Spermienreduktion: Werden die Männer chemisch unfruchtbar gemacht?

Eine israelische Studie zeigt: die Spermienanzahl der westlichen Bevölkerung sank in den letzten Jahrzehnten rapide. Steckt da Absicht dahinter?

Von Marco Maier

Von 1973 bis 2011 sank die durchschnittliche Anzahl an Spermien bei Männern in Nordamerika, Europa, Australien und Neuseeland im Schnitt um 59,3 Prozent. Und zwar von 338 Millionen pro Milliliter auf nur mehr 138 Millionen. Das sind zwar immer noch viele, doch das heißt: Geht es so weiter, liegt die durchschnittliche Spermienanzahl bis zum Jahr 2050 bei nur noch rund 56 Millionen pro Milliliter. Dies zeigt eine Studie der Hebrew University of Jerusalem.

Der Grund dafür liegt offenbar an der zunehmend mit Chemikalien versetzten Ernährung, diversen Herbiziden (wie z.B. Atrazin, welches quasi ein "chemischer Kastrator" für Männer ist) und zum Beispiel auch Weichmachern in Plastik. Solche Stoffe lassen auch die Fruchtbarkeit dramatisch sinken, da sie infolge einer Störung des Hormonhaushaltes zu einer "Feminisierung" der Männer führen. Einige Menschen halten auch sogenannte "Chemtrails" für die Verursacher dieser Entwicklung. Kritiker gehen sogar davon aus, dass dies gewollt ist – im Rahmen von Maßnahmen zur Bevölkerungskontrolle.

Aber nicht nur das: Inzwischen gehen manche Forscher auch davon aus, dass diese Chemikalien – die im modernen Leben allgegenwärtig sind – auch zu einer steigenden Anzahl an "Transgendern" führen. Biologische Männer, die sich nicht mehr als solche fühlen und teilweise auch Geschlechtsumwandlungen durchführen lassen. In Ostasien, wo es sehr viele "Ladyboys" gibt, wird dies auch auf den hohen Konsum von Sojasoße zurückgeführt. Man weiß, dass Soja hormonähnliche Verbindungen (ähnlich den Östrogenen) enthält, die einen gewissen Einfluss auf die menschliche Biochemie nehmen können.

Lesen Sie auch:  Die Propagandakampagne gegen Russland gewinnt an Fahrt

Loading...

Dies steht gegen die bislang herrschende Lehrmeinung, wonach dies eine "Wahl" sei und nicht durch den Einfluss von Chemikalien auf den Hormonhaushalt beeinflusst wird. Dabei weiß ein jeder Biologe und Chemiker, dass Chemikalien auch biologische Funktionen im menschlichen Körper verändern können. Der biologische Geschlechtsausdruck wird durch Gene und Chemie bestimmt, nicht durch Wünsche und Hoffnungen.

Das Video (in englischer Sprache) der israelischen Universität enthält einige Erklärungen:

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected]contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

25 Kommentare

  1. Natürlich kommt dies von dem ganzen Industriedreck, den wir jeden Tag " fressen ". Wenn ich einkaufen gehe, geht es direkt von der Gemüseabteilung, der Tiefkühltruhe Fisch, dem Bioeierregal, dem Metzger, hin zur Kasse. Den Rest schaue ich mir gar nicht an. Ja , ich weiss was jetzt einige sagen. Das Gemüse ist gespritz, der Fisch voller Schwermetalle, das Fleisch voller Antibiotika. Das ist mir schon klar. Bei den Gemüse achte ich darauf, dass es wenigstens aus der Gegend ist. Dies gilt auch für die Eier. Bei dem Fisch achte ich darauf, das das Tier nicht so weit in der Nahrungskette steht. So esse ich z.B keinen Thunfisch, sondern eher grüne Heringe. Beim Fleisch ist es schwierig. Könnte man Fleisch aus Weidehaltung bekommen, wäre das natürlich optimal. In der Regel haben das die Metzger nicht. Am besten, man reduziert seinen Fleischkonsum. Beim Metzger kann man wenigstens etwas über die Herkunft des Fleisches erfahren. Wer beim Disconter kauft, weis nicht, was in den Verpackungen ist.

