George Soros, bekannt als Initiator von Aufständen aller Art, auch als Farbrevolutionen bekannt - Bild: Intellihub

Man kann Trump, wie jeden anderen US-Präsidenten, durchaus kritisieren. Doch die Lage in den Vereinigten Staaten spitzt sich zunehmend zu.

Von Marco Maier

Wer einen Einblick in das US-Politsystem besitzt und dieses Geflecht um den "deep state" auch versteht, erkennt: Das alte Establishment rund um die "liberale" Finanzoligarchie unternimmt alles Mögliche, um das neue "konservative" Establishment aus Militärs und Industriellen zu bekämpfen, welches mit Hilfe von Präsident Trump erneut an die Schalthebel der Macht kam.

Um den Umbau der USA nach den Wünschen dieses Establishments zu bekämpfen, gehen die Milliardäre um George Soros, Bill Gates & Co alle erdenklichen Wege. Dass sie dabei auch einen Bürgerkrieg riskieren, ist ihnen egal. Hier geht es um eine Gruppe von Oligarchen gegen eine andere. Um nichts weiter und nichts anderes. Ähnlich dem Schauspiel, welches sich seit der "Maidan-Revolution" in der Ukraine zeigt.

Mittels diverser "Bürgerrechtsgruppen", wie den schwarz-rassistischen "Black Lives Matter", wird wo es nur geht Unruhe gestiftet. Auch Umweltschutzgruppen lassen sich für die eigenen Interessen perfekt instrumentalisieren. Die antirussischen Reflexe, die während des Kalten Krieges trainiert wurden, ziehen auch immer noch – wie es sich zeigt. Das ist ein veritabler Mehrfrontenkrieg, in dem möglichst viele unterschiedliche Bevölkerungsgruppen gegen Trump und dessen Administration aufgehetzt werden sollen.

Loading...

Man kann von Donald Trump und dessen politischem Personal halten was man will, doch mit so einer Welle an Hass und Verachtung war nicht einmal George W. Bush konfrontiert, obwohl er mehr als nur kontrovers betrachtet wurde. Immerhin bediente er – Dank der Schützenhilfe seines Vaters – auch die Interessen der mächtigen Oligarchen, und nicht nur jene des eigenen Zirkels.

Eigentlich ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis immer mehr Teile der Vereinigten Staaten völlig im Chaos versinken. Provozierte Rassenunruhen, Proteste von Linksliberalen (nach US-Definition) und selbst diverse konservative Gruppierungen (weil Russland und so) sollen gegen Trump in Stellung gebracht werden. Und während die USA in Schutt und Asche gelegt werden (wofür man dann Trump die Schuld in die Schuhe schiebt), reiben sich diese ganzen Milliardäre und deren Vasallen die Hände.

Bitte unterstützen sie uns!

Wir konnten im Laufe der Zeit viele Leser dauerhaft für uns begeistern. Wenn Sie liebe Leser, uns dauerhaft unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

71 KOMMENTARE

  1. Da ist sie wieder, die Juden-Mumie! Warum erbarmt sich niemand und lässt sie ausräuchern plus ihrem ganzen perversen Anhang?! Die Welt wird NIEMALS Ruhe finden, so lange solches Ungeziefer existiert!

    • "Der Völkerfrieden, wird erst dann in die Welt gekommen sein, wenn dem Nutznießer der Kriege, die Möglichkeit für immer genommen ist, die Völker gegeneinander zu hetzen!
      Wer sehend geworden ist der weiß: Ohne Lösung der Judenfrage, keine Erlösung der Menschheit!"

      – Julius Streicher (1936) –

      https://youtu.be/92KUuqNleFw

      • Streicher sagt nichts Falsches

        Nur, eine Generation nach dem 2. WK haben die darauffolgende Generation Deutschen ihre ganze Literatur, ihren ganzen eigenen pol. Denkapparat Schritt um Schritt, Zug um Zug vertauscht und dabei völlig naiv jenen pures geistiges Gift aus der Hand gefressen, gegen die sie in den 30er Jahren noch aufmuckten und die sie letztendlich rauswarfen.

        Die Deutschen(in d. Masse)aus der Nachkriegsgeneration sind in ihrer polit. Denke, Orientierung und Gesinnung ihren Deutschen Vätern vor dem Kriege um 180° abgedreht. Und sie sind irreparibel komplexbehaftet, daß man sich normal nur mehr selten mit ihnen unterhalten kann. Ihre eigene Identität, ihre Originalität ist gewichen und über den spitzfindigen linksintellektuellen, humorderben, ignoranten Produkt eines verseuchten Geistes bin ich hinweg, um mir noch weitere unnütze Zeit abludern zu lassen.

        Mit anderen Worten. Sie haben sich jenen angedient, mischen dort mit, für die das Kapital das Allerhöchste darsstellt. Ende der Geschichte: die Kopie steht am Ende als Verlierer mit heruntergelassenen Hosen da. Das Original hält den Daumen drauf. – Essenz der Realität: selber Schuld.

