Putin an die USA: “Der größte Fehler den Russland jemals machte, war euch zu vertrauen”

Russlands Präsident warf den USA vor, Russlands vertrauen zu missbrauchen, das internationale Recht selektiv zu nutzen, sowie das politische und wirtschaftliche Chaos in den 1990er-Jahren in Russland ausgenutzt zu haben.

Von Marco Maier

Bei seiner Rede auf dem Waldai-Diskussionsklub in Sotschi teilte Präsident Wladimir Putin auch massiv gegen die USA und deren westlichen Alliierten aus. So sagte er während einer Frage-Antwort-Sitzung, die im nationalen TV übertragen wurde: "Der größte Fehler den unser Land machte, war, dass wir euch zu sehr vertrauten, und euer Fehler war in diesem Vertrauen ein fehlen von Macht zu sehen, und ihr habe es missbraucht". Das was es brauchen würde, so Putin, sei "Respekt". Dabei bezog er sich auch auf die 1990er-Jahre, als die Amerikaner versuchten, das Land zu übernehmen.

Putin selbst warf den USA auch vor, gegen die internationalen Übereinkommen zur nuklearen und chemischen Abrüstung verstoßen zu haben. Während Russland die letzten Chemiewaffen inzwischen vernichtet habe, würden die USA damit noch hinauszögern. Genauso hätten die US-Experten in den 90ern die Umwandlung von insgesamt 500 Tonnen waffenfähigem Uran überwachen dürfen, während die USA selbst es bei einer symbolischen Abrüstung belassen hätten.

Auch erklärte Putin, dass während Moskau nicht plane, aus irgendwelchen bestehenden Abkommen auszutreten, er verspreche eine "sofortige, symmetrische Antwort" zu geben, falls Washington entscheide, es zuerst zu tun. Damit zeigte der russische Präsident erneut, dass er keine Ambitionen dazu hat, die internationalen Beziehungen nachhaltig zu zerstören, während die Vereinigten Staaten stets mit purem Egoismus auf der politischen Weltbühne ihren Kopf durchzusetzen versuchen.

Unterstützen auch Sie die Medienvielfalt mit einer Spende! Vielen Dank!

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Das Afghanistan-Debakel, Zalmay Khalilzad und der große Reset

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

71 Kommentare

  1. Wo er recht hat, hat er recht. Gorbatschow, ob aus Vertrauensseligkeit, was man sich eigentlich nicht vorstellen kann oder mit Absicht. hatte damals einen großen Fehler gemacht, dass er die ganzen Abmachungen nicht schriftlich vereinbart hat. Denn gerade die Nato sollte nur im Bereich der ehemaligen DDR sein und jetzt stehen sie vor der russischen Grenze. Ausserdem mussten die Russen aus der DDR verschwinden, während die Amis immer noch bei uns hocken und sicherlich auch in nächster Zeit nicht von der Bühne verschwinden mit samt ihren Waffen.

    1.  

       

      @ Uwe

      Die Angelsachsen haben auch Deutschland immer und immer wieder betrogen

      Der angesächsisch-j….e Raubstaat

      Der Kult mit der Schuld

      Nüchtern und sachlich beschreibt Heinz Nawratil, bayerischer Jurist sudetendeutscher Abstammung, die Geschichtsfälschung, Volksverdummung und den drohenden kulturellen Untergang Deutschlands

      https://www.amazon.de/Kult-mit-Schuld-Heinz-Nawratil/dp/3800414392/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&linkCode=sl1&tag=brennefragene-21&linkId=f0136d2c64f0df7a958bcc1140079e2d

  2. Danke, Hr. Popper.

    Wenn niemand da ist, der Falsifiziert, ist alles möglich. Kein Gesetz gilt und die, die Behauptungen setzen und durchsetzen sind legitimiert. – Und in der Scheindemokratie auch noch als Wille des Volkes.

      1. @ctzn5 – Wo ist der Beweis dafür?

        Ich sehe nicht wo Russland, nach 99 Jahren, Rothschild, aus dem Land geschmissen hat. Behauptet wurde viel, vor allem vor dem Stichtag, aber Beweise haben diese Leute nie erbracht.

         

         

        1. als "indiz" hätte ich den authentischen staatsadler auf dem sich seit oktober 2016 im umlauf befindenden münzgeld. die vertragsdauer war – anders, als es Judrich behauptet – 99 jahre. seine verlängerung fand nicht statt. 

      2. was seit november 2016 nicht mehr aktuell ist

        —–

        Ach ja, mir ist nichts davon bekannt, dass Putin den über 99 Jahre laufenden Vertrag aufgekündigt hat. Oder weißt Du etwas, was ich nicht weiß.

        Für jede Info in dem Zusammenhang bin ich dankbar. 

        1. es sind also explizit "über-99-jahre-verträge" die ohne aufkündigung bis in alle ewigkeit gültig sind. keine über 77, keine über 88 jahre sondern ganz konkret ÜBER-99_JAHRE-VERTRÄGE. du judensohn wirst von tag zu tag immer besser.

        2. es sind also explizit "über-99-jahre-verträge" die ohne aufkündigung bis in alle ewigkeit gültig sind. keine über 77, keine über 88 jahre sondern ganz konkret ÜBER-99_JAHRE-VERTRÄGE.

          du wirst von tag zu tag immer besser. und es finden sich tatsächlich leute, die diesen scheiss ohne ihn zu hinterfragen glauben. 

