Muammar al-Gaddafi

Der Krieg gegen Libyen der zum Sturz Muammar al-Gaddafis führte, basierte auf Lügen. Wieder einmal ein Lügen-basierender Krieg der "westlichen Wertegemeinschaft". Vor sechs Jahren, am 20. Oktober 2011, wurde er vom Mob bestialisch ermordet.

Von Ben Norton / Antikrieg

Ein neuer Bericht (Anm.: dies ist eine Übersetzung eines Artikels von vor einem Jahr) des britischen Parlaments zeigt, dass der NATO-Krieg 2011 in Libyen auf einer Reihe von Lügen basierte.

"Libyen: Untersuchung der Intervention und des Zusammenbruchs und die zukünftigen politischen Optionen des Vereinigten Königreichs" – eine Untersuchung des parteiübergreifenden Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten des britischen Unterhauses verurteilt scharf die Rolle des Vereinigten Königreichs in dem Krieg, der die Regierung des libyschen Führers Muammar Gaddafi zu Fall brachte und das nordafrikanische Land ins Chaos stürzte.

"Wir haben keine Beweise dafür gesehen, dass die britische Regierung eine angemessene Analyse des Aufstands in Libyen durchgeführt hat", heißt es in dem Bericht. "Die britische Strategie basierte auf falschen Annahmen und auf einem unvollständigen Verständnis der Beweise."

Loading...

Der Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten kommt zu dem Schluss, dass die britische Regierung "nicht erkannt hat, dass die Bedrohung der Zivilbevölkerung übertrieben war und dass die Rebellen ein bedeutendes islamistisches Element beinhalteten".

Die Libyen-Untersuchung, die im Juli 2015 gestartet wurde, basiert auf über einem Jahr Forschung und Interviews mit Politikern, Wissenschaftlern, Journalisten und mehr. Der Bericht, der am 14. September 2016 veröffentlicht wurde, deckt das folgende auf:

  • Gaddafi plante nicht, Zivilisten zu massakrieren. Dieser Mythos wurde von Rebellen und westlichen Regierungen übertrieben, die ihre Intervention auf mangelnde geheimdienstliche Information gründeten.
  • Die Bedrohung durch islamistische Extremisten, die einen großen Einfluss auf den Aufstand ausübten, wurde ignoriert – und die Bombardierung durch die NATO hat diese Bedrohung noch verschlimmert und dem ISIS eine Basis in Nordafrika verschafft.
  • Frankreich, das die militärische Intervention initiierte, war durch wirtschaftliche und politische Interessen motiviert, nicht durch humanitäre.
  • Der Aufstand – der gewalttätig und nicht friedlich war – wäre wahrscheinlich nicht erfolgreich gewesen, wenn er nicht militärische Unterstützung aus dem Ausland erhalten hätte. Auch ausländische Medien, insbesondere Qatars Al Jazeera und Saudiarabiens Al Arabiya verbreiteten unbewiesene Gerüchte über Gaddafi und die libysche Regierung.
  • Die NATO-Bombardierung stürzte Libyen in eine humanitäre Katastrophe, tötete Tausende von Menschen und vertrieb weitere Hunderttausende, wodurch Libyen aus dem afrikanischen Land mit dem höchsten Lebensstandard in einen vom Krieg zerrütteten, gescheiterten Staat verwandelt wurde.

Das Gerücht, dass Gaddafi Zivilisten massakriert, und der Mangel an Informationen

"Trotz seiner Rhetorik wurde die Annahme, Muammar Gaddafi hätte das Massaker an Zivilisten in Benghazi angeordnet, nicht durch die verfügbaren Beweise unterstützt", stellt der Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten klar.

"Muammar Gaddafi drohte zwar mit Gewalt gegen diejenigen, die gegen seine Herrschaft zu den Waffen griffen, aber das bedeutete nicht unbedingt eine Bedrohung für jedermann in Benghazi", so der Bericht weiter. "Kurzum, das Ausmaß der Bedrohung für die Zivilbevölkerung wurde mit ungerechtfertigter Sicherheit dargestellt."

Die Zusammenfassung des Berichts stellt auch fest, dass dem Krieg "keine genauen Informationen zugrundelagen". Er fügt hinzu, "US-Geheimdienstbeamte beschrieben laut Berichten die Intervention als "eine nachrichtendienstliche Entscheidung light".

Das widerspricht völlig dem, was politische Persönlichkeiten im Vorfeld der NATO-Bombardierung behauptet haben. Nach gewaltsamen Protesten, die im Februar in Libyen ausbrachen, und nachdem Benghazi – die zweitgrößte Stadt Libyens – von Rebellen übernommen wurde, behaupteten vertriebene Oppositionelle wie Soliman Bouchuiguir, Präsident der in Europa ansässigen Libyschen Liga für Menschenrechte, dass, wenn Gaddafi die Stadt zurückeroberte, "es ein echtes Blutbad geben wird, ein Massaker, wie wir es in Ruanda gesehen haben."

Im Bericht des britischen Parlaments wird jedoch festgestellt, dass die libysche Regierung Anfang Februar 2011 Städte von den Rebellen zurückerobert hatte, bevor die NATO ihre Luftangriffe startete, und dass Gaddafis Truppen keine Zivilisten angegriffen hatten.

Am 17. März 2011, zwei Tage vor Beginn der Bombardierung der NATO, sagte Gaddafi den Rebellen in Benghazi: "Werft eure Waffen weg, genau wie eure Brüder in Ajdabiya und anderswo. Sie haben ihre Waffen niedergelegt und sind in Sicherheit. Wir haben sie nie verfolgt."

Der Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten fügt hinzu, dass die libyschen Regierungstruppen, als sie im Februar die Stadt Ajdabiya zurückeroberten, keine Zivilisten angegriffen haben. Gaddafi "versuchte auch, die Demonstranten in Benghazi mit einem Angebot von Entwicklungshilfe zu beschwichtigen, bevor er schließlich Truppen einsetzte", so der Bericht.

In einem anderen Beispiel zeigt der Bericht, dass nach den Kämpfen im Februar und März in der Stadt Misrata – der drittgrößten Stadt Libyens, die auch von Rebellen besetzt worden war – nur etwa 1 Prozent der von der libyschen Regierung getöteten Menschen Frauen oder Kinder waren.

"Die Diskrepanz zwischen männlichen und weiblichen Verlusten deutete darauf hin, dass das Gaddafi-Regime in einem Bürgerkrieg gezielt gegen männliche Kämpfer vorging und nicht wahllos Zivilisten angriff", sagt das Komitee.

Hochrangige britische Beamte gaben bei der Parlamentsuntersuchung zu, dass sie Gaddafi's tatsächliche Aktionen nicht in Betracht gezogen haben und stattdessen eine militärische Intervention in Libyen auf der Grundlage seiner Rhetorik forderten.

Im Februar hielt Gaddafi eine hitzige Rede, in der er die Rebellen bedrohte, die die Städte übernommen hatten. Er sagte, "sie sind nur sehr wenige" und "es sind ein paar Terroristen" und bezeichnete sie als "Ratten", die "Libyen in die Emirate Zawahiri und bin Laden verwandeln", indem er auf die Führer der al-Qaida verwies.

Am Ende seiner Rede versprach Gaddafi, "Libyen Stück für Stück, Haus für Haus, Wohnung für Wohnung, Gasse für Gasse" von diesen Rebellen zu reinigen. Viele westliche Medien deuteten jedoch an oder berichteten ganz offen, dass seine Äußerung als eine Bedrohung für alle Demonstranten gemeint sei. Ein israelischer Journalist popularisierte diese Zeile, indem er sie in ein Lied namens "Zenga, Zenga" (arabisch für "Straße") umwandelte. Das YouTube-Video mit der abgemischten Rede wurde weltweit verbreitet.

(Siehe die Kommentare!!!)

Der Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten stellt in seinem Bericht fest, dass britische Amtsträger damals einen "Mangel an zuverlässigen Informationen" hatten. William Hague, der während des Krieges gegen Libyen als britischer Außenminister fungierte, behauptete vor dem Komitee, dass Gaddafi versprochen habe, "von Haus zu Haus, von Zimmer zu Zimmer zu gehen und sich an der Bevölkerung von Benghazi zu rächen", indem er Gaddafis Rede falsch zitierte. Er fügte hinzu: "Viele Leute werden sterben."

"Angesichts des Mangels an verlässlicher Information hoben sowohl Lord Hague als auch Dr. Fox den Einfluss von Muammar Gaddafis Rhetorik auf ihre Entscheidungsfindung hervor", heißt es in dem Bericht, der sich auch auf den damaligen Verteidigungsminister Liam Fox bezieht.

George Joffé, ein Wissenschaftler an der Universität King's College in London und Experte für den Nahen Osten und Nordafrika, sagte gegenüber dem Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten, dass, während Gaddafi manchmal eine einschüchternde Rhetorik benutzte, die "ziemlich blutig sei", Beispiele in der Vergangenheit zeigten, dass der langjährige libysche Führer "sehr vorsichtig" vorgehe, um zivile Opfer zu vermeiden.

In einem Fall bemerkte Joffé: "Statt zu versuchen, die Bedrohungen für das Regime durch den Osten der Cyrenaica mit Gewalt zu beseitigen, verbrachte Gaddafi sechs Monate damit, die dort ansässigen Stämme zu besänftigen".

Gaddafi "wäre in der tatsächlichen Antwort sehr vorsichtig gewesen", sagte Joffé in dem Bericht. "Die Angst vor einem Massaker an Zivilisten war bei weitem übertrieben."

Alison Pargeter, eine leitende Forscherin am Royal United Services Institute und Spezialistin für Libyen, die ebenfalls für die Untersuchung interviewt wurde, stimmte Joffé zu. Sie sagte dem Komitee, dass es keine "stichhältigen Beweise dafür gibt, dass Gaddafi ein Massaker gegen seine eigenen Bürger vorbereitet hat."

"Muammar Gaddafi gegenüber oppositionelle Emigranten haben die Unruhen in Libyen ausgenutzt, indem sie die Bedrohung der Zivilbevölkerung überbewertet und westliche Mächte ermutigt haben, einzugreifen ", fasst der Bericht die Analyse von Joffé zusammen.

Pargeter fügte hinzu, dass Libyer, die sich der Regierung widersetzten, Gaddafis Verwendung von "Söldnern" übertrieben – ein Begriff, den sie oft als Synonym für Libyer subsaharischer Abstammung benutzten. Pargeter sagte, Libyer hätten ihr gesagt: "Die Afrikaner kommen. Sie werden uns massakrieren. Gaddafi schickt Afrikaner auf die Straßen. Sie töten unsere Familien."

"Ich denke, dass da sehr viel verstärkt wurde", sagte Pargeter. Dieser verstärkte Mythos führte zu extremer Gewalt. Schwarze Libyer wurden von libyschen Rebellen gewaltsam unterdrückt. Die Associated Press berichtete im September 2011: "Rebellenstreitkräfte und bewaffnete Zivilisten treiben Tausende schwarze Libyer und Migranten aus Sub-Sahara-Afrika zusammen." Sie stellte fest: "Praktisch alle Häftlinge sagen, dass sie unschuldige Wanderarbeiter sind."

(Die Verbrechen von Rebellen an schwarzen Libyern setzten sich fort und wurden noch schlimmer. Im Jahr 2012 gab es Berichte, dass schwarze Libyer von Rebellen in Käfige gesteckt und gezwungen wurden, Flaggen zu essen. Wie Salon bereits berichtete, warnte Human Rights Watch 2013 auch vor "ernsten und andauernden Menschenrechtsverletzungen gegen die Einwohner der Stadt Tawergha, die weithin als Unterstützer von Muammar Gaddafi angesehen werden". Tawergha's Einwohner waren zumeist Nachkommen schwarzer Sklaven und waren sehr arm. Human Rights Watch berichtete, dass libysche Rebellen "die Zwangsumsiedlung von etwa 40.000 Menschen durchführten sowie willkürliche Verhaftungen, Folterungen und Morde, die weit verbreitet, systematisch und ausreichend organisiert sind, um als Verbrechen gegen die Menschlichkeit qualifiziert zu werden.")

Im Juli 2011 bestätigte der Sprecher des Außenministeriums Mark Toner, dass Gaddafi "jemand ist, der sich einer übertriebenen Rhetorik bedient", aber im Februar haben westliche Regierungen diese Rhetorik als Waffe eingesetzt.

Der Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten stellt in seinem Bericht fest, dass die britische Regierung trotz mangelnder Informationen“ sich in Libyen ausschließlich auf die militärische Intervention" als Lösung konzentrierte und die verfügbaren Formen des politischen Engagements und der Diplomatie ignorierte.

Dies steht im Einklang mit der Berichterstattung der Washington Times, welche feststellte, dass Gaddafis Sohn Saif gehofft hatte, einen Waffenstillstand mit der US-Regierung auszuhandeln. Saif Gaddafi eröffnete in aller Stille die Kommunikation mit den Generalstabschefs, doch dann intervenierte Außenministerin Hillary Clinton und forderte das Pentagon auf, mit der libyschen Regierung nicht mehr zu sprechen. Außenministerin Clinton will überhaupt nicht verhandeln ", sagte ein US-Geheimdienstbeamter zu Saif.

Im März hatte Außenministerin Clinton Muammar Gaddafi als "Kreatur" bezeichnet, „die kein Gewissen hat und jeden bedrohen wird." Clinton, die eine führende Rolle bei der Forderung nach dem NATO-Bombenüberfall auf Libyen spielte, behauptete, Gaddafi würde "schreckliche Dinge" tun, wenn er nicht gestoppt würde.

Von März bis Oktober 2011 führte die NATO ein Bombardement gegen libysche Regierungstruppen durch. Sie behauptete, eine humanitäre Mission zum Schutz der Zivilbevölkerung zu betreiben. Im Oktober wurde Gaddafi brutal getötet – mit einem Bajonett von Rebellen sodomisiert. Auf die Nachricht über seinen Tod hin verkündete Außenministerin Clinton live im Fernsehen: "Wir kamen, wir sahen, er starb!"

Der Bericht des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten weist jedoch darauf hin, dass während die NATO-Intervention als humanitäre Mission verkauft wurde, ihr vorgebliches Ziel an nur einem Tag erreicht worden ist.

Am 20. März 2011 zogen sich Gaddafis Truppen etwa 40 Meilen außerhalb von Benghazi zurück, nachdem französische Flugzeuge angegriffen hatten. "Wenn das primäre Ziel der Koalitionsintervention die dringende Notwendigkeit war, die Zivilbevölkerung in Benghazi zu schützen, dann war dieses Ziel in weniger als 24 Stunden erreicht", heißt es im Bericht. Doch die militärische Intervention dauerte noch mehrere Monate.

Der Bericht erklärt, dass "die begrenzte Intervention zum Schutz der Zivilbevölkerung in eine opportunistische Politik des Regimewechsels getrieben war". Diese Ansicht wurde allerdings von Micah Zenko, einem hochrangigen Mitarbeiter des Rates für Auswärtige Beziehungen, in Frage gestellt. Zenko benutzte NATO-eigenes Material, um zu zeigen, dass es "bei der libyschen Intervention von Anfang an um einen Regimewechsel ging."

In seiner Untersuchung zitiert der Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten einen Bericht von Amnesty International vom Juni 2011, in dem festgestellt wird, dass "die Berichterstattung in vielen westlichen Medien von Anfang an eine sehr einseitige Sichtweise der Logik des Geschehens vermittelt hat, die die Protestbewegung als völlig friedlich darstellt und immer wieder darauf hindeutet, dass die Sicherheitskräfte des Regimes unerklärlicherweise unbewaffnete Demonstranten massakrieren, die keine Sicherheitsherausforderung darstellen".

Amnesty International sagte auch, dass es nicht in der Lage sei, Beweise für den Vorwurf zu finden, dass die libysche Regierung ihren Truppen Viagra gegeben und sie ermutigt habe, Frauen in von Rebellen bewohnten Gebieten zu vergewaltigen. Unter anderem hatte damals Außenministerin Clinton zu diesem unbewiesenen Mythos beigetragen.

Islamistischer Extremismus und die Verbreitung libyscher Waffen

Heute befindet sich in Libyen die größte Basis der mörderischen extremistischen Gruppe ISIS außerhalb von Irak und Syrien. Andere islamistische Gruppen haben nach der Zerstörung der libyschen Regierung große Teile des Territoriums eingenommen.

"Es ist nun klar, dass militante islamistische Milizen ab Februar 2011 eine entscheidende Rolle bei der Rebellion gespielt haben", stellt der Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten klar.

"Die Information über das Ausmaß, in dem extremistische militante islamistische Elemente an der Rebellion gegen Gaddafi beteiligt waren, war unzureichend", so der Bericht. Es zitiert den ehemaligen britischen Verteidigungsstabchef David Richards, der "bestätigte, dass die Informationen über die Zusammensetzung der Rebellen-Milizen nicht so gut waren, 'wie man es sich gewünscht hätte'".

Die Untersuchung fragte Richards, ob er wüsste, ob Mitglieder der libyschen islamischen Kampfgruppe, die der Al-Qaida angegliedert ist, an der Rebellion im März 2011 teilgenommen hätten. Er sagte, das sei "eine Grauzone". Richards erinnerte sich daran, dass "seriöse Libyer dem Auswärtigen Amt versicherten," dass islamistische Extremisten nicht von dem Aufstand profitieren würden, gab aber zu, "dass das im Nachhinein betrachtet bestenfalls Wunschdenken gewesen sei."

"Die Möglichkeit, dass militante extremistische Gruppen versuchen würden, von der Rebellion zu profitieren, hätte nicht der Betrachtung im Nachhinein überlassen werden sollen", kommentiert der Ausschuss. "Libysche Verbindungen zu transnationalen militanten Extremistengruppen waren vor 2011 bekannt, weil viele Libyer am Irak-Aufstand und in Afghanistan bei Al-Qaida teilgenommen hatten."

Die Zerstörung der libyschen Regierung durch die NATO führte auch dazu, dass einige ihrer massiven Waffen- und Munitionsreserven "in die Hände der Milizen" fielen und "durch Nord- und Westafrika und den Nahen Osten gehandelt wurden", so der Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten.

"Die Unfähigkeit der internationalen Gemeinschaft, die vom Gaddafi-Regime aufgegebenen Waffen zu sichern, hat die Instabilität in Libyen beflügelt und den Terrorismus in Nord- und Westafrika sowie im Nahen Osten aktiviert und verstärkt", stellt der Bericht fest.

Er zitiert eine Studie einer UNO-Expertenkommission, die die Waffen der ehemaligen libyschen Regierung in Algerien, Tschad, Ägypten, Gaza, Mali, Niger, Tunesien und Syrien gefunden hat. Die UN-Kommission stellte fest, dass "Waffen mit Ursprung in Libyen die militärische Kapazität terroristischer Gruppen, die in Algerien, Ägypten, Mali und Tunesien operieren, erheblich verstärkt haben".

Eine frühere Studie des britischen Parlaments, die in dem Bericht zitiert wurde, fand auch heraus, dass libysche Waffen in den Händen von Boko Haram gelandet sind, der der ISIS angehörenden extremistischen Gruppe, die Massaker an Zivilisten in Nigeria durchgeführt hat.

