…

    In die Schädel der aus dem Kalten Krieg noch post-konditionierten Mitt-50er, glauben dann widerliche NATO-Kriegshetzer wie Stoltenberg und sein Vorgänger Rasmussen, auf Geheiß des Deep State USA, dann wieder das Bild vom bösen Russen implantieren zu können.

    Der bislang mäßige Erfolg dieses Unterfangens gibt jedenfalls Anlaß zur Hoffnung ihres Scheiterns damit.

    Was erstaunt ist allerdings, daß alle Regierungen im Westen dieses elende Spiel klaglos mitspielen, wo sie doch heilfroh sein sollten, daß ein russischer Präsident dieses Spiel widerlichster Provokationen längst durchschaut hat, sich der ihm zudiktierten, falschen Rolle verweigert und damit letztlich den Westen vor sich selbst schützt!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here