          1. Putin hat Rothschild ausbezahlt und aus dem Land geschmissen. Auch auf der Länderliste der Zentralbanken, die Rothschild gehören, ist Russland seit Herbst 2016 nicht mehr dabei. Als eines der einzigen Länder ist Russland total unabhängig, Russland hat ein eigenes Zahlungssystem entwickelt, auch zusammen mit China und brauchen beispielsweise das SWIFT auch nicht mehr. Kein anderes Land hat eine solche Unabhängigkeit erreicht.

             

        1. nicht wirklich mehr, als dass ihr arbeitsvertrag noch gültigkeit hat und sie nichts derartiges gemacht hat, dass man ihn annulieren könnte. 

  3. In den VSA fand Rußland einen wahrlich unversöhnlichen Feind

     

    An sich müßten die VSA und Rußland ja keine Feinde sein, sind sie doch noch nicht einmal richtige Nachbarn. Beide verfügen eigentlich über genügend Rohstoffe, Süßwasser und Ackerland, um ihre Völker versorgen zu können, während Länder wie Japan oder China durchaus Gelüste auf Rußlands Rohstoffvorkommen und Ackerland entwickeln könnten… Man ist hier fast geneigt dem nordamerikanischen Wilden Johannes Meereseimer zu folgen, der annimmt, daß die VSA jede Macht bekriegen, der sie zutrauen ihnen ein ebenbürtiger Rivale in der Welt zu werden. Die Gier nach den russischen Rohstoffen ist zwar bei den privatwirtschaftlichen VSA nicht ganz auszuschließen, aber deswegen fängt auch die unersättlichste Oligarchie keinen Streit mit einer der größten Atommächte auf dem Erdenrund an. Daher scheidet wohl auch die Zechprellerei der Russen bei der Leihpacht aus. Wie dem auch sei: Mit dem polnischen Dackel und dem türkischen Pfau will die nordamerikanische Hyäne nun den russischen Bären erlegen.

     

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

     

    1.  Wilden Johannes Meereseimer zu folgen, der annimmt, daß die VSA jede Macht bekriegen, der sie zutrauen ihnen ein ebenbürtiger Rivale in der Welt zu werden

      —–

      Es geht aber nicht um die VSA, sondern um die mächtige Israel-Lobby in der Vereingten Staaten von Amerika, die seit Präsident Hoover die Aussen- und Sicherheitspolitik des okkupierten Staates USA bestimmt:

      Guckst Du hier

      The Israel Lobby and U.S. Foreign Policy

      Authors

      John J. Mearsheimer,

      Stephen M. Walt

      http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1475-4967.2006.00260.x/full

      1.  

        @Dietrich von Bern

         

        So tief möchte ich da nicht einsteigen, weil die VS-amerikanischen Handpuppen im deutschen Rumpfstaat es gar nicht gerne hören, wenn man von den wahren Herren der VSA spricht.

        1. Nun, das Buch von Mearsheimer und Walt wird ja nicht unterm Ladentisch verkauft, sondern war und ist ein öffentlicher Verkaufsschlager.

          Außerdem kann man es kostenfrei im Internet runterladen.

          Da können auch die 'deutschen' US…rael gesteuerten Handpuppen nicht viel machen, außer dass sie versuchen, das Buch totzuschweigen, ähnlich wie bei Alexander Solschenezyn's Aufklärungswerk '200 Jahre zusammen – J….en in der Sowjetunion', das darüber aufklärt, wer die wahren Herren in der Sowjetunion waren.  

    2. @Spielmann –  "Die Gier nach den russischen Rohstoffen ist zwar bei den privatwirtschaftlichen VSA nicht ganz auszuschließen, aber deswegen fängt auch die unersättlichste Oligarchie keinen Streit mit einer der größten Atommächte auf dem Erdenrund an." 

      Da liegen Sie aber sowas von falsch! Rohstoffreichtum, bedeutet Macht! Und aus diesem Grund wurden schon 2 WK geführt, um zu verhindern das Russland, mit seinen Rohstoffen, sich mit Deutschland, seiner Technik, verbündet. Nur darum geht es, seit über 100 Jahren. Und nur aus diesem Grund, den Rohstoffen, wollen die Ju.. wieder Verhältnisse wie zu Jelzin, wo der Westen Russland ausplündern und destabilisieren konnten. Aus diesem Grund sitzen in Russland über 600 westliche NGO, die pausenlos versuchen Putin zu stürzen, finanziert mit einem 2stelligen Milliardenbetrag, pro Jahr.

       

      Oder um es sinngemäß mit den Worten der teuflichen Jü.. Madeleine Albright zu sagen, "Kein Land dürfe alleine über so viele Rohstoffe verfügen, wie Russland"!

