Martin Schulz. Bild: Flickr / European Parliament CC BY-NC-ND 2.0

Schulz unterstützt die EU-Offensive Macrons. Das heißt: Vereinigte Staaten von Europa, Börsenumsatzsteuer und ein einheitliches EU-Steuerregime für die Eurozone.

Von Redaktion

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, welcher derzeit innenpolitisch stark unter Druck steht, Unterstützung beim Umbau der Eurozone zugesichert. "Ich bin mir mit Macron darin einig, dass wir ein starkes Europa brauchen", sagte Schulz der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Das heißt faktisch: Die EU soll zu den "Vereinigten Staaten von Europa" umgebaut werden.

Vor der für nächsten Dienstag angekündigten Grundsatzrede Macrons forderte der frühere Präsident des Europaparlaments, den "ruinösen Wettbewerb" der 19 Eurozonen-Mitglieder im Bereich der Steuerpolitik zu beseitigen. Es sei ein Skandal, dass sich international agierende Konzerne das Land aussuchen könnten, in dem sie am wenigsten Steuern zahlen. Es fehlten zudem einheitliche Regeln zur Bekämpfung von Steuerflucht und Steuerhinterziehung. "Dass wir in der Eurozone immer noch Länder haben, wo Begüterte ihr Geld illegal parken können, ist eine Schande. Und dass wir immer noch keine Steuer auf Börsengeschäfte haben auch", kritisierte Schulz.

Im Grunde genommen will Schulz damit faktisch ein Steuerregime für die Eurozone etablieren, welches – ungeachtet der unterschiedlichen Steuer- und Staatssysteme – den Ländern der Eurozone quasi vorschreibt, welche Steuersätze auf Arbeit, Vermögen, Gewinne, Konsum, Energie und so weiter erhoben werden dürfen.

Loading...

Bitte unterstützen sie uns!

Wir konnten im Laufe der Zeit viele Leser dauerhaft für uns begeistern. Wenn Sie liebe Leser, uns dauerhaft unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

37 KOMMENTARE

  1. Das Problem ist, daß die Mehrheit der Deutschen keine Ahnung von Macron und seinen Plänen hat.

    Daher fährt Schulz keine Negativpunkte mit seiner Aussage ein!

    • Die meisten Deutschen wissen auch nicht was Schulz zu/über unseren "Goldstücke" gesagt hat und was Schluz gesagt hat, wofür die BRD nur da ist, in Bezug auf´s "gelobte Land"!

      Und keiner der "alternativen Medien" hatte es sich zur Aufgabe gemacht, das groß und breit unters Volk zu bringen, das sagt schon alles, was von von den "alternativen Medien" zu halten hat.

       

      • kA welche "alternativen Medien" du meinst aber solche wie die hier sicher nicht, denn was von Schulz und seinen Aussagen zu EU-Zeiten versus SPD-Wahlzeiten zu halten ist, dass wissen hier alle.

        Nur das viel viel schlimmere in dem Artikel ist, dass hier Schulz unter Vorsatz die Weichen stellt fürs Finale des großen Raubzugs !

        Wartet mal ab, wenn mit Kurz der nächste Soldat der Neoliberalisten-Truppe nächsten Monat bei uns ins Amt kommt, dann geht die Post ab. Die nächsten Jahre bis 2022 werden schwere Zeiten für uns alle, denn in der Zeit haben sie uns allen dann die Gesamtschuld "solidarisiert" und wir sind alle pleite. Man darf nur nicht vergessen, dass die Kohle (also unsere Schulden) ja nicht weg sind, sondern das Geld hat halt nur wer anderer 🙁

  2. Der krypto -eitäre Schulz und der Rothschild-Jünger Macron sind eisern bestrebt, die angedachte EUDSSR so zu verlinken, dass die Einzelstaaten durchtränkt mit der bis 2025 angedachten Afro-Kloacke mehr und mehr dem bewußt herbei geführten Genozid näherkommen. Dieses von der Elite aussgedachte Zentralstaat-Produkt hat mit modernem Staats-oder Völkerrecht absolut nichts zu tun, es ist zunächst das  Zwischernprodukt auf dem Wege in eine "Neue Weltordnung", die nach der Auffassung von Schulz von der geistig-urbanen Herrenrasse regiert werden soll.Nach dem israelischen MP a.D. Menachem Begin werden dann die Massen unsere Füße lecken und uns als Sklaven dienen. Diese tot bringende  Gefahr muß jeder Europäer erkennen und bedenken , wenn diese völkerverpestende diabolische Landsmannschaft Vorschläge macht!!!!

    • Nehmen wir mal für einen Moment an dass dem so wäre, die Juden hinter all dem Stecken und alles und genau so von denen geplant sei.