Der ehemalige Chef des Verteidigungsstabs Richards teilte der Untersuchung mit, dass Großbritannien gehofft habe, die Waffen und Munition der libyschen Regierung vor einer Beschlagnahmung zu bewahren, aber er könne sich nicht daran erinnern, dass die britische Regierung "irgendwas unternommen hat, um das zu erreichen".

Die wirtschaftlichen und politischen Beweggründe Frankreichs

Der Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten bestätigt, dass "Frankreich im Februar und März 2011 die Führung der internationalen Gemeinschaft übernommen hat, als es darum ging, die militärische Intervention in Libyen voranzutreiben". Als nächstes kam das Vereinigte Königreich, gefolgt von den Vereinigten Staaten von Amerika.

Der Bericht stellt fest, dass die Hauptgründe für die von Frankreich forcierte militärische Intervention in Libyen in erster Linie Gaddafis "fast unerschöpfliche finanzielle Mittel", die Pläne des libyschen Führers, eine alternative Währung zum französischen Franc in Afrika zu schaffen, "Gaddafis langfristige Pläne zur Ablösung Frankreichs als dominierende Macht im frankophonen Afrika" und der Wunsch, "den Einfluss Frankreichs in Nordafrika zu verstärken" waren.

Anfänglich waren die Vereinigten Staaten von Amerika bezüglich einer militärischen Intervention in Libyen unentschlossen, heißt es im Bericht. "Es gab Spaltungen in der amerikanischen Regierung", stellte die Untersuchung fest. Dies stimmt mit dem überein, was Präsident Obama seither gesagt hat (er nannte den Libyen-Krieg seinen "schlimmsten Fehler"), und was die New York Times in ihrer eigenen detaillierten Untersuchung herausgefunden hat.

Frankreich und das Vereinigte Königreich waren die ersten, die die internationale Gemeinschaft unter Druck gesetzt haben, eine Flugverbotszone in Libyen einzuführen, angeblich zum Schutz der Zivilbevölkerung, heißt es in dem Bericht. Sobald sie erst einmal eingerichtet war, drängten die Vereinigten Staaten von Amerika nichtsdestoweniger auf eine aggressivere militärische Intervention.

"Die Vereinigten Staaten waren maßgeblich daran beteiligt, die Bestimmungen der Resolution 1973 des UN-Sicherheitsrates über die Einführung einer Flugverbotszone hinaus auf die Genehmigung 'aller erforderlichen Maßnahmen' zum Schutz der Zivilbevölkerung auszudehnen", heißt es in dem Bericht. "In der Praxis führte das zur Einführung einer "No-Drive-Zone" und zur angeblichen Berechtigung, das gesamte Befehls- und Kommunikationsnetz der libyschen Regierung anzugreifen."

Der Bericht erläutert die Beweggründe Frankreichs und zitiert eine E-Mail vom April 2011 an die damalige US-Außenministerin Hillary Clinton, in der es hieß: "Gaddafi verfügt über nahezu unerschöpfliche finanzielle Ressourcen, um auf unbestimmte Zeit weiterzumachen."

"Gaddafis Regierung hält 143 Tonnen Gold und einen ähnlichen Betrag in Silber", schrieb Clintons Assistent Sidney Blumenthal und zitierte "Quellen mit Zugang zu Beratern von Saif al-Islam Gaddafi", Muammar Gaddafis Sohn.

Dieses Gold "sollte dazu verwendet werden, eine panafrikanische Währung auf der Grundlage des libyschen Gold-Dinar zu etablieren", sagte Blumenthal und zitierte "sachkundige Personen". Er fügte hinzu: "Dieser Plan sollte den frankophonen afrikanischen Ländern Afrikas eine Alternative zum französischen Franc bieten."

"Französische Geheimdienstbeamte entdeckten diesen Plan kurz nach Beginn der aktuellen Rebellion, und das war einer der Faktoren, die Sarkozys Entscheidung, Frankreich zum Angriff auf Libyen zu verpflichten, beeinflussten ", schrieb Blumenthal und bezog sich dabei auf den damaligen französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy von der rechten Partei Union für eine Volksbewegung.

Die französischen Geheimdienstoffiziere gaben fünf Gründe an, die Sarkozy motivierten:

"a. Der Wunsch, einen größeren Anteil an der libyschen Ölproduktion zu gewinnen,

b. Steigerung des französischen Einflusses in Nordafrika,

c. Verbesserung seiner innenpolitischen Situation in Frankreich,

d. dem französischen Militär die Möglichkeit zu geben, seine Position in der Welt zu behaupten,

e. Die Besorgnis seiner Berater über Gaddafis langfristige Pläne, Frankreich als dominierende Macht im frankophonen Afrika zu verdrängen."

Entscheidende Rolle ausländischer Intervention

Der Bericht des britischen Parlaments stellt fest, dass die NATO-Bombardierung "das militärische Gleichgewicht im libyschen Bürgerkrieg zugunsten der Rebellen verschoben hat".

"Die Kombination von Luftüberlegenheit mit der Lieferung von Waffen, Geheimdienstinformationen und Personal (aus dem Ausland) an die Rebellen garantierte die militärische Niederlage des Gaddafi-Regimes", fügt der Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten hinzu.

Die Resolution 1973, die im März 2011 vom UN-Sicherheitsrat verabschiedet wurde und eine Flugverbotszone in Libyen vorsah, sollte eine "strikte Umsetzung des Waffenembargos sicherstellen", heißt es in dem Bericht weiter. Aber "die internationale Gemeinschaft hat die Waffenlieferungen an die Rebellen ignoriert."

Aufständische Bodentruppen innerhalb Libyens wurden durch Personal und Geheimdienstinformationen verstärkt, die vom Vereinigten Königreich, Frankreich, der Türkei, Qatar und den Vereinigten Arabischen Emiraten zur Verfügung gestellt wurden", enthüllt die Untersuchung.

Der damalige britische Chef des Verteidigungsstabs David Richards berichtete der Untersuchung auch, dass das Vereinigte Königreich "ein paar eingebettete Leute" mit den Rebellenkräften am Boden habe.

Richards betonte "das Ausmaß, in dem die Emiratis und die Qataris … eine wichtige Rolle für den Erfolg der Bodenoperation spielten".

Indem er The Guardian zitiert, stellt der Bericht fest, dass Qatar insgeheim Panzerabwehrraketen aus französischer Produktion an bestimmte Rebellengruppen geliefert hat. Qatar, eine theokratische Monarchie, "kanalisierte ihre Waffen eher an bevorzugte Milizen als an die Rebellen insgesamt".

Außerdem erklärte Alison Pargeter, die Libyenexpertin, dem Komitee: "Ich denke auch, dass die arabischen Medien hier eine sehr wichtige Rolle spielten."

Sie erwähnte Al Jazeera, einen qatarischen Nachrichtensender, und Al Arabiya, einen saudischen Nachrichtensender für die Verbreitung unbegründeter Geschichten über Gaddafi und die libysche Regierung. Diese Nachrichtenverkäufer brachten wirklich alles, und es stellte sich dann heraus, dass es nicht stimmte," sagte sie.

Humanitäre Katastrophe und Echos des Irakkriegs

Der Bericht des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten beschuldigt das Vereinigte Königreich, die Vereinigten Staaten von Amerika und Frankreich, dass sie es versäumt haben, "eine Strategie zur Unterstützung und Gestaltung Libyens nach Gaddafi " zu formulieren.

Das Ergebnis davon, so heißt es in der Zusammenfassung des Berichts, "war politischer und wirtschaftlicher Zusammenbruch, Krieg zwischen Milizen und Stämmen, humanitäre Krisen und Migrantenkrisen, weit verbreitete Menschenrechtsverletzungen, die Verbreitung von Waffen des Gaddafi-Regimes in der Region und das Wachstum des ISIS in Nordafrika".

Das Komitee beruft sich auf den World Report 2016 von Human Rights Watch:

"Libyen steuert auf eine humanitäre Krise zu, mit fast 400.000 Binnenflüchtlingen und zunehmender Unterbrechung der Grundversorgung wie Strom- und Brennstoffversorgung. Die in den Konflikt verwickelten Kräfte setzen ungestraft willkürliche Festnahmen, Folterungen, unrechtmäßige Tötungen, wahllose Angriffe, Entführungen und Verschwinden von Personen und die gewaltsame Vertreibung von Menschen aus ihren Häusern fort. Das innerstaatliche Strafrechtssystem brach in den meisten Teilen des Landes zusammen, was die Menschenrechtskrise verschärfte."

Vor dem NATO-Bombardement 2011 war Libyen mit der höchsten Lebenserwartung und dem höchsten Pro-Kopf-BIP der reichste Staat Afrikas. In seinem Buch "Gefährliche Interventionen" des ehemaligen indischen Vertreters bei der UNO Hardeep Singh Puri stellt dieser fest, dass Libyen vor dem Krieg einen geringeren Anteil von Armen in seiner Bevölkerung hatte als die Niederlande. Libyer hatten Zugang zu kostenloser Gesundheitsfürsorge, Bildung, Elektrizität und zinslosen Darlehen, und Frauen hatten große Freiheiten, die vom UN-Menschenrechtsrat im Januar 2011 am Vorabend des Krieges, der die Regierung zerstörte, begrüßt worden waren.

Heute ist Libyen so gefährlich, dass der Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten des Unterhauses während seiner Ermittlungen praktisch nicht in das Land reisen konnte. Er nimmt in dem Bericht zur Kenntnis, dass eine Delegation Nordafrika im März 2016 besucht hat. Diese traf sich mit libyschen Politikern in Tunis, war aber " wegen des Zusammenbruchs der inneren Sicherheit und der Rechtsstaatlichkeit nicht in der Lage, Tripolis, Benghazi, Tobruk oder andere Orte in Libyen zu besuchen".

Der Libyen-Bericht des britischen Parlaments kommt nur zwei Monate nach dem Chilcot-Bericht, der Untersuchung der britischen Regierung über den Irak-Krieg, der ebenfalls zugibt, dass die von den Vereinigten Staaten von Amerika angeführte Invasion des Irak auf zahlreichen Lügen basierte, und ebenfalls offenbart, dass der Krieg nur Al-Qaida und andere Extremisten stärkte.

Unter Berufung auf die Untersuchung des Kriegs gegen den Irak zieht der Libyen-Bericht Vergleiche zwischen dem Vorgehen der Regierung des ehemaligen Premierministers Tony Blair und dem von David Cameron. Im Jahr 2010 gründete Cameron den Nationalen Sicherheitsrat, der angeblich eine Form der Aufsicht bieten sollte, die vor der Invasion des Irak 2003 fehlte.

Der Libyen-Bericht fordert die britische Regierung allerdings auf, eine unabhängige Überprüfung des Nationalen Sicherheitsrates (NSC) in Auftrag zu geben. Diese Überprüfung "sollte durch die Schlussfolgerungen der Irak-Untersuchung untermauert und geprüft werden, ob die Schwächen der Entscheidungsfindung in Bezug auf die Irak-Intervention im Jahr 2003 durch die Einführung des NSC behoben wurden", heißt es in dem Bericht.

Im einzigen humorvollen Moment des anderweitig makabren Berichts fasst der Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten die heutige humanitäre Lage in Libyen zusammen und schreibt: "Im April 2016 beschrieb der US-Präsident Barack Obama Libyen nach der Intervention als "Scheiß Show". Es fällt schwer, dieser prägnanten Einschätzung nicht zuzustimmen."

Unterstützen auch Sie die Medienvielfalt mit einer Spende! Vielen Dank!

Loading...

203 KOMMENTARE

  1. Eine sehr gute Analyse mit nur einer einzigen Frage:

    Wo bleibt die nach westlicher Demokratie herrschende Bestrafung der Kriegsverbrecher und Kriegstreiber aus Medien, Presse, Politiker, Geheimdienste aller beteiligten Staaten vor dem Kriegsverbrechertribunal in Den Haag? Lasst mich raten…

    • Bestrafung läuft bereits!!

      Frankreich ist seit mehr als 1 Jahr im Bürgerkrieg und Ausnahmezustand. Schafft Macron es nicht an den DE Staatshaushalt ran zu kommen wird Frankreich innenpolitisch implodieren. Ne neue Revolution steht den Franzosen ins Haus.😎

      • Schafft es Macron, knallts in DE.😊 

        Tolle Aussenpolitk von den Franzmännern. Sich selbst ins Knie zu schiessen und Europa zahlen lassen und obendrein noch mit Flüchtlingen  zu zuschaufeln und zu destabilisieren.👍👏

        • @ jhs

          Na also, geht doch!

          Gute Analyse!

          Frankreich: Die Grande Nation ist zum kranken Mann Europas geworden

          Die Kluft zwischen den Arbeitskosten in Frankreich und Deutschland wird kleiner. Bei den Industrie-Arbeitsstunden beträgt der Unterschied nur noch 50 Cent (36,70 Euro gegenüber 36,20 Euro). Die schlechte Nachricht ist: Die Kosten nähern sich an, weil Deutschland wegen des Fachkräftemangels höhere Löhne zahlen muss, während in Frankreich ein Heer von Arbeitslosen um frei werdende Stellen kämpft.

          An Letzterem wird sich auch so schnell nichts ändern.

          http://www.wiwo.de/politik/europa/euro-krise-frankreich-die-grande-nation-ist-zum-kranken-mann-europas-geworden/9901668-5.html

          Deswegen drängt es den Rothschild Toy-Boy mit 'seinem Frankreich' in die EUdSSR, ein Frankreich, dass in der Vergangenheit immer auf Selbstständigkeit und Souveränität gepocht hat. 

          Macron will unbedingt an die (noch) gefüllten Fleischtöpfe der BRiD.

          Wenn er das nicht schafft, dann sind vermutlich sowohl ER als auch die 'Grande Nation' erledigt. 

  2. Man kann diese Feststellung auf eine einzige Frage reduzieren!

    Welche Kriege der NATO bzw. der Alliierten inklusive 1. und 2. Weltkrieg basieren nicht auf unanständige Lügen?????

  3. Die USA bestehen seit Jahrhunderten aus kriegslüsteren Kriminellen und Schurken.
    70 Prozent der Amerikaner sind in irgendeiner Art und Weise mit dem Kriegsapparat Nato verbunden.
    Wenn also alle sogenannten Schurken neutralisiert sind und es keine äußeren Konflikte mehr gibt, wird ein riesiger Apparat übrigbleiben. Millionen Soldaten, Agenten, Hit Men, Provokateure, Bombenleger, Scharfschützen, eine beliebig erweiterbare Liste von Leuten, die, gut dotiert, ein freies Leben ohne große Restriktionen führen konnten. Was soll aus ihnen werden? Sie haben meist nichts Brauchbares gelernt. Die wenigsten sind fachlich und charakterlich für die Arbeit in einer Fabrik zu verwenden. Wohin mit diesen Personen?

    In den USA fließen Milliarden Dollar in Dutzende Think Tanks. Dort sitzen Tausende Leute, mit sechsstelligen Gehältern und beschäftigen sich damit, wie man fremde Länder unterminiert und ausbeutet. Was wird aus ihnen, was aus dem Pentagon und der Rüstungsindustrie? Heute fließen 57% aller Bundesausgaben der USA in die Rüstungsindustrie. Ein plötzlich ausbrechender weltweiter Friede würde eine Beschäftigungskrise und eine allgemeine Wirtschaftskrise von kosmischen Ausmaßen verursachen. Genau wie die NATO, die erhalten blieb, obwohl sie überflüssig war, wird dieser Macht- und Terrorapparat erhalten werden. Er wird die Bevölkerungen der verschiedenen Kontinente weiter drangsalieren und seinen Aktionsradius auch auf den sogenannten Freien Westen ausdehnen, wenn er das insgeheim nicht schon längst tut. Die Geheimdienste der USA haben ein Jahresbudget von 60 Milliarden Dollar. Alleine die CIA erhält 16 Milliarden. Die jährlich im Pentagon veruntreuten Gelder würden leicht den Etat der venezolanischen Streitkräfte decken. Die verbrecherische USA und ihre Millitärischen Verbrechervereine leben und existieren nur von Kriegen, Sabotagen, Raub und Zerstörung friedliebender Länder.

    • Die USA bestehen seit Jahrhunderten aus kriegslüsteren Kriminellen und Schurken.

      Das ist eine irrige Auffassung. Die USA haben lange genug mit sich selbst zu tun gehabt. Ich erinnere in diesem Zusammenhang nur an die Monroe-Doktrin (Isolationismus). Der Isolationismus war im Grunde genommen die vorherrschende Strömung bis zum Eintritt der Amerikaner (False Flag Action Pearl Harbor) in den WK II.

      Erst das Puppet der Hochfinanz, F.D. Roosevelt, der 'Internationalist' und Kommunistenfreund, konnte den Isolationismus der Amerikaner aufbrechen. 

      Die eigentlichen Kriegsgewinner waren auch nicht die USA und das amerikanische Volk, sondern DIE  Bevölkerungsgruppe, die nach dem Krieg zur erfolgreichsten und wohlhabendsten ethnischen Minderheit in den USA aufstieg.

      Und das ist auch die ethnische Gruppe, die heute die Außen- und Sicherheitspolitik der USA total  steuert und beherrscht.

      Guckst du hier:

      THE ISRAEL LOBBY AND U.S. FOREIGN POLICY John J. Mearsheimer, Stephen M. Walt

      http://mearsheimer.uchicago.edu/pdfs/IsraelLobby.pdf

      • Heute fließen 57% aller Bundesausgaben der USA in die Rüstungsindustrie.

        ——

        Dann muss man sich fragen: WER KONTROLLIERT DEN MÄCHTIGEN INDUSTRIELL- MILITÄRISCHEN KOMPLEX?

        Es sind die gleichen Mächte, die auch Wall-Street und die US-amerikanischen Medien kontrollieren. 

        Und dann muss man sich nochmal fragen: 'WER KONTROLLIERT DEN US KONGRESS'

        Und dann kommt man zu dem gleichen Ergebnis. 

        Und wenn man dann 1+1 zusammenzählt dann kommt man zu dem Ergebnis, dass die USA, einstmals das 'Land der Freien und Tapferen', allerspätestens seit FDR von einer fremden Macht kontrolliert werden. 

         

        • Warum machst du dir es so schwer, die USA als die verantwortlichen Staat zu nennen? Hintergrundmächte hin oder her, sie bedienen sich doch der gesamten Infrastruktur und Möglichkeiten der USA. Alle haben einen amerikanischen Pass und sind demnach US-Amerikaner!

          Man muß die Verantwortlichen beim Namen nennen! Wenn du doch sagst, die verantwortlichen Juden sind ohnehin nicht religiös, was bleibt dann von ihnen als eine gewisse Art zu wirtschaften? Welches Identifikationsspezifikum haben sie sonst noch als diese Art des Wirtschaftens und des Handelns, außer eben US-Amerikaner zu sein?

          Und neben den Juden waren ja selbst die Gründungsväter der USA Freimaurer und die meisten Präsidenten ebenfalls. Selbst Washington ist nach einem Freimaurergrundriss geplant! Dann gibt es die Skulls & Bone Loge aus der viele hochrangige Politiker, Wirtschaftsbosse und Präsidenten hervorgingen und gehen.