        Was der Mensch täglich ißt, ob geistig und körperlich, das ist er.

      • Also nix für ungut, aber einen Streicher zu zitieren, ist schon ein starkes Stück. Dieser perverse Judenhasser wurde sogar dem NS-Regime zu deftig, daher wurde er ja abgesägt und hat mit seinem Hetz- und Schmierblatt "Der Stürmer" ein (unverdientes) Gnadenbrot bekommen.

        Und was das Thema angeht: Ja natürlich kann der Weltfrieden erst eintreten, wenn die Kriegsgewinnler keine Möglichkeit mehr haben, die Kriege zu schüren, an denen sie verdienen. Aber mein lieber Schwan… zu behaupten, das wäre eine rein jüdische Spezialität ist schon eine Meisterstück an Ignoranz. Denn gerade die Nazis haben ihren Günstlingen die fettesten Gewinne beschert.

        • Wieso wurde er "abgesägt"? Nicht wegen dieser Worte. Sie jonglieren auch sonst inhaltlich. Ja, die haben ihn entfernt. Und heute stehen 80 Mio. Feiglinge der eigenen dt. Geschichte gegenüber, von denen keiner sich dranwagt Merkl abzusägen.

          Das ergibt das Spiegelbild der Gegenwart.Was ist aus dem Volk von einst geworden? Vasallenpolitik steht aber in der Rangordnung auf unterster Treppenstufe. So tief muß man erst einmal sinken!

          Denen, die damals aufgeräumt haben, einseitig Günstlingswirtschaft und Zuschanzen von fettesten Gewinnen an Juden zuzuschreiben; diese hinterher zusammengereimten Lügenmärchen, du Selbst-Hasser gehen nicht auf.

          Was machten die letzten 70 Jahre und was machen in der Gegenwart die Demokraten auf deutschem Boden und von deutscher Regierungsseite heute besser? Jetzt schon werden jenen Gewinne zugeschanzt, exorbitante Summen die alles in den Schatten stellen, an jene, die du oben selbst als Günstlinge maskierst.

          Halt besser den Mund, gehirnewaschener reiner 68er Blindgänger aus der Mainstreamproduktion. Klassisches Individuum hervorgegangen aus einer Medienlandschaft, die Usraeli installiert haben. Naiver einseitiger geht nimmer. Die Deutschen haben 72 jahre nach Kriegsende noch immer keine eigene Presse von Bedeutung. Laß dir das mal auf deiner spitzen Zunge zergehen.

          • … solche produzierten "Meister" ihres Fachs, speziell gezüchtet für die Selbstdressur, werden einfach nicht Müde ihr Volk darauf hinzuweisen, dass die Judenfrage in Wirklichkeit gar keine ist.

            … und wo er recht hat, hat er recht : Dies ist ein starkes Stück ! … ich glaub nicht, dass wir den Brocken aufgelöst bekommen.

            Es ist wirklich zum Verzweifeln. Allein zu sehen, wie perfekt die Gehirnwäsche gelang, treibt einem das blanke Entsetzen in die Knochen.

            Feind-Relativierer vereinigt euch … und dann geht bitte dort hin, wo ihr kein Übel vermutet !

             

        • @Moshe Horribilis

          mimimimi….

          “… es gibt keinen einzigen Vorfall in der modernen Weltgeschichte, der nicht auf jüdischen Einfluss zurückgeführt werden könnte. Wir Juden sind die Verführer, Zerstörer und Brandstifter.”
          – der jüdische Schriftsteller Oscar Levy in “The World Significance of the Russian Revolution” –

          “Ihr (Nichtjuden) habt noch nicht einmal den Anfang gemacht, die wahre Größe unserer Schuld zu erkennen. Wir sind Eindringlinge. Wir sind Zerstörer. Wir sind Umstürzler. Wir haben eure natürliche Welt in Besitz genommen, eure Ideale, euer Schicksal und haben Schindluder damit getrieben.” “Wir (“Juden” ) standen hinter jeder Revolution. Nicht nur der russischen, sondern allen Revolution in der Geschichte der Menscheit” – Marcus Eli Ravage, Century Magazine, A real case Against the Jews, Jänner 1928 –

          “Wir Juden sind die Vernichter und wir werden immer die Vernichter bleiben. Egal was ihr auch tun werdet, unsere Wünsche könnt ihr nie befriedigen. Wir werden daher immer vernichten, denn wir wollen unsere eigene Welt.”
          – aus dem Buch YOU GENTILES vom jüdischen Autor Maurice Samuels, Seite 155 –

          “Ein Dank an die furchtbare Macht der Internationalen Bankiers, wir haben die Christen in Kriege ohne Zahl gestürzt. Kriege haben einen speziellen Wert für die Juden, da die Christen einander umbringen und damit Platz für die Juden machen. Kriege sind die Ernte der Juden, die Jüdischen Banken verdienen sich fett an den Kriegen der Christen. Über 100 Millionen Christen wurden durch Kriege vom Planeten genommen, und das Ende ist noch nicht in Sicht”. – 1869: Rabbi Reichorn bei der Beerdigung des Grand Rabbi Simeon Benludah –

          • Herr Maier "glaubt" trotzdem nicht an eine jüdische Weltverschwörung und alle anderen normal denkenden auch nicht. Und genau das ist ja ihr größter Trumpf, die wissen ganz genau : "Wir sind so irre, das kann ein normal standardisiertes Hirn garnicht erfassen – also können wir tun und lassen was wir wollen !"