     

    Und jetzt zum Thema. Habe ich dadurch eine höhere Spermienanzahl. Kein Ahnung. Muss einfach mal nachzählen. Fange gleich damit an. Bis nachher 😉

     

     

     

    1. Rindfleisch oder Schweinefleisch  ungesund am besten meiden.

      Verzehr von Hühnerfleisch oder Pferdefleisch sind wesentlich gesünder…

       

      Es kommt auch darauf auch, wovon sich das Tier ernährte

    2. Beim Metzger  … lol ! Die meisten Metzger sind wie die meisten Bäcker, die beziehen ihre Ware auch vom Großhändler, von der Großindustrie! Und selbst wenn Ihnen der Metzger erzählt wo das Fleisch angeblich her ist, was nützt es, wenn das Tier da in Wirklichkeit mit Dreck gefüttert würde und zusätzlich mit "Produkten" der Pharmaindustrie vollgestopft ist?! Was Sie schreiben ist pures Wunschdenken und Träumerei. (Auf "Bio-Eier" wird auch nur der Stempel drauf gedruckt und schon sind es "Bio-Eier"!) So wie die ganzen Ökofaaaaschisten glauben, das ihr Bio-Fraß echt "bio" wäre und in Wirklichkeit mit schwerölverbrennenden Containerriesen aus China importiert wird und da alles andere als "bio" angebaut wurde.

       

  2. Habt ihr schon das neuste aus der Funfabrik Brüssel mitgeschnitten : Die Zuckerlobby konnte "Eindruck" schinden !

    Ab morgen, darf jeder, statt den "teuren" Zucker, den absolut schädlichen und viel billigeren Fruchtzucker ohne jede Begrenzung ( bisher 2% ) in absolut jedes Futter panschen.

    hmm, lecker Fettleber, Diabetes 2 und Herzinfakte ohne Ende – das Beste daran : unsere Kinder sind besonders betroffen !

    Fascholand !

      1. @hans s.ll, lass es mit der @judalisa zu reden. Schau mal in den alten Kommentierungen von ihr. Sie lebt sinnlos ihr tristes leben dahin. Sie ist vielleicht so ein transgender… Und seid dieser Offenbarung, lebt sie noch trister…. ????

  3. Interessant, dass eine israelische Studie die Spermienzahl insbesondere der weißen Bevölkerung zum Gegenstand hat.                                                                                                                                                                                      Gepulste Mikrowellenstrahlung ist aus meiner Sicht der am stärksten auf Spermienzahl und – mobilität einwirkende Faktor. Die Zahl der Studien, die darauf (unzweifelhaft) hinweisen, ist nicht außer Acht zu lassen.                                                                                                                   Desweiteren haben Antibiotika einen schädigenden Einfluß auf die Zeugungsfähigkeit des Mannes. Entzündungen im Urogenitaltrakt mit der Ausschüttung weißer Blutkörperchen (die im Ejakulat landen) wirken sich ähnlich negativ auf die Fertilität aus.                                                                                                                          Und – ein ernstzunehmender Hinweis für die Veganer – eine Diät mit Sojaprodukten mindert die Spermienzahl wie auch die Mobilität derselben bereits nach Wochenfrist um mehr als die Hälfte.

    1. … ganz genau ! Also, da kann man ja wirklich nicht meckern, die Langfinger lassen sich für uns schon richtig viel einfallen !

      Mikrowelle in jedem Haushalt ( außer bei uns ), – Antibiotika bei allem, sogar bei viruellen Erkrankungen, wo das null hilft ( das Zeug nehmen wir nur im absoluten Notfall, da muss schon eine bakterielle Blutvergiftung o.ä. aufwarten ), – und Soja-Werbung und Produkte bis zum Abwinken ( zum Glück, krieg ich von Soja Durchfall und konnte das recht schnell erkennen).

      Bin gespannt, mit was sie den hardcore-Verweigerern zu Leibe rücken werden. Chemtrails für alle, trifft ja auch die Langfinger, insofern braucht es da bestimmt eine neue Mode, und ich könnte wetten, die funktioniert digital.

    2. was konkret soja betrifft, so ist dieses von grund auf nicht für den verzehr durch einen menschen geeignet – faustregel mit sehr wenigen, vereinzelten ausnahmen! 

  4. Es ist mittlerweile auch bewiesen, dass Platikverpackungen hormonell wirksam sind und besonders bei Männern Protatakrebs verursachen können. Fast alles, was man im Supermarkt findet ist in Plastik verpackt!

    Dazu kommen noch die ganzen Getränke in Platikflaschen! Konsequent auf Glas umsteigen. Bei der Bäckerei sage ich immer, das Brot in Papier statt Plastik zu wickeln.

    1. Hier liegt der Hase im Pfeffer und die gesamte verfickte Poltikerhorde weiß das. Hormonelle Wirkung in Lebensmittelverpackung kann man kaum vermeiden. Plastikflaschen sind Merkeldreck!

      1. … besonders die Aluverpackungen haben es in sich – Alu überwindet die Blut-Hirn-Schranke und lagert sich im Gehirn ab. Gut, Alu gast nicht aus, so wie schlecht gebundene Polyäthylene, aber Abrieb gibt's immer.

