Schweiz: Hassprediger-Imam lebte gut von Sozialhilfe

Ein muslimischer Hassprediger im Kanton Bern hat jahrelang vom Staat Sozialhilfe in Höhe von rund 600.000 Franken kassiert. Nun droht ihm die Abschiebung nach Libyen.

Von Michael Steiner

Laut dem SRF und dem schweizerischen "Tagesanzeiger" hat ein aus Libyen stammender Imam, der als Hassprediger bekannt wurde, insgesamt rund 600.000 Schweizer Franken an Sozialhilfe bezogen. Er kam 1998 in die Schweiz und erhielt im Jahr 2001 dann Asyl. Der nunmehr 64-Jährige Abu Ramadan, der gelegentlich in der Bieler Ar'Rahman-Moschee predigt, sagte damals, dass er als Muslimbruder von der Gaddafi-Regierung verfolgt werde.

Die knapp 600.000 Franken an Sozialhilfe erhielt der Hassprediger demnach von 2004 bis Anfang 2017 – das sind immerhin rund 3800 Franken monatlich. Inzwischen bezieht er eine AHV-Rente in Verbindung mit Ergänzungsleistungen – ohne jemals wirklich für längere Zeit gearbeitet zu haben.

In einem Bittgebet als Prediger in der Moschee sagte er: "Oh, Allah, ich bitte dich, die Feinde unserer Religion zu vernichten, vernichte die Juden, die Christen und die Hindus und die Russen und die Schiiten. Gott, ich bitte dich, sie alle zu vernichten und dem Islam seinen alten Ruhm zurückzugeben." Zudem will auch er ein Kalifat aufbauen und schrittweise die Scharia als Rechtssystem einführen. Weiters predigte er: "Jeder, der sich einen Atheisten zum Freund nimmt, wird bis zum Jüngsten Tag verdammt sein". Außerdem behauptet der Imam, dass Allah den Ungläubigen nie verzeihe.

Nach dem Sturz Gaddafis mit Hilfe westlicher militärischer Interventionen reiste er mehrfach nach Libyen zurück, wobei er laut dem "Tagesanzeiger" auch schon bei der Rückreise über Kairo von der ägyptischen Polizei kurzzeitig festgenommen wurde. Angesichts dieser Tatsachen – und vor allem dem Umstand, dass ihm in Libyen offenbar keine Verfolgung mehr droht – hätte ihm der Asylstatus schon seit längerer Zeit aberkannt werden können. Nun, nach Bekanntwerden des Falls, droht ihm die Abschiebung in sein Heimatland. Zurecht.

Loading...
Spread the love
Lesen Sie auch:  Corona-Deutschland: Das Tal der Glückseligen?

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

32 Kommentare

  1. Da hilft nur ein Verfahren, nämlich die "Kutten-Erstickungs-Methode" – man lauert ihm zu viert auf, man wirft sich um ihn rum zu Füssen, dann schnappt sich jeder einen Kuttenzipfel, stülpt ihn in Windeseile über seinem Kopf zusammen und tauscht dabei die Zipfel über Kreuz, sodann tanzt man seinen Namen indem man ihn umkreist bis die Kutte fest verspannt sitzt, macht noch ein paar Schleifchen mit den Enden … und geht auf seinen Schreck erstmal Kaffee trinken, bis man wiederkommt, ist das gröbste rum !

      1. wieso ? – machen die das bei sich zuhause etwa anders, wenn 50 Mann um eine Frau stehn ? Da sind bloß vier, doch ein echter Fortschritt  – außerdem wird er ja nur erstickt und nicht noch vorher geschlagen und sexuell tangiert !

        Die müssen einfach lernen, dass eine Kutte alles andere als ein Schutz ist. Eine Lerneinheit zur praktischen Integration, mehr nicht.

        1. [email protected] Hab doch Erbarmen mit diesem alten, schwachen Greis, wie Willi es fordert, er hat doch nur seine Religion, die einzig wahre und als solche die letzte Offenbarung gepredigt:)

          Daß da ein paar ungläubige Christen dran glauben sollen, ist doch im Vergleich zu seiner "göttlichen Mission" vernachlässigbar!

          Schon vergessen, wir sind in Europa aufgerufen, den Täterschutz zu zelebrieren!