          • @M.L. Deshalb drängen sie uns die Demokratie auf, weil sie wissen, einfacher – mit Unterschrift, also Genehmgung des Versklavten geht keine Machtergreifung.

            Zu 51 % sogar legitim, denn der Wähler hat es so bestätigt. Und im Rest wird mit den brutalsten Methoden, natürlich verdeckt, nachgeholfen. Sie sind uns insofern in der Realität voraus, weil sie wissen, wie der durchschnittliche, gesättigte Mensch tickt, während viele von uns über die Grenze des glaubens, hoffens bangens nicht hinaus wollen. Weil: angefüttert gemästen, bequem, faul, letharg, der Geist täglich von einem falschem Weltbild berieselt.

            Was ist da so schwer zu erfassen? Der dt. Sprachraum ist erledigt.

          • deutscher warner:

            dem ist nichts mehr hinzuzufuegen! lest das alte testament, die thora und den talmud, das daraus abgeleitete "gesetz" fuer die juden!

            die "wunderbare" wandlung von saulus, dem christenhasser, zu paulus!  das war der beginn der uebernahme des judentums unserer christlichen lehre des neuen testaments! (douglas reed, streit um zion)

            sie haben es geschafft, dass, wenn man nur das wort JUDE in den mund nimmt, als antisemit verunglimpft und geaechtet wird!

            auch so ein kampfbegriff: die eigentlichen semiten sind die araber, die nachkommen sem's!

            wer den feind nicht beim namen nennt, kann ihn auch nicht wirkungsvoll bekaempfen!

            danke mona lisa!!

  2. Ich bin ja hier nur noch am ablachen. Marco, Du bringst es doch tatsächlich erfolgreich fertig über Wochen und Monate Artikel zu schreiben, die kein einziges mal das Kind beim Namen nennen und den Begriff "Juden" so gekonnt umschiffen, als läge deine Schreibstube mitten im Springerverlag.

    Und von wegen : "Die antirussischen Reflexe ziehen auch immer noch", deine antiamerikanischen Reflexe brauchen sich dahinter nicht zu verstecken. Selten lässt Du ein gutes Haar an Amerika und dieser klägliche Versuch hier, kann darüber nicht hinwegtäuschen.

    Mich würde ja wirklich mal interessieren, wer euer Hauptsponsor ist !

    • Nun, das liegt wohl daran, weil ich nicht an eine „jüdische Weltverschwörung“ glaube. Klar, ich mag diese ganze Finanzoligarchie auch nicht, aber da ist nicht jeder davon Jude (Rockefeller, Buffett, Gates, die Koch Brothers & Co). Das hat meiner Ansicht nach nichts (oder nicht viel) mit Religion oder Volkszugehörigkeit zu tun.

      Ja, ich mag die US-Politik nicht und gegenüber den USA ist Russland noch sehr human. Und zumindest kennen die Russen so etwas wie Loyalität (siehe Assad/Syrien), während die Amis je nach Lust und Laune entscheiden, wem sie die Hand vor den Arsch halten und wen sie grillen.

      Hauptsponsor haben wir keinen. Es wäre schön wir hätten einen, denn langsam frage ich mich schon, warum ich mir überhaupt noch die ganze Arbeit hier antu. Nach Abzug der Kosten bleibt fast nichts übrig, da hab ich mit einer kleinen Farm hier deutlich mehr zu leben und muss nicht täglich – 7 Tage die Woche – mehrere Stunden am Rechner sitzen und mich dann durch beleidigende Kommentare wühlen. Mir ist es inzwischen echt egal, wie ihr euch hier auskotzt und wer da wem ans Bein pisst. Ich hab einfach nicht mehr die Nerven dafür.

      Von dem her: Viel Spaß weiterhin beim rumpöbeln und dumm anmachen. 😉

      • Falls Sie es wünschen, könnten wir Sie arbeitstechnisch ein bischen entlasten, indem wir hier auch Aufsätze veröffentlichen.

        Wir wären dann quasi ehrenamtlich arbeitende "Gastautoren".

        Sie müßten dann nicht die ganze Arbeit alleine machen, da wir dann ein Team aus Autoren wären.

        • Da hätte er ja noch mehr Arbeit, er müsste zusätzlich die ganzen Artikel nach unliebsamen Tatsachen und Meinungen durchforsten !