      1. Ein Multikulturelles Europa das von jeder Kulturrellen Bindung und Religion befreit ist würde sich nie einer Religiösen Minderheit unterordnen. Im Gegenteil, ein Land wie Israel würde nicht nur kritisch betratet weil es quasi diametral und völlig Fremdartig wahrgenommen würde. Es wär quasi ein natürlicher Feind eines solchen Europa.

      2. Eine Wirtschafts und Militärmacht wie Europa in der die Muslimische Religion zur führenden würde ist wohl eher ein Jüdischer Alptraum als deren Ziel.

      3.Das Ziel der EU ist ganz offensichtlich Sozialismus. In diesem System geht den unterstellten Rothschildschen Ambitionen die Macht aus womit die Juden wiederum an Einfluss verlieren da ja Rothschild ausschlieslich für und im Dienst der Juden steht wie behauptet.

      Europa war eine Idee und wurde zu einem aufrichtig gemeinten Friedensprojek das aus dem Ruder lief bzw läuft und nun von diversen Interessengruppen, berechtigterweise, unter beschuss liegt und wohl zurückgebaut werden wird, auf die ein oder andere art.

  3. Leider ist nicht mehr soviel Zeit, daß er in dieser Weise weitermachen kann dann könnte man womöglich das Traumziel SPD und Union gemeinsam unter 50% erreichen!

  4. Das absolute Traumergebnis wäre wenn Union und SPD nur mit Zustimmung der AfD im Bundestag eine Verfassungsmehrheit erreichen könnten!!!

      • Meines Wissens ist für Grundgesetzveränderungen eine 2/3tel Mehrheit erforderlich. Es wäre daher von fundermentaler Wichtigkeit, daß jene Parteien die die Zerstörung des deutschen Gemeinwesens politisch betreiben keine Verfassungsmehrheit erreichen!!

  5. Mehrheitlich stimmten die SPD-Abgeordneten im Bundestag für Krieg gegen Afghanistan und gegen Syrien, sind also Mörder an Mohammedanern im Auftrag der Hochfinanz. Andererseits zeigt die SPD auf friedfertige Bewegungen wie Pegida, AfD und NPD als angebliche Ausländerfeinde. Kann es schlimmeres Feindschaft gegen Ausländer geben, als Ausländer mit Krieg zu ermorden? 

    Die CDU/CSU und die Grünen stimmten ebenfalls immer mehrheitlich für Krieg gegen Afghanistan und Syrien, sind also ebenfall Mörder an Mohammedanern im Auftrag der Hochfinanz. 

    Auch die EU dient nur den Interessen der Hochfinanz und schadet den Bürgern und Völkern in Europa. Schulz ist ein gefährlicher Agent der Hochfinanz!

  6. Der Bock propagiert sich als Gärtner

    Tatsächlich war es die SPD, die zusammen mit Merkel die Steuergesetze gezielt so schrieb, dass Steuerschlupflöcher für die Konzerne blieb, damit diese via Firmenkonstrukte mit Sitz auf den Niederländischen Antillen möglichst keine Steuern in Deutschland zahlen müssen.

    Dabei schrieb die SPD die Gesetze nicht mal selber, sondern ließ sie die Gesetze von der Unternehmensberatung PriceWaterhouseCoopers schreiben, die Unternehmen bei der Steuervermeidung berät.

    Steuervermeider als Legislative – das ist keine Demokratie, das ist eine Plutokratie.

    Zusätzlich deregulierte die SPD unter Gerhard Schröder, der Schulz angehörte die Finanzmärkte, in  dem sie Leerverkäufe zuließ und Hedgefonds ins Land ließ, welche Deutsche Unternehmen aufkaufen und ausplündern.

    Oskar Lafontaines Vorschlag, die Finanzmärkte zu regulieren wurde abgelehnt. Lafontaine verließ die SPD.

    Schröder bekam dafür einen Beratervertrag bei einer Schweizer Bank namens "Rothschild Freres".

    ——————————————————————

    Und jetzt will Martin "Lagerkomandant" Schulz der Bevölkerung erzählen, dass er mit dem Rothschild-Mitarbeiter Macron die Konzerne mehr Steuern zahlen lassen will und dafür müßte Deutschland seine Steuerhoheit aufgeben?

    Schulz muß die Bevölkerung ja für ziemlich blöd halten.

  7. Natürlich tut er das – die nVorgehensweise solcher Despoten ist FAKTEN SCHAFFEN! Die wird man erst los, wenn man sie sucht, findet und gnadenlos keult! Solche Leute werden sonst NIEMALS ruhe geben!