       

       

      1. @Peter

         

        Die VSA haben genügend Rohstoffe, um damit auskommen zu können – im eigenen Land, in Kanada und in Australien; so schlimm wie die Lage Japans im Sechsjährigen Krieg ist die der VSA nicht und daher müssen sich diese auch nicht tollkühn in den Kampf stürzen, sondern haben Zeit. Was der Kalte Krieg gezeigt hat…

        Von der Furcht der VS-Amerikaner vor einem Bündnis zwischen Rußland und Deutschland habe ich auch schon gehört, aber da müßten sich die VSA schon vor ihrem eigenen Schatten fürchten. Früher sah das anders aus, aber heute ist das Zustandekommen von einem solchen fast gänzlich unmöglich…

         

        1. @Spielmann – Naja, gegen Beratungsresistents und Ahnungslosigkeit kann ich nichts tun! Und da ich hier unter Zensur leide kann ich hier nicht die unzähligen Ju.. Zitat einstellen, welche die letzten 100 Jahre belegen und wo die jü..Machthaber ihre ganze Abscheulichkeit und Menschenverachtung offenbaren. Da müssen Sie schon mal selber tätig werden. Zudem empfehle ich Ihnen Brzezinski und Friedman(Stratfor) zu lesen, wenn Sie schon nicht auf Albright und Ki..s. singer hören wollen. Aber wer Aussagen trifft wie "Von der Furcht der VS-Amerikaner vor einem Bündnis zwischen Rußland und Deutschland habe ich auch schon gehört, .. "   da ist wohl Hofen und Malz verloren und ein geschichtlicher Offenbarungseid, denn das zeigt nur, dass Sie noch nicht mal was über die 2 WK´s etwas wissen! Aber wahrscheinlich sind Sie auch nur ein weiterer MSM-Troll, der hier seinem Auftrag nachkommt.

           

        2. @ Spielmann

          Von der Furcht der VS-Amerikaner vor einem Bündnis zwischen Rußland und Deutschland habe ich auch schon gehört, aber da müßten sich die VSA schon vor ihrem eigenen Schatten fürchten.

          ——

          Oh Mann, oh Mann…

          Globalisierungsstratege und Chef des US-raelischen Stratfor Think Tanks, Friedman, lässt die Katze aus dem Sack:

          STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern

          https://www.youtube.com/watch?v=9fNnZaTyk3M

          …“Die Urangst der USA (US-rael) ist, dass deutsches Kapital und deutsche Technologien sich mit russischen Rohstoffen  und russischer Arbeitskraft verbinden. Eine einzigartige Kombination vor der die USA (USrael) seit Jahrhunderten Angst haben.“ (…) 

          Stratfor Chef George Friedman in Chicago(Chicago Council on Global Affairs) Stratfor ist ein Think Tank des Neue Welt J…….s zum Erhalt der Weltherrschaft.

          1. Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen. Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen. 

            STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern ==>  http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

  4. Dabei bezog er sich auch auf die 1990er-Jahre, als die Amerikaner versuchten, das Land zu übernehmen.

    ——

    Soll das ein Witz sein? 

    Es war die kriminelle Hochfinanz von Wallstreet und City of London, die mit ihrem Puppet, dem Qartalssäufer Boris Jelzman, das zusammenbrechende Sowjetreich übernehmen wollte.

        1. Bei Putin geriet der “Westen”, die B’Nai Brith-Loge (Söhne des Bundes),an ihre Grenzen..

          Putin – Russland und der Ausverkauf der Nation

          Man versuchte Russland von Innen zu knacken. Das war die Aufgabe von Leuten wie Michail Chodorkowski, der ein Imperium der Macht mit Korruption zusammenraubte, in Partnerschaft mit einem Netzwerk an NGOs, die er sogar "Open Russian Foundation" nannte, nach dem Vorbild von George Soros seiner "Open Society Foundation". In  der Chodorkowski Stiftung saßen Kissinger und Lord Jacob Rothschild im Direktorium, mit dem Ziel, Russland reif zum Pflücken zu transformieren, zur Verspeisung durch die Globalisten.

          Präsident Putin hat diesen Oberverbrechern einen Strich durch die Rechnung gemacht und die Ausführung des Plan zur Eroberung von Innen verhindert. Deshalb findet ein ständiges Bashing von Russland und von Putin in den westlichen Medien statt.

          Es ist eine gut finanzierte PR-Kampagne. Sieht man doch wie der Straftäter Chodorkowski als Held im Westen empfangen wurde.

          *

          1. Nicht nur Chodorkowski. Der Westen hat noch andere Agenten um Russland zu annektieren und ihr  menschenverachtendes System Russland aufzuzwingen. Zum Beispiel sind folgende Personen auch Agenten des Westens:

            Nawalny,Nemzow,Kasparow,

            früher noch der Mafia-Boss und Serienmörder Beresowski

             

            und auch der Milliardär

            Michail Dmitrijewitsch Prochorow Chef der Partei  Bürgerplattform

            https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrgerplattform_(Russland)

        2. Herrlich, so ne religiöse Fundamentalistenbrille.

          Hast du schwärzer auch nur einen einzigen Tag im Kommunismus gelebt. NEIN natürlich nicht. Deswegen kannst du dir auch nicht's anderes zusammen Mahlen als Religiösen unsinn, dem ewigen j.uden und nem verschwundenem Leichnam in ner Felsspalte der dich retten wird, vor was auch immer.

          1. Mann, verpiss Dich, Hasbara Troll.

            Das, was ich hier von mir gebe lässt sich alles exakt nachvollziehen und beweisen.

            Und nur zu Deiner Information.Das J…..m ist im wesentlichen ein politisches Projekt und hat herzlich wenig mit ähäm…'Religion' zu tun.

          2. Wenn es um den Islam, um J-den, um Israel geht, schmeißt du alles in einenTopf. 

            Geht es um die USA trennst du plötzlich in gute und schlechte.