          • … das wollte ich mal, allerdings wollte die Spendenseite meine Tel.-Nr., um mir dann anzuzeigen, dass es die nicht gäbe. CM konnte sich das auch nicht erklären und meinte ich solle mal meinen Anbieter oder die Bank (?) kontaktieren. Alles komisch !

            Mittlerweile denk ich aber, wenn sich seitens der Redaktion nicht mehr bemüht wird mir / uns Impertinente, wie diesen ominösen Dr. oder Rommel vom Leib zu halten, dann muss meine "Spende" eben darin bestehen, mich hier Blogseiten füllend beleidigen zu lassen.

            … und wie siehst bei dir aus ?

          • Da hätte er ja noch mehr Arbeit, er müsste zusätzlich die ganzen Artikel nach unliebsamen Tatsachen und Meinungen durchforsten !

            gemeint sein werden wohl so "tatsachen", dass die AfD das "Deutschland" wieder souverän machen wird. wenn's Contra-Magazin so grottenschlecht ist – verpisst euch einfach!  

          • ich meine aber nichts – aus seinem oralanus kommt ausschliesslich nur das – und somit kannst du gar nichts anderes meinen. 

      • Die schöne Mona „vom Gemälde“,

        kämpft mit Worten auf zu Felde.

        Sie schnalzt galant mit ihrer Zunge,

        bei Manchem steht so still die Lunge.

         

        Man hat`s gewußt bei jedem Male,

        Mona Lisa hat `ne harte Schale.

        Im Innern fiebert stets der weiche Kern,

        drum haben wir sie alle gern.

        • Nun ja, man kann halt auch nicht jedermanns Geschmack treffen. Ich versuche halt wenn möglich auch unterschiedliche Sichtweisen in die Artikel einzubringen, bzw. verschiedene Aspekte.

    • Schlecht über Angehörige des "auserwählten Volkes" zu sprechen oder zu schreiben, gilt eben nach wie vor als pfui-bah! Die Angst, vor gesellschaftlicher Ächtung, ist nach wie vor, zu hoch! Nicht umsonst hat man den heiligen Holo-Klaus, seit den 60er Jahren, als DAS unerreichte Verbrechen der Menschheitsgeschichte aufgebauscht und die Deutschen ansich, zum Absoluten Tätervolk hochstilisiert und unter eine kollektive Erbschuld, bis zum St. Nimmerleinstag, gestellt! Mittlerweile erkennen immer mehr Menschen diesen Trick und die miese Absicht, die dahinter steckt!

    • Das Stichwort ist "blanke Angst"! Nicht umsonst ist mein Kommenatar über Figuren wie Brzezinski, Wolfowitz, Rothschild etc. nicht erschienen!

      • Ohne genau zu wissen inwieweit das CM von der deutschen Justiz erreicht werden kann muß berücksichtigt werden, daß die deutsche Politik zwischenzeitig vielerlei Meinungsdelikte gesetzlich verankert hat! Ob einem das gefällt oder nicht diese Gesetze werden nunmal vollzogen. Es ist dem Medieninhaber absolut zuzubilligen darüber zu entscheiden ob er sich ständigen Rechtshändeln aussetzen will, oder nicht, wenn "anonyme" Kommentatoren gesetzlich angreifbare Texte verfassen. Das könnte sich sogar zu einer Existenzfrage für das Magazin entwickeln. Im Großen und Ganzen kann man froh sein über ein Forum zu verfügen in dem vielfältige Gedanken geäußert werden können! Auch  im verstärkten Ausmaß solche abseits des Mainstreams, die die Politik mit aller Macht unterdrücken  möchte.

        • Nachtrag: Im übrigen habe ich meiner Bank am Anfang des Jahres völlig problemlos einen Dauerauftrag über eine monatliche Spende erteilt und das CM bestätigt den Erhalt nach Eingang  ordnungsgemäß. Der Kauf einer Mainstream-Zeitung kostet auch etwas!

          • Also, ich seh das hier so :

            1. sind die Artikel der Autoren mit ihrer persönlichen Meinung durchsetzt, d.h. es sind im weitesten Sinn Kommentare zu einem Sachverhalt, wobei dieser Sachverhalt auch nur etwas abgeschriebenes ist und nicht investigativ erarbeitet wurde.

            2. werd ich den Teufel tun, für die Beleidigungen, Anfeindungen und Verleumdungen, die ich auf dieser doch sehr privat anmutenden Seite ausgesetzt bin, auch noch Geld zu bezahlen.

            3. kann ich hier nicht schreiben was ich will, bin also ständiger Zensur-Willkür ausgesetzt. Dies ist jetzt nicht unbedingt auf dem Mist vom CM gewachsen, dennoch wird diese Regel vom CM nach eigenem Gutdünken umgesetzt.

