Weil wirft Merkel fehlendes Engagement bei Flüchtlingsintegration vor

SPD-Ministerpräsident Weil hat kein Verständnis für Personalabbau im Bamf. Die politische Verantwortung für diese Lage überhaupt, lege bei der Kanzlerin.

Von Redaktion

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) wirft Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) fehlendes Engagement bei der Integration von Flüchtlingen vor. Es sei nicht "akzeptabel, Länder und Kommunen bei der Integrationsarbeit alleine zu lassen", sagte Weil der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). "Die politische Verantwortung, dass wir heute überhaupt in dieser Lage sind, liegt beim Bund und der Kanzlerin. Aus ,Wir schaffen das' darf nicht ,Ihr schafft das schon' werden", forderte Weil. Merkel versuche, "im Wahlkampf einen möglichst weiten Bogen um das Thema zu machen", sagte Weil.

Der SPD-Politiker kritisierte den geplanten Arbeitsplatzabbau beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) scharf. "Die Personalausstattung des Bamf muss mindestens stabil bleiben, eigentlich sogar ausgebaut werden. Das Gleiche gilt für die Jobcenter, wo bei den Eingliederungsmaßnahmen Kürzungen durch den Finanzminister drohen", sagte Weil. Noch immer seien Asylanträge aus dem Herbst 2015 unbearbeitet. "Dafür, dass unter diesen Umständen das Bamf-Personal reduziert wird, gibt es keinen plausiblen Grund. Das ist falsch!"

Weil sieht vor allem beim Umgang mit abgelehnten Asylbewerbern Probleme: "Wir haben überhaupt keine Antwort auf die Frage, was mit den hunderttausenden von Menschen passiert, deren Asylanträge abgelehnt werden. Dem Gesetz nach bleiben sie nicht lange in Deutschland, in der Praxis aber sehr wohl. Wir müssen vorsichtig sein, dass wir diesen Menschen nicht nur die Perspektive des jahrelangen Däumchendrehens geben."

Spread the love
Lesen Sie auch:  Chrupalla: Deutschland gibt "Erpressungsversuchen von Brandstiftern nach"

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

56 Kommentare

  1. "Flüchtlinge" muß man nicht integrieren, da sie bei Kriegsende in ihre Heimat zurückgehen.

    Die Verwendung des Begriffs "Integration" durch die Systempolitiker entlarvt den Begriff "Flüchtling". Es sind in den Plänen der Politiker also überhaupt keine Flüchtlinge, sondern Migranten, die nie zurück gehen und deshalb integriert werden sollen.

    Die Politiker belügen also die Deutschen. Es geht nicht um Flüchtlingshilfe, sondern um Massenmigration.

    1. Es geht um die Überlegungen  des  Richard Graf v. Coudenhove-Kalergie "Praktischer Idealismus"1925,S.25,25,ff. Also um die Abschaffung der intelligenten, weißen, europäischen Rasse für "übergeordnete" Zwecke.

    2. Grundsätzlich ist "Integration" nur eine Umschreibung von Umerziehung .

      Eine Funktionierende Gesellschaft braucht keine Integration , denn sie läßt nach Volksabstimmung nur Zuwanderung in einem Mass zu, die eine Bereicherung für die Bevölkerung ist .

      Und selbstverständlich ist beim Ausbleiben der Bedrohung für Flüchtlinge die Rückkehr alternativlos . Und ebenso selbstverständlich wird Migranten , die keiner politischen Verfolgung unterliegen , keine Einreise ermöglicht . Das Betreiben illegaler Einwanderung ist ein Verbrechen gegen das Volk .

      1. ''Gut ist was Arbeit schafft''/Merkel

        …dies dürfte die Fortsetzungsformel aus ''Arbeit macht frei'' sein.

        Zurück im absoluten Kapital-Faschismus..HartzIV..Niedriglöhner..Ein Euro Jobs etc.

        Und die Welt zu ''Gast''..ääh als neue B(W-)ürger.

        Bald haben wir hier afrikanische..bestenfalls amerikanische Verhältnisse..verbotene Zonen..Reviere..Ghettos.

         

        1. Arbeit macht frei .

          Zum einen sollten die ja in Wahrheit unbezahlbaren BillionenSchulden durch Enteignung und Privatisierung hereingebracht werden ,

          andererseits durch Fremd- und Zwangsarbeit .

