China warnt Trump: “Wir werden Nordkorea im Falle eines US-Erstschlags schützen”

Peking will einen Koreakrieg unbedingt verhindern, auch wenn es Kim Jong-un und Donald Trump einem nicht leicht machen.

Von Marco Maier

Kim Jong-un und Donald Trump schaukeln sich gegenseitig hoch. Ersterer kann es nicht lassen und testet weiterhin Bomben und Raketen, letzterer lässt sich aufgrunddessen dazu hinreißen, mit Krieg und Vernichtung zu drohen. Doch in Peking sieht man das Ganze mit großer Sorge und will zumindest verhindern, dass die USA doch noch in das Land einfallen und es zu einem Krieg kommt.

Aus diesem Grund warnte Peking die Trump-Administration vor einem Erstschlag gegen Nordkorea. Laut einem leitenden chinesischen Militär gilt in China der Leitsatz: Falls die Vereinigten Staaten einen Erstschlag gegen Nordkorea setzen, wird sich die Volksrepublik China hinter Pjöngjang stellen. Dies berichtete der US-Sender NBC.

Bereits vor einem Monat hieß es in der staatlichen chinesischen Zeitung "Global Times": "Sollten die Vereinigten Staaten und Südkorea Angriffe starten und versuchen, das nordkoreanische Regime zu stürzen und das politische Muster der koreanischen Halbinsel verändern, so wird China sie davon abhalten das zu tun". Eine ganz klare Ansage also.

Peking ist sich im Klaren darüber, dass das kleine Nordkorea keine andere Wahl hat um die USA vor einem Einmarsch und Regime Change abzuhalten als zu zeigen, dass man sich auch mit Zähnen und Klauen gegen eine solche Aggression wehrt. Würde es Pjöngjang wirklich darauf anlegen, einen Krieg zu starten, wären die jüngsten Raketenabschüsse nicht in den offenen Ozean gegangen, sondern auf die US-Militärbasen in Okinawa und Südkorea.

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  USA: 6.000 Prozent mehr Impftote

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

24 Kommentare

      1. @ Dauernörgler

        Ein Landkrieg ist nicht zu gewinnen ……., ja und gerade deshalb wird diese Auseinandersetzung zur größten Gefahr, denn niemand weiß wie es nach einem Angriff, egal von wem, eskaliert und andere zu unbedachten Handlungen hinreißt und dann sind wir mitten drin in einer atomaren Auseinandersetzung, beginnend in Korea und im schlimmsten Fall endend mitten in Europa. Na dann prost Mahlzeit.

        1. Ich gehe tendenziell davon aus, dass das Khazarenreich versucht, die EU und Rußland nicht in einen Krieg zu verwickeln, da man von einemTotaluntergang der USA und Europa nichts hätte. Bei China/USA und Südkorea und Nordkarea liegt eine Stelllvertreterkriegssituation vor, wobei  die Gefahr eines realen Kriegs jetzt doch groß, zumal  China nunmehr der Khazarentruppe ganz klar gezeigt hat, wo man steht. Wenn sich ein Krieg nicht ausbreiten würde, müßten die europäischen Staaten an solch einem Krieg sogar interessiert sein,da man die USA nicht wieder erkennen wird. Zu solchen chreckliche sGedankengänge treiben einem die "Eliten".

  1. Ich hab da gar keine Sorgen, dieser wahnsinnige Kommunist im aufgedunsenen Kinderkörper wird früher oder später einfach um die Ecke gebracht – fertig !

    1. Es kommt doch darauf an, welche Ambitionen man in den USA mit China hat. Der sog Wahnsinnige ist doch nur Mittel zum Zwack und interessiert die Interessen der USA minimalst. Ganz abgesehen davon werden die Raketen/Atombomben doch nich von Nordkorea entwickelt. Wenn die USA einen Krieg mit China meinen gewinnen zu können, dann wird Nordkorea angegriffen. Nur unbekannt ist derzeit wie Rußland reagieren wird , da gibt es sehr viele -nicht bewißbare- Spekulationen.

    2. Was macht er denn falsch?Was sollte er denn tun?Soll er sich abschlachten lassen.Knechten lassen?Was haben die Amerikaner dort zu suchen oder verloren?Was sollen die permanenten Drohungen der Amerikaner?Was sollen die Sanktionen?Am besten die Russen geben auch noch Ihre Atombomben ab damit der Yankee machen kann was er will?So geht das nicht.Die Atombomben sind seine einzige Versicherung gegen die Amerikaner.Sanktionen weg und alle an einen Tisch.So kann es was werden.Leider kann dem Ami niemand trauen.Zu oft wurden ganze Völker verarscht und werden es immer noch.Die Zeit des Hegemons sind langsam vorbei und das ist gut so.