          Nicht zu vergessen, dass zweidrittel der weißen Amerikaner von Deutschen abstammen, und und und. Deine monokausale Herleitung, welche vorwiegend nur den Juden die Verantwortung zuweist kann somit nicht stimmen. Es ist sehr auffällig, wie du hier versuchst die USA als Staat und Nation für unschuldig zu erklären!

          Daneben kommt noch ein Argument, mit dem du dich noch nie beschäftigt hast: wer sich als Volk und Nation von wem auch immer für weltweite Verbrechen instrumentalisieren lässt, der hat eine genau so große Mitschuld wie die vornehmlichen Hintermänner. Der Killer der den tödlichen Schuss abgibt hat dieselbe Schuld wie sein Auftraggeber! Dies ist doch wohl vollkommen klar oder bezweifelst du das?

          Die USA sind in der Verantwortung und man darf sie niemals daraus entlassen. Wer nur unsichtbare Hintermännern die Schuld zuweist, sagt auch, dass sich nichts verändern lässt und gibt damit der USA den Persilschein, die Welt fröhlich weiter an den Abgrund zu führen, denn die USA machen ja nichts, gemäß deiner Analyse. Siehst du jetzt, wo deine Theorie die entscheidende Schwäche aufweist?

           

        • Das will in keinen Kopf. Hab mich heute mal in anderen alternativen Foren umgesehen, überall die gleichen ami-bashing Artikel und Kommentare. Ich bin mir sicher, mit den alternativen stimmt was nicht, würde mich interessieren wer da im Hintergrund die Fäden zieht. Wer hat was davon, wenn die Deutschen Amiland hassen ?

          • Es geht doch nicht darum Amibashing zu betreiben oder Amis zu hassen! Völlig fehltinterpretiert!

            Es geht einzig und allen um die Frage:

            Wenn ich Mona Lisa beauftrage ein Land zu bombadieren wie Lybien, begründet mit Lügen und Täuscherei, warum Mona Lisa als ausführendes Organ (Kampfjets, Flugzeugträger, Geheimdienste, Soldaten) dann unschuldig an der Bombadierung ist?

            Also Mona Lisa, sprich die USA, macht die schlimmste Dr.cksarbeit und bleibt ungeschoren nur weil es ganz, ganz mächtige Hintermänner -und Frauen gibt. Hier stimmt doch etwas in der Theorie nicht.

          • nun ja, jedes Militär hat Befehlshaber, die ganze Befehlskette von oben bis unten ist krass durchstrukturiert.

            Keiner geht zur Armee um dort wegen Befehlsverweigerung im Knast zu landen oder schlimmeres. Und das jedes Land ein Militär braucht, lässt sich wohl nicht von der Hand weisen.

            Unsere Soldaten sagen auch "wir handeln auf Befehl" und wenn sie im Krieg nicht vom Gegner gefangen genommen werden, handeln sie im Sinne jedes Gesetzes. Legales morden, sozusagen.

            Klar kann man jetzt sagen, dann dürfen die eben nicht zur Bundeswehr gehen. Aber was würde man ohne Verteidigung machen, wenn deinem Land jemand ans Leder will.

            Es gibt Weltweit keine Armee, die den Befehl verweigert, weil sie angreifen soll. Desserteure werden eingesperrt oder erschossen, – je nach Land.

            Was willsten da jetzt explizit die Amis verurteilen, die sind nicht anders gestrickt, als alle anderen Militärs.

            Und der oberste Befehlshaber ist zwar Trump, aber wenns da Leute gibt, die ihm was vorschreiben können, dann unterliegt er einem Sachzwang.

            Und die amerik. Bevölkerung, was soll die da machen ? Die macht da genausowenig wie wir oder jedes andere Volk.

            Merkel kriegt ja auch gesagt "so, wir brauchen jetzt von eurer BW x Einheiten da und dort", die sagts der Ursel und die sagts einem Oberst usw.

            Sind da jetzt unsere Soldaten schuld oder wir, die Bevölkerung ?

            Will man da wieder selbst was zu sagen haben, muss das erste Kettenglied abgeschafft werden und das sind im Westen laut Dietrich nun mal die Unaussprechlichen !

          • … ach so – Du bringst mich immer aus dem Konzept – doch, die alternative Szene in Deutschland hasst die USA. Ist dir noch nicht aufgefallen, dass die A-Medien Amiland durch den Dreck ziehen wo immer es nur geht, aber in Russland und China ist immer alles prima !

            Am liebsten berichten die A-Medien über Russland und China, wenn es irgendwie mit den Amis zu tun hat und er der böse Bube ist.

            Ich guck mir das z.B. hier und auf NP schon eine ganze Weile an. Während Epochtimes z.B. von dem Organhandel in China, oder von russischen Oppositionellen berichtet, die einfach eingeknastet werden, hier und auf NP nada – und ich könnte wetten, dass wenn ich die anderen "befreundeten" Portale unter die Lupe nehme, siehts da nicht anders aus.

            Der Osten wird geschont in der Berichterstattung, Amiland dagegen bei jedem Pups ausgeschlachtet.

            Also, mir fällt das extrem auf und da frag ich mich natürlich, was ist der Grund ?

             

          • überall die gleichen ami-bashing Artikel und Kommentare. 

            ——

            So isset, Mona.

            Es gibt Tausende von Hasbara Trollen, die sich in den Foren tummeln und deren einzige Aufgabe es ist, von der Mischpoke, welche inzwischen die sog. 'westliche Wertegesellschaft' total steuert und kontrolliert, abzulenken.

            Die 'Schurken' sind dann wahlweise der Papst und der Vatikan, die Jesuiten (die ohnehin Krypto-J…n sind), die Deutschen mit ihrer Austeritätspolitik und ihrer ähäm…angeblichen 'Geldmacht' (die Europa und die EUdSSR dominieren wollen) oder halt 'Die AMIS', die überall auf der Welt 'Kriege anzetteln' und 'Militärbasen' unterhalten.

            Tatsache ist, dass die USA seit dem linken Kommunistenfreund, J.F. Roosevelt ein von Zi….en kontrolliertes Government haben, eine Zentralregierung nach bolschewistischem Muster, welche die Rechte der einzelnen Bundesstaaten immer mehr beschneiden will.

            Und die Strukturen sind mittlerweile so verfestigt, dass es fast unmöglich ist, diese wieder aufzubrechen. Es sei denn es kommt zu einer Revolution, wie seinerzeit gegen die brit. Krone und die 'City of London'.

            Sie kontrollieren mittlerweile (nahezu) alles: Die Sicherheits und Verteidigungspolitik, sie kontrollieren den 'industriell-militärischen Komplex, die Außenpolitik, die Finanzen, die Steuern, die Geldausgabe durch die Rothschildsche US-Fed., die Bildungspolitik, sie stellen die kulturmarxistisch, politisch korrekten Schulbücher her, sie kontrollieren die wichtigen Universitäten, sie kontrollieren die Medien total, sie kontrollieren die Musik-Industrie, sie kontrollieren das Show-Biz und sie kontrollieren die Propaganda Maschine Hollywood total. 

            S. dazu auch meinen Kommentar v. 23.10, 17:13 'Manny Friedman'

  4. Tja den Volk Müll erzählen funktioniert wohl nicht mehr so richtig. Seit wann werden denn Kriegsverbrecher und Hetzer bestraft das sind doch Helden die unsere …äm Demokratie verteidigen.

    • @ Mona

      Nicht abschweifen mit der alternativen Szene und den A-Medien!

      Die Frage lautet doch, wo ist das Gegenkonzept gegen die derzeitige Islaminisierung Europas? Wer soll diesen Trend stoppen, wenn es nicht aus Europa selbst kommt? Die Amerikaner? Was tun sie gegen die Islamisierung Europas? NIchts! Im Gegenteil haben führende Köpfe, Barnett, Friedman etc. der USA doch expressis verbis betont, dass die große Völkervermischung dringend notwendig sei! Dazu haben sie noch mit einigen Angriffskriegen die Migrantenlfut beschleunigt!

      Realistischerweise könnte nur noch Russland Europa zur Rettung des Abendlandes zur HIlfe eilen. Denn die Europäer scheinen es aus eigener Kraft nicht zu können. Russland ist genauso wie Europa christlich und wäre der beste Partner die Sache anzugehen. Das könnte auch der Grund sein, warum soviele amerikanische Truppen an der russischen Grenze stehen. Die Amerikaner haben alle Schleusen nach Europa geöffnet und versperren dem einzigen Retter den Weg. Wenn das mal kein Zufall ist….

      • hab ich dir schon mal geschrieben : Sie tun nix, weil sie nix tun können. Kannste mal sehn, wieviel Macht die über DE/EU haben. Merkel wird nicht von den USA gesteuert, sondern von USrael, also von denen die da in Amiland sitzen, aber da nicht hingehören.

        Trump hat von Anfang an gesagt "Merkel, was du da machst ist große Sch….!" Das hat die Trulla aber nicht im mindesten irritiert.

        Glaubste wirklich, wenn Trump könnte wie er wollte, würde er DE und EU mit Kuffmucken fluten ? Macht doch überhaupt keinen Sinn. Der Westen muss zusammenhalten, dass weiß der ganz genau. Amerika ist ohne EUropa verloren und umgekehrt ist es genauso.

        Das wirtschaftliche ist da nicht unwichtig, logischerweise muss sich Amiland dicke Brocken an Land ziehen, wie sollten sie auch sonst genesen. Auch logisch, dass da für EUropa weniger bei abfällt – es wird halt für alle reichlich enger. So ist das, wenn die Langfinger im Westen absaugen wo's nur geht !

        Aber das viel entscheidendere ist doch die gewachsene westl. Kultur, unsere Lebensweise, unsere Werte (die Werte, die abgedroschen klingen, weil die Mischpoke uns auch mit Linksgedrillten fluten, die hier keinen kulturellen Wertestein auf dem andern lassen). Und das die US-Stellvertreterkriege fremdgesteuert sind und eben nicht zu unseren ureigensten Kulturwerten zählen, hatten wir ja schon. Aber nein, das will ja nicht in Wollos Köpfchen rein

        Verstehst du das ? Wenn die mit dem Westen fertig sind, sind wir reif für deren neue Weltordnung und die wird kommunistisch umgesetzt ! (das sich dabei Kapitalismus und Kommunismus nicht zwingend ausschließen müssen, hatte wir ja auch schon. Das haste dann nach vielen Endlosdebatten irgendwann begriffen und man kann nur hoffen, dass du es nicht schon wieder verdrängt hast.)

        Ich weiß es nicht, wo's jetzt schon wieder hapert, aber scheinbar kannst du dir nicht die geringste Vorstellung davon machen, was es bedeutet, wenn ein Staat auf allen Ebenen unterwandert wird.

        Das ist schlimmer als offener Krieg, viel schlimmer, und das deswegen, weil es keine klaren Fronten gibt, weil man diesen Staat mit all seiner Macht, die man natürlich auch noch so lange pusht, wie es einem nützlich ist, ausnutzen kann und jeder der damit konfrontiert wird, die Schuld dafür auf die Flagge, den Staat, die Einwohner dieses Staates und seine Regierung schiebt, woher der Angriff kommt. Die Fädenzieher bleiben unerkannt außen vor !

        Wir sehn es doch bei uns, alle Ebenen wurden besetzt, nichts mehr unterliegt unserer Kontrolle.

        Das ist Staatszersetzung von innen, ein Putsch am Volk und seiner Staatsorgane, eine Übernahme des Landes durch innere Okkupation.

        PS: ich schweife nicht ab, jedenfalls nicht von meinem ursprünglich in den Raum gestellten Thema : wer zieht die Fäden bei den A-Medien und wem nützt es, wenn die Deutschen den vermeintlichen Buhmann Amerika hassen ?

        Du stellst Fragen, weil du dir wiedermal nichts selbst erklären kannst, zwingst mir dein Thema auf, ich gehe darauf ein und kehre zu meinem zurück, um mir dann sagen zu lassen, ich schweifte ab.

        Eine lustige Taktik, die du dir da angewöhnt hast. Ich steh bloß nicht drauf !

        • Ich zwinge niemanden ein Thema auf!

          Wenn ich mir alles selbst beantworten könnte, bräuchte ich mich grundsätzlich nicht zu informieren, das wäre wohl ziemlich abgehoben.

          Ich verstehe nicht warum du dich über die A-Medien beschwerst. Das Informationsangebot von M- und A-Medien ist dermaßen riesig, dass für jeden was dabei ist! Ist so wie im Supermarkt, beschwerst du dich da auch, dass es soundsoviele Joghurtmarken gibt und machst du dann andere Kunden an, die eine Joghurtmarke kaufen, die du nicht magst? Es ist absolut begrüßenswert, dass man verschiedenste Blickwinkel an Informationen im Netz bekommt. Dich zwingt doch niemand diese Joghurtmarke hier zu nutzen! Was soll das also, dieses jammern über die A-Medien?

          Damit schweifst du ab, ganz klar. Auf allen M-Medien-Seiten im Netz gibt es Kommentarbereiche. Die M-Medien kriechen der USA bis zum Anschlag in den A…! Das müßte dir doch gefallen. Da kannste doch mitmachen und bist unter deines Gleichen. Hier 24 Stunden schreiben und sich auch noch beschweren ist schizophren, es tut mir Leid!

          Völlig fehlgeleitet ist auch dein Kadavergehorsam gegenüber den USA, selbst die Trump-USA bringt nichts für Deutschland und Europa. Deine vielgelobte USA hat uns die Sche.ße hier im wesentlichen eingbrockt, ob mit Hintermännern oder ohne ist doch nur von akademischer Natur. Ohne den Apparat der USA wäre es nicht möglich.

           

           

          • Über dich könnt man sich den ganzen Tag aufregen. WER ist denn hier schizo ?

            DU willst doch den Austausch, fragst andern Löcher in den Bauch, willst nix verstehn, verweigerst eigene Denkleistung.

            Und DU willst ausschließlich deine oft dümmlichen Fragen besprochen sehn, die Fragen von anderen sind dir doch egal. DU willst die Debatten anführen, nur deine "Themen" sind wichtig und diskutierfähig, alles andere völlig indiskutabel.

            DU willst bestimmen, was man kritisieren darf und was nicht.

            Und sowas schimpft sich dann auch noch Demokrat, Du hast 'nen mittelschweren Dachschaden !

            ICH kritisiere hier was mir gefällt, das hast DU mir nicht vorzuschreiben, nur dass das schon mal klar ist. Und wenn DIR das nicht gefällt Herr Maas, dann kannst ja DU woanders schreiben !

            So einen Tatsachenverdreher wie dich, den hat die Welt gerade noch gebraucht !

          • Deine vielgelobte USA hat uns die Sche.ße hier im wesentlichen eingbrockt,

            —–

            Mein lieber Freund, nicht die USA sondern das ZOG, das von Z….en okkupierte Government, einschl. Israel. der j….e Weltkongress in der Person des Herrn Lauder und der ZdJ in der Person des Herrn Dr. Schuster!

        • Merkel wird nicht von den USA gesteuert, sondern von USrael, also von denen die da in Amiland sitzen, aber da nicht hingehören.

          ——-

          Mona, DU hast inzwischen den totalen Durchblick!

          Klasse Kommentar!

          Weiter so!

          Eine kleine Bemerkung am Rande: Die von Rothschild kontrollierte 'City of London' gehört auch noch dazu, die ist das eigentliche 'Mutterschiff'!

          • Die Rolle der Engländer, nicht nur J…, hast du sowieso bei Weitem unterschätzt. Ich empfehle dir das Buch: "Mit der Ölwaffe zur Weltmacht" von F. William Engdahl. Hier ist besonders die Rolle Englands zur Enstehung des 1. und 2. WK zu sehen! Also nicht nur J… dort, sondern protestantische Engländer!

          • Ja, weiß ich, aber man kann ja nicht jedesmal extra für Wollo die komplette Geschichte neu auflegen, nur weil der 1 + 1 + 1 nicht beisammen bringt.

            Da, jetzt müssteste dem schon wieder die komplette Hintergrundgeschichte des British Empire erklären.

            Na viel Spass, mir fehlt da die Geduld und außerdem verfüge ich ja auch nicht über eine umfangreiche Linksammlung, die man einfach mal so hinterherwerfen kann.

            soll er doch sehn wo er sich seine Infos zusammenkratzt. Sowas nerviges ist vermutlich extra installiert, nur um einem den letzten Nerv zu rauben und die Opposition zu schwächen.

      • Im Gegenteil haben führende Köpfe, Barnett, Friedman etc. der USA doch expressis verbis betont, dass die große Völkervermischung dringend notwendig sei!

        —–

        Na dann check doch mal zu welcher Feldpostnummer die beiden von Dir zitierten Herren gehören!

        • Ja eben, sie haben den Pass der USA! Das ist ein Faktum, welches du langsam aber sicher anerkennen solltest. Deine Abstraktionsleistung die USA und die J… nicht als Machtinstrument insgesamt zu sehen, grenzt an Realitätsverlust!

  5. Die US-Armee kämpft nicht für die Freiheit der Amerikaner (oder Europäer). Vielmehr kämpft sie für die globale Macht der USA und deren Finanzoligarchie.

    Und die Pressetuierten haben toll mitgespielt – immer und überall!!

    Und der Westen kann es nicht sehen wenn es einem Volk gut geht….Da muß dann sofort die "westliche Demokratie" eingeführt werden!! 

    • @ Mona

      Wie immer unqualifiziert, so kennen wir dich!

      Du kannst nicht argumentieren, weil dir der Überblick fehlt. Wenn dir einer das klar macht, flippst du aus wie ein kleines Kind!

      Gerade diegenige, die diesen Blog hier 24 Stunden dominieren will, regt sich auf, wenn sie mal kontra bekommt! Das Magazin heißt doch Contra, da mußte mit klar kommen, Oma Lisa!

      Du bist auch keine Kommentatorin, die mal was Neues oder Interessantes bringt, ist ja auch klar, weil du nur andere Kommentare kommentierst. Du bist eine Kommentar-Kommentiererin, wie ein Blogwart schreitest du die Kommentare ab, ob sie auch deiner Gesinnung (USA) entsprechen. Und wenn nicht, kommt die verbale Keule. Das kennen wir zur genüge.

      Sowas Reaktionäres auf billigstem Niveau, findet man selten. Deine geistige Flexibilität tendiert gegen null, und daher wirst du auch nichst mehr dazulernen.

      • @ Wollo

        Deine geistige Flexibilität tendiert gegen null, und daher wirst du auch nichst mehr dazulernen.

        Hochmut kommt vor den Fall. Klopf Dich mal an Deine eigene Brust, Wollo!

        Da könnte auf der Tafel 'Furz' stehen, dann behauptest Du immr noch im Brustton der Überzeugung,…'nein, da steht hurz'!

         

          • Bis auf Nordkorea, Syrien, Iran und Kuba sind ALLE (Zentral)Banken in privaten Händen. Im Jahr 2000 waren es noch 3 Staaten mehr, wen erstaunt es, wenn die 3 Staaten der Irak, Libyen und Afghanistan waren. @Diskowollo, Sie sehen, die Liste der "Schurkenstaaten" wird immer kleiner.        

