Grünen-Politikerin Claudia Roth. Bild: Flickr / Metropolico.org CC BY-SA 2.0

Sowohl Claudia Roth als auch Cem Özdemir beharren darauf, dass Deutschland die Zuwanderung erleichtert – vor allem über das Asylwesen und den Familiennachzug.

Von Michael Steiner

Auch wenn die Forderungen von CDU und CSU ohnehin eher kosmetischer Natur sind und vor allem der Beruhigung der Massen dienen sollen, plädieren die Grünen bei den Koalitionsverhandlungen weiterhin dafür, ihr äußerst breit gestecktes Verständnis für Asylgründe als grundlegende Basis für die künftige Asyl- und Migrationspolitik zu verwenden. Auch wenn sich dieses nicht mit den international anerkannten Regeln der Genfer Flüchtlingskonvention deckt.

So gehe es für die Grünen "um die Verteidigung des Grundrechts auf Asyl, das keine Obergrenze kennt, um den Schutz der Familie, zu dem dann eben auch die Familienzusammenführung gehört, um legale Zugangswege sowie ein modernes Einwanderungsrecht", wie beispielsweise Claudia Roth gegenüber den Funke-Zeitungen betont.

Doch nicht jeder, der vom Standpunkt der Grünen aus asylberechtigt wäre, ist dies auch nach den internationalen Regeln. Zudem kümmern sich die Grünen nun offenbar um den "Schutz der Familie" wenn es um Migranten geht, während man bei den Deutschen selbst eher einen familiären Selbstzerstörungskurs befürwortet. Und was das "moderne Einwanderungsrecht" anbelangt: Immer mehr Staaten weltweit verschärfen ihre Einwanderungsbestimmungen – was wohl global gesehen modern ist, jedoch das völlige Gegenteil dessen, was die Grünen in Deutschland wollen.

Loading...

Auch Grünen-Chef Cem Özdemir will eine deutlich liberalere "Flüchtlingspolitik", in der sich "alle Parteien bewegen" müssten. "Der Unions-Kompromiss kann und wird nicht das Ergebnis der Gespräche sein. Für uns sind Humanität und Ordnung die zentralen Eckpfeiler einer humanitären Flüchtlingspolitik. Dazu gehören schnelle, rechtsstaatlich durchgeführte Verfahren, eine lückenlose Erfassung und der Familiennachzug", so Özdemir gegenüber der "Bild".

Das grüne Verständnis von "Humanität" besteht offenbar darin, dies vorrangig Zuwanderern zu gewähren, während die Einheimischen nur "Menschen zweiter Klasse" sind, die sich gefälligst völlig für die Neuankömmlinge aufopfern sollen. Anders kann man sich dies nämlich nicht erklären.

Unterstützen auch Sie die Medienvielfalt mit einer Spende. Vielen Dank!

Bitte unterstützen sie uns!

Wenn Sie liebe Leser, uns unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE54 7001 1110 6052 6763 88, BIC: DEKTDE7GXXX oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

52 KOMMENTARE

  1. Das sind Systemveränderer reinsten Wassers und gerade in der Asylfrage tritt ihre wahre Gesinnung zu Tage und wenn es den Koalitionären nicht gelingt diese Partei in ihre Schranken zu weisen, dann sind Deutschlands Tage in seiner jetzigen Form gezählt, aber auch die Parteien selbst werden dann bei den nächsten anstehenden Wahlen weiter abgestraft und die FDP wird schneller wieder außerparlamentarische Opposition, genauso wie die Schwarzen weiteren Verlusten entgegensehen dürfen. Die grüngefärbten Roten haben keine Zukunft mehr und weil sie das wissen, versuchen sie nun mit aller Macht ihre Interessen durchzusetzen und dabei spielen Worte wie Vaterland, Heimat und Volk keine große Rolle mehr.

  2. Ich möchte wetten, daß alle, die jetzt ja schreien, schnellstens umschwenken, wenn sie in ihren schicken Wohnungen und Villen die Gäste auf eigne Kosten selbst bewirten dürfen. Meiner Meinung nach sollte das schnellstens eingeführt werden, könnte die Kosten etwas drücken

    • Es währe doch nur fair wenn all jene welche ihre Häuser als Zweifamilienhaus abgeschrieben und nie vermietet haben jetzt Neuankömmlinge geschenkt bekommen.