            Wenn esaber um die EU und den Christlichen Faschismusder NWO geht bist du dann ganz bei deinem Papa.? Gatekeeper

          3. Wenn esaber um die EU und den Christlichen Faschismusder NWO geht bist du dann ganz bei deinem Papa

            Es gibt keinen christlichen Faschismus, Du Vollpfosten!

            Beschäftige Dich mal gelegentlich mit dem NT, den Evangelien, dann weist Du auch was Du für eien Stuss von Dir gibst, Hasbara Troll.

            Jesus Christus zu den Faschisten:

            Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben! Joh. 8:44

            Wenn Du allerdings die satanisch-okkulte pseudo christliche Organisation in Rom meinst, die allerspätestens seit 1830 im Dienste des Hauses Rothschild steht, bin ich ganz bei Dir.

            DIE MUSS SCHNELLSTENS VERSCHWINDEN!

            Die spuckt Jesus Christus, Simon Petrus und der wahren christlichen Lehre jeden Tag ins Gesicht, die Schweinebande, die huldigen seit dem Nostra Aetate, Lu….er!

            …. "Sie erkennt Wahres und Heiliges in den anderen Religionen an und bestätigt die bleibende Erwählung des J…….ms, in dem das Cristentum wurzelt." ..

            Kleine Bemerkung am Rande: Jesus Christus war kein J..e, sondern Galiläer und sprach auch kein Hebräisch, sondern Aramäisch. Gut möglich, dass er von den Galatern (Kelten) abstammte.

            Der Antichrist auf dem Papstthron, der falsche Papst und Jesuit Franzisko, läßt im Petersdom offen L….r anbeten:

            https://www.youtube.com/watch?v=0IgdzyMNfjw

             

          4. Religion ist nichts anderes als ein Instrument. Erfunden von dominanten Menschen um Macht über andere Menschen auszuüben und dies dann Moralisch vor sich und anderen zu rechtfertigen.

            Und nein danke, ich lass mich da nicht mit hineinziehen. Wenn sie Moslems oder Jud- en vorn Kopf hauen wollen müssen sie das selbst tun. Ich kümmer mich um meinen, höchst Irdischen, Schei.. selbst also tun sie das bitte auch mit ihren Religionsangelegenheiten selbst. Ihr religiöser )otz interessiert mich nämlich nicht das geringste.

            Und Leute die Macht, Luxus und Anerkennung begehren mögen in der Westlichen Welt vornehmlich Ju.den sein. Das bedeutet aber nicht das sie mit dieser Religion wirklich was am Hut haben. Siehe Machtinstrumente und moralische Krücken.

          5. Religion ist nichts anderes als ein Instrument

            ——–

            Red nicht solch einen gequirlten Stuss. Ich bin bekennender Christ und habe mit dem Unterdrückungsapparat ähäm…judaisierte 'Amtskirche' nix am Hut. Diese Amtkirchen sind J…..tum für Goyim. 

            Ich empfehle Dir nochmal die Evangelien, speziel die Bergpredigt.

            Allein diese führt Deine dreiste Behauptung ad absurdum! 

          6. Das bedeutet aber nicht das sie mit dieser Religion wirklich was am Hut haben. 

            —–

            Mann, ich hab' Dir schon mal erklärt, dass J…..tum in erster Linie ein politisches Programm ist. Vermutlich mehr als 60 Prozent glauben nicht an Gott.

            Und diejenigen, die am großen Rad drehen, sind Talmudisten, Satanisten, Okkultisten.

            Das hat nichts mit der jüdischen Torah und den Propheten zu tun.

            Das sind wahre J….en und gottesfürchtige und ehrliche Menschen:

            http://www.truetorahjews.org/

             

          7. Ich will dir nix Böses, DvB.Daher geb ich dir hier mal die einzige Universelle Göttliche Wahrheit;

            Das Leben ist ein Spiel. Probier dich, genieß es und nimm dich und deine Meinung nicht zu richtig und zu wichtig.?

            In diesem Sinne, schönen Tag noch.

        1. Richtig, was aber bedeuten würde, dass der Petersdom, ein Weltkulturerbe, unwiderruflich zerstört würde. 

          Die Katholen, die Tag für Tag von dem falschen Popen, dem krypto-j….schen Jesuiten, betrogen werden, sollten alle schnellstmöglich aus dieser okkulten-satanischen Verbrecherorganisation aussteigen. 

  5. Bei alldem darf man nur nicht aus den Augen verlieren das die Schlimmsten der Schlimmen zu Beginn der "Nach Sowjetzeit" alles ehemalige Kommunisten und Parteifunktionäre waren. Kein Ami hat in Russland so schlimm gewütet wie die eigenen Leute.

    1. Ja, es waren allesamt Kommunisten, aber mehrheitlich jüdische Kommunisten, die sich mit dem Geld der westlichen Oligarchen, wie Rothschild und Rockefeller, Warburg und Konsorten zu 'russischen Oligarchen' aufschwangen. Von Abramovich über Kantor, Rottenberg, Aven u.a. bis hin zu Chodorkowski.

      1. Die Architekten des zweitgrößten Raubzugs der Nachkriegsgeschichte (der erste fand in Nachkriegsdeutschland statt), waren die Puppets der Hochfinanzbankster, Yegor Gaida und der Quartalssäufer Boris Jelzman (Yelzin). Beides J…n.