  6. Sehr gut recherchierter Artikel….leider etwas zu lang. Aber egal.

    Man könnte die Sache auch vereinfacht ausdrücken:

    * Bruder Gaddafi -vorm. der Darling des 'Westens'- wurde erledigt weil er der einzige arabische Staatschef war, der die Sache der Palästinenser nicht durch falsche Lippenbekenntnisse, sondern durch Taten (Waffen, Geld, Logistik, milit. Ausbildung usw. unterstützte. Er wurde als Gefahr für den Apardheitsstaat Israel angesehen.

    * Bruder Gaddafi wollte sein Öl nicht mehr für wertlose US-Schuldverschreibungen (Petro Dollars) verhökern, sondern wollte echtes Geld bzw. echte Werte.

    Das geht schon mal garnicht, denn das könnte das ganze Betrugsssystem  aus den Angeln heben. 

    * Bruder Gaddafi wollte die Staatsgelder und sein Privatvermögen, dass er in Frankreich (vermutlich bei Rothschild Banken) angelegt hatte, nach China transferieren. Das dürfte Herrn Baron Rothschild gar nicht gefallen haben. Also hat er seinen Stammesbruder und Agenten, Herrn Sarkozy, als Pitbull von der Leine gelassen und der hat Gaddafi daraufhin den Fehdehandschuh  hingeworfen und den Krieg erklärt. Und die Stammesbrüder von jenseits des Atlantiks haben natürlich mit Freuden mitgemacht, also musste die Strohpuppe des Herrn Soros/Rothschild, Barrack Hussein Obama, in den Krieg ziehen.

    * Last but not least. Es war kein Geheimnis -Gaddafi hat es immer wieder lauthals verkündet- dass er anstelle des FIAT-Moneys echtes Geld einführen wollten und zwar den Gold-Dinar, den er als Leitwährung für ganz Afrika vorgesehen hatte. Dieser Schritt hätte das Betrugs Zentral-Banken System derer vom Rothen Schild &  Konsorten bedroht, deren ungeheurer Reichtum ja auf Schuldgeld und 'FIAT-Money' sowie absolute Kontrolle der Finanzströme weltweit (BIZ Bank, Basel) basiert. 

    Also musste er weg, wie sie viele vor ihm: Abe Lincoln, Präs. Garfield, Adolf Hitler, JFK, Secretary Forrestal, Saddam Hussein,  um nur einige prominente Opfer der kriminellen Hochfinanz-Mafia zu nennen. 

  7. Gaddafi musste sterben, weil er auch sein Land nach vorne bringen wollte, mit ihm hätte es die Massen Wanderung auch nicht gegeben.

     

  8. zu DvB

    Warum machst du dir es so schwer, die USA als die verantwortlichen Staat zu nennen? Hintergrundmächte hin oder her, sie bedienen sich doch der gesamten Infrastruktur und Möglichkeiten der USA. Alle haben einen amerikanischen Pass und sind demnach US-Amerikaner!

    Man muß die Verantwortlichen beim Namen nennen! Wenn du doch sagst, die verantwortlichen J… sind ohnehin nicht religiös, was bleibt dann von ihnen als eine gewisse Art zu wirtschaften? Welches Identifikationsspezifikum haben sie sonst noch als diese Art des Wirtschaftens und des Handelns, außer eben US-Amerikaner zu sein?

    Und neben den J…. waren ja selbst die Gründungsväter der USA Freimaurer und die meisten Präsidenten ebenfalls. Selbst Washington ist nach einem Freimaurergrundriss geplant! Dann gibt es die Skulls & Bone Loge aus der viele hochrangige Politiker, Wirtschaftsbosse und Präsidenten hervorgingen und gehen.

    Nicht zu vergessen, dass zweidrittel der weißen Amerikaner von Deutschen abstammen, und und und. Deine monokausale Herleitung, welche vorwiegend nur den J…. die Verantwortung zuweist kann somit nicht stimmen. Es ist sehr auffällig, wie du hier versuchst die USA als Staat und Nation für unschuldig zu erklären!

    Daneben kommt noch ein Argument, mit dem du dich noch nie beschäftigt hast: wer sich als Volk und Nation von wem auch immer für weltweite Verbrechen instrumentalisieren lässt, der hat eine genau so große Mitschuld wie die vornehmlichen Hintermänner. Der Killer der den tödlichen Schuss abgibt hat dieselbe Schuld wie sein Auftraggeber! Dies ist doch wohl vollkommen klar oder bezweifelst du das?

    Die USA sind in der Verantwortung und man darf sie niemals daraus entlassen. Wer nur unsichtbare Hintermännern die Schuld zuweist, sagt auch, dass sich nichts verändern lässt und gibt damit der USA den Persilschein, die Welt fröhlich weiter an den Abgrund zu führen, denn die USA machen ja nichts, gemäß deiner Analyse. Siehst du jetzt, wo deine Theorie die entscheidende Schwäche aufweist?

    • 😊👍 Vermutlich besteht die Gefahr dass das ewige Tätervolk nicht mehr die Deutschen sind sondern Amerikaner.😎

      Vielleicht meint er es auch einfach nur gut und übersieht diesen Aspekt.

      • Ich gehe mal davon aus, dass die Amerikaner selbst nicht einmal wissen, welches Image sie in der Welt haben und dass sie schon lange nicht mehr auf der guten, sondern auf der schlechten Seite stehen.

        Die Amerikaner brauchen eine inneramerikanische Aufklärung über ihre eigene, höchst zweifelhafte Rolle in der Weltpolitik! Jetzt kommt wahrscheinlich wieder der Einwand die J… beherrschen Presse und Medien – sicherlich. Aber im Zeitalter des Internets dürfte diese Ausrede bald nicht mehr ziehen.

        Selbst ehemals überzeugteste Patrioten und US-Soldaten klagen ihr Land mittlerweile schlimmster Verbrechen in Vietnam, Irak, Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien an! Der Durchschnittsamerkaner kann sich nicht mehr einreden, die USA machen alles nur aus Nächstenliebe…

      • @Jhs

        Vermutlich besteht die Gefahr dass das ewige Tätervolk nicht mehr die Deutschen sind sondern Amerikaner

        ——

         

        Na, dann fang mal an zu recherchieren, von der Antike (Bar Kochba Terror Aufstand) über den 1. un 2. WK, den J….en Bolschewismus ( 66 Mio Tote im Demozid/Genozid) bis hin zu den von Israel und j….en Neo-Cons angezettelten Kriegen im Nahen Osten zum Wohle von Erez Israel (Groß Israel).

        S. hierzu auch den perfiden Yinon-Plan (Infos findet man im Internet) 

      • Wenn man sich so auf Youtaube umschaut gehts den Amis wohl so wie uns. Sowas wie Aufklärung läuft da also auch, siehe Occupy. Und ein paar Politiker und Journalisten die tacheles Reden und Kontroverse Bücher veröffentlichen ham se sogar mehr wie wir hier. Und die Jungs wie Barnett machen auch kein Geheimniss aus ihren Ansichten und Plänen so das man als Ami sogar noch besser informiert ist wie hier, wenn man es denn will und der Kampf ums tägliche überleben es denn zeitlich zulässt.

        Fazit, der normale Ami ist auch nicht anders als der durchschnitts Michel. Und deswegen wird es ihm auch genau so ergehen wie es uns die letzten 70 Jahre erging. Er wird Haftbar gemacht werden und da so schnell nicht mehr raus kommen.

    • @ Diskowolle

      Alle haben einen amerikanischen Pass und sind demnach US-Amerikaner!

      ——–

      Die haben alle z w e i Pässe (Ausnahmeregelung in den VSA) einen US und einen ISRAELISCHEN PASS!

      Und ihre Loyalität gilt einzig und allein dem Stamm und dem Apardheitsstaat Israel!

      Mein lieber Freund, ich habe -im Gegensatz zu Dir- mehr als 20 Jahre in den USA geebt und hatte dort zumal in New York und L.A. beruflich viel mit J….n zu tun. Hatte sogar mehrere Geschäftsfreunde, die ich auch privat als Freunde bezeichnen konnte. ICH WEISS daher WEM IHRE LOYALITÄT GILT. Nur seinerzeit war ich politisch so unbedarft, dass ich mir absolut nichts dabei gedacht habe.

      Im Anschluss an meinen Kommentar ein Kommentar zur Loyalitätsfrage, wobei ich nicht weiß, ob er die Zensur übersteht.

      • Fortsetzung Loyalitätsfrage:

        Manny Friedman aka Elad Nehorai in Times of Israel, July 01, 2012:

        ….’We’re a driven group, and not just in regards to the art world. We have, for example, AIPAC, which  was essentially constructed just to drive agenda in Washington DC. And it succeeds admirably. And we brag about it. Again, it’s just what we do.

        (Wir sind eine getriebene, äußerst erfolgreiche Gruppe nicht nur in Zusammenhang mit der Welt der Kunst (Entertainment, Show-Biz).

        Wir haben da, um nur ein Beispiel zu nennen, die AIPAC, welche einzig und allein zu dem Zweck gegründet wurde UNSERE  (und Israels) AGENDA in Washington voran zu treiben. Und damit sind wir außerordentlich erfolgreich. Und wir prahlen sogar (offen) damit. Nochmals, das ist genau das, was wir tun)

        ….But the funny part is when any anti-Semite or anti-Israel person starts to spout stuff like, “The J…s control the media!” and “The J…s control Washington!”

        (Das ulkige bei bei der Sache ist, sobald auch nur eine anti-Semitische oder anti-israelischen Person solche Äußerungen macht, wie ‘Die J…n kontrollieren die Medien’ und ‘Die J…n kontrollieren Washington’!”)

        Suddenly we’re up in arms. We create huge campaigns to take these people down. We do what we can to put them out of work. We publish articles. We’ve created entire organizations that exist just to tell everyone that the Jews don’t control nothin’. No, we don’t control the media, we don’t have any more sway in DC than anyone else. No, no, no, we swear: We’re just like everybody else!

        ( Dann greifen wir unverzüglich zu unseren Waffen. Wir starten Riesen-Kampagnen um diese Leute nieder zu machen. Wir versuchen alles, um sie mundtot zu machen. Wir veröffentlichen Artikel. Wir haben eigens dafür ganze Organisationen gegründet, deren einzige Aufgabe es ist, der Welt mitzuteilen, dass die J..n nichts kontrollieren, aber auch gar nichts.)

        Does anyone else (who’s not a bigot) see the irony of this?   (…)

        (Sieht nicht Jeder (welcher nicht gerade bigot ist) die Ironie in der Sache?)

        ….The truth is, the anti-Semites got it right. We J…s have something planted in each one of us that makes us completely different from every group in the world.

        (Die Wahrheit ist, die Anti-Semiten haben es schon kapiert. Wir J…n haben etwas in unseren Genen, das uns komplett von anderen Gruppen(Ethnien) der Welt unterscheidet)…

        …”The time has come, though. We no longer have to change our names. We no longer have to blend in like chameleons. We own a whole freaking country.”

        (Die Zeit ist jetzt reif, wir müssen nicht mehr länger unsere Namen ändern. Wir müssen nicht mehr (um die Goyim zu täuschen) ständig unsere Farben wie ein Chamäleon wechseln: Uns gehört jetzt ein ganzes, verschissenes Land!)

        http://othersite.org/manny-friedman-jews-do-control-the-media/

        • Bei aller Theorie kommst du nicht auf die entscheidenden Punkte:

          1. Wer und warum führt die Untaten im Namen der USA aus? (sind es Alien oder Amerikaner?)

          2. Wie sind diese Untaten zu verhindern?

          3. Warum klagst du die Ausführenden, die dieselbe Schuld tragen nicht an, sie sie unmündig oder grenzdebil?

          Deine Theorie steht – soweit sie überhaupt stimmen sollte – auf einem Bein und ist daher sehr wackelig!

          • Deine Theorie steht – soweit sie überhaupt stimmen sollte – auf einem Bein und ist daher sehr wackelig!

            Na klar. Fakten sind immer unangenehm.

            Nach Deiner These wärst Du ja auch für die Verbrechen des Merkel-Regimes verantwortlich.

            Ich jedenfalls fühle mich nicht dafür verantwortlich. 

      • " Und ihre Loyalität gilt einzig und allein dem Stamm und dem Apardheitsstaat Israel!"

        Das kann aus naheliegenden Gründen nicht stimmen, da die genannten Personen ja in den USA geboren und aufgewachsen sind und demnach die USA ihre Heimat ist. Es ist lebensfremd anzunehmen, dass ihnen die Zerstörung ihrer Heimat USA egal wäre, wenn z.B. durch "ihre" Politik einen russischen, atomaren Gegenschlag riskieren.

        Wieder mal sagst du nichts zu der Tatsache, dass der Ausführende die gleiche Schuld trägt wie der Auftraggeber! Scheint dir egal zu sein wer der Killer ist?!

        Die USA sind als Ganzes verantwortlich, ich sehe du kannst dieses Argument nicht entkräften! Frage: sind es nicht amerikanische Soldaten, Flugzeuträger, Kampfjets, Panzer, Drohnen, Dienste und und und die die Welt in Atem halten? Wie kann man das ausblenden????

        Ohne diese Armada an amerikanischem Miltiäraufgebot könten doch die von dir verantwortlich gemachten J… gar nichts bewirken! Verstehtst du das nicht? Du willst es nicht wahrhaben, dass ist dein Problem, es ist aber wahr – und vor allem sehr logisch!

        • @ Wollo

          Das kann aus naheliegenden Gründen nicht stimmen, da die genannten Personen ja in den USA geboren und aufgewachsen sind 

          Leider steht mal ein wichtiger Kommentar von mir zur Loyalitätsfrage 'unter Moderation'.

          Aber versuchen wir's mal hiermit:

          J…..e Loyalitäten in der Diaspora

          Rabbi Stephen Wise, the President of both the Amercan J….h Congress and the World J….h Congress, puts forward his expectations of the J…’s loyalty to his country of domicile when he makes the following statement to a rally in New York,

          “I am not an American citizen of the Jewish faith. I am a Jew. I am an American. I have been  an American for sixty-three years, but I’ve been a Jew for fourthousand years. Hitler was right in one thing.  He calls the jewish people a  race and we are a race!”

          Das Verhältnis der J…n zum Staat in Deutschland und anderswo wird bestimmt durch die staatspolitischen Richtlinien, die die großen jüdischen Führer, vornehmlich Moses (die 5 Bücher Moses, die gesetzliche Torah), ihrem Volke gegeben haben. Diese Richtlinien sind klar und eindeutig und im Gegensatz zu den meisten Talmudstellen leicht auszulegen. So lesen wir beispielsweise im

          1. Mos, 26, 25:

          "Bleibe ein Fremdling in diesem Lande, und ich will mit dir sein und dich segnen (dir Vorteil bringen); denn dir und deinen Samen will ich allen diesen Ländern geben."

          • Du hat doch gestern geschrieben, dass die mächtigen J… sowieso nicht religiös sind. Warum sollten sie sich nun ausgerechnet an Mose halten? Das erscheint mir jetzt sehr weit hergeholt! Wenn sich orthodoxe J… an Mose halten versteht man das sehr gut, aber ausgrechnet die nichtreligiösen, mächtigen J…?

          • Diaspora Juden und Loyalitäten

            Here is our pledge, Israel: I pledge my loyalty to God, to the Torah and to the J….h people and to the J….h state!”

            When a questionnaire was issued to pupils of the public school system in Galveston, Texas, 102 students answered the question ‘What is your nationality?’ with ‘J….h.’” [LILIENTHAL, p. 23]

            J….H INFLUENCE IN POPULAR CULTURE – S. 808

            http://www.europeanamericansunited.org/school1/History/victimsprint.pdf

          • @ Mann, Diskowollo

            Biste mal wieder schwer von Begriff?

            Die sog. 'Superreichen' kennen überhaupt keine Loyalitäten, das sind Okkultisten, Satanisten, Hochgradfreimaurer.

            Die interessiert nur eines, Macht und Mammon!

        • J…..e Loyalitäten in Gentiles Land

          Quote:

          “I’ll confess it at least, like thousands of other  typical j….h kids  of my generation, I was reared as a  J….h Nationalist, even a quasi-seperatist….

          Every summer,  for two month for 10 formative Years during my childhood and adolesence  I attend j….h summer camps.

          There, each morning I saluted a foreign  flag, dressed in a uniform, reflecting its colors, sang a foreign  national anthem, learned a foreign language, learned a foreign folk songs and dances and was told that Israel was the real homeland .

          I was taught  of  the superiority  of my people to the gentiles (goyim) which have oppressed us.  We were taught to view none-J…s as untrustworthy  outsiders. People from whom sudden gust  of hatred  might be anticipated.

          People  less sensitive, intelligent and moral than ourselfes. We were also taught the lesson of our dark history  is that we could rely on no one.” (..)

          ….” for perhaps an other generation, an optimistic forecast, the j…h community is in thus  a position where it will be able to devide and conquer and enter in a selective qualitions that supports our agenda!”  – end of quote

          Supporting Immigration by Reducing Its Scale

          It is also, frankly, in our own best interest to continue to support generous immigration. The day may come when the forces of anti-Semitic persecution will arise once more in the lands of the former Soviet Union or in countries of Eastern Europe and J…s will once again need a safe haven in the United States. The J…h community requires this fail-safe. We will always be in support of immigration; the question is whether it should be open-ended or not? The question is what constitutes the smartest approach to supporting immigration?

          Immigration Policy and Identity Politics

          Our current policies encourage the balkanization that results from identity politics and the politics of grievance.

          Stephen Steinlight,  not a ordinary J.w.   Steinlight is the former  Head of  J…h National Affairs, the most powerful J…h Organization in America, the AMERICAN J…..H COMMITTEE;  in a j…h Magazine!

    • Welches Identifikationsspezifikum haben sie sonst noch als diese Art des Wirtschaftens und des Handelns, außer eben US-Amerikaner zu sein?

      ———

      Mann, Diskowollo, Judentum ist heutzutage in erster Linie ein politisches Programm. Nahezu alle J…n -ob religiös oder nichtreligiös- glauben ein EINES: An ihr Auserwähltsein!  (Quelle PEW-Research über J…n in Amerika)

      Und dann gibt es noch etwas, was die J….en zusammenschweißt: Die Holocaust-Religion

      Deswegen kämft das organisierte J…..tum auch so verbissen gegen Jeden, der die offizielle Version des Holocausts in Zweifel zieht.

      Und das gibt es noch etwas: Die USA sind die neuen Jagdgründe der J….en 

      Ich kann in dem Zusammenhang mal Marx zitieren, der seine Pappenheimer ja bestens kannte:

      Betrachten wir den wirklichen weltlichen J…n, nicht den Sabbatsj..n, wie Bauer es tut, sondern den Alltags…n. Suchen wir das Geheimnis des J…n nicht in seiner Religion, sondern suchen wir das Geheimnis der Religion im wirklichen J….n, Welches ist der weltliche Grund des J…..s? Das praktische Bedürfnis, der Eigennutz. Welches ist der weltliche Kultus des J…n? Der Schacher. Welches ist sein weltlicher Gott? Das Geld. Nun wohl! Die Emanzipation vom Schacher und vom Geld, also vom praktischen, realen J….m wäre die Selbstemanzipation unsrer Zeit. Eine Organisation der Gesellschaft, welche die Voraussetzungen des Schachers, also die Möglichkeit des Schachers aufhöbe, hätte den J…n unmöglich gemacht. Sein religiöses Bewußtsein wurde wie ein fader Dunst in der wirklichen Lebensluft der Gesellschaft sich auflösen.

      https://www.staff.uni-giessen.de/~g31130/PDF/marx/judenfrage

      s. Seite 15

  9. Die "westliche Wertegemeinschaft"inclusive Merkel und Co,hat soviel Blut an ihren Händen,das es einen ankotzt diese Mörder täglich in den fäkalen  Medien "bewundern" zu können .Wo bleibt den der internationale Gerichtshof,er kümmert sich nur um Afrikaner oder Putin.Zum kotzen!