            Insgesamt : Nein, – ich bezahle Niemanden dafür, mir halbseidene, persönlich gefärbte Informationen zu liefern, die ich woanders oftmals vollständiger und differenzierter nachlesen kann, – der mich und andere informative Kommentatoren zensiert, aber Denunzianten, Verleumder und schändliche Unruhestifter toleriert.

            Ich bin gerne dazu bereit meine Kommentareigenschaft auf CM-Verlangen einzustellen, aber nicht dazu, mich selbst zu verschaukeln !

  3. Quatsch Juden! Daran sieht man Geld regiert die Welt. Es gibt keine Demo und keine Rovolution, die nicht ohne Mittel zum organisieren auskommt und der, der die Mittel stellt, hat einen Nutzen davon.

     

    Wo wir auch immer die Infrastruktur gebrauchen müssen, oder glauben sie gebrauchen zu müssen, ob für eine Demo, oder den Weg zur Arbeit, sind wir in Ohnmacht der Macht der Politiker und ihrer Drahtzieher  ausgeliefert. Die Infrastruktur der Macht, die heute mittels Handy durch die Überwachung von dem selben, bis ins Private hinein reicht, ist die Macht die alles durchdringt.

    Als ob die ganze Welt gut ist und nur die Juden böse.  😀 

    Im ZDF-Info gab es am Dienstag einen Beitrag über Kartelle. Bei dem was ich da gesehen habe, schlackern einem die Ohren. Eine einzige Konzern-Mafia, wo die Regierung durch Mehrwertsteuer, oder sonst einer Steuer und Gebühren daran beteiligt ist. In dem Beitrag wurde natürlich nicht erwähnt, das die Regierung mittels Steuer mit profitiert.

    Unglaublich, wie wir um unser ganzes Leben betrogen und bestohlen werden und das bevor man auf der Welt ist.

     

    Viele denken sie könnten ihre Mitmenschen bescheißen und wundern sich später, das es zu einem Krieg kommt, bei dem von außen durch ein anderes Land/Staat der Betrug und Diebstahl bestraft wird, oder das eigene Land durch Krieg/Bürgerkrieg, den Betrug und Diebstahl an der eigenen Bevölkerung verdeckt wird . Durch Krieg wird man auch Zeugen des Betrugs und Diebstahl los.

  4. @lieschen,

    wie immer gibst du hier die grosse Journalistin ab,welche über alles,was sich in der Welt so abspielt,Bescheid weißt.

    Mehr braucht man bei dir auch nicht schreiben,da du das nicht begreifen würdest.

    Wann macht denn die Anstalt heute wieder zu?

      • @ Lieschen,

        ich heiße zwar nicht Marco,aber in den meisten Fällen gebe ich ihm in seinen Ausführungen recht.Du siehst hinter jedem Busch schon Juden,Kommunisten,Muslime und dir ist es auch egal wer diese Menschen sind,für dich sind es letztendlich alles nur Juden.

        Solche Dinge haben auch im dritten Reich Fuss gefasst und da solltest du mal endlich aufhören,deinen Judenhass hier weiter zu praktizieren.

        Lass dich mal behandeln,denn du brauchst dies psychologische Behandlung dringender den je !  Wenn nicht jetzt,wann dann?

        • Stimmt, es ist mir sogar völlig egal, wer diese Menschen sind – eben genauso egal, wie ich ihnen bin. "Solche Dinge" existieren nämlich nur in deiner Denke ausschließlich in Deutschland.

          Ein weiteres Merkmal deiner Trolltätigkeit : man praktiziert Judenhass, wenn man nur den Begriff erwähnt ! In wessen Auftrag du hier unterwegs bist, ist ja nicht besonders schwer zu erraten !

          Zeig mich doch an, Du Denunziant und angeblich "ehemaliges" SED-Mitglied !

          • @Lieschen,

            wenn ich mal sterbe,dann vermache ich dir mein Gehirn,dann brauchst du nicht mehr ohne Gehirn durchs Leben gehen.

             

          • Fein, das jubel ich den Muselmannen als Hammel-Delikatesse unter, mal sehn, wer von den Genießern als erster in die Klappse muss.

  5. Nicht nur in den USA. Der G20-Terror war m. E. ein kleiner Testlauf. Wenn radikale Linksfaschisten sich bald mit radikalen Museln verbünden, wird der Bock auch in Europa fett. Das ist das Ziel. Im Rahmen der NWO sollen uns die importierten "Goldstücke" doch restlos destabilisieren. Vögeln und meucheln können sie ja schon sehr gut, aber bei den wirklich "dicken Dingern" muss der "Staatsschutz" die Planung und Ausführung noch "begleiten". Dafür werden geeignete "Sündenböcke" angeworben, die praktischerweise nach getaner Tat "verstorben werden".

    Wer glaubt, dass der bekiffte Anis Amri einen 40-Tonner über den Weihnachtsmarkt gefahren hat, will nicht begreifen, dass wir es seit langem mit angewandtem "Terrormanagement" zu tun haben. 9/11, Madrid, Boston, Paris, London, Oslo, München, Berlin etc. pp. … überall fanden gleichzeitig "Terrorübungen" statt, überall waren reichlich "Schauspieltruppen" am Werk.