          Die Opfer des Islams sind im Zuge der geplanten demographischen Vernichtung nur beabsichtigte Kollateralschäden!

          Mehr Verrat an der eigenenBevölkerung können Politiker wohl nicht begehen!

          Doch, die Kuscheljustiz, die man moslemischen Vergewaltigern angedeihen läßt:(

           

          1. versteh ich nicht : alle rufen immer nach praktischen Lösungen, aber kaum gibt man eine, widersprechen alle. Was wollt ihr denn ? Maoam ?

            schon vergessen ? … den schwachen Greis erwarten 72 Jungfrauen, was will man(n) mehr !

            Analyst … ich weiß natürlich, wie du es meintest ! 🙂

    1. @ML – Killst du als FRAU einen Musel ist für ihn nix mit Paradies und 72 Jungfrauen, sondern dann wird ihm Feuer (Hölle) unterm Hintern gemacht.
      IS-Kämpfer glauben, dass sie nicht ins Paradies kommen, wenn eine Frau sie tötet. Doch besonders im Kampf um die Grenzstadt Kobane stellen sich ihnen auch viele kurdische Kämpferinnen in den Weg.
      Eine Türkin, die Kämpferinnen besucht hat, berichtet dem Onlineportal „20minuten.ch“ von ihren Erzählungen, ZITAT: „Für die Kurdinnen ist das natürlich ein Vorteil. So kämpfen die IS-Leute ungern in der Nacht, weil es in der Dunkelheit besonders schwer für sie ist, zu erkennen, ob sie einer Frau gegenüberstehen. Deshalb schlagen die Soldatinnen vor allem in der Nacht zu."
      Wer von einer Frau getötet wird, werde von den Islamisten hart bestraft. „Sie schneiden den Leichen Hände und Füße ab. Offenbar wollen sie sie damit bestrafen, weil sich von einer Frau haben töten lassen.“
      http://www.focus.de/politik/videos/krieg-um-kobane-aus-angst-vor-frauen-darum-kaempfen-die-is-dschihadisten-nicht-gerne-nachts_id_4214755.html

      Guckst du auch hier "Dem Tod nur knapp entkommen: Kugel verfehlt Kurden-Kämpferin haarscharf" http://www.vol.at/dem-tod-nur-knapp-entkommen-kugel-verfehlt-haarscharf-kurden-kaempferin/5352877

       

      1. Ich kenn die Regel. Irgendwie macht sie das schon wieder symphatisch, dass sie den persönlichen Anreiz gleich selbst mitbringen. Aber ich denke, wenn Frauen im Rudel Allahisten töten, dann sind abgetrennte Hände und Füße an der Leiche, das kleinere Problem.

  2. Och, der arme göttliche Iman hat von Sozialhilfe leben müssen da wird sein Gott aber ganz schön geschimpft haben. Nicht abschieben ein solider Strick reicht und ist billiger.

  3. Das ist ja kein Einzelfall!! Die Politiker von rotgründunkelrot und jene der schwarzkonvertierten  haben diese Praxis bereits systemisch, zur Enteignung der heimischen Gesellschaft und zur Förderung islamischer Parallelgesellschaften eingeführt. Der Sozialismus enteignet und spaltet die Gesellschaft, der Reichtum wandert von den produktiven Wirtschaftstreibenden zu den unproduktiven Funktionären.

    1. Wie undankbar von diesem ''Diener Allah's''..seine Gönner derart zu verunglimpfen.

      Der Aufschrei der muslimischen Gemeinde gegen diesen Frevler muß gewaltig gewesen sein.

      Erlaubt Allah eigentlich das Lügen..?

      Die DITIB in Deutschland dürfte auch von solchen ''Süßholzrasplern'' durchsetzt sein.

      Und die Kanzlette-

      schläft in ihrem Bette.

      Möge Allah sie eines Tages unsanft mit dem Schwert wecken.

  4. Udo Ulfkotte hat ein Buch über die Asylindustrie geschrieben. Das beginnt mit dem Aufruf, NICHTS gegen die Asylwerber zu unternehmen, die können für diesen Zustand nichts dafür!