  10. Der internationale Gerichtshof in Den Haag?…………mach Dich mal schlau welche Interessen er vertritt und von wem und für was er gegründet wurde, Kriegsverbrecher werden nur dort verurteilt wenn es bestimmten Leuten von Nutzen ist……….der Gerichtshof ist schon lange zu einer Lachnummer verkommen.

  11. zu DvB

    "Die sog. 'Superreichen' kennen überhaupt keine Loyalitäten, das sind Okkultisten, Satanisten, Hochgradfreimaurer.

    Die interessiert nur eines, Macht und Mammon!"

    Auch das ist insoweit unlogisch, weil man Macht und Mammon nur haben und genießen kann, wenn es eine uneinnehmbare und unangreifbare Basis gibt, von der aus man seine Untaten unternehmen kann – und dies wären ja nunmal die USA! Selbst Okkultisten und Satanisten bräuchten eine absolut sichere Heimatbasis und dass umso mehr, je mehr sie die Welt in Flammen setzen, denn umso weniger bleibt ja von der Welt übrig.

    Daher muß ihr Interesse und "Liebe" zu den USA über alles gehen – sonst wären sie nämlich weg vom Fenster! Das kleine Israel – mit Verlaub – kann diese sichere Heimatbasis niemals darstellen!

    Die USA sind somit das wichtigste Machtinstrument für diese Leute! Die USA sind also als Staat und Volk voll verantwortlich! Jetzt muß überlegt werden, wie sich die USA aus der Umklammerung jeglicher Hintergrundmächte befreien kann. Dies ist für mich die viel interessantere Frage!

    Denn diese Frage ist entscheidend für die Weltpolitik und auch das Schicksal Europas.

    • So, das wollte ich hören. Das ist es um was es geht !

      Die USA müssen sich befreien. Wenn das nicht gelingt, dann ist im Westen, also auch bei uns, Schicht im Schacht !

      Trump sagt nicht umsonst "America first" und "EUropa muss sich selber helfen". Der gesamte Westen steht auf der Kippe, ist komplett runtergewirtschaftet und kulturell versa.ut worden.

      Die Rautenfrau mit der gespaltenen Zunge sagt "Wir brauchen ein starkes EUropa" und kein Mensch weiß, was sie damit eigentlich meint. Dass sie damit ein EUropa meint, welches sich selbsständig und alleine gegen Großmächte verteidigen könnte, kann man wohl ausschließen. Also wird doch mit dem Gedanken an einen Anschluß gespielt, fragt sich nur an wen oder was. Trumps Amerika, kann nicht gemeint sein, gegen den wird ja scharf geschossen.

      Afrika, wird es wohl auch nicht sein und Asien issen bisschen weit weg. Bleibt nicht mehr viel übrig, oder ?

      • Amerika muß sich befreien, richtig. Europa muß sich selber helfen! Was meint Trump damit? Sich von alten US-Finanz-Establishment trennen und eigene Wege gehen? Das wäre sicherlich der erste Schritt in die richtige Richtung.

        Aber warum wird dann Europa mit amerikanischen Truppen geflutet? Man hat nicht den Eindruck, dass Trump sie schickt, aber als Oberbefehlshaber der Armee könnte er die Truppen stoppen oder zurückbeordern. Aber wenn er sie nicht schickt, wer schickt sie dann?

        Europa und besonders Deutschland sollten die Loslösung vom Kolonial-USA gerade jetzt unter Trump versuchen, er hat uns ja durch seinen Spruch ermuntert. Wenn Trump America first sagt, könnte man davon ausgehen, dass er die Loslösung Europas akzeptieren und sich nicht enmischen würde.

        Eine geradezu historische Chance!

         

        • Der kann da garnix stoppen ! Das ist ja der Witz an einem okkupierten Land.

          "Aber warum wird dann EUropa mit amerikanischen Truppen geflutet ?"

          Vielleicht weil die Langnasen den EUropäern einen Krieg ins Haus wünschen ?

          Verstehst Du ? Der Westen wird fertig gemacht !

          Und wenn es so ist, wie Dietrich sagt, dass sich die Mischpoke verstärkt nach China absetzt – übrigens ein wunderbares Hauptquartier um den Rest der Welt unter kommunistische Knute zu zwingen – dann wäre ein Krieg zwischen EUropa / USA und Russland in EUropa auch wirtschaftlich äußerst lukrativ.

          Und mit dem Wiederaufbau, kann man nicht nur Geld scheffeln, sondern auch gleich eine neue Gesellschaftsordnung etablieren. Und ich denke, diese Aufgabe wird Russland zufallen, denn auch Putin oder dann sein Nachfolger hegen keine Abneigung gegen eine neue/alte UdSSR.

          Jetzt mal ganz anders gedacht : wer sagt uns eigentlich, dass die Nato-Truppen um Russland, wegen Russland dort stehen ?

          Es ist im großen Stil noch nicht vorgekommen, aber denkbar ist ja alles : was wäre denn, wenn die da stehn um sich im richtigen Moment umzudrehen ?

          Man weiß es ja : Befehl ist Befehl !

          ____________________________________________________

          EUropa kann sich nicht von den USA lösen, ganz unmöglich !

          In dem Moment, in dem der Westen auseinanderbricht, ist er zum Untergang verdammt !

          Aber das wird gewollt, deshalb ja auch das Amibashing bei uns, deshalb auch die EU-Alleingänge in Sachen EU-Armee, deshalb auch das TTIP scheitern. Na klar, lassen die uns dafür kämpfen, die lassen uns immer für ihre Ideen kämpfen, das wird in der Gesellschaft immer so hingedreht, das sie für das richtige aufsteht. Wer dafür gekämpft hat, wird sich nachher nicht hinstellen und sagen : "das wollen wir nicht !"

          Der sagt "America first", weil er weiß, dass es ohne eine starkes Amerika, keinen "Westen" mehr geben wird, bzw. die USA EUropa verloren hätten und EUropa zu Russland gehörte. Im weiteren sich das Mächteverhältnis extrem verschieben würde und Amerika fortan seines Überlebens nicht mehr sicher wäre.

          Das weitere kann man sich vorstellen, wenn man daran denkt, dass es nicht heißt "neue eurasische Ordnung", sondern "neue Weltordnung" !

           

          • Wollo, am besten wird es sein, Du liest meine Antwort erst gar nicht, Du kannst eh nix damit anfangen. Und das war dann auch wirklich die letzte von mir an dich – Quatsch mich nicht mehr an und vor allem nicht dazwischen, wenn es ausnahmsweise mal nicht um dich ging und ich andere anschrieb.

            Hast du jetzt wenigstens das kapiert ?

          • EUropa kann sich nicht von den USA lösen, ganz unmöglich !

            die – meinerseits etwas formveränderte – aussage, dass es unheimlich schwer ist, sich von der den USA unterstehenden EU zu lösen, ist möglicherweise die einzige richtige aussage, die du in deinem "leben" gemacht hast. "die deutschen" haben dazu eine legalen möglichkeit dazu, die sonst niemand hat. aber davon wollt ihr kriegstreiber ja nichts wissen. 

          • die deutschen" haben dazu eine legalen möglichkeit dazu, die sonst niemand hat. aber davon wollt ihr kriegstreiber ja nichts wissen.

            —–

            Klar. ist ja ganz einfach, wo wir ca. 130-160 bis an die Zähne bewaffneter Besatzungstruppen (für den Fall der Fälle) im Land haben.

            Da das ja so einfach ist, schlage ich vor, dass Du als 'Volljurist' die Sache in die Hand nimmst. Dann wird's schon was werden.

            Wir folgen Dir alle —-garantiert!

    • Auch das ist insoweit unlogisch, weil man Macht und Mammon nur haben und genießen kann, wenn es eine uneinnehmbare und unangreifbare Basis gibt

      Na, Mann Disko Wollo. denen ist es Scheißegal ob ihre Basis in Paris, London, New York oder Hong Kong oder Shanghai ist.

      Wenn die USA und der sog. 'Westen' endgültig abgewrackt sind und nur noch eine industrielle und gesellschaftliche Wüste übrig bleibt dann ziehen die in ihr nächstes Shangi-La, was vermutlich China mit Hongkong und Shanghai sein wird. 

      Was glaubst Du warum die ganze Produktion der westl. Welt nach China verlagert wurde?

      Führungsj…n Zum Thema USA und ‘Outsourcing’ nach China

      “We're gonna build up China and India, and we'll just let America sink into the desert!”

      A: ….Nun ist es an der Zeit (für uns J….n) etwas zu unternehmen, deshalb sind wir dabei China und Indien aufzubauen, und gut…lassen wir Amerika in eine Wüste verwandeln, denn (inzwischen) kümmert es niemanden (wirklich) mehr,  was mit Amerika geschieht. Und wie sie wissen, sind da nicht mehr sehr viele Shekel zu machen, wie sie ja selbst wissen. Wie man so schön sagt: ‘ Du kannst kein Blut aus dem Stein holen, um so viel Blut aus diesem Stein herauszuholen, wie wir es gern hätten!“ (schnell und unverständlich) Da dies offensichtlich ein gängiger jüdischer (jiddischer)  Spruch ist, dem  meine Denke nicht ganz folgen kann, bringe ich in vorsorglich auch noch im Original: „It's a, you know, there's not much shekels to be made any more, you know, as they say: you can't get blood out of the stone to work up as much blood out of this stone as we're gonna get [fast and unintelligible].“

      Q: Sie wissen schon was für uns interessant ist und ich bin Ihnen dankbar, dass sie das zur Sprache bringen, weil dieses Land (die USA)  sich in großer Verzweiflung  befindet.

      Es befriedigt mich daher zu wissen, dass sehr geschickt (smart) von Ihrer ‘Kehilla’

      Anm: Das Wort Kehillah bzw. in aschkenasischer Aussprache kehilloh (קהלה, hebräisch für Gemeinde; auch Kahal) bezeichnet eine jüdische Gemeinde. Im idealen Sinn ist damit die „heilige Gemeinde“ (kehillah kedoschah) zur Abhaltung von Gottesdiensten in Städten und kleineren Siedlungen gemeint….

      und den hauptsächlichen Säulen der j…..n Machtzentren des Neue Welt J…..s – Finanz- und Politische Macht–   vorgegangen wurde,  so daß sie inzwischen die totale Kontrolle über die bundesstaatlichen Einrichtungen im District of Columbia, Washington D.C. ausüben können.“

      Interview with rabbi Abraham Finkelstein

      Ein unglaubliches Radio-Interview von Pastor James Wickstrom mit dem New Yorker Rabbi Abraham Finkelstein:

      http://www.youtube.com/watch?v=vyuDNsTSXl8  

      • Was aber nicht einleutet ist doch folgendes: Die J… haben in und durch die USA erst ihre weltbeeinflussende Geltung erlangen können.

        Sie haben dort, nach deiner Analyse, alles in der Hand, von der Presse, über die Politik, bis zur Finanz usw. Sie leben dort ihren j… Traum. Warum sollten sie ihr Paradies ruinieren ohne sicher gehen zu können ein anderes Paradies in China oder Indien aufbauen zu können?

        Die Verlagerung westlicher Produktionen nach China scheint mir eher im kapitalistischen Gewinnstreben zu liegen. Das haben viele westliche Länder gemacht, nicht nur die USA. Gewinnmaximierungsstreben ist nicht nur unbedingt j–disch.

        Ich bezweifle stark, dass sich die J… in China und Indien eine ähnlich starke Basis aufbauen können. Und was ist, wenn auch die Produktion in China und Indien in einigen Jahren teuerer wird als in Afrika oder Südamerika? Wandern sie dann wieder weiter? Irgendwann funktioniert der Kreislauf nicht mehr.

        Die J… wären verrückt, wenn sie die USA als ihr Machtzentrum aufgeben würden! Ohne dieses Machtzentrum, besonders die Militärmaschinerie und das endlose Dollardrucken wären sie nichts.

        • Hier kommt Deine letzte Chance, Wollo und damit ist für mich die Endlos-Schleif Diskussion beendet:

          WORLD BANKER  WOLFENSOHN MAKES STUNNING CONFESSION

          Hier ist ein  hervorragendes Beispiel dafür, dass die jüdische  Finanz-Elite vorhat, den Westen abzuwracken. Allerdings wird er vorher noch  über das j….e Bankensystem und die Rothschild'schen Zentralbanken  total ausgeraubt, bevor die Elite, den Wirt wechselt. Wobei man offensichtlich vorhat, eine industrielle und soziale Wüste  zurück zu lassen.

          Viele der Top-Bankster und ‚Investment-Gurus‘  stehen schon mit  einem Bein in China.  So Marc Faber und sein Partner  Peter Schiff. Von Rothschild und Konsorten mal ganz zu schweigen, Und natürlich hat auch Wolfensohn, der ehemalige ‚Weltbank‘-Chef -ein Rothschild Agent-  schon seine ‚Investment-Firma‘ in China, das wohl  als nächstes Wirtsvolk für die satanische Bankster- und Finanzbetrüger-Elite vorgesehen ist.

          Ist für mich zwar nichts Neues. Aber mich verblüfft immer wieder die Chuzpe, mit der die ‚ Auserwählten‘ über ihre perfiden Pläne (verbrämt in Plattitüden und wohlfeilen Floskeln vor einem weitestgehend  ahnunslosen Goyim Publikum)  referieren.

          THE FORMER PRESIDENT OF THE WORLD BANK, JAMES WOLFENSOHN, MAKES STUNNING CONFESSIONS AS HE ADDRESS GRADUATE STUDENTS AT STANFORD UNIVERSITY. HE REVEALS THE INSIDE HAND OF WORLD DOMINATION FROM PAST, TO THE PRESENT AND INTO THE FUTURE. THE SPEECH WAS MADE JANUARY 11TH, 2010.

          THE NEXT 19 MINUTES MAY OPEN YOUR MIND TO A VERY DELIBERATE WORLD!

          HE TELLS THE GRAD STUDENTS WHAT'S COMING, "A TECTONIC SHIFT" IN WEALTH FROM THE WEST TO THE EAST.

          BUT HE DOESN'T TELL THE STUDENTS THAT IT IS HIS INSTITUTION, THE WORLD BANK (wie der IWF von Rothschild/Rockefeller & Konsorten kontrolliert), THAT'S DIRECTING AND CHANNELING THESE CHANGES.

          WOLFENSOHN'S OWN INVESTMENT FIRM IS IN CHINA, POISED TO PROFIT FROM THIS "IMMINENT SHIFT" IN GLOBAL WEALTH.

          https://www.youtube.com/watch?v=mOwZwkhFemQ

  12. Es ist angerichtet: Das Somalia mit Öl am Mittelmeer kann aufgetischt werden

     

    Ganz wie zu erwarten haben die VS-Amerikaner und ihre würdelosen, kriecherischen Hilfsvölker – unter denen besonders die Schweden sich mit Schande bekleckert haben, stritten sie doch einstmals mit den Habsburgern um die deutsche Kaiserkrone und mit Rußland um das Baltikum und die Ostsee; doch nun sind ihre verkommenen Nachfahren so tief gesunken, daß sie den VS-Amerikanern Heerfolge gegen das kleine Libyen leisten müssen – sehr tief in den Lokus gegriffen, um Schergen zum Sturz der ihnen ungenehmen libyschen Regierung aufbieten zu können; nun, nachdem sie Libyen mit einem infernalischen Bombenhagel in Schutt und Asche gelegt haben, bekämpfen sich ihre dortigen Schergen munter, um sich einen Beuteanteil zu sichern; und so wurde aus dem wohlhabendsten Land Afrikas eine elende Ruine, zerrissen von Stammesfehden und ein sicherer Hafen für Menschenschmuggler, sonstige Verbrecher aller Art und mohammedanische Eiferer; wobei die Komödie noch nicht zu Ende sein könnte, da das Öl fließen muß!

     

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  13. zu von Bern

    Mein Gott, dein obsessiver J…hass, den kannst du nicht auf mich übertragen, wie sehr du dir auch Mühe gibst. Es ist auch absolut nicht überzeugend was du bringst. Wie immer hast du schwere Probleme mit einfacher Logik.

    Jeder Investmentbanker investiert im größten und am schnellsten Markt der Welt, nämlich China, dass hat doch mit der Religionszugehörigkeit nichts zu tun. Sind Katholiken, Protestanten, Buddisten oder Mohamedaner nicht in China und versuchen dort Geschäfte zu machen? Ich habe das Gefühl, du hast eine persönliche Rechnung mit J… offen, wahrscheinlich, weil sie dir eine Lektion erteilt haben.

    Du kommst bei Weitem nicht an den echten Dietrich von Bern heran, bist leider nur eine billige Kopie. Deine Herleitungen sind nicht überzeugend und emotional gesteuert.

    Man merkt, dass du hier die Gemeinde gegen J… aufbringen willst! Ich halte das für äußerst gefährlich. Sowas nennt man eigentlich geistige Brandstiftung, dass sollte dir sehr bewußt sein!

          • Ist ja auch ne tolle Logik von den beiden, wenn man nicht auf ihre Schmierereien eingeht, ist man plötzlich selbst J….

            Gerade diese Leute beschweren sich doch zuerst, wenn sie als Nazis beschimpft werden, nur weil sie gegen Merkel sind, dabei wenden sie die gleiche Taktik an.

            Bei Oma Lisa haben wie den klassischen Fall von: nur austeilen aber nichts einstecken können, Glaskinn!

          • Interessant !

            … siehste, deshalb hab ich das so formuliert.

            Du konntest gar nicht wissen, was ich mit "daher weht der Wind" meinte – ich hätte ja damit auch andeuten können, dass dir wiedermal das Zäpfchen geht, wegen der Überwachungsorgane und dem armen Forenbetreiber, oder dass du Dietrich ein bisschen unterschwellig Angst machen willst, sozusagen eine kleine Rache für dein angekratztes Ego.

            Aber nein, Du verwahrst dich sofort dagegen Ju.de sein zu können und ziehst es ins lächerliche.

            Ja, braucht es denn mehr !

            … und gegen den Nazi-Vorwurf bin ich immun, der geht mir Meilenweit am Hintern vorbei !

  14. @ Mona

    Ich sag's ja: Z….n Hasbara Troll.

    Irgendwann, wenm die Logik fehlt und ir Argumente für die Müllonne sind, wird die ultimative totschagwaffe geschwungen: Die antisemitismuskeule oder die Holokeule!

    Mann, wollo, was bist du doch für ein etbärmliches Ar….h!