  3.  

     

     

     

    Angesichts dessen, was die Grünen mit ihrer Politik fordern, frage ich mich, was wohl Strafbarer wäre, “Volksverhetzung, oder Volksvernichtung“? Kan denn niemand diese Grünen Deutschenhasser Stoppen ??? Wobei sie ja auch nur im Fahrwasser der etablierten Parteien Mitschwimmen. Kommt die Politik der Grüner, nicht auch einer “Aufforderung zu Gewalttaten” gleich??? (Nur eine Frage)

     

    • Eine Schande, daß die überhaupt in den Bundestag gekommen sind.

      Aber es geht ja in den Kitas und Schulen schon los, daß den Kindern eingetrichtert wird, daß das alles so in Ordnung ist, was jetzt geschieht. Das ist doch vom Staat so gewollt. Wenn da nicht die Elternhäuser gegen steuern, na da ist es eben so, daß die Grünen und ähnliche am Ruder bleiben.

    • Die Wahnsinnigen Deutschlandabschaffer ,nicht nur bei den Grünen; scheint niemand stoppen zu können,denn sie werden getragen von der Dummheit u. Gleichgültigkeit großer Teile (87%) der BRD Insassen.

      Deutschland nach 1945—eine gehirnbefreite Zone

      • Ist immer wieder die Frage: Wer ist gefährlicher, die das alles anordnen oder die, die das befürworten und beim Ausführen dieses idiotischen Planes (Neue Weltordnung) mithelfen.?? Beide haben Gene in sich, die Krampusse auch in sich haben.???

    • Die Grünen haben nur ca. 8% Wählanteil (deutlich weniger als die AfD)!Aus eigener Kraft sind die politisch platt wie eine Flunder! Die absolute Gefährlichkeit der Grünen resultiert ausschließlich aus der Tatsache, daß die Merkel Union deren tödtliche Politik für Volk und Land umsetzt. Die Wähler der Union haben noch nicht realisiert, daß die CDU aber auch die CSU längst nicht mehr die Parteien sind die sie einmal waren und auch das Gesinnungsspektrum nicht mehr repräsentieren weswegen sie gewählt werden. Wer also grüne Politik nich umgesetzt wissen will darf keine  der Altparteien (rotschwarzgründunkelrot) wählen. Gerade haben sie wieder eine bekennende Deutschenhasserin zur Bundestagsvize gewählt. Sollte die "Jamaika" zustande kommen wird Deutschland von einer vorwiegend linksfaschistische Regierung regiert werden in der, der "Pate Soros" maßgeblichen Einfluß (landnehmende Masseninvasion) ausüben wird.

  4. Die Schlampe verdreht die Definition für "Asyl" nach Belieben. Leider steht sie nicht allein mit ihrem Begehren, denn das EU-Parlament wird demnächst über die neugefaßten Regeln des Dublin_abkommens "abstimmen".   

  5. Sie pochen eher auf ihren eigenen Untergang denn  kaum jemand ist mit solchen Verbrechen an unseren Volk einverstanden. Weiter so Grüne ihr schafft euch selber ab zum Glück für uns alle. Früher gab es Irrenhäuser für Geisteskranke.

  6. Es war doch im Vorfeld klar und wurde auch so ventiliert , dass  Fr- Merkel zur Vollendung ihres Stammesauftrages mit den Grünen koalieren würde. Deshalb verstehe ich die große Aufregung nicht, auch nicht mehr, dass die Spitzen der FDP sich ihrem eigenen  Untergang preisgeben,wenn man sich die Relationships  ihres Vorsitzenden näher anschaut. Wer  da noch überrascht tut, dem kann man wirklich nicht mehr helfen, zumal jeder intellektuell nicht Zugekleisterte langsam erkennen muß, dass man durch Wahlen den deutschen Untergang nicht verhindern kann. Nach dem C-K-Plan verfolgen Wahlen ja gerade das angestrebte Ziel, die "Weltelite" for ever!

  7. Familiennachzug und sofortige Einbürgerung aller Invasoren sind für die Grüne / AKP von Cem Özdemir, Claudia Roth und Katrin Göring Eckardt  4–5 Millionen neue Wähler, das ist eine Menge Kohle für die Volksverräter

  8. Merkwürdig, das eine Bundesvizepräsidentin  bei linke Demos mitlaufen kann auf deren Banner " Deutschland verrecke " draufsteht  – regt sich niemand auf.

