Abd Rabbu Mansour Hadi. Bild: PressTV

Hadi, der selbsternannte Präsident des Jemens, prophezeit, dass die Saudis das Land für ihn zurückerobern werden.

Von Jason Ditz / Antikrieg

Der selbsternannte Präsident des Jemen, Abd Rabbu Mansour Hadi, meldete sich am Rande der UN-Generalversammlung zu Wort, indem er sagte, dass er nur eine militärische Lösung des laufenden Jemenkrieges sehe und sich vorstelle, dass Saudi-Arabien schließlich gewinnen wird.

Hadi behauptete, dass er den Schiiten die Hand zu Friedensgesprächen gereicht habe, aber abgelehnt wurde, was genau das Gegenteil von dem ist, was in jedem Bericht über den Friedensprozess im Jemen steht. Tatsächlich hieß es manchmal, dass die Saudis Hadi offen drängten, ein Abkommen zur Machtverteilung zu akzeptieren, was er ablehnte.

Hadi wurde Anfang 2012 zu einer zweijährigen Amtszeit in einer von der UNO unterstützten Wahl mit einem einzigen Kandidaten „gewählt“. Er verlängerte einseitig seine Amtszeit, bis er 2015 aus dem Land vertrieben wurde, und Saudi-Arabien griff ein, um zu versuchen, ihn wieder einzusetzen.

Loading...

Die Houthis waren offen für Abkommen, die zu freien Wahlen im Jemen führen, obwohl Hadi vehement dagegen aufgetreten ist, offenbar im Bewusstsein, dass er wahrscheinlich keine nationalen Wahlen gewinnen wird, wenn außer ihm sonst noch jemand auf dem Stimmzettel steht.

Hadis Zukunft ist indes immer weniger sicher, trotz des saudiarabischen Eifers, den Krieg fortzusetzen. Hadi hat viele interne politische Verbündete verloren, und seine Regierung stützt sich auf die Unterstützung von mit der Moslembruderschaft verbundenen Fraktionen, was ihn wahrscheinlich sofort in Konflikt mit den Saudis bringen wird, wenn der Krieg jemals wirklich endet.

Bitte unterstützen sie uns!

Wir konnten im Laufe der Zeit viele Leser dauerhaft für uns begeistern. Wenn Sie liebe Leser, uns dauerhaft unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

2 KOMMENTARE

  1. Dieser Hadi ist ein Killer an seinem eigenen Volk mithilfe der Vollstrecker Saudi-Arabien und des Westen, auch von Frau Merkel. Ach ja sie hat gerade den Wiederaufbau Syriens abgelehnt und die Sanktionen verlängert, richtig barmherzig die Dame. 

    • Die USA versorgen die Terroristen, in Syrien, wieder heimlich mit ACHTUNG! (aufgekauften)russischen Waffen!!

      Wie man jetzt weiß, haben die USA auch schon vorher, per Ausschreibung, Unmengen an russ.Waffen gekauft und diese nach Syrien gebracht. Und ACHTUNG! dieser illegale US-Waffenhandel wurde über das Drehkreuz BRiD abgewickelt. Wo ist da unsere "unabhängige" Justiz? (Ironie)

      Nun weiß man auch, warum die MSM und ÖR immer betonten, das die Terroristen ja russ.Waffen hätten und damit suggerieren wollten, das diese von Russland kämen.

      Aber das ist ja nichts neues, so "arbeitet" der Westen schon lange! Die NVA-Waffen aus der DDR und die russ.Waffen, der NVA, wurden ja auch, vom Westen, in Krisengebiete verkauft/oder gebracht und tauchten in Krisengebieten auf. (Krisengebiete, welche der Westen erst geschaffen hatte)

       

       

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here