    Aber Migranten sind ja "Flüchtlinge", im Nahen Osten herrscht "Bürgerkrieg", Nordkorea, Russland, China und der Iran sind "Reiche des Bösen", USA und NATO sind die "Guten", "Chemtrails" sind Kondensstreifen und garantiert waren die Amis x-mal auf dem Mond, denn "Krieg ist Frieden“, "Freiheit ist Sklaverei“ und "Unwissenheit ist Stärke“. Willkommen in Ozeanien!

  6. Das Kuriose an diesem inneramerikanischem Machtkampf ist, dass Trumps Gegner mit ihrer Frei-Handel-Politik die US-Wirtschaft nahezu restlos ruinieren. Denn sie ermöglichen den Chinesen, den US-Markt mit Dumpinglohnprodukten zu überrennen. Dies führt in den USA zu einem gigantischem Außenhandelsdefizit, Firmenschließung, Massenarbeitslosigkeit und explodierender Staatsverschuldung.

    Im Prinzip geht die USA mit der Freihandelspolitik den gleichen Weg wie Griechenland.

    Nach einem wirtschaftlichem Zusammenbruch folgt der militärische Zusammenbruch, da das Militär dann unfinanzierbar wird.

    Die Wallstreet ruiniert die USA. Aus unserer Sicht eine vorteilhafte Entwicklung, da dies in die Freiheit der Völker führen kann.

    Ergo: Trumps Sturz und damit der wirtschaftliche Niedergang der USA ist für den Rest der Welt vorteilhaft.

    ——————————

    Trump hingegen will die US-Wirtschaft mit protektionistischen Maßnahmen sanieren, was aufgrund der riesigen natürlichen Resourcen der USA durchaus möglich ist.

    Die Gewinne der Wallstreet-Globalsierer sinken dabei zugunsten der US-Wirtschaft insgesamt.

    Trump denkt langfristig – die Wallstreet rein habgierig.

    Es kann also durchaus passieren, dass die Wallstreet Trump stürzt und damit die USA in den Niedergang führt. Ein spannendes Schauspiel.

    • Die Wallstreet und die Finanzwirtschft sind schon längst Parasiten der Realwirtschft. Da Geld uneingeschränkte Macht bedeutet, geh ich davon aus das man sich Killer und Söldner anschaffen wird und ein Blutbad nie dagewesener Art anrichtet, am besten einen Krieg gegen Russland, weil die Russen jede Killrate der Banken und  Bonzen verdoppeln. Die europäische Bevölkerung , die das nicht will, bekommt gerade Massen von Mördern vor die Haustür gekippt und wird durch die Ficki Fixcki kultur der Asozialen umgevolkt!. So wird der Hass schön geschürt.

  7. Bürgerkrieg in den USA, ein Segen für die Menschheit. Jawohl ihr Superdemokraten schlagt euch gegenseitig den Schädel ein, einen besseren Gefallen könnt ihr der Menschheit nicht tun.

  8. Guter Bericht!

    Nur mit einem bin ich´nicht seiner Meinung,denn dass WELTJUDEMTUN gibt es sehr wohl.Vielleicht sollte man aber auch sie aber auch "nur" ZI***ON#ISTE*N nennen?(Vielleicht korrekter ).

    Rothschild-Soros,Warburgs,Kaufmann,Christine Lagarde , Kushner…..,usw. Würde ja quasi ENDLOS DAUERN!

  9. Wie man heute sehen kann, hat in Washington nicht der PRÄSITENT das sagen,sofern ER mit dem Establishment nicht conform ist.ReGIERen tun die Oligarchen…..

    Der Kongress und die Sanatoren sind genauso gekauft und korrupt , wie die Kakalaken Kommissare in BRÜSSEL!

    • So sehe ich das auch. Der Islam z.B. hatte wohl diese Funktion um das Überleben der Sippe in einer Steppen- und Wüstenumgebung zu sichern. Man zog weiter wenn die Auen abgegrast waren und brauchte eine göttliche Rechtfertigung im neuen Land die Bewonner zu massakrieren. Die Islamisten und vor allem die Moslembrüder sehen in Europa die nächten grünen Auen, weil der Umweltdruck ständig steigt und man nicht in der Lage ist den Wassermangel zu händeln. Wir Deutschen sind so zu Opfern dressiert, dass wir uns ohne Gegenwehr schächten lassen, das dümmste Volk auf Erden.