        1. Nachtrag:

          Achja, der jüdische ähäm 'Ökonomie-Professor' von der kommunistisch gelenkten Columbia Universität, NY-City, Jeffrey Sachs, verpasste den Russen, die 'ökonomische Schocktherapie', welche die Plünderung der zusammenbrechenden Sowjetunion durch die Hochfinanz und ihre Puppets erst möglich machte. 

        2. Geplündert wurde, keine Frage. Aber nicht generalstabsmäßig Geplant. 

          Nicht Allmacht andichten wo keine ist.

          Die USA mit ihrem Establishment waren mit der Situation überfordert und hatten keinen wirklich praktikablen Plan. Und das war die Chance die die Russen dann schlussendlich in der Person Putin ergriffen.

          1. Nicht Allmacht andichten wo keine ist

            —–

            Na, wer kontrolliert denn die gesamte Welt über seine Zentralbanken, die Bank für wirtschaftliche Zusammenarbeit zu Basel, den IWF und die ähäm…'Weltbank.

            Na, WER ist das denn?

            Wenn Du richtig rätst, darfst Du den deutschen Goldschatz in der Rothschildschen US-FED in NYC zwei mal überprüfen. Dinner mit Rockefeller Junior, im Knickerbocker Club, inclusive.

          2. @ jhs

            Geplündert wurde, keine Frage. Aber nicht generalstabsmäßig Geplant

            Ach ja?

            …"Russland schien ganz in die Hände des  z….sch organisierten Verbrechens gefallen zu sein. Erpressung, Bestechung, Mord und Raub waren an der Tagesordnung. Es war die Ära, die es skrupellosen Geschäftemachern möglich machte, praktisch über Nacht ein Milliardenvermögen zu ergaunern. Dieser Abschnitt der russischen Geschichte wurde erst durch die Politik der «Schocktherapie» (Jeffrey Sachs) ermöglicht, mit der Boris Jelzman  den Empfehlungen westlicher, vor allem US-amerikanischer Berater, aber auch internationaler Organisationen und der Hochfinanz folgte, um in Russland quasi über Nacht eine Marktwirtschaft amerikanischen Stils aufzubauen.

            So gelangten die sogenannten Oligarchen zu ihrem unglaublichen Vermögen auf Kosten des russischen Staates und der Bevölkerung. Zum Dank dafür wurde die Wiederwahl Boris Jelzmans im Jahr 1996 wesentlich durch sieben Oligarchen ermöglicht (von denen bezeichnender weise 6 J…n waren – Nur ein einziger war Russe-  und das bei einem Anteil von weniger als 2 Prozent der russischen Bevölkerung) , zu denen unter anderem Boris Beresowski, Wladimir Potatin sowie Michail Chodorkowski gehörten. Es war die Zeit, in der staatliche Ölfirmen wie Yukos, Sibneft, Surgut Neftegas, Teile von Lukoil, der Nickelproduzent Norilsk Nikel und andere nahezu unkontrolliert verramscht (= zu Schnäppchenpreisen «privatisiert») wurden.

            Für Russland hatte das dramatische Folgen, der Staat geriet mehr und mehr in den Einfluss des organisierten Verbrechens.

            Der britische Publizist David Pryce-Jones beschrieb diese Phase in seinem Buch «Der Untergang des sowjetischen Reiches» so:

            «In den letzten achtzehn Monaten ihres Bestehens wurde die Sowjet union zu einem Paradies für wagemutige und skrupellose Geschäftemacher; ihr gesamtes Produktionsvermögen, alle ihre Ressourcen und Warenlager wurden geplündert. Wieder wurde eine riesige Beute neu verteilt. Es war der Ausverkauf einer Nation.»

            Auch Chodorkowski nutzte seine politischen Verbindungen im In- und Ausland sofort und mit allen Konsequenzen.

             Der Insider, F. William Engdahl, schreibt:

            „Michail Chodorkowskis tatsächliches Verbrechen war nicht der Diebstahl russischer Vermögenswerte für Pfennigbeträge in der Banditenära unter Jelzin. Sein wahres Verbrechen lag darin, dass er eine Schlüsselrolle in einer westlichen Geheimdienstoperation spielte, welche die Reste Russlands als funktionierender Staat zersetzen und zerstören sollte. Wenn man das weiß, ist die Strafe milde im Vergleich zu den Maßstäben, welche die USA oder Großbritannien bei verurteilten Hochverrätern anlegen. Obamas Foltergefängnis in Guantánamo ist nur ein Beispiel für die Doppelstandards in Washington.

          3. In der Geschichte der Menschheit nur eine Moment Aufnahme. Kann schon nächste Woche alles zu Ende sein. 2008 war es knapp und alles hat sich an einem einzigen Montag morgen entschieden. Nochmal wird es nicht so glimpflich ausgehen.

    2. @jhs – Ich bezweifel, dass Sie selber vor dem Zusammenbruch der UdSSR und danach im Land waren, von daher sind ihre (flaschen) Vermutungen rein akademischer Art. Was DvB anführt ist korrekt und nachweisbar.