    ..

     

    ,,

     

     

    • von Bern du, der sich eine false flag Identität angelegt hat, sollte besser ruhig sein!

      Welche Hybris, den Namen des echten und wahren Dietrich von Bern anzueignen! Weil du selbst nichts drauf hast, außer kopy and paste. Du kannst nichts eigenständig herleiten und mußt abschreiben, keine Ideen, keine Kreativität. Passt gut ins Bild!

      Für dich und deine Dumpfbacke Oma Lisa zum letzten Mal: angenommen deine lieben J… würden alles was du geschildert hast vom kleinen Island aus machen, welche Wirkung hätte das überhaupt?Absolut null!

      Deine lieben J… brauchen zwingend die Supermachtpower der USA, sowohl die Hard- als auch die Softpower (Militär, Finanz, Medien, NGOs, Dienst etc). Dies kann ja wohl das kleine Island nicht bieten, sehr wohl aber die USA und im Moment nur die USA!

      Ich hoffe ihr beiden Sonderschüler werdet das irgdenwann mal verstehen, wenn nicht, könnt ihr auch ja mal abends treffen….

          • Sach mal Jung, haste noch was anderes drauf als Hasbara Troll, wird langsam langweilig.

            Nun, wo du alles schön ver-analysiert hast, was machste denn gegen die großen J-Verschwörung?

            Du machst nichst, wie üblich. Ich hatte gestern schon gesagt, dass mich Gegenstrategien gegen jede Art von Hintergrundmächten interessiert!

            Kommt da noch was von unserem falschen Dietrich oder kommt jetzt wieder copy and paste? Oder biste auch nur der Biedermann als Brandstifter und lässt andere die Arbeit für dich tun? Feiger Hund!

          • natürlich – Diskowollo ist ja auch nach dir hier erschienen und hat keine bessere beschäftigung, als deine geheimnisse auszuspähen. 

          • die Sexschiene ?

            Ja, glaub ich dir sofort, dass du die nötig hast – ist ja üblich bei euch. Tradition verpflichtet !

          • des Judrichs homosexuelle neigungen sind sicher auch interessant.

            ——

            @ X5 – die perverse S…..

            Hast heute wieder mal zu lange im Talmud geschmökert.

            Da muss man ja auf solche Gedanken kommen! 

            Vielleicht versuchst Du's gelegentlich mal mit den Evangelien, da kommste auf andere Gedanken. 

          • bitte entschuldige – "homosexuelle neigungen" war nicht richtig, es hätte "vorliebe für transvestiten" bzw. "damenwäscheträger" heissen müssen.

      • Ich hoffe ihr beiden Sonderschüler werdet das irgdenwann mal verstehen, wenn nicht, könnt ihr auch ja mal abends treffen….

        —–

        Der Sonderschüler und  Des-Informant der sich im 'White Guilt Schuldkult' suhlt, bist Du:

        The J….h Origins of Mao’s Communist Regime in China. Mao ZeDong, Yale &  Skull & Bones

        https://socioecohistory.wordpress.com/2016/04/07/the-jewish-origins-of-maos-communist-regime-in-china-mao-zedong-yale-illuminati-skull-bones/

        Übrigens für dich Sonderschüler eine Extra Meldung. 

        Der erste Propagandaminister des kommunistischen China hieß Sidney Shapiro und der erste Finanzminister Israel Epstein.

        Ach ja, fast hätt ich's vergessen: Die 'Bank of China', die chinesische Zentralbank wird seit Anbeginn von Baron Rothschild kontrolliert.

        • Du bist so gesehen ein geistiger Sonderschüler, weil du jede andere Ursache als die J… auschließt. Dies ist so abwegig, dass man es dir so klar verdeutlichen muß.

          Es gibt nicht nur diese eine Ursache! Ich glaube, sogar Sonderschüler würden das besser verstehen als du. Du hast eine kranke Obsession, bist zerfressen in deinem J…hass.

          Aus Hass kann niemals etwas Gutes entstehen!

      • Deine lieben J… brauchen zwingend die Supermachtpower der USA

        —–

        Das dichtest Du Dir in Deinem Spatzengehirn zusammen.

        An Dir scheint vorbei gegangen zu sein, dass China inzwischen die USA im BIP überflügelt hat und vermutlich DIE Supermacht der 2. Hälte des 21. Jahrunderts sein wird. Zumal wenn die ehemaligen USA weiter ausgeplündert und abgewrackt werden. Europa wird ja auch von den gleichen Kräften in rasender Geschwindigkeit zerstört und dann ist es mehr als logisch, dass sich die 'Elite' der Auserwählten einen neuen Wirt sucht. Und das werden die Finanzplätz Hongkong und Shanghai sein. Darauf verwette ich meinen alten Hut.

        Zumal die Voraussetzungen mit der Bank of China, der von Rothschild kontrollierten Zentralbank Chinas, schon geschaffen wurden. 

          • Du muß es ja wissen, denn du bist ja der Spitzenspezialist bei diesem Thema…

            Ich glaub, wenn bei dir der geistige Furz quer sitzt, sind  ganz bestimmt auch die J… schuld.

            Mein Kommentar von 14:16 Uhr konntest du mangels Argumente nicht entkräften. Ich kann dich in der Frage somit nicht mehr ernst nehmen.

            Du bist in einem dermaßnen J-Wahn verfallen, dass man sich langsam Sorgen macht! Dein ganzes Leben scheint sich darum zu drehen, pass aber auf, dass du nicht abdrehst!

            Das Traum-Kommentartorenduo Dietrich von Dummschwätz und Oma the Blogwart Lisa. Hömma: trefft euch doch mal abends…

          • … such dir doch eine andere W.ic.hsvorlage, vielleicht Nr.5, der mag dich, ihr seid vom selben Stern !

          • Mein Kommentar von 14:16 Uhr konntest du mangels Argumente nicht entkräften. Ich kann dich in der Frage somit nicht mehr ernst nehmen

            —–

            Ich weiß ja, das die Deutschen unter Leseschwäche leiden. Versuchs mal mit meinem Kommentar um 18.07 UHR: 

            Ich weiß allerdings, dass Dein Spatzengehirn das nicht verarbeiten kann oder der richtigen Schlüsse daraus ziehen kann. 

            Und wenn Du mich hier mit Deinem 'J….en Hass Geiseire' das Du wg. Argumentationsarmit ständig mantra mäßig wiederhost, glaubst mich beeindrucken zu können, dann bist Du Z….ntroll schief gewickelt.

            Im übrigen kritisiere ich hier nicht die J….en pauschal, sondern nur diejenigen, welche die Staaten unterwandern und durch ihre Geldmonopol ausplündern.

            Gegen DIESE Herren habe ich absolut gar nichts, denn das sind ehrliche und gottesfürchtige Menschen, und keine Okkultisten, Talmudisten, Freimaurer oder Satanisten, sondern die wahren J…n. 

            https://de-de.facebook.com/TrueTorahJews/

  15. Das System

    Die Wenigen, die das System verstehen, werden so an seinen Profiten interessiert oder so abhängig von der  Gunst des Systems sein, dass aus deren Reihen niemals eine Opposition hervor gehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, dass das System ihren Interessen feindlich ist.“ Zitat Baron Rothschild, 1863

      • jemand, der das Grundgesetz für die BRD als "vorläufige verfassung" bezeichnet, arbeitet immernoch gegen der weltfrieden und für die USA. 

        • X5 oder 6

           

          jemand, der das Grundgesetz für die BRD als "vorläufige verfassung" bezeichnet,

          ——-

          Lügenbold X5 oder 6 —wo soll ich das den geäußert haben.

          Das GG wurde uns von der alliierten Hauptsiegermacht, US–rael mehr oder weniger diktiert und gilt für ein besetztes,, nicht souveränes  Land. Über eine Verfassung hat die Bevölkerung bzw. das Volk mit zu entscheiden.

          Dass wir noch iommer keine Verfassung haben,  verdanken wir vermutlich dem Dicken aus Oggersheim, Henoch Cohn, der den Deutschen nach der Wiedervereinigung eine Verfassung verweigerte, die wiederum Voraussetzung für einen Friedensvertrag wäre.

          Das GG ist eine Rechtsvorschrift, welche die alliierten Besatzer gemäß den Forderungen der Haager Landkriegsordnung  installiert haben und ist weder eine 'vorläufige' noch eine Verfassung.

          Also red hier keinen Stuss.

          Für einen ordentlichen Kommentar zum eigentlichen Thema des Strangs reicht das Gehirnschmalz des Trolls und ähäm 'Schmalspurjuristen' ohnehin nicht aus.

          Hab jedenfalls bislang noch keinen sichten können.  

      • "für den Feind !"

        aha, aber wenn ich sage "Amibashing" und Amihasser", dann ist das eine völlige Fehlinterpretation, gell, Du falscher Fuffziger !

        … und wer war das hier gleich nochmal, der immer Lösungsansätze wollte und wenn er sie bekam, dann waren die immer irgendwie aus fadenscheinigen Gründen falsch und nie kosher genug.

        "Friedlich bleiben" – "nur keine Gewalt" – "das entspricht nicht unserem demokratischen Selbstverständnis" – "die Musels können doch nichts dafür" (von wegen, auch die Waffe trägt schuld, gelle !)

        Nee, bei dir wundert mich im nachhinein NICHTS mehr !

        Alles falsch, denn DU bist Teil des Systems – aber sowas von !

        Aber plapper nur weiter, es kann nur besser werden !

         

         

        • Oma – the Blogwart- Lisa, du hast inhaltlich nichts zu sagen, halte dich raus, wenn sich Erwachsene unterhalten. Wir können nicht warten bis du deine Bildungslücken gefüllt hast. Bis dahin ist das Land und der Kontinent untergegangen.

          Aber wenn du Befriedigung haben möchtest, versuchs mal mit ner Gummipuppe…

          • Didi, du hast dich endgültig lächerlich gemacht! Die Bank of China ist nicht die Chinesiche Zentralbank, sondern die Peoples Bank of China und die ist nicht in Rothschild Hand! In der Hand heißt ja, sie würde von Rothschild beherrscht, das ist absolut falsch, ich wiederhole absolut falsch. Mann, du Dumpfbacke, was für eine Sche.ße du hier verzapfst!

            Siehe Link.

            https://de.wikipedia.org/wiki/Chinesische_Volksbank

          • wobei man selbst mit dem IQ eines glühwürmchens ja eigentlich dahinter kommen könnte, dass die bank einer "volksrepublik" eine "volksbank" sein wird. 

          • derwaechter.net/komplette-liste-von-banken-im-besitz-und-unter-kontrolle-der-rothschilds

            Wollo mutiert vor lauter "ich hab aber doch recht" zum Kleinkind. Fehlt nur noch das "bähbäh bähbäh bäh bäh".

            Mannohmann, wie tief kann man sinken !?

          • diese liste wurde im september 2016 erstellt, als die bank der RF noch den vertrag mit den Rothschilds hatte. allerdings wird RF in dieser liste nicht aufgeführt.

          • @ Dumpfbacke und Troll Wollo

            Didi, du hast dich endgültig lächerlich gemacht! Die Bank of China ist nicht die Chinesiche Zentralbank, sondern die Peoples Bank of China und die ist nicht in Rothschild Hand!

            ——

            Rothschilds Bank of China and 400 Chinese Billionaires

            https://wideawakegentile.wordpress.com/2015/07/23/rothschilds-boc-and-400-chinese-billionaires/

            P.S. in das Wiki Des-INFORMATIONSPORTAL KANN JEDER jECK SEINE UNMASSGEBLICHE Meinung bzw. 'Wahrheit' schreiben. 

            Und die andere Dumpfbacke soll uns doch mal Beweise vorlegen, dass Putin den zunächst über 99 Jahre laufenden Vertrag  mit  Rothschild im vergangenen Jahr gekündigt hat.

            Hab' ich ihn schon mal aufgefordert. Der Beweis (mit seriösem Link) steht jedoch immer noch aus.

          • ich miete mir Juda Lisa für eine stunde, bezahle das mit einer Rotschild_bankkarte und bringe Juda Lisa in bereits einer halben stunde wieder zurück.

            und du hebst weiterhin jede stunde eine weitere stundenmiete ab. weil ich den befristeten vertrag nicht ausdrücklich gekündigt habe. 

            bravo! 

          • wobei du – sofern sich damit ein gericht "USraels" befassen würde – du den prozess möglicherweise sogar gewinnen könntest! die die nutte nicht mehr da ist, kann ich sie ja nicht am vereinbarten zeitpunkt zurückgeben – so, dass deine abbuchungen gerade mal so die durch mir entstandenen finanziellen verluste decken.  

          • Lächerlich !

            … und wer hier ständig aus seinem Alltag von Nutten fabuliert, wird sie auch deshalb nötig haben. Welche Frau gibt sich schon mit lächerlichen Primaten ab.

      • @ WOLLO

        Du bist doch Teil des Systems,

        ——-

        Solch eine Äußerung kann nur jemand machen, der total plemplem und ein Hasbara Troll ist.

        Darüber hinaus gibt es keinen 'Feind USA' sondern einen Feind US…rael…und der ist unser Feind schon seit 2000 Jahren und mehr. 

  16. @ falscher Dietrich von Bern

    Apropos Bank of China, dein Kommentar von 18:07 Uhr.

    Die Bank of China (BOC) ist nicht die Chinesiche Zentralbank du Voll..sten, jetzt habe ich dich am Sack du Desinformant. Die Zentralbank von China heißt PBOC, die Peoples Bank of China.

    Bank of China:

    Die Bank blieb lange Zeit zu 100 Prozent in Besitz des chinesischen Staates und wurde kontrolliert durch Central Huijin Investment und National Council for Social Security Fund (SSF).

    Im August 2005 wurde eine strategische Partnerschaft mit der Royal Bank of Scotland (RBS) vereinbart. Im Rahmen dieser Vereinbarung kaufte die RBS 10 % der BOC für 3,1 Milliarden US-Dollar.

    Dann erfolgte im Juni 2006 ein Börsengang eines Anteils an BOC, der einen Gegenwert von rund 25 Prozent beträgt. Der erstmalige Börsengang der BOC war der größte Börsengang seit 2000 weltweit und bis dato der Viertgrößte in der Börsengeschichte.

    Eigentümerstruktur

    Stand: 7. Juni 2006:

    Central Huijin Investment: 69,265 %

    RBS China: 8,467 %

    AFH Pte. Ltd. (ein Tochterunternehmen von Temasek): 4,765 %

    SSF: 4,576 %

    UBS AG: 1,366 %

    ADB: 0,205 %

    Weitere Investoren, die Anteile beim ersten Börsengang erhielten: 11,356 %

    Die Chinesiche Zentralbank:

    Vorreformperiode (1949 bis 1978)

    1949 übernahm die Kommunistische Partei, die eine Verstaatlichungs- und Zentralisierungsstrategie im Bankensektor verfolgte, in China die Macht. In diesem Jahr wurde der Sitz der PBoC nach Peking verlegt, wo sich bis heute ihr Hauptsitz befindet. Die ausländischen Banken wurden derart in ihrem Handlungsspielraum beschnitten, dass sie nach und nach abwanderten. Die Notenbank und andere staatliche Banken sowie private Finanzinstitute wurden zerschlagen und in die Organisationsstruktur der PBoC eingegliedert. Märkte für Aktien, Anleihen und andere Finanzderivate wurden geschlossen. Ergebnis dieser Zentralisierung war ein Bankensystem nach sowjetischem Vorbild in dem es nur noch eine Bank gab. In diesem Monobankensystem übernahm die PBoC, wie es in Zentralverwaltungswirtschaften üblich war, sowohl die Aufgaben einer Zentralbank als auch die einer Geschäftsbank.[3]

    Institutionelle Einordnung der PBoC während der Vorreformperiode

    Die PBoC war zeitweise lediglich eine Abteilung des Finanzministerium beziehungsweise ein Ministerium selbst, welches wie alle anderen Ministerien dem Staatsrat untergeordnet war. Die PBoC war somit ein ausführendes staatliches Organ, das bei der Ausübung ihrer Tätigkeit an Ziele und Planvorgaben der Regierung gebunden war.

    Neben der PBoC existierten zwei weitere staatliche Institutionen, die auch heute noch Bestandteil des chinesischen Bankensystems sind. Die Bank of China (BOC) war für den Geldtransfer mit dem Ausland zuständig und stand unter der Leitung und Kontrolle der PBoC. Zu ihren Aufgaben zählte die Abwicklung der Außenhandelsfinanzierung und des internationalen Zahlungsverkehrs sowie die Durchführung von Devisengeschäften. Die People’s Construction Bank of China (PCBC) war für Infrastrukturprojekte verantwortlich und ein Organ des Finanzministeriums. Ihre Aufgaben waren die Überwachung von Bauprojekten, die Überprüfung des Budgets und die Sicherstellung, dass die Finanzmittel entsprechend der Investitionsplanung der Regierung verwendet wurden.[4]

    Aufgaben der PBoC während der Vorreformperiode

    Während ihrer institutionellen Frühphase war die PBoC für die Produktion und Emission von Banknoten und Münzgeld, für die Steuerung des Geldangebotes und Kontrolle des Umlaufs von Banknoten und Münzgeld, für die Vergabe von Krediten an andere (staatliche) Wirtschaftseinheiten, für die Errichtung eines elektronischen Zahlungsverkehrssystems, für die landesweite Devisenbewirtschaftung, für die Festsetzung von Spar- und Kreditzinsen, für die Verwaltung von Währungsreserven und für die Verwaltung der Konten des Finanzministeriums verantwortlich.[5]

    Reformen ab 1979

    Im Zuge der gesamtwirtschaftlichen Reform- und Öffnungspolitik hat China seit 1979 in einem langwierigen Transformationsprozess von mehr als 20 Jahren sein Bankensystem erheblich umstrukturiert und erweitert. Ziel war dabei die Dezentralisierung des Finanzsektors.[6]

    1979 bis 1993

    Der elfte Kongress der Kommunistischen Partei Chinas vom 18. bis zum 22. Dezember 1978 markiert einen Wendepunkt in der wirtschaftlichen Entwicklung Chinas. Zum einen sollten Märkte zu einer effizienteren Verwendung von Ressourcen führen, um die gesamtwirtschaftliche Produktion und den Lebensstandard der Bevölkerung zu erhöhen. Zum zweiten wurde China infolge der Öffnungspolitik 1980 Mitglied im Internationalen Währungsfonds und in der Weltbank.[7] Einhergehend mit diesen Entwicklungen galt es ein Bankensystem zu schaffen, dass die Volksrepublik China bei diesem Entwicklungsprozess unterstützt. Das bis dahin existierende Monobankensystem war für diese Unterstützung ungeeignet, sodass Diversifikationen im chinesischen Bankensystem erfolgen mussten. Während der ersten Reformperiode wurden die kommerziellen Geschäftsbankaufgaben der PBoC auf die folgenden vier unabhängigen aber im Staatseigentum stehenden Institute verteilt:

    Agricultural Bank of China (ABoC)

    Bank of China (BoC)

    People’s Construction Bank of China (PCBoC)

    Industrial and Commercial Bank of China (ICBoC).