  10. Wenn der Preis dafür, das Deutschland leben kann, ein Bürgerkrieg in den VSA ist, dann bin ich bereit diesen Preis zu zahlen.^^

  11. Liebes Contra-Magazin, liebe Leser, es geht hier um einen weiteren Fall von Willkür-Justiz in Merkelistan! Ein Familienvater sitzt unschuldig im Gefängnis und befindet sich mittlerweile im Hungerstreik! Die Familie braucht dringend Hilfe und es wäre schön, wenn die Thematik an die Öffentlichkeit käme – hier erfährt man Näheres

    https://www.youtube.com/watch?v=9BZNGgQ0Thk

     

     

    • "… denn wenn sie es sind die streiken.

      hungern ihre Gegner am meisten."

      schön ! – der könnte glatt von @Brutus sein !

  12. Liebe Leute

    Wisst ihr, warum die soweit gekommen sind und uns gleichzeitig so weit zurückdrängen konnten? Weil sie in ihrer Sache geeint sind. Auch wenn sie sich gegenseitig hassen und einander bei jeder Gelegenheit Gift geben würden, ziehen sie in ihren grossen Plänen am selben Strick.

    Und wir? Wir, die wir ja eigentlich auch in der Sache geeint sein sollten? Wir schlagen uns die Köpfe ein über Interpretationen und Auslegungen. Anstatt dass wir eine Allianz der Verarschten bilden, wettern wir als Einzelkämpfer. Wir gehen bei jeder Uneinigkeit auf unsere Verbündeten los anstatt uns auf unsere Gemeinsamkeiten zu besinnen.

    Was glaubt ihr: wenn jemand der anderen Seite diese Kommentarspalte lesen sollte, was würde der empfinden? Ich sags euch gerne: er lacht sich den Buckel krumm. Seine teuflische Saat geht auf, seine Gegner gehen aufeinander los, anstatt gemeinsam auf ihn.

    Merkt ihr was? Teile und Herrsche nennt man dieses Spiel. Und sie beherrschen es seit allen Zeiten, wir lassen uns beherrschen. Anstatt jeden Spaltpilz, den sie zwischen uns einpflanzen, dankbar anzunehmen und zu nähren, sollten wir uns klar werden, dass wir in der Sache nur eine Chance haben, wenn wir zusammenarbeiten anstatt über Einzelheiten miteinander zu streiten.

    Wir sollten das bald begreifen, denn die Zeit wird knapp.

    Wenn wir so weitermachen, gewinnen die. 

    • Tja, was willste da machen, so verhält es sich nun mal in einem gespaltenen, besser zersplitterten Land. Die Bürger können sich auf gar nichts mehr einigen, – auf keine Regierungsform, – auf keinen "Hauptfeind", – auf keinen Nebenfeind, – keine Rangliste, keinen Widerstandsplan, keine Ansicht, keine Meinung, nicht mal mehr auf eine Wahrheit oder Lüge.

      Jeder will seine Überzeugung durchsetzen und niemand vertraut mehr Niemandem. Darüber werden dann alle ganz jeck und zerfleischen sich untereinander.

      Das war der Plan, … und ein Judenplan geht immer auf !

      … jetzt stelle man sich nur mal vor, das Volk könnte nicht mal mehr wählen …….. hätte also keinerlei Möglichkeit mehr, im größeren Maßstab einen Mehrheitskonsens zu finden. Ich sage euch, hier tobte ein Chaos und ein Krieg untereinander, dagegen wäre …. fällt mir nix Beispielhaftes mehr zu ein.

      • Roger Gruber hat mit seinem Ansatz uneingeschränkt recht!

        Denn bei allen Kommentator-Scharmützeln wird übersehen, dass man hier eigentlich einen übergeordneten Konsens hat! Die Feststellung, dass man von der eigenen politischen Kaste bis in die Fundamente unseres Landes verraten wird.

        Der "Feind" ist nicht der Kommentator der hier schreibt, sondern die o.g. Handelnden! Es ist natürlich nicht auszuschliessen, dass gewisse Spalter auf diesem Forum gezielte Störmanöver fahren, um den bereits vorhandenen Konsens als konfuse und gespaltene "Opposition" aussehen zu lassen.

        Wir könnten hier einmal ein paar Regeln aufstellen, die nichts mit Zensur oder ähnlichem zu tun haben:

        1. jeder Kommentator unterlässt ab heute persönliche Beleidigungen und Herabsetzungen

        2. Rechtschreibung und Grammatik sollten nicht mehr kritisiert werden

        3. die inhaltliche Ausseinandersetzung sollte im Vordergrund stehen

        4.  interessante Links und Infos hier veröffentlichen

        5. konstruktive Vorschläge erarbeiten

        Nicht umsonst heißt es in der deutschen Hymne:

        "Einigkeit und Recht und Freiheit sind des Glückes Unterpfand" Der Verfasser dieser Zeilen war sich der Uneinigkeit der Deutschen wohl bewußt.

        Ich glaube behaupten zu können, dass das deutsche Volk wieder diese Einigkeit und besonders wieder Recht und Freiheit im eigenen Lande haben will!

         

         

          • Noch ein Vorschlag würde Abhilfe schaffen, jeder der andere beleidigt und ehrenrührig beschimpft wird verpflichtet seinen vollen Namen und seine Adresse preiszugeben.