        Ich find's immer schrecklich, wenn Leute ihre Joghurtbecher-Aludeckel mit einem Metalllöffel abschaben.

        Im Prinzip könnte man ja tatsächlich fast alles was man auch fertig kaufen kann aus frischen Zutaten selbst herstellen – ist halt ein irrer Aufwand !

  5. Die Politik lässt sich von der Wirtschafts Lobby die Eier schaukeln, und daher darf die Wirtschaft alles. Nach dem Motto: Parteispenden sind wichtiger als die Gesundheit der Bürger.

  6. Der Staat ein kaltes Monster das Kinder frisst. Wobei die Bürokatie das kalte Monster ist und die Beamten die Leibgarde das System vom Staat schützen.

    Spielt es da eine große Rolle ob dies nun Chemisch, oder das kalte Monster keine Kinder zu lässt?

    Das kalte Monster das aus seiner Sicht unnütze Mitesser wie Kinder und Alte nicht gebrauchen kann, weil es dem kalten Monster Energie entzieht.

    Die Revolution der Städte und Staaten frisst ihre eigenen Kinder.

    Die geistige Evolution des Menschen hat keinen Sprung gemacht.

     

     

  7. Passend zum Thema empfehle ich vom Autor udn Wissesnchaftler

     Reuben Swinburne Clymer das Buch aus dem Jahre 1958 "Ihre Gesundheit und Ihr Verstand im Zeitalter des Verrats" (enlischer Titel: your health-your sanity in age of treason)

    Schon  Anfang des 20 Jahrhunderts dekcte er einen Riesenskandal auf , dass die Elite das Ziel verfolgen die Menschen zu verdummen und die Männer zu verweichlichen …

    [ZITAT][B]Stellen Sie sich vor, wenn Sie können, dass Sie sich darüber bewusst werden gerade Schritt für Schritt ihre Männlichkeit zu verlieren; dass Ihr Geist verfällt und Sie nicht mehr länger in der Lage sind klar zu denken; nicht in der Lage künftige Aktionen zu planen. Ihr Widerstand wird derart geschwächt, dass Sie nicht länger Herr über sich sind. Kurz gesagt, Sie entwickeln sich rasch zu einem Schwachkopf, einem Roboter, einem Zombie, der sich bereitwillig dem Diktat anderer unterwirft…“[/B][/ZITAT]

    [ZITAT][B]"Ernährung, Injektionen (Impfungen) und Anordnungen werden schon von frühem Alter an kombiniert werden um die Art von Charakter und die Sorte von Auffassungen zu schaffen, welche die Behörden als wünschenswert erachten und jede ernsthafte Kritik an den Herrschenden wird psychologisch unmöglich werden…“[/B][/ZITAT]

     

    „Die Verwendung von Nahrung und Flüssigkeiten als Medium absichtlicher und sorgsam geplanter Methoden, die seitens boshafter Elemente der Menschheit für den geistigen Verfall und die moralische Degradierung der Massen als Instrument für ihre Versklavung entwickelt wurden.“

     

    Mehr dazu:

    http://www.propagandafront.de/143820/zeitalter-des-verrats-buch-aus-dem-jahre-1958-enthullt-den-chemischen-anschlag-auf-die-menschheit.html

     

     

    1. … jaaa, doch, durchaus – ich beobachte das Phänomen schon seit 50 Jahren. Früher gab es Männer, die auch ohne Muckibude und Anabolika aussahen wie Männer. Unter zehnen, war ca. nur einer, der einen schwammigen, verweichlichten Eindruck bot, heute ist es umgekehrt, nur jeder zehnte hat auch noch im Alter von sagen wir 40 Jahren einen normal gesunden, starken Körperbau.

      Von den geistigen und charakterlichen männl. Qualitäten und deren Abbau zu sprechen, möchte ich mir unter den gegeben Umständen hier, lieber verkneifen.

      Nur soviel : die Angleichung an Volksfremde befindet sich in erfolgreicher Arbeit, bleibt für die Betroffenen nur zu hoffen, dass sich da auch körperlich noch was tut.

      Nein, ganz ehrlich, wenn ich es könnte, würde ich für die deutschen Männer einen Volkstrauertag einführen ! … arme Opfer !

      1. Lach..und das TV-Programm hat den Wechsel der Geschichte stets begleitet..vom harten Kerl(Spiel mir das Lied vom Tod)…zum Softy&Schürzenjäger..bis zum heutigen..''ihr Kinderlein kommet'' bzw. Tag der offenen Tür für die Welt.

        Ohne meinen Teddy..schlaf ich nich ein…

        1. ja wirklich, für uns Frauen ist das kein Spass mitanzusehen – aus Männern werden Kinder – schrecklich !