  8. Welcher New Age Künstler hat diesen Schulz erfunden, das war wohl ein gewaltiger Fehltritt. Unter Kunst verstehe ich etwas anderes. Leider haben wir immer noch nicht eine Müllanfuhr die so einen Dreck kostengünstig beseitigt.

  9. Das muß unter allen Umständen verhindert werden, denn sonst hören wir auf als Nationalstaat mit eigener Souveränität zu existieren und werden dabei ausgenommen wie eine Weihnachtsgans. Für die sind wir nur Beute, mehr nicht und deshalb am Sonntag nur noch AFD bevor wir in den nächsten 4 Jahren entgültig an die Wand gefahren werden.

    • CDU-CSU-SPD-FDP-SED-LINKE-GRÜNE-PIRATEN!

      Und der HORST Seehofer – vorderts dabei. Angefangen hat das schon mit dem fetten Strauss in Bayern….welch eigenartiger Name für Bayern???

      Und in der DDR BRD mit EUREM Adenauer!!

      Bei uns mit dem B. Kreisky von Israel…….

       

      • Kreisky hat Österreich noch vertreten im Gegensatz zu den heutigen Hochverrätern. Unter Kreisky war der linksfaschistische Flügel der SPÖ marginalisiert und hat keine politische Chance vorgefunden Land, Volk und Staatsordnung gemeinsam mit den internationalen "Freunden" zu subversieren. Erst nach Kreisky sind sie nach und nach immer stärker geworden und treiben bis heute ihr niederträchtiges Unwesen! Die heutigen Zustände sind die Folge davon.

  10. Wäre ich ein LINKER würde ich auch das Original Merkel wählen……

    Und wie man sieht ist die BRD nur mehr links!!!!!!!1

    Hört ihr es schon GLUCKERN??? Am Sonntag geht IHR UNTER- Spass macht mir das nicht….aber es ist hoffungslos…..und dann gehen WIR unter, nur langsamer.

    Nur In Österreich gibt es eine Widerstand!! Vielleicht helfen uns die Schwimmflügerl?? ( Made in Russia)

  11. So ist's recht..für die neue Ruine schnell noch Gardinen aufgehängt..Teppich verlegt..bevor das bestbezahlte Personal einzieht..übrigens die Hauptsäule der Ruine stemmt Germoney..dazu noch die versaute Migration…aber wir sind ja so Reich..und leben in einem Land in dem wir gut und gerne leben…wir Menschen..die hier schon länger leben.

    Sie kennen mich doch,gelle..?!

    • @Brutus

      ich lese Deine Kommentare immer gern (das hatte ich schon vor geraumer Zeit ehrlich gesagt). Ich stimme selbstverständlich nicht jedesmal 100%ig mit Dir überein, denn dann wäre ja mindestens einer von uns total überflüssig.

      Ich mag diese Metaphern und Allegorien, doch ich merk es an mir selbst; langsam komme ich (da sich nichts ändert, sogar noch verschlimmert) in eine Grenzbereich-Überschreitung zum Sarkasmus und hin zum bitteren Zynismus.

      Wir kennen Schulz und wir konnten Macron erleben. Macron hatte zu seiner Machtergreifung die komplette Linke und die Gewerkschaften hinter sich, denn diese Vereinigungen organisierten gemeinsam einen Anti-FN-Wahlkampf und damit in der Endphase einen pro Macron-Wahlkampf.

      In Deutschland haben wir die DGB-Gewerkschaften, die eigentlich in ihrem Logo das SPD-Parteiabzeichen tragen müssten. Das Ergebnis ist ähnlich.

       

       

      • Mir scheint wir haben es mit üblen Pokerspielern zu tun..welche immer wenn sie Gefahr laufen zu verlieren…ein As aus dem Ärmel ''zaubern''.

        Aber wie gesagt..nur eine Vermutung…hihi.

        Humor ist…wenn man trotzdem lacht.

  12. Warum bekomme ich einen starken Brechreiz bei dem Foto ganz oben!?

    Der ist doch die Zecke der EU und nun der SPD!
    Hat der in der EU überhaupt noch was zu melden?

    Ich wünschte : JUNKER und SCHULZ  – mit SCHADENSERSATZ – weg!

  13. Wie schon gesagt, Schulz das gleiche Kaliber wie Merkel .

    Deswegen seit schlau und wählt Blau ! 

    Auch interessant : mmnews Nachrichten 

  14. Wenn es darum geht Deutschland zu schwächen und auszubeuten ist der immer dabei. Alle möglichen kostenträchtigen sozialen Wohltaten versprechen und gleichzeitig die Finanzierungsmöglichkeiten schwächen und zersetzen. Das ist sozialistische Politik in Reinkultur!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here