          Wieder auf dem Weg in den totalen Faschismus , der für den Menschen nur Unterwerfung und Arbeit kennt .

        2. Ich frage mich immer wieder, was die Faschismus-Vokabel soll. Der Stalinismus bot wohl das Paradies auf Erden. Offensichtlich setzt sich auch hier die DDR- und damit kommunistische Beschreibung der Dinge durch. Sie kennt natürlich keine Enteignungen, Arbeitslager und dgl. . Schlimm, schlimm. 

          1. Faschismus ist farblos..er ist die Durchsetzung von Machtinteressen egal welcher Coleur..gegen Andersdenkende..er bedeutet das Errichten eines Machtmonopols..zb.bezogen auf Geld,Militärische Dominanz,Medien etc.

             

             

          2. Faschismus ist Gewaltherrschaft . Und es ist die Vereinigung von Kapital/Produktionsmittel mit dem Staat . Es ist die Macht unter Ausschluß der Mitbestimmung des Volkes .

            Links und Rechts spielen da keine Rolle .

          3. @brutus und brücke
            Sie sind wohl DDR-indoktriniert. Dafür spricht auch, daß Sie sich nicht mit dem Stalinismus auseinandersetzen und Ihre Privatdefinition von Faschismus haben. Wenn's so einfach wäre, hätte Prof. Ernst Nolte nicht sein Werk Der Faschismus in seiner Epoche zu schreiben gehabt. Ich empfehle schon etwas Lektüre. 

          4. @Prieborn..danke..nein.

            Ich brauche kein Buch um in der Gegenwart Faschismus zu analysieren.

            Bücher machen vielleicht ''gebildeter''..aber nicht intelligenter.

            Der Praxistest reicht mir.

            Auch bin ich nicht indoktriniert..sondern urteile eher nach meinen Erfahrungen.

            Ich kämpfe gegen meine Unterdrücker..und es ist mir egal welches Kostüm sie anhaben.

             

          5. oh oh, man sollte seine Feinde aber schon etwas genauer kennen ! – die sind nämlich sehr gewitzt, wenn es darum geht Stellvertreter in den Ring zu schicken.

          6. @Brutus
            ihre Aussage ist sehr dürftig. Da kann ich nur sagen: dann kämpfen Sie mal schön und erringen große Siege. 
            Zum Stalinismus äußern Sie sich auch nicht. Auch dürftig und bezeichnend. 
            Ich hatte Sie schlauer eingeschätzt. Nun ja …. und Bücher abzulehnen, ist geistig erbärmlich und zeugt nicht von Intelligenz !!! 

  2. "Integration" ist nichts anderes als Umerziehungs-Psychoterror; dies um so mehr, als der Westen (bei BRD-Amtsmittäterschaft) seit Jahrzehnten den Orient wegen Öl terrorisiert und Menschen mutwillig ermordet, schädigt und entheimatet. Insbesondere das Vereinigte Königreich und Frankreich haben zuvor Jahrhunderte lang Afrika kolonialistisch benutzt und in Verwirrungen gestürzt; medizinische Missioniererei ohne Schulung in Sippenplanung und Geburtenregelung hat Armut und Elend massenhaft gemacht.

    Die Integrität der Völker ist allemal vorzuziehen. Auch die Integrität der Völker in Europa.

    Wo immer möglich, wie jetzt in Syrien, sind etwaige Zuflucht Suchende in ihre Heimat zurückzugeleiten. Nach Syrien sind jüngst schon 600.000 Menschen wieder zurückgekehrt.

    1. …und wieviele der 600.000 Rückkehrer waren Syrer aus Deutschland ???

      NULL KOMMA NULL !

      Übrigens sollen über 400.000 von den 600.000 nach Aleppo heimgekehrt sein! Die Stadt ist offenbar wieder sicher.

      Der IWF hat gewürfelt, dass zum vollständigen Wiederaufbau der Kriegsschäden in Syrien 170 Milliarden Dollar nötig wären. Also soviel für ein ganzes Land, was uns allein in Deutschland die paar Goldstücke binnen 3 Jahren kosten werden.

      Wenn das mal keine guten Gründe sind, um ALLE wieder heim zu schicken.
       

       

  3. Wieso ? … die engagiert sich doch, sie lässt es laufen und gibt Soros & NGO's Co. einen Freibrief. Was will man denn noch ? … soll sie die Invasoren vielleicht selbst abholen ?