      Zudem ist es hilfreich, sich die Zahlen anzugucken, wo Russland vor Putin war und was Putin in nur 10 Jahren an Aufstieg vollbracht hat (trotz Rothschild-Bank), das ist einmalig, das kann kein Regierungschef, dieser Welt, vorweisen. Vor allem, wenn man bedenkt, welche Altlasten Russsland noch zusätzlich zu tragen hatte und z.B. auch die Schulden der Ukraine übernahm. (Die Ukraine also ein schuldenfreies Land war und wenn man sieht in welcher Rekordzeit der Westen die Ukraine wieder ruiniert hat). Genauso das am Boden liegende und total marode/veraltete russ.Militär. Unzählige, riesengroße Baustellen. Darum ist der Aufschrei(Hetze), des Westens auch so groß, da Russland immer mächtiger wurde/wird, Putin einen riesen Rückhalt, in der Bevölkerung, hat und alle Putschversuche, des Westens, zum Glück, im Sand verliefen sind. (Man stelle sich mal vor, Russlan/Putin würden über 600 NGO in den USA installieren, um die Regierung zu stürzen und zusätzlich eigene Marionetten zur Wahl aufstellen! Was wäre dann wohl los, was würden die USA da wohl machen? Und um die Frage gleich zu beantworten, Russland hat 2 (zwei) NGO – Eine in Europa , eine in Amerika! Die USA haben alleine in Russland über 600 NGO ! 

       

      Und noch was, keiner von uns hat im Sozialismus, oder gar Kommunismus, gelebt. Beide "Gesellschaftsformen" gab es noch nie, auf dieser Welt, sondern diese Begriffe wurden nur von/für ein Unrechtsregime mißbraucht, so wie heute die "Demokratie", vom Westen, mißbraucht wird.

       

       

      1. Nur ganz kurz. Ich hab im Sozialismus gelebt! Daher weis ich warum der Zusammenbruch weniger mit Ju.en als mit elementaren und ökonomischen grundbedürfnissen der Menschen zundu tun hat.

        Und nein, nicht hineininterpretiert was nicht da steht. Ich hab die Ereignisse in Russland interessiert verfolgt und ein, zwei Bücher u.a. "Das Eurasische Schachbrett"(empfehlswert) und noch ein paar andere über Geostr. gelesen und denke daher das ich mir ein durchaus differenzierteres Bild machen kann als die meisten hier die das Leben im Kommunismus nicht kennen und oder alles mit Religöser Brille betrachten.

        1. @ihs – Sie haben, so wie ich, in einer Diktatur gelebt, die sich "Sozialismus" nannte und Sie waren weder vor dem Zusammenbruch, noch danach in Russland. 

          Genauso wenig begreifen sie, das "recht" und "links", das "Sozialismus", "Kapitalismus" alles das Selbe ist und das hinter allem die selben "Hintermännern" stecken!

          Und der "Zusammenbruch" kam auf Grund von Währungs-u.Rohstoffmanipulationen, von genau den selben "Hintermännern", die das System installiert hatten und so ihrem eigenen Experiment "Bolschewismus" (vorerst) den Todesstoß gaben. (Der kapitl.Westen war und ist genauso am Ende, darum geht es jetzt wieder Richtung EUssR, was im übrigen schon seit über 100 Jahren gewollt ist, von besagten "Hintermännern".)

          Informieren sie sich mal wer Marx, Lenin und Trotzki wirklich waren usw., vielleicht verstehen Sie es dann.

           

          1.  

            @ Peter

            Informieren sie sich mal wer Marx, Lenin und Trotzki wirklich waren usw., vielleicht verstehen Sie es dann.

            ———

            Nee, Peter, sein Fall ist hoffnungslos mit seiner Halbbildung. Und er glaubt alles verstehen zu können. 

            Ich empfehle ihm mal das aufklärerische Buch des Literatur-Nobelpreisträger, Alexander Solschenitsyn ' 200 Jahre zusammen, J…en in der Sowjetunion' das hierzulande natürlich totgeschwiegen wird. 

            Solschenitzyn kommt zu dem Schluß, dass die 'j…..schen Bolschewisten' von 1917 bis 1957, dem Tode Stalins, 66 Millionen christlicher Russen und Ukrainer umgebracht haben, darunter den gesamten russisch-orthodoxen Klerus einschl. des Metropoliten von Moskau und den Schutzherrn der russ.-orthodoxen Christen, den Zaren und seine ganze Familie. 

            Die Lodoner Times und das Schwarzbuch des Kommunismus kommen allerdings auf insgesamt 100 Millionen Tote!

            Präsident Putin: "Die erste Regierung der Sowjetunion bestand zu 80-858 Prozent aus J…en. "

            https://www.youtube.com/watch?v=m8Zqy62JX_o

             

          2. @ Peter

            Genauso wenig begreifen sie, das "recht" und "links", das "Sozialismus", "Kapitalismus" alles das Selbe ist und das hinter allem die selben "Hintermännern" stecken!

            —-

            Genau so isset.

            Der babylonische Raubtierkapitalismus(so George Soros) und der Staatskapitalismus kommunistischer/bolschewistischer Prägung sind zwei Seiten EINER Medaille.

            Der Kanadier Maurice Strong (der Majordomus von Rockefeller) vereinigt beide Aspekte sogar in einer Person, er ist sowohl Multi-Milliardär als auch Sozialist, und er drückte das folgendermaßen aus:

            communist in ideology – capitalist in methodology

            was nichts anderes heißt als: Wir nutzen den Kapitalismus, um das viele Geld zu machen, das wir für die Propagierung des Sozialismus brauchen.