          • lümrod, jetzt mal im ernst : DAS kann man mit redlichen Menschen vereinbaren, aber doch nicht mit dem was hier so unterwegs ist. Bei denen griff nur und ausschließlich eine Komplettsperrung !

        • Da hast du im Prinzip völlig recht !

          Leider wird sich aber Punkt 1, 2 und 3 im Netz nicht umsetzen lassen, 1. wegen der vielen persönlich geschädigten oder eben 2. wegen der Trolle, und Punkt 5, wegen ihrer Sabotage und am Ende ihrer Denunziation.

          Da bleiben NUR die Ortsgruppen, die sich zum Schluß alle zusammenfinden müssen. Wenn ich dabei aber schon wieder sehe, dass sich die einen auf dies und die anderen auf das einschießen, dann werden das Gruppen sein, die niemals zusammenfinden können.

          Ich weiß mir aber keinen andern Rat !

           

           

    • Zu Roger: Genau so ist es, auf "unserer" Seite soll die Bildung einer einheitlichen Phalanx sabotiert werden. Und ich fürchte, der spürbare Leidensdruck (aktuell wird noch angeschrieben, die Zahlung der Rechnung rückt schnell näher) muss wohl noch größer werden, bevor Michel den Hintern hoch bekommt. Und dann, jeder eigensinnige Michel gegen jeden? Wobei Zweifel am guten Willen von Jedermann durchaus angebracht sind. (Parteimitglieder oder denen nahestehende Personen, Irregeleitete in vielerlei Hinsicht, Schmarotzer/ Profiteure/Funktionäre, Ahnungslose jeglicher Coleur, blind in den Tag stolpernde Lebenskünstler usw.)  Eigene Erfahrung: nur ca. 1-2% der Durchschnittsbevölkerung wären für eine redliche Poltik aktiv nutzbar, zu viele "Mitläufer" sind käuflich im weiteren Sinne, und wirkliches Umsteuern macht Arbeit!

  13. Russland als ewiger Feind: Russophobie als Bestandteil der westlichen Identität

    https://deutsch.rt.com/gesellschaft/55915-russland-als-ewiger-feind-russophobie/

    RT Deutsch sprach mit dem Historiker Oleg Nemenski. Er arbeitet am Institut für Strategische Studien und erforscht die Geschichte der slawischen Völker. Russophobie stellt seiner Meinung nach ein tief verwurzeltes Phänomen dar, das dem Antisemitismus ähnelt.

    Herr Nemenski, was ist das – die Russophobie? Welchen Ursprung hat diese Erscheinung?

    Die Russophobie wird in jüngster Zeit besonders oft erwähnt, darunter auch von unseren Politikern. Zu Zeiten der Sowjetunion war es hingegen nicht angebracht, darüber zu sprechen. Das Wort an sich stammt aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Am häufigsten wird darunter bloß eine Abneigung gegenüber den Russen und Russland verstanden.

    Relevant – Russisches Außenministerium: Warschau zeigt unverhüllte Russophobie

    Hat die Russophobie eine reale Grundlage?

    Keine. Die Russophobie hat überhaupt nichts mit der Erforschung Russlands und den realen Kontakten zu dem Land zu tun. Sie ist nur ein negativer Abdruck der westlichen Bedenken: Alles, was der Westen in sich mag, projiziert er in umgekehrter Weise auf Russland. All das hat mit Russland überhaupt nichts zu tun. Es sind nur reine Fantastereien…..ALLES LESEN !!!!!

     

     

    Neithard kommentiert

    Ich glaube, daß Herr Nemenski die Dinge zu negativ sieht.

    Die HEUTIGE, von den Transatlantikern gewünschte bzw. gewollt herbeigeredete "Russophobie" ist ein relativ junges Kunstprodukt der im Westen inzwischen zunehmend gleichgeschalteten Medien, die aber im überwiegenden Teil der westlichen Bevölkerung keine tatsächliche Entsprechung findet.

    Da ich mich seit über fünfzig Jahren mit Politik und Geschichte beschäftige, kann ich meine Einstellung auch fundiert sachlich begründen und stoße in meinem gesamten Umfeld auf sehr großes Interesse.

    Vorurteilen gegenüber Russland und den Russen begegne ich nur sehr selten, allenfalls mangelhafte Information.

     

     

    Undead kommentiert

    yes,die Russen haben uns mit offenen Armen empfangen und als ihre Brüder angesehen !!

    Das British und US-Empire hatte aber leider was dagegen.

    Deutschland so nach dem Motto,willst du nicht mein Vasalel sein, dann hau ich dir den Schädel ein……. und das ist heute noch gültig !!!

     

     

    Meister kommentiert

    Russenhass; von den Nazis erfunden und umgesetzt und von den Nachkommen der Nazis den sogenannten Demokraten und angeblichen Gutmenschen perfektioniert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here