    "Integration" mutiert zum Unwort des Jahres. Sowas gibt's überhaupt nicht !

    Integration, findet, wenn überhaupt nur über Generationen statt – allerdings nicht bei Allahisten.

      1. Das Wort "Integration" ist ein Betrügervokabel zu deren Erfindung mehr oder weniger kriminelle Leute aus Israel und der amerikanischen Ostküste zur Beratung eingeflogen werden. Die Silbersteins und Konsorten eben! Wir entlohnen sie für ihre Dienste (zwangsweise) fürstlich!

  4. Flüchtlingsintegration ?

    Welche Flüchtlinge ????

    Es sollte endlich damit auf gehört werden immer noch von Flüchtlinge zusprechen – die es kaum gibt.

    Die meisten die kommen sind illegale Migranten die weder das Recht auf Integration noch auf sonstige Hilfe haben !! 

    Es sind ILLEGALE die sich strafbar gemacht haben – aber was zählt hier noch das Recht ? Nichts, hier zählt nur noch das Unrecht – dank Merkel und all ihre Lakaien- quer durch alle Parteien ! 

  5. Offenbar fängt der Putz um Trulla an zu bröckeln..wenn die Krähen anfangen

    aufeinander einzuhacken..verliert die Oberkrähe ihren Nimbus der Unantastbarkeit.

    Man verliert vor der Wahl zunehmend die Nerven..vielleicht noch ein paar Ausraster ihrer Lieblinge kurz vor der Qual…und die AFD schrumpft sich gesund.

    Kriminelle dürfen nicht mehr an die Macht kommen..und Trulla gehört schon längst aus dem Ring geworfen.

    Sie ist auf jeden Fall schon angezählt…

    1. weil,spd  kritisiert merkel   und treibt der cdu  damit konservative wähler zu  guter trick

      ich wette, dass sich die wahlkrampfstrategen regelmässig  treffen und gemeinsam mit merkels psychologen, den neuesten trick ausarbeiten

       

       

  6. Wie @Richard schon sagte – die die wirklich Flüchtlinge sind haben kein Recht auf Integration – sondern nur auf Hilfe durch ein Bett und Verpflegung und das  auch nur vorübergehend !

     

  7. Wir haben selber genug verrückte in unseren Land dazu brauchen nicht auch noch diese Terrorbanden aus Afrikas Irrenhaus. Von wegen Flüchtlinge, für wie blöde hält man uns eigendlich noch.

  8. Weil dürfte eigentlich gar nichts mehr zusagen haben, nachdem heraus kam das auch er eine Marionette der Auto industriegebiet ist.

    Aber das Thema ist nicht neu, denn BERLIN und andere Landesregierungen machen es nicht anders.

    Gesetze, Regelungen,etc. werden eh meistens von Konzerne vorformuliert und von BERLIN dann nur noch flüchtig  überlesen ( wenn überhaupt) und dann abgenickt .

    Kein Wunder, das Weil  nicht abgeschossen worden ist – wenn BERLIN es vormacht!?

     

    1. Die Autoindustrie sichert die Existenz von hunterttausenden Arbeitnehmern! Verdammenswert sind Politiker die dieser zu schaden versuchen und von denen laufen im Merkel-Deutschland genug herum. 

  9. wie, däumchen drehen, wir werden denen daumenschrauben anlegen und zudrehn, daß die wieder verschwinden, wartet ab , da oben wird ein umdenken stattfinden, wenn die aus langer weile ihren islam hier gewaltsam an den mann bringen werden.

          1. Nachtrag: In Wien sind die Zustände so ähnlich wie in NRW. Sie sind die Folge rotgrüner Zerstörungspolitik!

    1. @ Austriak  Sie sind ordentlich umerzogener Austriake. Wenn Sie Geschichtskenntnisse hätten, wüßten Sie, daß sich beispielsweise Maria Theresia als deutsche Fürstin und Mozart als deutscher Musiker betrachteten. Austromarxisten im Exil haben gesagt, alles, was Adolf gemacht hat, wird abgeschafft – nur eines nicht: den Anschluß. Selbst diese Leute sahen sich als Deutsche.  
      Wie gesagt, Sie sind der Umerziehung ordentlich auf den Leim gegangen und glauben, es gäbe ein österreichisches Volk. 