    Wenn aber ein AfDler den Islam kritisiert – ist der Aufschrei groß .

     

      • Wer die nicht gewählt hat, also alle Falsch- und Nichtwähler, hat automatisch ein "weiter so" gewählt !

        Diese ignoranten Volksabschaffer, sind meiner Meinung nach genauso zu verachten, wie der Allahisten-Mob !

        In meinem pers. Umfeld gibt es schon einige Leute, die das gerade heftig zu schmecken bekommen, und sie werden sehr, sehr Kleinlaut !

        Aber was hilft's ? … die Chance ist vertan, jetzt müssen wir alle unter deren Wahnsinn leiden. Wie ich die verachte, ist unbeschreiblich !!!

    • @Emma

      Ich kann bei den Themen

      1. unbegrenzte und ungesteuerte Masseneinwanderung,

      2. Abschaffung Deutschlands,

      3. Unterstützung der Völkermordverbrechen "Israels", der USA und sonstiger Feindmächte des II. Weltkrieges an den Völkern der III. Welt,

      4 Schuldkult etc.

      nicht den geringsten Unterschied der "Grünen" zu den anderen Systemparteien erkennen, bei Punkt 3 der Aufzählung nicht einmal einen Unterschied zur AfD!

  9. "Wir müssen jetzt die Diäten, der Politiker um die Hälfte kürzen, weil uns die Flüchtlinge so viel kosten" – was gäbe das für ein Aufschrei, und   wie schnell würden dann, die Flüchlingszahlen abnehmen. Gekürzt wird stets Unten – ganz selten Oben. Und die Roth ist so dumm wie Stroh – wer nimmt die denn schon – außer ihrer eigenen Clique –  für voll !? Die Oma läuft ja in ihrem fortgeschrittenen Alter noch rum, als käme sie gerade von einer Haschisch – Party. Das sind keine Politiker, sondern Krankheiten.

  10. Interessant ist in diesem Zusammenhang eine Bemerkung von Alice Weidel (AfD) in einem Interview mit der ARD, in dem sie Andeutungen machte, dass Jamaika möglicherweise nicht zustande kommt.

    Vielleicht hat sie als Bundestags-Insiderin mehr Infos als wir.

    Sollten diese Andeutungen zutreffen, so könnte es bald Neuwahlen geben, da Schulz (SPD) sich gerade derart geäußert hat, dass er bei einem Scheitern von Jamaika nicht in die Groko gehen würde.

    ———————————————-

    Das Kernproblem von Jamaika dürfte der Dissens zwischen CSU und Grüne in der Einwanderungsfrage sein.

    Sollte die CSU denn irrsinnigen Plänen einer Claudia Roth zustimmen wäre sie im konservativen Bayern völlig unglaubwürdig geworden und würde der AfD ihre eigenen Wähler in Scharen zutreiben.

    Es geht also für die CSU um die Existenzfrage. Das kann zum Scheitern von Jamaika führen.

      • Nun sie würde Historisch ins rechte Licht gerückt und als das in Erinnerung bleiben was sie ist. Der Schlechteste Kanzler den die BRiD je hatte.

        Davon mal abgesehen. Mein Tipp vor der Wahl, drei Wahlen in den nächsten vier Jahren. 1 Haben wir 2017 gesehen. Eine weiter 2018. Die 3 und erste frei Wahl dürfte Ende 2019/2020 anstehen.😎

        • Freie Wahlen in Deutschland gäbe es nur nach einem Umsturz in Deutschland oder in weiten Teilen Europas, den ich weder Deutschland noch den Europäern zutraue. Aufbegehren durch Wahlen wie jetzt in Tschechien oder Ungarn wobei man noch lange nicht weiß, ob Babis in Tschechien nicht auch von der Elite etabliert wurde, reichen nicht aus.In Deutschland wird es solche Wahlergebnisse auch nicht geben-warum auch immer.

      • Vermutlich wird dann der von den USA via "Young Leader Programm" rangezüchtete Jens Spahn an Stelle von Merkel vorgeschoben und der Bevölkerung als Messias präsentiert.

        So wird man dann versuchen die Neuwahlen zu gewinnen und mit Schulz eine neue Groko bilden.