    Damit verlor die PBoC völlig ihre Geschäftsbankfunktionen und war von nun an ausschließlich mit den Aufgaben einer Zentralbank betraut. Ihre Aufgabenschwerpunkte lagen nun auf der Geldpolitik und der Finanzaufsicht. Das bisherige Monobankensystem wurde somit abgeschafft und der Aufbau eines zweistufigen Bankensystems eingeläutet. Die PBoC war jedoch nach wie vor direkt dem Staatsrat untergeordnet, das heißt, sie blieb eine Regierungsbehörde, deren Auftrag zuvorderst darin lag, die industriepolitisch bestimmten Kreditpläne umzusetzen.[8] Darüber hinaus wurden weitere Geschäftsbanken gegründet, die nicht im Besitz des Zentralstaates waren. Mit ihnen ist das bisherige staatliche Bankenmonopol in der Volksrepublik China gebrochen und es entwickelte sich ein gewisser Bankenwettbewerb. Jedoch scheiterte dieser Versuch der beabsichtigten Trennung von Zentralbank- und Geschäftsbankfunktionen aufgrund personeller Verflechtungen und Interessenskollisionen.[9]

    1994 bis 1997

    Einen zweiten Anlauf zur Trennung der Zentralbank- und Geschäftsbankenfunktionen und damit ein vorläufiges Ende struktureller Veränderungen der PBoC stellten die Reformen des Bankensystems ab 1994 dar. Das 1995 in Kraft getretene Zentralbankgesetz (ZBG), welches in seiner Ausgestaltung auf Elemente des amerikanischen Federal Reserve Bank System zurückgreift, definierte erstmals ausdrücklich die geldpolitische Autorität der PBoC als Zentralbank. Diesem Gesetz zufolge soll die PBoC in ihren Entscheidungen nicht durch Lokalregierungen, Verwaltungen oder Einzelpersonen beeinträchtigt werden. Diese rechtliche Grundlage spricht der PBoC offiziell und verbindlich eine exponierte Stellung innerhalb des chinesischen Bankensystems zu und setzt ein signifikantes Zeichen hinsichtlich der Bedeutung der PBoC. Gleichzeitig untersagt das ZBG der PBoC explizit die Finanzierung von Haushaltsdefiziten und die Kreditvergabe an Organisationen der Zentral- und Lokalregierungen. Ziel der Reformen der 90er Jahre ist demnach eine Reduzierung der Einflussnahme unterschiedlichster politischer Instanzen auf die Zentralbank.[10]

    Ab 1997

    Vor dem Hintergrund der Asienkrise wurde Ende 1997 eine neue Phase der Umwandlung des chinesischen Bankensystems eingeleitet. Die Autorität und Unabhängigkeit der PBoC wurde weiter gestärkt und damit einhergehend erfolgte eine Verstärkung der Aufsicht und Kontrolle der Banken. Um die Wirksamkeit der Bankenüberwachung durch die PBoC und ihrer Kreditpolitik zu erhöhen, wurde die Organisationsstruktur der PBoC verändert. Die bisherigen 31 Zweigstellen der PBoC auf der Provinzebene wurden nun auf 9 Filialen reduziert. Diese neugegründeten Filialen sind nun jeweils zuständig für einen größeren Raum, in dem Provinzgrenzen überschritten werden. Durch die neue Organisationsstruktur sollte die Einmischung lokaler Regierungen und sogenannter Provinzfürsten in die Tätigkeiten der PBoC verhindert und die Umsetzung ihrer Zentralbankpolitik effektiver realisiert werden.[11]

    Aus den Erfahrungen der Asienkrise wurde deutlich, wie wichtig ein funktionsfähiges Überwachungssystem für die Stabilität des gesamten Finanzsektors ist. Um eine klare Trennung zwischen monetären Aufgaben und Aufsichtsaufgaben zu erzielen, wurde die PBoC ab 1998 zunehmend von ihren Aufsichtsaufgaben entlastet. 1998 wurden die Aufsichtsaufgaben bezüglich der Versicherungsunternehmen auf die China Insurance Regulatory Commission (CIRC) und die Aufsichtsaufgaben bezüglich der Wertpapiergesellschaften auf die China Securities Regulatory Commission (CSRC) übertragen. Im Frühjahr 2003 wurde die Zentralbank durch Übertragung der Aufsichtsbefugnis für Kreditinstitute auf die China Banking Regulatory Commission (CBRC) vollständig von ihren Aufsichtsaufgaben entlastet und kann sich nunmehr ganz auf ihre monetäre Funktion konzentrieren. Die drei Aufsichtsbehörden sind wie auch die PBoC direkt dem Staatsrat der Volksrepublik China unterstellt.[12]

    Infolge der Reformen ist ein neues chinesisches Bankensystem entstanden, welches sich im Vergleich zur Vorreformperiode grundlegend verändert hat. Anstelle eines Monobankensystems hat sich eine vielfältige Bankenlandschaft entwickelt, in der das politische vom kommerziellen Bankwesen getrennt ist. Unter dem Dach der PBoC und unter der Kontrolle diverser Aufsichtsbehörden agieren und ergänzen sich staatliche Sonderinstitute (sog. Policy Banks), staatlich geführte Geschäftsbanken (sog. Big Four), landesweit als Kapitalgesellschaften operierende Geschäftsbanken (sog. nationale Geschäftsbanken), Kreditgenossenschaften, ausländische Banken und städtische Banken, die aus städtischen Kreditkooperationen entstanden sind und deren Geschäftstätigkeit sich hauptsächlich auf Städte konzentriert (sog. City Banken).[13]

    Trotz ihrer häufig betonten Unabhängigkeit in Bezug auf Lokalregierungen, Verwaltungen oder Einzelpersonen unterliegt die PBoC immer noch den Weisungen des Staatsrates. In Kapitel I, Artikel 2 ZBG heißt es: „The People´s Bank of China shall, under the leadership of the State Council, formulate and implement monetary stability […].“.[14] Die PBoC ist somit eine Abteilung des Staatsrats und steht damit auf gleicher Stufe wie das Finanzministerium.

    Aufbau der PBoC

    Führungsspitze

    Der hohe Einfluss des Staatsrates auf die PBoC spiegelt sich in ihrer Organisationsstruktur wider, die im Kapitel II des ZBG geregelt ist. Demnach steht an der Spitze der PBoC ihr Gouverneur, der vom Vorsitzenden des Staatsrates vorgeschlagen und vom Nationalen Volkskongresses bestimmt wird. Neben dem Zentralbankvorsitzenden, der die generelle Verantwortung für die Arbeit der Zentralbank trägt, agieren verschiedene stellvertretende Zentralbankvorsitzende, die den Gouverneur bei seiner Arbeit unterstützen. Die Stellvertreter werden vom Staatsratsvorsitzenden ernannt und abberufen (Kap. II, Art. 10 und 11 ZBG). Die PBoC hat ferner einen geldpolitischen Ausschuss zu gründen, dessen Aufgaben und Arbeitsverfahren vom Staatsrat vorgeschrieben werden und dem ständigen Ausschuss der nationalen Volksversammlung zu Protokoll zu geben sind (Kap. II, Art. 12 ZBG).[14]

    Derzeit setzt sich die Führungsspitze der PBoC aus 9 Mitgliedern zusammen.[15]

    Zusammensetzung der Führungsspitze der PBoC

    Name

    Funktion

    Zhou Xiaochuan

    Zentralbankvorsitzender

    Hu Xiaolian

    Stellvertretende Zentralbankvorsitzende

    Liu Shiyu

    Stellvertretender Zentralbankvorsitzender

    Yi Gang

    Stellvertretender Zentralbankvorsitzender

    Wang Huaqing

    Amtsleiter Disziplinarabteilung

    Pan Gongsheng

    Stellvertretender Zentralbankvorsitzender

    Li Dongrong

    Stellvertretender Zentralbankvorsitzender

    Guo Qingping

    Assistent des Zentralbankvorsitzenden

    Jin Qi

    Assistentin des Zentralbankvorsitze

     

    Wo bitte, von Bern, gehört die Chinesische Zentral Bank Rothschild? Deine gemachten Ausführen entsprechen nicht den Tatsachen! Wo ist hier ein J…?

     

    • @ Wollo, Hasbara Troll

      Vollpfosten, Du kannst aber doch lesen oder verstehst Du nicht die englische Sprache.

      Ist der Baron etwa bei Barcleys oder Goldmann & Sucks im Vorstand oder bei der US-Fed? 

      ...Most major Central Banks, except for the Fed, are publicly owned. However: this is not really important. Control is what matters and Central Banks are controlled by the Money Power, i.e. the Rothschild syndicate, whether private or publicly owned.

       "Central banks are a mixture of both: they have public and private aspects. But the bottom line is that central banks do the bidding of the Money Power. It originated in Babylon and spread through the world via J…h Supremacism. It hides within J…y and behind other proxies, most notably Freemasonry and the Vatican. And of course the Banking Cartel, which is a global, monolithic bloc, Through banking it also controls all major industries.

      This power base allows them to control every Government and every Nation on the Globe and they are looking to externalize the Hierarchy in a New World Order.

      Anthony Migchels

      https://realcurrencies.wordpress.com/

      • Eine Minimalbeteiligung der über die RBS an der Bank of China macht deine Desinformation und dein nachgewiesenes Unwissen nicht mehr wett!

        Du hast hier fälschlicherweise behauptet, die Bank of China wäre die Chinesiche Zentralbank, das war und ist falsch, genauso hast du behauptet, die Chinesische Zentralbank würde von Rothschild kontrolliert. Dies ist nach Lage der Fakten ebenfalls falsch!

        Du hast hier zwei dicke, fette Falschbehauptungen in die Welt gesetzt! Sag doch einfach, sorry liebe Gemeinde, dann wäre es gut. Sich jetzt aber herauswinden ist jämmerlich.

        Du mußt mit deinen Behauptungen etwas vorsichtiger sein, und wenn du was behauptest stehst du in der Beweispflicht, andernfalls bis du von der Abteilung Propaganda und Agitation!

        Die Runde hast du eindeutig verloren!

        • Eine Minimalbeteiligung der über die RBS an der Bank of China macht deine Desinformation und dein nachgewiesenes Unwissen nicht mehr wett

          ——

          Ich sags nochmals: Rothschild kontrolliert die chinesische Zentralbank über die Zentrale aller Zentralbanken, die Bank für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BIS oder BIZ) in Basel.

          Und mit der BIS kontrolliert er auch sämtliche Finanzströme und zwar weltweit!

          Auch die der BRICS-Staaten.

          Rothschilds Goldman Sachs gründete den BRICS-Club von Staaten – machte eine Menge Geld, indem er die Länder ausplünderte und sie miteinander in ihren eigenen Währungen handeln  – und dem Dollar ausweichen liess.

          Nun, ganz plötzlich, zieht Goldman Sachs den Stecker des BRICS-Fonds – beendet die   BRICs, so dass diese Länder weiter von Rothschilds IWF und GEF einzelweise geplündert werden können!
           

          Ein weiteres Paradox: Jacob Rothschild verstärkt das Chaos durch seine eigenen Zentralbanken – verkauft Dollar und kauft Gold: Rothschild sabotiert also offensichtlich den Dollar seiner eigenen FED!

          http://www.goldmansachs.com/our-thinking/archive/archive-pdfs/brics-dream.pdf

          • Didi, wie du dich auch anstrengst, du kannst keine belastbaren Beweise vorführen, somit bleibt dein Geschwafel eine Falschbehauptung.

            Und wenn du noch nicht einmal die Bank of China von der Chinesichen Zentralbank unterscheiden kannst, sagt das doch einiges.

          • … wenn sich Menschen immer und immer wieder wiederholen, nicht damit aufhören können sich an einer Sache hochzuziehen, bis zur eigenen Erschöpfung darauf herumreiten und keinen Ausgang aus dem Kopf-Karusell finden, dann spricht der Fachmann von einer Psychose.

            Zur Info : eine Psychose ist nicht zu verwechseln mit einer Neurose. Letztere kann selbst erkannt werden, eine Psychose nicht.

            Also, können wir uns hier im Forum auf die nächste Langspielplatte freuen, und die kann Wochen dauern.

            seufz und gähn !

          • ja richtig Wollo, der war für dich. Nicht, dass ich dich hier auch noch in die völlige Verwirrung schliddern lassen möchte.

    • @ Wollo

      Jetzt habe ich dich am Sack du Desinformant

      ——

      Mann, Mann, Du aufgeblasener, wichtigtuerischer Breitmaulfrosch, der hier glaubt, Kopfnüsse verteilen zu müssen und Kommentatoren/Innen auf übelste beschimpf, glaubt 'mich im Sack' zu haben.

      Du aufgeblasener rechthaberischer Wichtigtuer, der überprüfbarte Fakten einfach nicht zur Kenntnis nimmt (obschon sie aus berufenem Munde, s. Loyalitätsproblem und Zweitpässe der J…e, kommen) tönt hier, dass er mich 'im Sack' hat. 

      Mann, um mich 'im Sack' zu haben, da müssen ganz andere Kaliber -wie Du ahnungsloser oder bösartiger Wichtigtuer es bist – antreten.

      Üb mal fleißig und grab mal nach der Wahrheit, was allerding Jahre dauert. Dann können wir uns vielleicht ja noch mal auf 'Augenhöhe' begegnen. 

      • Ein Mann mit Charakter gibt zu, dass er Sche.ße gebaut hat und entschuldigt sich! Du aber bist ein jämmerlicher Suchmaschinenfetichist, der auf Teufel komm raus seine Weltsicht bestätigt haben will und dabei mit Falschbehauptungen um sich schmeißt!

        Du hast hier gequirlte Sche.ße gelabert, das ist Fakt. Aus der Nummer kommste nicht mehr raus. Punkt. Ende jetzt mit Dummschwätz vom falschen Bern!

          • Genau das nämlich ist der Charakter unseres Volkes, offen und ehrlich zu sein und Fehler zuzugeben! Ich habe mich auch hier schon vertan und es zugegeben. Wo liegt das Problem?

            Es muß um die Wahrheit gerungen werden. Das du alles von dem falschen von Bern schluckst ist bekannt. Vielleicht ist diese Unart sehr typisch für manche Deutsche, alles glauben und nachplappern.

            Der falsche von Bern hat hier Falschbehauptungen in dei Welt gesetzt. Falsch bleibt falsch, da kannste jetzt auch im nachhinein nicht rumschachern. Von Bern gibt sich wenigstens Mühe, aber bei dir kann man nicht ansatzweise was Intelligentes oder Produktives erkennen. Hauptsache niveaulos und draufhauen – und dabei nicht das Mindestes einstecken zu können!

          • ach Gottchen, weißte wie mich deine Selbstbeweihräucherung langweilt. Es gibt nichts langweiligeres als einen Mann, der sich im Ego aalt und seiner eigenen permanenten Hackordnung ausgeliefert ist.

        • einfach die trollfütterung einstellen und nicht mehr reagieren, auf die dummheiten anderer und von konkret diesem ludensohn kommenden. 

          • @ x 5 oder 6 

            ..einfach die Trollfütterung einstellen….

            —-

            Mann, hallizunierst Du schon?

            Wer sind denn hier die Stalker und Trolle?

            Ich fasse es nicht!

  17. @ Oma Lisa

    Eine feine Liste, die du da auffährst, leider ohne jegliche Quellenangaben! Schau dir meinen Link von Wikipedia an, da ist die Struktur der Peoples Bank of China genau aufgeführt. Jetzt weiß ich wo der liebe Didi und du eure Informationen her habt. Alles ungesicherte Quellen und Behauptungen, da kann man mal sehen wie leicht ihr beiden manipulierbar seid und wie naiv alles zu glauben. Deswegen dreht ihr auch regelmässig am Rad!

    Die Bank of China ist nicht wie Didi behauptet die Chinesiche Zentralbank! Das ist Fakt und hier mit geradegerückt! Es gibt ansonsten keinerlei Hinweise, außer deine ominiöse Liste, dass die Chinesiche Zentralbank in der Hand von Rothschild ist. Wer sowas behauptet, ob du, Didi oder die dolle Website, sollte es beweisen können, andernfalls ist er ein D-mmschwätzer. Hast dich zu früh gefreut Lieschen!

    • vor allem sind laut Judrich ja all die 99-jahres-verträge, wenn sie nach ihrem ablauf nicht explizit gekündigt werden weiterhin gültig. das hat er erst gestern gesagt und du hast schon heute nichts besseres zu tun, als ihm dermassen an der karren fahren. 

      du verräts nicht nur "das volk" und die welt sondern sogar deine freunde. früher oder später, Juda Lisa, lässt dich sogar er mal allein. 

      • Weißt du was, er ist mir sche.egal wer sich hier alles profilieren will, mir geht es nur um Fakten, stimmen sie, oder nicht. Wer etwas behauptet, was er nicht beweisen kann ist ein D-mmschwätzer. Und wenn was falsches behauptet wird, muß es klargestellt werden.

        Die andere noch viel wichtigere Frage ist die nach der Befreiung von all dem Sche.ß. Wir brauchen Gegenstrategien gegen alle, die glauben die Welt beherrschen zu wollen. Es würde mich freuen, wenn wir da mal einen großen Schritt weiterkommen würden.

        • Um es zu beenden, glaubt man den Zahlen, brauchen wir noch 6 Million Goldstücke. Dann bricht das Sozialsyste klmpl. zusammen und der Michel wär auf der Straße.

          Vielleicht sollte man aufhören sich dagegen zu stemmen. Stattdessen die Befürworter, linke, Grüne und Antifa noch bestärken 😨 um das ganze zu beschleunigen.

          Noch sind wir nämlich in Überzahl und Handlungsfähig.

      • dass die bank einer "volksrepublik" eine "volksbank" sein wird. 

        ——

        Klar, alles gehört dem 'Volk' wie weiland in der j…h, bolschewistischen Sowjetunion:

        Prasident Putin: 85 Prozent der bolschewistischen Regierung waren J…n

        https://www.youtube.com/watch?v=m8Zqy62JX_o

        Leider kontrolliert jedoch Rothschild auch die Bank of China!

        • und weil die Bank of China von den Rothschilds kontrolliert wird, ist sie auch die staatsbank! 

          in der SU, in allen heutigen östlichen "eu-ländern", in allen kommunistischen staaten weltweit, ist eine dahingehende, aus "volk" bestehnde terminologie 24 stunden lang alltag. so weise, so belesen, so voll im kampf gegen den jüdischen bolschewikenkomunnismus aber von seinem "grundrisstruktur keine leiseste ahnung? das macht mich jetzt wirklich mal platt. 

          • X5

            Muss man Dich Psychopathen ernst nehmen.

            Du als ähäm Jurist solltest doch den Unterschied zwischen (augenscheinlichen) Besitz/Eigentum und KONTROLLE kennen!

            Oder etwa nicht?!

             

          • aus "volk" bestehnde terminologie 24 stunden lang alltag

            ——–

            Klar kennen wir, deswegen waren ja auch Herr Israel Epstein und Herr Sidney Shapiro Minister für ähäm…Finanzen und ähäm….Propaganda in Mao's ähäm 'kommunistischen' China.

            Guckst Du auch hier:

            J…..h Journal: Mao's Jews

            http://jewishjournal.com/news/world/179731/

            Man könnte es aber auch anders ausdrücken, als uns das Journal glauben machen will:

            Mao – die Strohpuppe und Frontmann der J….en!

