Vor der Bundestagswahl: Facebook wird von kritischen Stimmen gesäubert

15
17

Ein Verdacht auf Verbreitung von "Falschinformationen" oder "irreführende Inhalte" reicht aus, damit Facebook-Konten gelöscht werden. Zehntausende wurden im Vorfeld der Bundestagswahl bereits entfernt.

Von Marco Maier

Entsprechend einer internen Richtlinie, die bereits im letzten April veröffentlicht wurde, löschten Facebook-Mitarbeiter inzwischen zehntausende Accounts auf der Plattform, die der Verbreitung von "Falschinformationen" oder "irreführenden Inhalten" Inhalten verdächtigt wurden. Ja, Sie lesen richtig: verdächtigt.

Nicht, dass es auch sicherlich genügend Profile gibt, die der Desinformation dienen, doch diese Löschaktion im Vorfeld der Bundestagswahl hat angesichts der Zusammenarbeit der Social-Media-Plattform mit Arvato/Bertelsmann und der ehemaligen Stasi-Mitarbeiterin Anetta Kahane ein "G'schmäckle".

Inzwischen mehren sich die Vorwürfe, dass die Löschungen von Facebook-Accounts immer wieder jene Menschen treffen, die sich äußerst kritisch zum aktuellen Geschehen und zur Berliner Politik äußern. Auch wer öfter identische Inhalte in diverse Facebook-Gruppen postet, gerät in den Fokus der Zensurabteilung.

Offenbar ist es das Ziel der Plattform, neben offensichtlichen Spam- und Fake-Accounts vor allem politisch unliebsame Personen zu eliminieren, um so ein konformes öffentliches Meinungsbild auf Facebook zu schaffen. Wahrheitsminister Maas und der Bundestag haben mit ihren neuen Gesetzen ebenfalls dafür gesorgt, diese Entwicklung voranzutreiben.

15 KOMMENTARE

  1. Die Angst des Willkür-Regimes vor dem Volk. Die Gestapo-Stasi 2.0 geht um und will einschüchtern und mundtot machen. Sie müssen das Volk inzwischen sehr fürchten, denn die Gestapo-Meute macht auch unangekündigt Hausbesuche mit hochbewaffneten Gleichgesinnten und durchsucht wahllos die Wohnungen der Einzuschüchternen.

      • …..Deswegen Merkel …..und das ganze Hofpack muss weg……..

        ……….nur durch diese "Scheinwahl" ist das vieleicht noch auf friedlichem Wege möglich

        ………….„Wenn es sein muss, dann lasst uns ein Stück mit dem Teufel gehen…“ Und in diesem Fall muss es leider sein. Wir sollten ein Stück mit ihm gehen, indem wir uns zum Schein dem System "fügen" und von unserer Stimme Gebrauch machen. Doch wir sollten ihm nicht die Hand reichen und ihn wählen!

        • Na ganz sicher doch, warum denn auch nicht.

          Ob eine unütze Wahl jetzt ohne mich oder mit mir stattfindet, macht keinen Unterschied. Aber wenn eine nützliche ohne mich stattfindet, sehr wohl einen Riesengroßen !

          Insofern kann der Wähler gar nichts verlieren, er kann nur gewinnen !

          Die Trumpwähler habens vorgemacht, Orban hält sich auch tapfer, die Polen wissen auch wie's geht – also : wir wissen was wir zu tun haben !

          … depperte Franzosen !

      • Must see ! "SCHEIN-Gerichte", "SCHEIN-Jusiz" etc. Aufzeichnung des Vortrages (VIDEO Teil 2): "Das Affidavit" mit Carl-Peter: Hofmann  https://www.youtube.com/watch?v=esc2CvH3wHE
        Anlässlich des vergangenen Seminars über Affidavit, Lebenderklärung und Loyalitätserklärungen, das vom 05.-06.08.2017 in Stuttgart stattfand, hat das Wake News TV-Team mit freundlicher Genehmigung des GCLC, Carl-Peter: Hofmann nunmehr den zweiten Teil der zur Veröffentlichung vorgesehenen Inhalte hier verlinkt.

        BAR = British Accredited Registry
        http://educate-yourself.org/cn/attorneysarenotlawyers13mar05.shtml

        In diesem Teil geht es um „Das Affidavit“, das u.a. die 12 BAR-Vermutungen widerlegen soll und die Wahrheit beinhaltet und bei der/dem jeweiligen JUSTIZ-Mitarbeiter zum Einsatz kommt, der /die uns Geschäftsvorschläge unterbreitet und uns mittels vermutetem Betrug, Vergewaltigung und Entehrung „abzocken“ will.  Grundlage der heutigen JUSTIZ und des rechtlichen Handelns in Gerichtsverhandlungen sind die 12 Vermutungen der privaten BAR-Association, die unbedingt aus dem Weg geräumt werden müssen. Ohne, dass der/die „Angeklagte“ es weiss, werden diese 12 Vermutungen unterstellt, vielleicht sogar noch mehr, gegen die sich der/die „Angeklagte“ daher auch nicht verteidigen kann, bzw. diese nicht richtig und rechtlich grundlegend zurückweisen bzw. diesen widersprechen kann.

        Hier dazu unsere erste Veröffentlichung:
        Gerichtsbarkeit & Urteile mit BAR Vermutungen
        Aufzeichnung des Vortrages (VIDEO Teil 1): „Die 12 BAR-Vermutungen“ mit Carl-Peter: Hofmann  https://mywakenews.wordpress.com/2017/08/14/aufzeichnung-des-vortrages-die-12-bar-vermutungen-mit-carl-peter-hofmann/

  2. Ich habe ein Konto bei facebook, benutze es aber schon länger nicht mehr. Jedem, der mit der Geschäftspolitik dieser Firma nicht einverstanden ist, kann ich versichern: Das Leben geht auch ohne fb weiter. Auch wenn man es sich im ersten Moment nicht recht vorstellen kann.