          Dabei hatten wir uns doch einfach nur ein gleichberechtigtes Mitspracherecht, verständnisvollere Männer und weniger bis null Gewalt, gewünscht.

          Die Kulturmarxisten haben den berechtigten Gleichberechtigungswunsch gekapert und komplett vers.aut !

          Was die aus unseren Männern machen, ist jenseits von gut und böse. Meinen eigenen muss ich permanent, also bald täglich auf Spur bringen, sonst trifftet der mir ab.

          Ich kann ihm seine vermeintlich eigene Meinung gar nicht lassen, da müsste ich mich konsequenterweise nämlich scheiden lassen. Dieser Virus der Gleich-gültigkeit verbreitet sich in der deutschen Gesellschaft wie die Pest !

          1. ..ja ick kenn das ''Männlichkeitsproblem'' in Deutschland sehr gut..ein wirklich großes Problem..und völlig unterschätzt.

            Das hat sich völlig gedreht..etwas überspitzt gesagt gibt es heute in Michelland mehr ''männliche Frauen''..als Männer.

            Aber psst…

  8. Na bitte, mal sehen wann uns die Grünen erzählen, das die "Dunklen gute Spritzer sind" und Frau doch auf die zurückgreifen soll !?

    Anstieg von Krebs, Allergien, Fettleibigkeit usw., ob beim Haustier, oder Mensch, das kann doch kein Zufall sein und ich erinnere mich noch gut daran, wie nach dem Mauerfall die ganzen westdeutschen "Experten", Wissenschaftler, Forscher usw. in den Osten strömten um so beweisen zu können, das die (Luft/Umwelt)Verschmutzung, im Osten, für alle Krankheiten verantwortlich wäre und wie entsetzt und enttäuscht die Wessis waren, als sie feststellen mussten, dass das nicht der Fall war und das die ganzen Krankheiten, welche es im Westen gab(gibt) im Osten kaum verbreitet waren. Genauso entsetzt und pappesatt waren sie, als sie feststellten, das unsere "Mangelernährung", im Osten, viel gesünder war, als der Westdreck!

    Es ist die westlicher Ernährung, der ganze Dreck, den uns die  Ju..en  zu fressen geben! Der Dreck, produziert und kontrolliert von wenigen Großkonzernen, so wie in anderen Industriezweigen auch, wie z.B. Kosmetik, Hygiene usw.! (Und besser wird es nicht, es gibt klare Vorgaben wo in der BRD der ganze Mittelstand zerstört werden soll, so das nur noch ein paar Großkonzerne alles kontrollieren und uns diktieren können, was wir konsumieren sollen/müssen.)

    Wir aus dem Osten haben es doch erlebt, wie in Rekordzeit eine ganze Gesellschaft verfettet ist und an unzähligen Krankheiten erkrankte. Früher hatte man max. 1-2 Fette in der Schulklasse, heute ist es umgedreht. Mittlerweile ist es ja so verrückt, das bei den wenigen normalgebauten Kleinkindern und Kindern, in Kita und Schule schon versucht wird, denen eine Unterentwicklung und Mangelernährnung einzureden. Und aufgeweckten Kindern wird ADHS unterstellt, um sie unter Medikament stellen zu können, denn lebhaft und fitt, ist eine Gefahr für die Elite. Die Elite braucht eine träge, verfettete, dumme Masse. Und achtet mal auf die Beine, 90% der Kinder haben total krumme und verbogene Beine! Normal ist das alles nicht mehr, das ist Fakt. (Darf man eigentlich noch fett sagen, oder ist das auch schon verboten? Na gut, dann sage/schreibe ich mal besser "adipöse", oder?)

     

     

    Da gibt es doch eine Abhandlung, die hatte ich mal vor Jahren gelesen, die einen NWO-Fahrplan erklärt, wo es auf ein degeneriertes Mischwesen hinauslaufen soll (Flachhirn-Mischung aus Mann und Frau, sowie allen Ethnien). Wenn man sich die ganzen Entwicklungen anguckt, kann das durchaus sein.

     

    1. " Da gibt es doch eine Abhandlung, die hatte ich mal vor Jahren gelesen, die einen NWO-Fahrplan erklärt, wo es auf ein degeneriertes Mischwesen hinauslaufen soll (Flachhirn-Mischung aus Mann und Frau, sowie allen Ethnien). Wenn man sich die ganzen Entwicklungen anguckt, kann das durchaus sein. "

      Jupp. Das ist schon spätestens seit Anfang des 20 Jahrunderts bekannt.

      http://www.propagandafront.de/143820/zeitalter-des-verrats-buch-aus-dem-jahre-1958-enthullt-den-chemischen-anschlag-auf-die-menschheit.html

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.