  10. Wie kann man von einer Angela Merkel ein Engagement bei einer Flüchtlingsintegration erwarten, die nicht einmal den Unterschied zwischen Integration und der Infiltration von islamischen Migranten, aufgrund eines fehlenden Einwanderungsgesetzes, kennt, die hauptsächlich an der Verbreitung ihrer islamischen Ideologien interessiert sind und die nur eines gemeinsam mit der Kanzlerin haben, nämlich daß ihre Probleme von anderen gelöst werden sollen.

  11. Neben dem peinlichen "Versprecher" des Herrn W., dass "Flüchtlinge" (soll heißen Einwanderer und Asylerzwinger) integriert werden müssen, gibt er auch eine Schilderung der Personalsituation des BAMF, die mir bislang nicht bekannt war und darauf hindeutet, dass unsere Regierungsparteien das Chaos in der Verwaltung der Merkel-Asylpolitik verschärfen wollen.

    1. @edmundotto

      Immer dann, wenn Entlassungen durchgeführt werden, kann man den Druck auf die verbliebenen Mitarbeiter erhöhen und sie auch in großem Umfang auf bestimmte "Arbeitsweisen" orientieren.

      Das könnte bei dieser Behörde sein, dass die Verfahren schneller und mit einem erwünschten Ergebnis durchgeführt werden.

      Das hatte ja der zwischenzeitliche Chef des BAMF, Frank-Jürgen Weise – auch bekannt als ehemaliger Chef der Arbeitsagentur, schon praktizieren lassen. Teilweise brauchten die Antragsteller gar nicht persönlich erscheinen.

      Das BAMF ist eine sehr traurige Lachnummer, es dient nur noch der Beschwichtigung gutgläubiger Konsumenten der MSM.

      Das weiß auch diese Person Weil, als Ministerpräsident und auch als Sozi. Schließlich ist seine Partei Bestandteil der GroKo.

      Aber wir haben Wahlkampf und er hat im Herbst nochen eine Landeswahl, da haut er eben auf den Pudding. Solche Personen haben Pattex am Hintern.

  12. Integration hat nie statt gefunden niemand wurde wirklich Deutsch. Das schlimmste aber ist das man solche Leute in unsere Politik gelassen hat die natürlich unser gesamtes Gemeinwesen unterwandert haben plus dieser SED Bande die wir nach der Wende auch noch am Hals haben. Es wird ein schlimmes Ende geben für uns alle wenn nicht endlich etwas geschieht.

  13. @Walter

    dafür muss das deutsche Volk erst mal wach werden, manche machen immer noch ihren Dornröschenschlaf !

    Aber wehe, wenn ……. dann wird Merkel und ihr Regime aber die Beine in den Händen nehmen müssen…… 

  14. Das sind doch alles Gesinnungslumpen vor dem Herrn. Jetzt kurz vor der Wahl spielen sie noch die Unschuldigen vom Lande und haben dennoch an diesen Zuständen eifrig mitgewirkt. Kein Bundesland wäre dem Gesetz nach verpflichtet, sogenannte Flüchtlinge aufzunehmen und Wirtschaftsemigranten schon garnicht. Also was soll diese Veräppelung der Bürger, nur um den eigenen Hals zu retten. Sollen ihnen doch jetzt die Türken die Wahl retten, wobei Erdogan seinen lieben Türken im Reich verboten hat, die schwarzen und roten Sozialisten zu wählen. Das wird ja alles noch recht spannend und diesen Wahlausgang vorherzusagen dürfte extrem schwierig werden, wenn auch die Auguren gebetsmühlenartig vom Sieg der großen Vorsitzenden daherfaseln, wohlwissend, daß sie nur von ihrer eigenen Vorstellungswelt geleitet werden, aber sicherlich nicht von der Realität, die sich in Deutschland gegensätzlich breit macht.

    1. Hm, Erdo hat verboten schwarze und rote Sozialisten zu wählen ? Wir haben aber die gleichen Volksvernichter hier bei uns und meiner Ansicht nach gehört dieses Pack hier bei uns genauso verboten.  Sie haben unser Volk in eine Situation gebracht in der wir uns so gut wie nicht mehr wehren können, das sind Nazimethoden nur mit einen anderen Deckmantel.