            Es geht Maurice Strong mit Sozialismus garantiert nicht darum, sich selber und Seinesgleichen zu enteignen. Es geht einerseits um eine angestrebte Eine-Welt-Regierung, für die die EU eine Art Blaupause darstellt, zweitens um die schleichende Enteignung kleinerer und mittlerer Betriebe zugunsten der großen internationalen Wirtschaftskonglomerate und vor allem Banken, die dann Politiker als Marionetten für ihre Zwecke kaufen können.

        2. …alles mit Religöser Brille betrachten….

          ——-

          Mensch Jhs, wie oft soll ich Dir noch erklären, dass das Judentum in erster Linie kein religiöses, sondern ein Blut- (Gene)  und Politisches Programm  ist. 

          Kapier das endlich!

          Mehr als 60 Prozent aller J….en glauben noch nicht mal an Gott und sind Atheisten, Marxisten, Kommunisten  oder Okkultisten (Satanisten). S. die j…e Kabbala. 

          1. Harvard Mafia, Andrei Shleifer and the Economic Rape of Russia

            The cynical view is that "Rape of Russia" was a Mafiosi style operation, which was conducted using s Trojan horses special class of Mafiosi, academic economics. This might well have been the intent (in best "disaster capitalism" style of thinking). Instead of helping post-Soviet nations develop self-reliant economies, writes Marshall Auerback,

            "the West has viewed them as economic oysters to be broken up to indebt them in order to extract interest charges and capital gains, leaving them empty shells."

            Corruption and local oligarchy were natural allies of this process which was, in essence, the process of Latin-Americanization of post Soviet space. And off-shore safe heavens were the tool. They partially failed in Russia as some of the most notorious deals of this periods (especially in mineral recourses and oil areas) were reversed in 2000-2008, but were quite successful in Ukraine, Georgia, Latvia and several other post Soviet republics. The external debt of those is just staggering. As Professor Michael Hudson noted:

            It may be time to look once again at what Larry Summers and his Rubinomics gang did in Russia in the mid-1990s and to Third World countries during his tenure as World Bank economist to see what kind of future is being planned for the U.S. economy over the next few years.

            Throughout the Soviet Union the neoliberal model established "equilibrium" in a way that involved demographic collapse: shortening life spans, lower birth rates, alcoholism and drug abuse, psychological depression, suicides, bad health, unemployment and homelessness for the elderly (the neoliberal mode of Social Security reform).

            http://www.softpanorama.org/Skeptics/Pseudoscience/harvard_mafia.shtml

  6. Viele wissen das es sich bei der NATO um eine Terror-Organisation handelt, die vor absolut nichts zurückschreckt.

    Nach außen hin präsentiert sie sich als „Verteidigungsbündnis“, aber in Wirklichkeit ist es wirklich nichts weiter als der militärische Arm des gesamten degenerierten westlichen Abschaums; namentlich der Angelsachsen und ihrer gesammten politischen Knechten und Vasallen.

    Wie lieber Herr Putin kann man Kriminellen Subjekten einer Staatsführung trauen welche von 239 Jahren sage und schreibe, 222 Jahre mit diversen Ländern im Krieg standen und steht.

    Fuck USA!

     

  7. ………….warum ist der Nachtrag "ZionistenBande" zum Vorherigen Beitrag gesperrt wurden………………lasst mich mal raten?

    Ich scheiße auf die Meinungsfaschisten!

  8. Die schlimmsten Kriegstreiber seit über 100 Jahren sind alleine die USA !!!

    Mehr als 40 Millionen Menschen haben sie ermordet und zahllose Länder überfallen, die sich nicht von den US-Oligarchen  haben ausbeuten lassen.

    Die USA sind keine Rechtsstaat, sondern noch viel schlimmer als die Mafia.

    Gerne möchten die USA auch Russland, China und Indien beherrschen, aber diese sind viel zu stark, sodass die USA einmal (hoffentlich bald) unter gehen werden wie einst das antike Rom.

    Jedes Wort, das die USA Russland oder anderen mißliebiegen Ländern sagen, trifft genau auf die USA selbst zu….eben ein Staat ohne Moral und Gewissen !!!

    Ihr habr Glück, dass die Mehrzahl eures Volkes so dumm sind, dass sie nicht begreifen wie sie täglich von euch und eurer Lügenpresse belogen und betrogen werden.

    Aber auch für Euch und den ganzen Clan um Soros, Rothschild und Goldman Sachs wird der Tag noch kommen an dem ihr euch wünscht ihr wäret nie geboren worden.

    Wenn es schon einen Teufel auf der Welt gibt, dann seid ihr das, aber der Teufel wird nicht siegen !!!!  

  9. @Peter

    "Zusammenbruch" kam auf Grund von Währungs-u.Rohstoffmanipulationen, von genau den selben "Hintermännern",

    Jetzt denken sie mal genau über diese Aussage nach. Und dann sagen sie mir wer hier was nicht versteht?

    Wie kann den in einem geschlossenen Kommunistischen Block Währungs und Rohstoffpreismanipulation zum Zusammenbruch führen. 🙂 🙂 Brauchte also der Kommunismus den Kapitalismus um zu Leben? Ihre Aussage jedenfalls bestätigt das.

