Die Vereinten Nationen brauchen einen Neuanfang

Noch immer basieren die Vereinten Nationen auf der Situation direkt nach dem Zweiten Weltkrieg. Es wird Zeit, dies zu ändern.

Von Marco Maier

Die Vereinten Nationen sind nicht nur ein höchst bürokratisches Monster (geworden), sondern dazu noch in von der Struktur her völlig anachronistisch. Wie kann es beispielsweise sein, dass im Weltsicherheitsrat neben den Großmächten USA, Russland und China immer noch Großbritannien und Frankreich (welche ihre Kolonialreiche schon lange nicht mehr besitzen) als ständige Mitglieder mit Vetorecht sitzen?

Sollte man nicht hingehen und die Vetomächte im Sicherheitsrat abschaffen? Stattdessen könnte man ein Gremium schaffen, in dem die größten bzw. wichtigsten Staaten der Welt (USA, China, Russland, Deutschland bzw. die EU, Indien, Indonesien, Japan, Nigeria, Kenia, Südafrika, Brasilien) einen ständigen Sitz erhalten und die anderen Regionen (Lateinamerika/Karibik, Europa ohne EU, Afrika, Westasien, Zentralasien, Ostasien, Australien & Pazifik) noch immer wieder wechselndende Vertreter dorthin entsenden.

Die Welt ist vielfältig, mit unterschiedlichen politischen Systemen, Religionen, Kulturen und Wertvorstellungen. Dies muss sich auch in einer Organisation wie den Vereinten Nationen manifestieren – insbesondere in den Top-Gremien. Wir leben nicht mehr in den 1940er-Jahren, sondern im 21. Jahrhundert. Die Welt hat sich verändert – und die Vereinten Nationen sollten sich auch verändern und sich anpassen – oder die Organisation wird in der Bedeutungslosigkeit verschwinden, weil sich andere Staatenbündnisse entwickeln.

Allerdings wird es wohl einen Dritten Weltkrieg brauchen, in dem es neue "Sieger" (wenngleich in solch einem Fall ohnehin alle Völker verlieren werden) gibt, die dann die Zügel der Weltpolitik in die Hand nehmen. Die nationalen Egoismen in Sachen Machterhalt innerhalb der Vereinten Nationen werden sich ansonsten nicht überwinden lassen.

Loading...
Spread the love
Lesen Sie auch:  UN-Bericht: Soleimani-Tötung war "rechtswidrig"

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

12 Kommentare

  1. Das wichtigste Werkzeug der derzeitigen Eliten und Führer der UN ist das Geldsystem. Da dieses in naher Zukunft neu aufgesetzt werden MUSS, werden auch die neuen übernationalen Gremien autmatisch neu verhandelt. Ob UN. Weltbank oder IWF.  

    Es ist also noch lange nicht raus, dass es eine Weltwährung, unterlegt mit einer Zentralwährung des IWF in NY geben wird.  Die Globalisierung nach Rothschild-Art scheint mit dagegen obsolet. Sie ist (vorläufig) gescheitert. Russen und Asiaten spielen nicht mit. Nur die EU ist also als U-Boot der Globalisten-Sekte noch im Boot und wenn es ernst wird, dann düfte Europa der größe Verlierer werden, weil man hier von der Großmannssucht nach wie vor nicht Abstand nehmen will. Hier läuft Schach auf höchstem Niveau. 

     

  2. Es hat sich doch mittlerweilen gezeigt, dass die UNO nichts weiter ist, als eine Behörde, die darüber zu befinden hat, welche kleinen Länder man überfallen darf.

    Afghanistan, Sudan, Somalia, Irak, Libyen ….. in Syrien nennt die UNO es "Internationale Koaliton gegen den Terror"  …… vollkommen blind gegenüber der Tatsache, dass der Hauptprotagonist dieser Koalition gleichzeitig der Hauptsponsor des IS Terrorstaates ist.

    Fehlt nur noch, dass die US Regierung eine Mitgliedschaft ihres "Ziehkindes" in der UNO verschafft – mit der Bedründung, dass dann schon Frieden einkehren würde. – Und ich wette, dass die US-Vasallenstaaten diesen Vorschlag begeistert zustimmen werden.