      1. Der Yankee und Hegemon ist USrael, Du Seppel !

        … und uns bedroht der jüdische Kommunismus, Du Schlafschaf !

        … und wenn die Seppels dieser Welt nicht bald kapieren was hier abläuft, dann ist es zu spät !

        Dich hat man aber sowas von auf die falsche Fährte gehetzt, dass kann man ja gar nicht trockenen Auges mitansehen.

        google mal "Weltkommunismus" – vielleicht geht dir dann ein Licht auf.

  2. Immer wieder wird nicht darüber berichtet, dass die USA und Süd-Korea jährlich (zurzeit) provakative Großmanöver mit gut 50.000 Soldaten abhalten, die Aufstellung der THAAD-Raketen und dass SK jetzt gerne wieder amerikanische Nuklearwaffen zurück haben will.

  3. Die Amis – sollten sie einen Krieg gegen Korea wagen – werden dermassen von den Asiaten eine auf den Deckel bekommen, dass ihnen das Hören und Sehen vergeht. Russland und der Iran sind im Hintergrund wachende Stützen der Asiaten. Letztere haben von den Amis schon lange die Nase gestrichen voll. DIE sind hellwach und stehen Gewehr bei Fuss, wenn ein Krieg starten sollte. Selbst Südkorea und Japan sind für die USrael-Oberclique keine verlässlichen Partner mehr. Deren Bevölkerungen haben schon längst Position gegen die USA genommen, und die Landesführer versuchen, mit Russland einvernehmliche wirtschaftliche Abkommen zu schliessen.

    Die USrael-Oberclique will einfach nicht begreifen, dass sie global DER Polit- und Wirtschafts-Verlierer ist. Die One-world-order geht den Bach runter, ist quasi gestorben, der Dollar wird zunehmend unbedeutender weil eine Ent-Dollarisierung seitens Russland und den asiatischen Ländern immer mehr voranschreitet. Gleichzeitig passen die erstarkenden Länder auf die amerikanische Infiltrierung immer wacher auf, um sie zu verhindern. Die Machtwahnsinnigen sollten sich auf ihre USA und ihr Israel beschränken, was sie nicht gut können. War doch zu schön, die Vorstellung, im Auserwählten-Wahn die Welt terroristisch und diktatorisch beherrschen zu können.

    Rekordverdächtig: Treffen von Japans Premier Abe und Russlands Präsident Putin
    https://de.sputniknews.com/politik/20170609316094880-rekordverdaechtig-treffen-von-abe-und-putin/

    Lob aus Südkorea: Präsident Moon vergleicht Putin mit Amur-Tiger
    https://de.sputniknews.com/politik/20170907317340101-moon-putin-amur-tiger/

    Präsident Moon: Beide Koreas und Russland werden zusammen Fernen Osten erschließen
    https://de.sputniknews.com/politik/20170906317326298-russland-nordkorea-suedkorea-gemeinsame-projekte-moon-jae-in-putin/

  4. Egal wo, man muß den USA die rote Karte zeigen!

    Sie haben jedes Vertrauen verspielt, und jeder faule Kompromiss gegenüber den USA bedeutet eine Niederlage zu ungunsten der Freiheit und des sozialen Systems!

  5. War mir schon klar das China Krawall vor seiner Haustüre nicht dulden wird und Russland eben so wenig. Dieses mal haben sich anscheinend die Hillbillis mit den falschen Leuten angelegt. Selbst in Südkorea werden die Stimmen immer lauter über das Vorgehen der Amis wer möchte schon gerne in die Steinzeit zurück gebombt werden. Es kann nicht sein das wieder Millionen von Menschen sterben durch die USA.

  6. Herr Marko Maier-Sie sagen erstere (also Kim) kann es nicht lassen Raketentest zu starten.

    Wie wäre denn der Umkehrschluß-VSA hört mit den jährlichen 2 Großmanövern auf und bietet Nordkorea den Friedensvertrag an.Augenblicklich wäre der Brennpunkt geschlossen.

    Der weltweit große Störenfried heißt VSA und nicht Korea.Wenn wir eine Lösung suchen müssen wir zunächst bei den Fakten bleiben und nicht die Pseudonarrative bemühen.

  7. Der gesunde Mensch weiß doch längst, dass der Ami alles angreift, was nicht schnell genug auf den Bäumen ist oder mit Pfeilen  schießt. Erst müssen alle ihre Waffen abgeben oder wenn alles schon am Boden liegt, greift der Ami an. Wer zu stark ist der wird mit Napalm oder sogar mit einer oder zwei Atombomben bedient. "Am amerikanischen Wesen soll die Welt genesen". Das die meisten das längst erkannt haben, ist wohl klar.