    Ich bin der Meinung, dass die Migranten dem Ruf UNSERER Politiker gefolgt sind, die ihnen ein besseres Leben versprochen haben. Aus demselben Grund läuft doch auch hier die Mehrzahl regelmäßig in Wahlkabinen und verschleudert Blankovollmachten (Wahlkreuze).

    Die Politiker brauchen diese Menschen als Systemretter, die das Geld, das Draghi zur Rettung des Euro verschleudert, ins System bringen. Da eignen sich keine Hartz IV Empfänger. Nein, es müssen Sprachkurse veranstaltet werden, es braucht mehr Ärzte, Wohnungen, Autos, Gefängnisse samt Personal, Kleidung, Nahrung, kurz: Die Wirtschaft soll so in Schwung gebracht werden. Dass das Geld von unseren KINDERN später zu bezahlen ist, interessiert die Bankster, die JETZT an dem maroden System weiterverdienen wollen nicht.

    Die Eidgenossen werden wohl die Fränkli, die an ihre Euroretter ausbezahlt werden, auch mit Eigennutz von Draghi bekommen haben. Geht der Euro hops, schadet das auch dem Franken in dieser vernetzten Weltwirtschaft.

    Buchtipp: “Der Crash kommt“ von Max Otte

    1. Das hat der Udo nur geschrieben, damit er nicht sofort eingeknastet werden kann ! So fängt jedes Buch der "Opposition" an : Asylanten sind unschuldige Opfer, der Holocaust das schlimmste Verbrechen seit Menschengedenken und Hitler ein Teufel. Standardsätze für Maas & Co., damit man auch morgen noch kraftvoll zubeißen kann !

        1. hm … und mit 100.000.000 Kommunisten-Opfern scheint man auch keinen Blumentopf zu gewinnen. Die Islam- und Neger-Opfer hab ich grad nicht im Kopf, aber die Zahlen können sich sicherlich sehen lassen.

          Aber merke : Die Deutschen sind das gefährlichste, blutrünstigste und verabscheuungswürdigste Volk der Welt – nicht vergessen !

          1. Das man die Deutschen heute so handelt deutet aber eher auf Beschränktheit denn auf Gefährlichkeit hin !

            Die einzige Begabung die die Deutschen in der Masse auszeichnet ist die sich nichts ahnent immer wieder ins Unglück zu stürzen . Die dritte Runde ist eingeleutet .

  5. [email protected]

    Hier liegt ein Mißverständnis vor!

    Dieser Prediger ist schon lange vor dem Krieg in Lybien in die Schweiz gekommen. Mit der Absicht, den radikalen Islam zu predigen.

    Er will die Hand beißen, die ihn füttert!

    Sprich die Christen!

    Und das wollen auch die meisten Migranten, die auf unsere Kosten leben wollen!

    Die sich nicht anpassen, sich nicht integrieren wollen und den Islam hier propagieren!

    Denn Integrieren heißt, die Regeln der Gesellschaft, in die man migrieren will, zu akzeptieren!!!

    Siehe die präpodente Zurschaustellung der Burka und des Hibabs auf den Strassen Europas! Ebenso die Weigerung, ihre KInder in den Schulen beim Turnunterricht oder Schwimmunterricht teilnehmen zu lassen, sowie das mit der Todesstrafe belegte Verbot, Nichtmoslems zu heiraten.

    Hier wird eine Parallelgesellschaft aufgebaut, und die Migranten tun hier sehr wohl mit! 

    Daß die Hauptverantwortlichen in der Politik zu suchen sind, darin besteht Konsens, aber wenn die Bürger in Europa schändlich im Stich gelassen werden, darf es einen nicht wundern, wenn einigen langsam der Kragen platzt!

    Denn die Konsequenzen, wenn dieser Wahnsinn nicht gestoppt wird, sind für Europa und unsere Gesellschaft und ihre Kultur desaströs!

    Auf der einen Seite leben hier Pensionisten, die mit einem Minimum auskommen müssen, obwohl sehr wohl ihr ganzes Leben gearbeitet haben, und auf der anderen Seite diese sture Unterstützung wider besseren Wissens für Leute wie diesen Prediger, der parasitär den Schweizer Staat ausgenommen hat und als Dank auch noch den Haß gegen die Schweizer Bürger predigt!