    Die UNO ist von Anfang an eine Missgeburt . Es würde nichts bringen etwas Neues auf alten rotten Fundamenten zu errichten. – Wie sollte man auch die vielen dort beschäftigten beamteten Hohlköpfe entsorgen?   

  3. EREZ ISRAEL – Der Traum der Zionisten rückt immer näher!
    Antisemitismus-Definition geändert: Kritik an Israel ist in Deutschland ab sofort strafbar…
    http://www.anonymousnews.ru/2017/09/26/antisemitismus-definition-geaendert-kritik-an-israel-in-deutschland-ab-sofort-strafbar/
    Die internationale Definition von „Antisemitismus“ wurde am vergangenen Mittwoch im Bundeskabinett um einen kurzen Passus ergänzt: Von nun an kann auch Kritik an Israel als Antisemitismus gedeutet und mit Haftstrafen geahndet werden.

    1. Wir Kritisieren Israel ja ach gar nicht, wir legen nur offen, was die Eliten auf der ganzen Welt und auch in Israel vorhaben, entsprechend dem Pentateuch, 5. Buch Mose und was z.B. der israelische MP a.D. Menachem Benin zur elitären Herrenrasse gesagt hat;"Unsere Rasse ist die Herrenrasse. Wir sind heilige Götter auf diesem Planeten, Wir sind weit entfernt von den minderwertigen Rassen.. Andere Rassen werden als menschliche Exkremente betrachtet. Unser Schickdal ist es, die Herrschaft über die minderwertigen Rassen zu übernehmen. Unser irdisches Reich wird von unseren Führern mit einem Stab aus Eisen regiert werden- Die Massen werden unsere Füßen lecken und unsere Sklaven sei"

      Frage; Darf ich das zitieren oder ist das schon strafbar? Darf ich mich gegen diesen Rassenwahn verwehren oder muß ich es hinnehmen, weil es aus Israe kommt. Dazu soll sich die Regierung einmal erklären.

      1. Das ist alles total irre. Da bestimmen Rassisten was Rassismus ist und drohen mit Knast, wenn man sie Rassisten nennt. Sowas geht auch nur in Deutschland, dem größten Fascholand des Westens.

        1. Aber wie siehst du das, kann  ich das schreiben oder mache ich mich strafbar? Ich weiß es nicht, an sich tendiere ich zu nein, da ich nur Tatsachen wiedergebe, aber sicher bin ich mir nicht-

          1. Wenn du auf Nummer sicher gehn willst, sagst du am besten gar nichts mehr, und selbst damit machst du dich noch verdächtig.

            Denn egal, was du wie sagst, schreibst oder auch nur denkst, oder eben nicht sagst, schreibst oder nur denkst, der Staatsanwalt und der Richter können es dir auslegen, wie sie gerade lustig sind.

            Fascholand eben !

             

          2. … unter witzelnden Juristen, beschreibt man diesen Zustand mit folgendem Spruch :

            "Vor Gericht und auf hoher See bist Du in Gottes Hand !"

    2. Es kann und wird aber auch – sobald der Stillstand der Rechtspflege auf diesem Gebiet beendet und der Linksstaat durch einen Rechtsstaat ersetzt worden ist – jede Untersützung des illegal (also ohne irgend eine Rechtsgrundlage) auf dem Territorium der semitischen Palästinenser gebildeten nichtkooperativen Apartheid-, Geldwäsche- und Landräuberstaates "Israel" als BEIHILFE ZUM VÖLKERMORD bestraft werden. Zu dieser Unterstützung zählt dann auch naturgemäß die unrechtsstaatliche Verfolgung der "Israel"-Kritiker!

      Die genannte "Definition" von Antisemitismus ist logisch und rechtsstaatlich nicht haltbar, weil sie die Juden gegenüber den Deutschen und gegenüber den echten Semiten aus tatsächlich rassistischen Gründen bevorzugt!

  4. 1. die briten ha en im westen der BRD immernoch ihre kasernen und sind dort dementsprechend vertreten! 2. warum sollte ausgerechnet die (seit 27 jahren überfällige) bundesdeutsche zeitweilige verwaltung einen ständigen sitz bei der UNO bekommen? 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.