Bitcoin soll gemeinsam mit anderen Kryptowährungen mit nächstem Jahr zu einem legalen Zahlungsmittel in Vietnam avancieren.

Von Marco Maier

Wie vietnamesische Medien berichten, werden Bitcoin & Co nächstes Jahr wohl zu zugelassenen Währungen im sozialistischen Staat Vietnam erklärt. Premierminister Nguyen Xuan Phuc hat demnach die Zentralbank, das Finanzministerium und das Ministerium für öffentliche Sicherheit damit beauftragt, entsprechende gesetzliche Rahmenbedingungen zu studieren und auszuarbeiten.

Sollte dies erfolgreich sein, währe Vietnam neben Japan und einer handvoll anderen Ländern dieser Welt einer jener Staaten, in denen man auch mit dem Segen der Regierung mit Kryptowährungen bezahlen kann. Auch Russland und China arbeiten Meldungen zufolge bereits seit einiger Zeit daran, solche digitalen Währungen zu legalisieren und entsprechende gesetzliche Maßnahmen durchzuführen.

Vietnam will hierbei auch Regeln für die Besteuerung von Nutzern digitaler (Krypto-)Währungen ausarbeiten. So heißt es, dass man bis zum Jahr 2019 ein Steuersystem etablieren möchte, welches auch solche Transaktionen betrifft. Immerhin sollen Geschäfte mit Bitcoin & Co nicht am Fiskus vorbei durchgeführt werden.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

6 thoughts on “Vietnam will Bitcoin 2018 legalisieren”

  1. "Auch Russland und China arbeiten Meldungen zufolge bereits seit einiger Zeit daran, solche digitalen Währungen zu legalisieren und entsprechende gesetzliche Maßnahmen durchzuführen."

     

    Interessant sind solche Meldungen doch nur, wenn man die Frage nach dem warum stellt. 

    Warum also stellen Staaten mit einem angehängten Steuersystem schleichend auf Kryptowährungen um? Was ist das vorrangigste Ziel jeder Herrschaft? Richtig; die Macht zu erhalten. Dabei ist völlig wurscht, in welcher Verkleidung sich die Herrschaft präsentiert. Parlamentarische oder präsidiale Demokratie, Feudalismus, Faschismus. Alles hat am Ende totalitären Charakter, weil die angestrebte Virtualität zum endgültig gläsernen Menschen führen wird. An den Verknüpfungen wird ja weltweit gearbeitet. Willkommen in Orwells Paradies.

  2. Da merkt man sofort, wer im kommunistischen Vietnam das Sagen hat. Nämlich rothschild und genossen mit ihrem fiat money zentralbanken betrugssystem.

    Jetzt sollen die kommunisten zu wirtschaftsliberalen umfunktioniert werden!

  3. was'n hier los ? … das Thema scheint den Russlandliebhabern nicht zu schmecken. Wo sind sie denn plötzlich alle abgeblieben ?

    Gottgleicher Putin, pass bloß auf, deine Anhänger sind irritiert !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.