        Dies hat den Vorteil, dass die CSU ihr Gesicht wahren kann und nicht mit den Grünen koalieren muß. So verhindert man eine Wählerwanderung von CSU nach AfD.

    • @Richard – Der Denkansatz ist doch schon völlig falsch, denn wo ist die CSU noch glaubwürdig? (wenn sie es denn jemals war)

      Selbst der  D..mmste  hat(te) doch mitbekommen, was die lächerliche Obergrenze für ein D..nnsch.ss  ist! Da nimmt man eine ohnehin schon aberwitz hohe Zahl, wo man weiß, das diese (offiziell) eh nicht erreicht wird, weil alles verfälscht und schöngerechnet wird und will das dem Volk auch noch als "Stop der Fl..chtlingsw..lle" verkaufen.  Zudem hat doch auch der letzte Schluchtensc..ßer  mitbekommen, das die Invasion über Bayern vollzogen wird, der ´Freistaat Bayern´ also ein Haupttäter ist, wer also will der CSU noch was glauben?!

      Was wohl passieren wird ist, das der ohnehin schon "tote" Seehofer Jamaika machen wird und dann abtreten (muß) und der Nachfolger so tut, als wäre er anderer Meinung und in Zukunft würde sich alles ändern! Also (mal wieder) billigste Wählerverar…he!

      Und M. ist ohnehin schon durch, die hat ihr Soll (über)erfüllt und kann sich jeder Zeit ins "gel..bte Land" absetzen und dann endlich in ihrer geliebten Heimatsprache sprechen.

       

  11.  So dürfte eine Claudia Roth, mit ihren unüberlegten Forderungen nach einer Massen immigration, sich nicht darüber im klaren sein, wen sie da eigentlich zu uns einläd?

    Auf der Basis von weiterhin nicht existierenden Einwanderungsbestimmungen, bzw. Kontrollen, ist es durchaus möglich, daß wir es in kürze erneut mit einer Neuauflage einer Stadtguerillabewegung, unter der Leitung des IS, zu tun bekommen, auf die wir gerne, aufgrund der gemachten 'Tupamaro Erfahrungen' im vergangenen Jahrhundert, gerne verzichten können. Sollten die Grünen weiterhin auf einer Familienzusammenführung im Rahmen einer unkontrollieren Massenimmigration bestehen, so können sie das gerne, in den Heimatländern, mit den zu uns, in unverantwortlicher Weise von ihren Familienclans unter Lebensgefahr gesandten jugendlichen Vorboten, arrangieren. Eine Maßnahme die auch der Tradition der Verheiratung innerhalb der islamischen Familienverbände in einer vertrauten Umgebung entgegenkommen würde.

  12. Die Grünen sind nicht grün, sondern allenfalls olivgrün, weil sie militärische Interventionen ihrer transatlantischen Freunde überall in der Welt mittragen und sogar befürworten. Die Grünen machen ihre eigene Bevölkerung obsolet und öffnen der Übernahme des Kontinents Tür und Tor! Eigentlich müßte hier der Staatsschutz wegen zersetzerischen und kriegstreiberischen Aktivitäten ermitteln, sowohl in der Partei der Grünen, als auch in den Redkationsstuben unserer größten Zeitungen und besonders im Öffentlich-Rechtlichen-Rundfunk. Dort sitzen keine Journalisten, mehr sondern rotgrüne Aktivisten!

  13. Das einzige gute an der AfD: ohne die braunen Idioten im Bundestag hätte es vor Schwarz-Gelb gereicht und wir hätten diesen inhumanen Obergrenzenschwachsinn bekommen. Gut, dass es mit den Grünen ein aufgeklärtes und menschliches Korrektiv gibt.

  14. @Richard

    "Es geht also für die CSU um die Existenzfrage.Das kann zum Scheitern von Jamaika führen "

     

    Richtig, sehe ich ganz genauso. Für die CSU geht es um alles, und in der Partei brodelt es noch mehr als wie auch in der CDU bei den Konserativen.

    Wenn die Deutschhasser Partei die Grünen an ihren Familiennachzug festhalten wird es Jamaika nicht geben.

    Und Neuwahlen sind gefragt ! 

    Das wäre die Chance – Merkel doch noch los zu werden ! 