  15. Die UNO spricht von Replacement (=Ersetzung) Migration nach Europa. Darin kommt der Begriff Integration gar nicht vor. Die Verwendung dieses Begriffs dient lediglich dazu, den Europäern zu verbergen, daß sie ersetzt werden sollen. Diese Migration ist einfach als Krieg gegen die europäischen Völker und Nationen anzusehen. Wer den Begriff Integration verwendet, stellt sich auf die Seite der Kriegsgegner Europas. 

    1. Genau so isses !

      Ein Begriff über den Ausländer aller Art nur müde lächeln bis schallend lachen können – allein der verblödete Gutmensch glaubt an seine eigene Verar.schung !

  16. Glückliches Österreich! Dort tun die Streitkräfte genau das, wofür sie von Natur aus da sind; sie verteidigen ihr Land und ihre Landsleute gegen eindringende Feinde: http://zuerst.de/2017/08/19/40-illegalen-aufgriffe-am-ersten-tag-oesterreichischer-grenzschutzeinsatz-absolut-gedeckt/

    Hierzulande faselt dieser anscheinend von demographischen Kriegern beauftrage Funktionär und Kollaborateur der Feinde Deutschlands von Integration statt von Ausschaffung. Welcher Matrix-Administrator klickt das Licht dieses gefährlichen Lumpen aus und lässt das Avatar spurenlos verschwinden?

    1. Vom glücklichen Österreich kann keine Rede sein. In Österreich sind nur die Methoden anders weil das Volk politisch anders indoktriniert wurde. Nach dem Krieg war es politischer Wille ein "österreichisches" Nationalbewußtsein zu schaffen was auch durchgängig gelungen ist!  Da sind die Politiker die heute, ganz im Gegenteil, die Volkshomogenität zerstören wollen gezwungen vorsichtiger vorzugehen. Das politische Ziel von Schwarzrotgrün ist aber dasselbe, alles was deutsche schaffenskräftige Volkssubstanz und Kultur ist zu v e r n i c h t e n !  Sie stehen als Volksverräter im Dienst ausländischer Feinde und das nicht nur für 30 Silberlinge.

  17. Na gut ich weis nicht wieviel ich noch Zeit habe hier rum zu kotzen, meine Zeit läuft aus auf diesen Planeten aber ich will euch sagen kämpft um euere Rechte lasst nicht zu das diese Schweinerein weitergehen rettet euere Kinder und Enkel denn sie haben es nicht verdient in so einer schmutzigen Welt leben zu müssen.

  18. Leute zu integrieren, die wegen einer ganz  bestimmten  Mission hergelockt wurden, keine Flüchtlinge sind,  sondern in den Bereich Besetzer und Nachkommenerzeuger fallen, wird nie gelingen. Ist wie in  K. gesagt wurde, auch aus diesen Gründen nicht möglich, nicht erwünscht; sollen die für ewig Germany und andere Staaten aufwerten? D.h. sie sollen Unglück über Europa und andere europ. Staaten bringen, aber sehr viel    M u. M,  Macht und Money,einem auserwählten? Volk bringen.   Hoffentlich irren sich die Menschenherjäger und Erdenruinierer da nicht. Versucht man die Idee schon lange  zu verwirklichen. Und? Hat das geklappt? Warum sollte das denn jetzt  funktionieren? Haben die Weltordner soviel dazu gelernt?!  Gibt es einen neuen Manager dafür?

  19. Jeder Politiker der von Integration spricht versucht die  heimische Bevölkerung zu betrügen und die Menschen lügenhaft dahingehend zu beeinflussen, daß sie sich weiterhin unter diesem Titel enteignen und ausnehmen lassen. In Wahrheit wurde bisher genau das Gegenteil von Integration betrieben. Abgesehen von der Öffnung der Grenzen für die Landnahme, wurde mit beträchtlichen Geldmittel die Etablierung des Islam in Deutschland gefördert,  Schulen,Kindergärten,Moscheen,Vereine! Dadurch wurde die Bildung von Parallelgesellschaften ermöglicht, Hoheitsrechte zu Gunsten dieser Leute aufgegeben, die Bedrohung der einheimischen Bevölkerung gefördert und zugelassen sowie eine prodektionistische Justiz zum Schaden der Deutschen angewiesen usw.usw.! Die Lüge von der Integration ist lediglich ein Instrument der Politik um das deutsche Volk für die Zerstörung ihrer Kultur und ihres geordneten Lebensumfeldes auch noch kräftig zahlen zu lassen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.