  8. Die USA werden N-Korea nicht militärisch angreifen,weil es mehrere Faktoren sind,welch dagegen sprechen.

    1.Der US-Nachrichtendienst hat keine genauen Angaben darüber,wie weit N.-Korea schon mit der Fertigung von atomaren Sprengköpfen ist.

    2: Der US-Nachrichtendienst kann nicht 100% ig einordnen,wo sich die Befehlsbunker für die Atomwaffen befinden.

    3. Südkorea wird bei einem US-Angriff zuerst durch die n.-koreanische Armee angegriffen werden und gerade die Hauptstadt  wird viele ,viele Tote zu beklagen haben.

    4. Die Chinesen und Russen werden nicht tatenlos zuschauen,wenn der Ami N-Korea bombardiert und das  mit Atombomben schon gar nicht.

    5.Der asiatische Kontinent würde sofort mit brennen und dies kann sich kein Staat in Asien leisten.

    6. es würde sofort der US-Dollar immensen Schaden als Leitwährung nehmen.

    7. Dieser Konflikt würde auch auf Europa überschwappen.

    8.Auch dem Trump leuchtet ein,dass er keine andere Wahl haben wird,als mit N.-Korea auf Augenhöhe über das Atomprogramm zu verhandeln,denn einen Krieg gegen N.-Korea kann sich auch ein irrer Cowboy nicht leisten.

    Wenn manhche Menschen auch sagen,dass dieser Kim irre ist,aber so irre ist er nicht.

    Kim weiß genau,wenn er die Atomwaffen hat,dann wird er nicht von den Amis gemeuchelt werden und die Süd-Koreaner wissen auch,dass sie einen Krieg mit N.Korea sich nicht leisten können,denn auch da gibt es noch eine familiere Bande mit N.-Korea.

    Wer jährlich in S.-Korea mit dem Säbel rasselt,der sollte nicht den Unschuldigen mimen.

    Das sollte auch Trump zur Kenntnis nehmen.

    1. Das khazarische Empire sieht das allerdings uU völlig anders, egal welcher Präsident im Präsidenten-Oval sitzt. Nach dem Pentateuch wollen die Juden/Khazaren dieEroberung der Welt ,wenige Sklaven sollen dann für sie arbeiten. Die Goijms will man ganz weg haben. Die Eliten wissen ganz genau, dass der allerletzte Moment gekommen ist, militärische Überlegungen anzustellen, einen Krieg gegen China oder Rußland erfolgreich führen zu können.Das heißt, wenn nicht jetzt, wann dann??!! Es sei denn, man meint die Welteroberung über den Khazaren Putin erreichen zu können. Wie konkret das ist muß, man beobachten

  9. Es hat immer noch keiner verstanden, wer Nordkorea ist:

    Nordkorea ist ein Lohnterrorist der USA.

    Kim zündelt auf Kommando aus Washington. Damit die USA ins Land “einreisen” können. Genau wie ISIS in Syrien.

    Der Chinese schützt also nicht Nordkorea, sondern China.

  10. Vielleicht hat die liebe Regierung in dem Land über dem großen Wasser jetzt durch das viele Wasser und den Hurrikan endlich einmal im Land Action und braucht die nicht woanders zu suchen, nämlich bei Unschuldigen. Leider trifft es wieder nur die Falschen und ist wahrscheinlich nicht ganz am richtigen Ort.

  11. Also das ist doch nun ein alter Hut, CM, das hat der Chinese doch nicht erst gestern gesagt und ist schon lange ausdiskutiert.

    Zudem, wenn es stimmt das Rothschilds neue Heimat/Zukunft in China liegt, ist auch das ein weiteres Indiz, das es keinen Krieg geben wird.

    Die USA sind halt nur frustriert, das es zu keiner echte Marionetten-Regierung gekommen ist, bei der Wahl in Südkorea und somit muß mal halt weiter da die Angst schüren, um sich so als die benötigte "Schutzmacht" zu präsentieren und Zustimmung zu erhalten. Die USA brauchen Südkorea, aus geostrategischen Gründen und werden daher keine Ruhe geben. Und für China und Russland ist Nordkorea eine willkommene Pufferzone, mit einem riesen Militär, für den Ernstfall bei einem Konflikt mit den USA.

     

     

     

     

    1. Wenn die erste Bombe fällt, kommt sie aus USA. Sie sind die Einzigen, die es gemacht haben und auch noch stolz darauf sind, wird es diesen ganzen Chat nicht mehr geben!

  12. Prinz William sagte bereits dass es zuviele Menschen auf der Erde gäbe. Da kann man sich gut vorstellen warum der dappige Ami nun gerne alles wie geplant endlich vernichten will, gell?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.