  3.  

    Zehntausende ( kritische) Facebook Konten wurden im Vorfeld der Bundestagswahl schon gelöscht !?

    Wer braucht schon diesen bewachten Zenzurverein Facebook – wo nur Klatsch und Tratsch erlaubt, aber ernsthafte, kritische Äußerungen die das Merkel Regime betreffen löschen ?! 

     

     

    • Man kann dann nicht mehr zugreifen, es ist, als hätte man keins mehr. Und es ist dann auch so, dass keiner Dich mehr finden kann, alles von Dir ist weg.

      Gut, richtig gelöscht ist es nicht, denn wenn derjenige einen guten Anwalt hat, dann kann Facebook auch die Löschung rückgängig machen.

      Ich selbst kenne nur temporäre Sperrung, man wollte im extremsten Fall meinen Ausweis sehen.

       

  4. dasa allerbeste wäre wenn die nutzer so gescheit wären diesen scheiss-verein die kehrseite zu zeigen, sollen zuckerberg und co doch sehen wie sie klar kommen, mit uns nicht mehr !!

  5. Man kann nur hoffen, daß sich wohlhabendere Facebook-Nutzer zu einer SAMMELKLAGE gegen Arvato und Bertelsmann zusammentun und daß möglichst viele Betroffene und deren Sympathisanten z.B. folgender Einladung dieser umtriebigen Firma folgen:

    „Besuchen Sie uns auf der dmexco 2017 13.-14. September 2017, Kölnmesse, Halle 7 Stand C031 (https://www.arvato.com/de.html)

    „Zusätzlich finden Sie uns bei folgenden Technologiepartnern:

    Arvato Financial Solutions: Spryker (Halle 7, Stand C-021),

    Computop (Halle 7, Stand C-068),

    Arvato Systems: CoreMedia (Halle 7.1, Stand C-018)“ (https://www.arvato.com/de/dmexco-2017.html)

    Adresse von Arvato: Arvato Headquarters, An der Autobahn 22, 33333 Gütersloh (https://www.arvato.com/de/ueber-arvato/standorte/europe.html)

    Man kann legale Aktivitäten auch gegen diejenigen Organisationen richten, in denen Arvato Mitglied ist:

    Mitgliedschaften: Bundesdeutscher Arbeitskreis für umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V. und Initiative Pro Recycling Papier / Umweltinitiative der Ostwestfälischen Wirtschaft / Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung / WWF Wood Group / Arvato Systems und Mohn Media sind aktive Mitglieder der bundesweit 30 LEEN-Netzwerke (Lernende Energieeffizienz Netzwerke). / Umweltstiftung der Ostwestfälischen Wirtschaft und dem Verband der Betriebsbeauftragten für Umweltschutz e.V. / Bundesverband Audiovisueller Medien (BVV) / Betriebsbeauftragten für Umweltschutz e.V. (VBU) / Association International Bibliotheque (IBM) / International Association of Sound and Audiovisual Archives (IASA) / Bundesverband Musikindustrie (BVMI) / Media Tech Association (MEDIA TECH) / Medieninformation und Mediendokumentation (VFM) / International Federation of Television Archives (FIAT/IFTA) / DVD Copy Control Association / Forschungsgesellschaft Druck e.V. / Graphic Technology Research Association (FOGRA) / Fachverband Faltschachtel Industrie (FFI) / Prout At Work-Foundation (https://www.arvato.com/de/ueber-arvato/verantwortung.html)

    Man kann zusätzlich noch die hauptsächlich verantwortlichen Personen dieser Firma verklagen:

    Immanuel Hermreck – CHRO Bertelsmann / Rolf Hellermann – CFO Arvato / Bernd Hirsch – CFO Bertelsmann / Frank Kebsch – CEO Arvato Financial Solutions / Andreas Krohn – CEO Arvato CRM Solutions / Thomas Mackenbrock – CSO Arvato / Matthias Moeller – CEO Arvato Systems / Thomas Rabe – Chairman and CEO Bertelsmann / Frank Schirrmeister – CEO Arvato SCM Solutions (https://www.arvato.com/de/ueber-arvato/managementboard.html)

    Nicht zu vergessen, Bertelsmann selbst:

    Bertelsmann SE & Co. KGaA, Carl-Bertelsmann-Straße 270, 33311 Gütersloh, Persönlich haftende Gesellschafterin: Bertelsmann Management SE, Sitz Gütersloh – Amtsgericht Gütersloh HRB 9084, Vorstand der Bertelsmann Management SE: Dr. Thomas Rabe (Vorsitzender), Markus Dohle, Dr. Immanuel Hermreck, Bernd Hirsch, Anke Schäferkordt, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Bertelsmann Management SE: Christoph Mohn, Inhaltlich verantwortlich: Karin Schlautmann, Leiterin Unternehmenskommunikation, Bertelsmann SE & Co. KGaA

    Realisierung, Konzeption: TERRITORY CTR GmbH, Carl-Bertelsmann-Straße 33, 33311 Gütersloh

    Technische Umsetzung, Support und Hosting: Arvato systems GmbH, An der Autobahn 18, 33311 Gütersloh (https://www.arvato.com/de/ueber-arvato/impressum.html).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here