Syrien & Irak: Türkisches Parlament erweitert Truppenmandat

Das türkische Parlament verlängerte und erweiterte das Stationierungsmandat für die Armee in Syrien und im Irak. Man will vor allem einen unabhängigen Kurdenstaat verhindern.

Von Marco Maier

Die türkischen Truppen werden noch längere Zeit in Nordsyrien und im Nordirak stationiert bleiben. Dies ist das Ergebnis der Abstimmung des türkischen Parlaments, welches somit auch eine mögliche Unabhängigkeitserklärung des autonomen kurdischen Gebiets im Nordikrak, sowie ein möglicher Anschluss der nordsyrischen Kurdengebiete an den potentiellen Kurdenstaat verhindern will. Morgen soll nämlich das Unabhängigkeitsreferendum in Irakisch-Kurdistan stattfinden.

Obwohl die Regierungen Syriens und des Iraks die Stationierung von Soldaten durch die Türkei auf deren Staatsgebiet als feindseligen Akt ansehen und dies verurteilen, lässt sich Ankara davon nicht vom Kurs abbringen. Die militärische Kontrolle über diese Gebiete gelten nämlich auch als innenpolitische Sicherungsmaßnahme, da so die kurdischen Separatisten im eigenen Land eher unter Kontrolle gehalten werden können.

Zudem fliegt die türkische Luftwaffe regelmäßig Angriffe auf die gebirgige Grenzregion zwischen dem Irak und der Türkei, wo die als Terrororganisation geltende kurdische Separatistenorganisation PKK seit dem Jahr 1984 ihre Basis hat. Diese verlangt zumindest eine weitreichende Autonomie des Kurdengebiets in der Türkei, radikalere Kräfte fordern hingegen ein unabhängiges Kurdistan, welches das gesamte von Kurden bewohnte Gebiet umfassen soll.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Sanktionen gegen die Türkei wegen Griechenland-Spannungen auf EU-Tisch

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

2 Kommentare

  1. Es ist interessant, wie ein Parlament eines Landes, in dem Fall das der Türkei, sich ermächtigt fühlt, über das Hoheitsgebiet eines anderen, souveränen Landes zu entscheiden!

    Wir haben uns seit Jahrzehnten an diesen Wahnsinn gewöhnt, obwohl es eigentlich eine lupenreine Kriegserklärung darstellt!

  2. Überall auf der Welt wird permanent um Autonomie einzelner Völker und Regionen und andererseits um Grenzenlose Zentralisierung gekämpft.

    Ich würde sagen : Der NWO-Plan hat abgedankt !

    Das bleibt ein Eliten-Wunschtraum für immer und ewig !

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.