  15. Meine Hoffnung ist immer noch das keine Jamaika Zustände kommt.

    Eine weitere Merkel-Regierung ist schon schlimm genug – aber eine Regierung auch noch  mit den Grünen – eine Katastrophe !!!!!

    Ich dachte immer schlimmer wie jetzt kann es nicht mehr werden, aber mit den Grünen endet alles noch schneller ……! 

    • @Emma – Das würde einem Weltwunder gleich kommen, denn schließlich war das schon vor der Wahl so geplant/beschlossen! Selbst die MSM hatten das Volk schon vor der Wahl darauf konditioniert (was zu offensichtlich war).

      Was da jetzt abgehalten wird ist ein (unnötiges)Schmierentheater, für´s  d..mme Wahlvolk. Die neue Regierung ist schon lange am Arbeiten und die sind sich auch einig, denn das sind alles nur Befehlsempfänger, die haben selber gar nichts zu wollen und zu entscheiden.

       

       

  16. @Emma

    Die „Grünen“ sind sicher eine schlimme und eklige Krankheit bzw. deren Erreger, aber die anderen Systemparteien sind als infizierte Dauerausscheider die Hauptüberträger dieser Krankheit, die fast unser gesamten Volk befallen und unser ganzes Land mit politischen Grieben, Pusteln und Quaddeln überzogen hat. Und die „BRD“-Kanzlerette ist politisch gesehen quasi die Typhus-Mary unseres Zeitalters!

  17. Hier meine Voraussage:

    2018 wird, durch die neue links/grüne Regierung, die BRiD zum Einwanderungsland ausgerufen (was die BRiD für die Grünfaschisten ja angeblich schon immer war, in ihren kranken Köpfen)

    Und aus den (Wirtschafts/Sozial)"Flüchtlingen" werden "Einwanderer"!

     

     

  18. Ich wundere mich über die Einfältigkeit und Kurzsichtigkeit dieser Kommentare.

    Wer von diesen um ihren Besitz Angstbesessenen würde gerne mit einem Geflüchteten tauschen, dem es angeblich so gut geht? Und wer bedenkt die Angst vieler Geflüchteter um die Familienangehörigen in den Kriegs- oder Hungergebieten, mit denen viele hier Tag für Tag leben? Es wäre wohl doch gut, wenn in den Schulen und Medien mehr über die realen Lebensbedingungen in anderen Ländern berichtet würde, damit manchen mal ein Licht aufgeht, worüber sie überhaupt reden.

     

    • Tausch Du doch dein "Luxusleben" mit einer armen "Flüchtlingsfamilie", kannste doch machen, aber schreib andern nicht vor, wie sie eingestellt zu haben sind !

      "Besitz-Angstbesessene" ? Du tickst doch nicht ganz richtig !

       

    • Gerdi Nuetzel-Das mit der Einfältigkeit gebe ich gern zurück.Wer hat denn diese Flüchtlinge zu Flüchtlingen gemacht?Waren das nicht die Natoimperialisten?In Ihrer Meinung lese ich nichts dergleichen.Wer den Finger in keine Wunde legen will sollte anderen nicht vorschreiben sie würden nicht hilfsbereit sein.Das Geld welches jeder "Flüchtling" kostet würde einen vielfachen Wert in deren Ländern ausmachen.Es geht um ganz andere Interessen und das sind sicher nicht die unserer Bürger und auch nicht um die Flüchtlinge.Diese dann von Menschen befreiten zerstörten Staaten lassen sich wunderbar neu verteilen unter den Kriegstreibern und deren Hintermännern.Ohne die Zusammenhänge zu beleuchten wird die ganze Moralkeule lächerlich.

      • …. und dann schreibt sie auch noch völlig selbstvergessen : "… damit manchem mal ein Licht aufgeht, worüber sie überhaupt reden."

        Man würde es nicht glauben, wenn's nicht schwarz auf weiß da stünde !

        Na warte nur ein Weilchen, der Gerdi gehn auch noch hundert Lichter auf !

    • Es sind die linksfaschistischen Internationalisten die die Not dieser Leute menschenverachtend verursachen. Denen laufen die ach so edlen Gutmenschen hinterher und lassen sich ohne Ende hinter die Fichte führen auch weil die meisten von ihnen geprägt sind von den Segnungen der rotgrünen Bildungspolitik!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here