    Und nein Kommunismus und Kapitalismus sind nicht das selbe. Auch hier haben sie einiges grundlegend nicht verstanden und extreme deffizit. Beschäftigen sie sich mal statt mit der Person Karl Max, mit seinem Werk. Dann lesen sie Adam Smith und Mises und "Die Geschichte des Geldes" ist auch sehr erhelend. Und ein zwei Bücher über Soziologie kann auch nicht schaden. Steigen sie also mal tiefer ein. Was sie hier schreiben beruht auf yout..b wissen und vierzeiligen Userkommentaren. Das ist zu wenig!

     

    Und ja Fiat Money hat etwas Satanisches, nein falsches Wort. Faustisch, Faustisch trifft es besser. Aber. Die Kraft dahinter ist Fortschritt und Innovation. Zugegeben man kann darüber streiten ob das die Intention war oder ob es nur um plumpe Bereicherung ging. Das ist dann ne Frage ob man es mit Wohlwollen betrachtet oder nicht. Was wohl wiederum viel mit dem eigenen Sozialen Status zu tun hat.

    Und nein ich bin nicht der Meinung das Islam mit all seinen Gesetzen, Regeln und Minaretten zu DE gehört.

    Und ja, ich bin der Meinung das es in der BRiD und in der EU schon bald über Tische und Bänke geht weil DE die Last der Plünderung nicht mehr wird stemmen können. Wir haben also schon bald die möglichkeit über ein neues Systeme zu reden. Aber sicher nicht mit Sozialromantikern und Altkommunisten die sich der Realität verweigern und ihre Unfähig immer anderen und den "Umständen" anlasten.

     

    1. Wie kann den in einem geschlossenen Kommunistischen Block Währungs und Rohstoffpreismanipulation zum Zusammenbruch führen.

      —-

      Jhs

      Immer daran denken, dass die ähäm…'russische Revolution' von außen geführt wurde. Sowohl Trotzki (J..e) als auch Lenin (auch J..e) waren die Puppets der j….en Hochfinanzbankster (Warburg, Schiff, Loeb & Co., Rockefeller, Rothschild, Aschberg).

      WALL STREET AND THE BOLSHEVIK REVOLUTION By Antony C. Sutton

      https://www.voltairenet.org/IMG/pdf/Sutton_Wall_Street_and_the_bolshevik_revolution-5.pdf

      Der im Westen vorherrschende neoliberale Raubtierkapitalismus und der Staatskapitalismus marxistisch-kommunistisch-bolschewistischer Spielart sind 2 Seiten EINER MEDAILLE!

      Lenin: "Ohne die Großbanken (der Hochfinanzbankster) wäre der Sozialismus nicht machbar!"

      .

    2. Dann lesen sie Adam Smith und Mises und "Die Geschichte des Geldes" ist auch sehr erhellend

      —-

      Mann, Jhs, wie kann man nur so naiv sein. Von Mises ist J…e. Glaubst Du allen Ernstes der spricht die Wahrheit übers Geld und die Ausplünderung der Goyim über Wucher. 

      "Die Geschichtsaufzeichnungen zeigen, dass die Geldwechsler jede mögliche Art von Missbrauch, Intrige, Betrug und Gewalt benutzt haben, um ihre Kontrolle über Regierungen mittels der Kontrolle von Geld und Geldemission aufrecht zu erhalten.”(Präsident James Madison)

      Hier gibts nen guten Link:

      Die Geschichte des Geldes – Teil 1 (Insgesamt 3 Teile)

      https://morgenwacht.wordpress.com/2017/04/20/die-geschichte-des-geldes-teil-1/

  10. Die schlimmsten Kriegstreiber seit über 100 Jahren sind alleine die USA !!!

    Mehr als 40 Millionen Menschen haben sie ermordet und zahllose Länder überfallen, die sich nicht von den US-Oligarchen  haben ausbeuten lassen.

    Die USA sind keine Rechtsstaat, sondern noch viel schlimmer als die Mafia.

    Gerne möchten die USA auch Russland, China und Indien beherrschen, aber diese sind viel zu stark, sodass die USA einmal (hoffentlich bald) unter gehen werden wie einst das antike Rom.

    Jedes Wort, das die USA Russland oder anderen mißliebiegen Ländern sagen, trifft genau auf die USA selbst zu….eben ein Staat ohne Moral und Gewissen !!!

    Ihr habr Glück, dass die Mehrzahl eures Volkes so dumm sind, dass sie nicht begreifen wie sie täglich von euch und eurer Lügenpresse belogen und betrogen werden.

    Aber auch für Euch und den ganzen Clan um Soros, Rothschild und Goldman Sachs wird der Tag noch kommen an dem ihr euch wünscht ihr wäret nie geboren worden.

    Wenn es schon einen Teufel auf der Welt gibt, dann seid ihr das, aber der Teufel wird nicht siegen !!!!   

  11. Die schlimmsten Kriegstreiber seit über 100 Jahren sind alleine die USA !!!

    ——

    Nein, das waren die Bolschewiken/Kommunisten unter Trotzki und Stalin 

    Und die waren auch die größten Völkermörder.

    Die j….en Bolschewiken haben von 1917 bis 1957 (dem Tod Stalins) lt. Alexnder Solschenizyn 66 Mio. christlicher Russen und Ukrainer umgebracht. 

    Quelle: Alexander Solschenitzyn '200 Jahre zusammen, J…en in der Sowjetunion'

    Das 'Schwarzbuch des Kommunismus' und die seriöse Londoner Times sprechen sogar von 100 Millionen Toten!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.