             

        • selbst der sowjetischen besatzung hat man sich in mitteldeutschland durch ein "wir sind das volk" entzogen – es gab und gibt dort nichts anderes. 

          • selbst der sow jet ischen  be satz ung hat man sich in mitteldeutschland durch ein "wir sind das volk" entzogen – es gab und gibt dort nichts anderes.

        • s e l b s t  d e r  s o w j e t i s c h e n  b e s a t z u n g  h a t  m a n  s i c h  i n  m i t t e l d e u t s c h l a n d  d u r c h  e i n  "wir sind das volk" e n t z o g e n – es gab und gibt dort nichts anderes.

    • 1. gibt es viele weitere Links dazu – ich hab mir nur den erst besten geschnappt – Du hast ja selbst Zugang zum Netz und kannst dir deine Infos selbst zusammensuchen. Versteh sowieso nicht warum sich Dietrich mit dir soviel Mühe macht.

      2. ist es üblich Verträge kündigen zu müssen, weil sie sich sonst stillschweigend verlängern. Falls nicht, müssen sie den Zusatz enthalten "Dieser Vertrag erlischt nach Ablauf der Vertragszeit ohne gesonderte Kündigung" oder eine ähnliche Formulierung – weiß ja jedes Kind !

      3. überlässt ein Welt-Finanzkartell wie die Rothschilds keine Zentralbank Chinas sich selbst. Das anzunehmen, wäre nicht mehr naiv, das wäre Hirnverbrannt.

      4. ist es mir total egal, was du fähig bist zu glauben und zu wissen, weil du ein notorischer Besserwisser, Rechthaber und menschl. ein Durchfaller erster Güte bist. Insofern : bastel dir doch die Welt, wie sie dir gefällt. Wen juckt das schon. Im Weltgefüge bist du eine Nummer, wenn überhaupt.

  18. @ falscher von Bern

    Erst erzählst zu nachweislich Quatsch, dann willste das noch nicht mal zugeben! Was für ein Charakter bist du denn? Na, dein zweifelhafter Ruf ist nun endgültig zerstört. Aber tröste dich, ist der Ruf erst runiniert, lebt sich gänzlich ungeniert. Lass gut sein Alter, ich habe dich mit meinem Spatzenhirn widerlegt, und das hat echt Spaß gemacht! Hau rein! Aber sei ehrlich, an den echten Dietrich von Bern wirst du niemlas rankommen…Da mußte noch ein bißchen üben…

  19. X 5 oder 6

    von der chinesischen "white dragon family" und ihrer WeRe-bank hat er sicher auch noch nichts gehört.

    ——

    Klar die kontrollieren natürlich nahzu alle ähäm…'Zentralbanken' der Welt und sind der Hauptanteilseigner der US-Fed. Außerdem kontrollieren sie die rothschildsche  BIZ (Basel) und kontrollieren dadurch nahezu die gesamten Finanzströme der Welt. 

    Ja die White dragon Familie kontrolliert alles, es sei denn der Vatikan und die Jesuiten kontrollieren alles!

        • das auf jeden fall – JA! 

          und dennoch ist der rothschildsippe das verschwinden des White Dragon "Clans" 25 (amerikanische) trillionen, die mit dem grössten vergnügen auch verdoppelt werden können wert. 

      • @ X5 oder 6

        Klar, der Fuldford, der  'Auserwählte'  Desinformant und Fabulierer, ist natürlich eine wahnsinnig seriöse Quelle. Der hat auch mal fantasiert, die Ninjas im Schulterschluss mit den Tiraden würden alle Hochfinanzbankster umbringen.

        DER hat einen Riesen Sprung in der Schüssel und sollte den nächsten Arzt seines Vertrauens aufsuchen.

        Wenn Rothschild will, dann treten für ihn ganze Armeen an!

         

        • apropos Fulford

          Selbst mein 'alter Freund' Camillo Torres aka Camillentee hatte schon öffentlich gemacht, dass der Fulford einen 'gewaltigen an der Schüssel hat'.

          • ist dir der begriff "kontrolle" bekannt? mit der schüsssel derjenigen, deren jede sekunde ihres erbärmlichen "lebens" von Rothschild kontrolliert wird, ist mit sicherheit alles in ordnung. 

          • @ X5

            Wenn Du erbärmlicher Psycho,  Stinker und Troll, wissen würdest, wie ich 'lebe', dann würde Dir die Kinnlade runter fallen!

            Soviel zu meinem Rothschild-Leben.

          • in anbetracht der tatsache, dass ich anfänglich von dir einen recht positiven eindruck hatte, fällt sie bereits schon jetzt ständig runter. ich kann andere nur dazu raten, meinen fehler nicht mit dem eigenen leib zu wiederholen. 

          • nun warne ich davor aber nicht dich – den einzigen würdigen menschen auf diesem planeten – sondern alle anderen. 

          • den einzigen würdigen und wichtigen menschen, mit einer derartig phänomenalen, "ähäm", wissen, das er sich selbst mit dem "Mich" gross schreibt. 

          • alle anderen

            —-

            Na, die ganze Welt, darünter würd' ichs nicht tun als Globalist.

            Was glaubst Du, Psycho, WEN das interessiert? 

            Das sangt ein Spinner, der m.W. noch nicht einen einzigen Kommentar im Zusammenhang mit dem angesagten Thema auf diesem Forum zustande gebracht hat.

            Außer….ha,ha,ha, Holodomor!

            Das sagt alle über Dich aus, Psycho!

          • es gibt auf dieser nicht nichts anderes, was Mich noch mehr interessiert, als deine grossisraelpromotivierende, hochgradig z!0nistische meinung. 

  20. anstatt die entwicklung chirurgischer mittel gegen das vermeintlich ja – pro forma, zum zweck der irreführung – auch deinereits beklagte krebsgeschwür zu unterstützen, gibst du vor das system mit den komponenten dieses systems bekämpfen zu wollen. das ist in etwa so, wie etwas im laden zu klauen und zwischen der kasse und dem ausgang jemanden zu bitten, dir die geklaute ware als geschenk zu verpacken, es nett zu dekorieren.

  21. In einem Interview mit der Pravda, sagte Fjoderow

    http://www.pravdareport.com/russia/economics/30-12-2014/129431-usa_russia_central_bank-0/

    “Die Verfassung besagt, dass die Zentralbank…. internationalen Abkommen unterliegt. Die Verwaltung der russischen Zentralbank ist außerhalb Russlands basiert.
    Das gesamte Investitions-Segment basiert auf Dollar und Euro.
    Die Zentralbank hat Devisenreserven – 450Mrd  $ auf dem Laufenden. Dieser Betrag übersteigt die Rubel-Vermögenswerte um das 2,5-Fache.

    Hier  zeigt Nikolai Starikov, wie Rothschilds US Federal Reserve Russlands Geldmenge erstickt: Russland dürfe nicht mehr Rubel drucken, als es Dollar durch Ölverkäufe verdient hat. Mit den US-Dollars hat Russland dann US Junk-Schulden zu kaufen.

    • Schlussbemerkung:

      Die russische Zentralbank, die nach dem Fall der Sowjet-Union entstand, ist eine Tradition, die mit der j…..n bolschewistischen Revolution begann. Die Wurde durch den Rothschild-Agenten, Jacob Schiff, aus dem Hause Kuhn & Loeb, Rothschilds House of JP Morgan – The Federal Reserve – wo Rothschild der Hauptbesitzer ist 

      http://www.dailypaul.com/77899/the-primary-owners-of-the-federal-reserve-bank-are,

      sowie durch Deutschland finanziert.

      ..."In 1973, the U.S.-USSR Trade and Economic Council, consisting of leading U.S. heads of corporations, was formed to promote “trade” read (gifts) to the Soviet Union. In 1976, G.M. Miller of Textron was named head of the Council. Shortly afterwards, he was appointed chairman of the Federal Reserve Board of Governors by Carter. The Bolshevik Revolution, which was nurtured through its most trying days by three directors of the Federal Reserve Bank of New York, William Boyce Thompson, George Foster Peabody, and  William Woodward, continues to be supported by the Federal Reserve System.

      The Federal Reserve System maintains close ties with the Gosbank, the Soviet Central Bank, which controls the Communist Party of the USSR. Gosbank employs 5000 economists, and is known as a “passive”, rather than an “active” bank of issue, meaning that it follows orders from other sources, as does the Federal Reserve Board of Governors. The Gosbank-Federal Reserve System “cooperation” in Soviet financial letters is handled through the Bank for International Settlements in Switzerland."

      Die BIZ  (BIS) ist Rothschilds Zentralbank seiner Zentralbanken!

      • ihr solltet Gott dafür danken, dass die RF, unter vielem anderen, auch dafür sorgte, dass die ukraine keinerlei atomwaffen behalten konnte und die komplette "rechtsnachfolge" der sowjetunion – inkl. sämtlicher schulden anderer SU-mitgliedsstaaten übernommen wurde. 

        wäre dies anders, würdet ihr alle jetzt tief unterirdisch in gorleben lagern. 

        • dass die ukraine keinerlei atomwaffen behalten konnte und die komplette "rechtsnachfolge" der sowjetunion – inkl. sämtlicher schulden anderer SU-mitgliedsstaaten übernommen wurde.

          ——-

          Was hat das mit der der rothschild'schen Russischen Staatsbank zu tun?

          Nix!

    • der link ist von 2014, auf dem planeten erde schreiben wir aktuell das letzte quartal des jahres 2017. von wann war das video, nochmal??? 

       

        • du hast zum zweck der unterstützung einen link, bei die RF in der abhängigkeitsliste nicht figuriert gepostet. allerdings war das ein eigentor – dieser link widerlegt Judrichs desinformation. 

          was ein genaues "datum" betrifft, kann ich dir aktuell leider kein genaues näher benennen. aber der tag, an dem fallengelassen wirst, wie eine heisse kartoffel, wird ohne jeden zweifel kommen. 

          • dein Deutsch war ja noch nie besonders, aber wenn du dich aufregst, gleichzeitig intelligent wirken möchtest, verliert es maßgeblich an Make up.

            Putin gehört zweifellos zum Illuminaten-Club und man darf getrost davon ausgehen, dass in Russland nichts passiert, was nicht exakt so gewünscht und der NWO dienlich ist. Insofern : Schwall ins All !

            PS: mein "fallen gelassen werden" von wem auch immer, ist irrelevant, ich bin ja kein Troll.

      • der link ist von 2014, auf dem planeten erde schreiben wir aktuell das letzte quartal des jahres 2017. von wann war das video, nochmal??? 

        An der Praxis hat sich – soweit ich das weiß – bislang nichts geändert.

        Es sei denn, Du legst uns endlich die Beweise (mit seriöser Quellenangabe) vor, dass der Vertrag zwischen Russland und Rothschild aufgehoben oder fristgerecht gekündigt wurde.

        Mir ist bislang nichts davon bekannt, obschon ih darauf sehnlichst warte, denn DAS wäre ein gewaltiger Schlag gegen das Rothschild Zentralbanken Imperium.

        Ich warte also gerne! 

         

          • Nicht schwafeln und auf ein anderes Thema ausweichen (die übliche Taktik der dialektisch geschulten j….n Kommunisten).

            Wo bleibt der nachprüfbare Beweis, dass Russland nicht mehr unter der Knute Rothschilds steht und dass Putin entweder den Vertrag gekündigt oder aber aufgelöst hat.  

            Also ich warte (notfalls bis die Hölle einfriert)!

          • bzw. so, dass du es auch verstehst:

            aus den, ähäm, exiljiddischen ressourcen, aus denen nu dein, ähäm. phänominales, ähäm, wissen beziehst? 

            psychopath, "hasbara-troll", vollidiot, desinformant und

            h u r e n s o h n !  

          • exiljiddischen ressoursen

            —–

            Du weisst aber schon, dass die Bezeichnung exiljiddisch abwertend, rassistisch ist.

            Biste ein j…..r Selbsthasser? Das würde Deine kranke Psyche erklären!

  22. soll ich dir ein paar gay porn magazine, zum zweck der verkürzung der wartezeit zukommen lassen? 

    ——

    Passt zu Deiner kranken Talmud Psyche, Psycho!

    Ich warte!

      • dennoch – zum deinerseits erwünscchten thema musst du leider darauf warten bis Marco Maier – sofern er es tut – die deinerseits ungeduldig erwartete antwort freischaltet. 

        • Ich warte, Psycho!

          In der Zwischenzeit mach ich mich auf zum Strand und schäkere mal zur Abwechslung mit einen paar hübschen Damen an der Strandbar.

          Melde mich am späten Nachmittag wieder. Bis dahin dürfte er gute Marco (oder wer auch immer)  ja Deine Beweise (mit seriösen Links, bitte nicht in der Art von Fulford) freigeschaltet haben. 

          Also bis dann, Psycho! 

          • hast du ein medizinisches attest, aus dem hervorgeht, dass du einigermassen adäquat bist? wenn nicht, sehe ich keine möglichkeit mit dir zu kommunizieren und irgendwelche beweise zu liefern. insofern – im weiteren verlauf erstmal eine kopie davon, bitte. 

            "ich warte"! 

          • aber ich warte nicht lange – sonnenuntergang ist hier bei mir in etwa 15 minuten. wenn du es bis dahin nicht schaffst wirst du heute hungrig an das bett der nachtruhe angekettet werden. 

          • @ Psycho

            Ich warte immer noch auf die Beweise.

            Nicht schwafeln, nicht 'neues Fass aufmachen', (kummunistische Dialektik, die Du offensichtliczh verinnerlicht hast) sondern ich warte  auf den Beweis!

  23. Nach dem ganzen Zentralbankzank, den der falsche von Bern vom Zaun gebrochen hat und nach wie vor falsch behauptet, die Chinesiche Zentral bank wird von Rothschild kontrolliert, was nicht stimmt, ist die Rolle der USA beim Libyenkrieg völlig untergegangen!

    Fakt ist, die USA als Staat haben zusammen mit ihren Alt-Alliierten Frankreich und England, dass reichste Land Afrikas in die Bronzezeit gebomt und somit eine riesige Schleuse für die Migration aus Afrika aber auch aus Asien (Afghanistan, Banladesch usw.) nach Europa geöffnet.

    Egal wie reich jemand wie Rothschild oder andere Banker sind, ob sie 500 Billionen oder eine Trillionen besitzten. Nur mit ihrem Geld alleine könnte sie gar nichts anfangen, wenn sie damit nicht den Apparat der USA zur Verfügung hätten. Auf den Flugzeuträgern steht USS Ronald Reagen, USS Gerald Ford oder USS Nimitz. USS steht für United States Ship, das gleiche gilt für Kampflieger, Panzer usw.

    Selbst die US-Kampfpiloten schreiben ja auf ihren Bomben noch "schöne Grüße der USA" drauf. Die USA ist und bleibt der größte Aggressor auf dieser Welt, der mit Lügen, Täuschungen aller Art arbeitet. Das Ablenkungsmanöver, die USA, wären willfährige Sklaven der Hochfinanz mag populär sein, ist aber einerseits zu einseitig und teilt  andererseits dem mächstigsten Land der Welt einen Persilschein für vergangene und jewedige zukünftige Verbrechen aus.

    Aufgrund nicht nur des Libyenkrieges, der noch nicht einmal erklärt wurde, gehören Herr Obama, Frau Clinton, Herr Sarkozy und Herr Cameron vor ein internationales Strafgericht! Ebenso Hintermänner aus der Hochfinanz und Wirtschaft, die ihre Interessen durch die Libysche Politik gefährdet sahen.

    Zudem kommt, dass Gaddafi im Westen eigentlich schon wieder rehabilitiert war und sich mit Sarkozy, Schröder und Blair traf, die Bilder sind uns noch in reger Erinnerung. Daneben finanzierte Gaddafi sogar Sarkozys Wahlkampf im Jahre 2011. Mann kann daher annehmen, dass das den USA alles nicht gefallen hat.

    Wir verdanken unseren lieben Freunden aus den USA nunmehr ca. 2,5 Mio "Flüchtlinge" in Europa, nicht nur wegen Libyen, sondern auch wegen ihrer Angriffskriege gegen Irak und Syrien. Die Grundagenda von amerikanischen "Thnik Tanks" wurde durch die kriegerische Entleerung der o.g. Kriegsgebiete Richtung Europa in den letzten 5 Jahren initiiert. Denn vorher gab es diese Massenmigration nach Europa nicht.

    Europa selbst wird nun von unseren lieben Freunden durch die Massenmigration nebst zig tausenden Terroristen zu einem Kriegsgebiet entwickelt, damit diese ihren größten wirtschaftlichen Konkurrenten ausschalten können.

    Ohne die Militärmacht der USA wären alle Gedankenspiele der vermeintlichen, allmächtigen Rothschildbanker und sonstiger "Stategen" nicht möglich – man hofft inständig, dass dies einmal verstanden wird.

    • Ich warte immer noch auf den Beweis, dass die russische Staatsbank sich nicht mehr in den Klauen von Rothschild befindet!

      Ich warte!

      • Von mir brauchst du keine Beseise, weil ich mich zur russ. ZB nicht geäußert habe. Im Fall China habe ich dir ja den entsprechenden Nachhilfeunterricht erteilt. Das reicht fürs erste. Ich kann mich nicht rund um die Uhr um deine Bildungslücken kümmern.

    • Mann, Diskowolle, was bist Du nur für ein primitiver Ignorant. Da sind die Israelis sehr viel weiter als Du mit Deinem Mäuseverstand.

      White Man's Burden
      The war in Iraq was conceived by 25 neoconservative intellectuals, most of them Jewish, who are pushing President Bush to change the course of history. Two of them, journalists William Kristol and Charles Krauthammer, say it's possible. But another journalist, Thomas Friedman (not part of the group), is skeptical
      read more:

      https://www.haaretz.com/israel-news/white-man-s-burden-1.14110

       

       

  24. Gestatten Sie mir eine einfache Frage: Welcher Krieg der NATO, inkl. der Aktionen des Stay Behind Networks, beruhte denn nicht auf einer Lüge?

  25. Schlusswort

    Mona Lisa und Dietrich von Bern werden geschäftlich eingesetzt, um die blutige Politik der USA weitgehend wieder sauber zu waschen. Dass sie es den (ebenfalls beteiligten) J-u-d-e-n in die Schuhe schieben, ist eine Ablenkung. Die beiden sind vom westlichen Militärisch-industrieller Komplex eingesetzte Scharlatane. Die Preferenzen, Mona Lisa als „Patriotin“ und Dietrich von Bern als „Christ“ sind eben so falsch wie der lügenhafte und stets in eine Richtung (proUSA) gerichtete Auftritt der beiden.

    Nicht einfach glauben, was ich schreibe. Sondern selbst prüfen, ob es stimmt.

    • @Gerald: ich habe mir heute die kommentare der letzten 2-3 tage angesehen und… 

      mir fehlen die worte! die beiden sind ein solcher abschaum – dazu kann man gar nichts sagen. was mir gerade schmerzen bereitet ist, dass wir uns aus den augen verlieren. aber da kann man wohl nichts machen. ich wünsche dir vom herzen alles gute! 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here