     

     

    1. @Analyst:

      Hat der Prediger das Geld nun gestohlen, geraubt, oder erpresst?

      Nein, es wurde ihm vom Staat ÜBERWIESEN! Auf wen soll man nun böse sein?

      Ich hab behauptet, er und alle anderen mitsamt den Goldstücken aus der Subsahara bekommen das Geld auf Anweisung von ganz OBEN. Vielleicht solltest du den dritten Absatz meines obigen Postings nochmal konzentriert durchlesen. Und das empfohlene Buch.

      Und frohes wählen gehen wünsche ich noch!

       

      1. wieso denn: entweder – oder ?

        Der Staat gibt ihm das Geld, damit er hier seinen scheiß Islam einführen kann und er macht es !

        Das sind Komplizen, die müssen beide weg !

        1. Der Staat gibt ihm das Geld, damit er hier seinen scheiß Islam einführen kann und er macht es !

          Das sind Komplizen, die müssen beide weg !

          Na bravo du Fetzendummes Etwas: Wähl den Staat einfach weg! 

  6. Nachtrag : Focus: Angeblich hunderttausende Fälle

    ZDF deckt auf : So einfach kommen Ausländer in Deutschland mit falschem Pass durch

     

    Ist zwar schon lange bekannt, aber trotzdem immer wieder interessant – wie einfach jeder nach Deutschland kommen kann und auf Jahre hier bleiben kann und auch noch unsere Sozialkassen ausraubt.

  7. Das ist echt der Wahnsinn, kommen entweder als ILLEGALE ohne Pässe über unsere deutschen Grenzen und sind trotzdem willkommen oder sie haben gefälschte Pässe damit sie es damit noch leichtr haben.

    Denn wer kontrolliert schon Merkels Gäste ? !

    1. hab heut im ARD gehört : Die Integration ist ein voller Erfolg, die nächste Generation wird in der Mitte der Gesellschaft angekommen sein.

      Ich sage : kann ja sein, ich weiß zwar nicht wo, aber nicht bei uns !

      1. Es kommt die Zeit, da geht die Post ab, so schnell können die gar nicht denken. Die Infiltranten sind nämlich alles andere als Opfer, sie wissen genau worum es geht, sie nützen lediglich unsere khasareninduzierte Ohnmacht aus.

        1. Na klar is die ''Integration'' ein voller Erfolg..fragt sich nur für wen…ca.60% der ''Deutsch-Türken'' haben allein für Erdo gestimmt.

          Aber es gibt noch ein paar andere Krallen..die Buntland in den Fängen haben.

          Alles wird gut!

           

          Liebe Leute,keine Panik,

          Trulla steuert die Titanic.

          Auch das Ende ist bekannt,

          ein letzter Kuß an Eises Wand.

          Und die Band wird immer nasser,

          weil sie steht bereits im Wasser.

          1. Wenn wir nur woll'n, ihr werdet sehn,

            wird das Schiff nicht untergehen.

            Tausend Mann und tausend Frau'n

            genügen, und die Welt wird stau'n.

            Wir brauchen nur 'ne Strategie,

            dann führen wir auch die Regie !

             

             

             

          2.  

            Hoffnung is ein stolzes Schiff-

            hoffentlich fährt's nich auf's Riff.

            Die Regie in falschen Händen,

            tut mitunter böse enden.

            Der Steuermann hat in den Händen,

            kann das Schiff noch einmal wenden.

  8. Eines ist jedenfalls klar, in den europäischen Ländern vor den EU-Bestrebungen hätte kein einziger der Invasoren oder Terroristen es geschafft in die Länder einzudringen! Unsere staatlichen Ordnungs- und Sicherheitsstrukturen hätten das verhindert. Alle vollziehenden Institutionen sind nach wie vor vorhanden, ihr Einsatz wird nur   vom derzeitigen Politpersonal teilweise unter rechtsbrecherischen Tatumständen be- und verhindert! Das bedeutet, bisher hat überhaupt keine Gegenwehr stattgefunden! Unsere Gesellschaft, der Einzelmensch, die Staatsordnung und die Zivilisation ist in Wahrheit jenen von denen die uns derzeit überfallen wie schädliche Parasiten bei weitem überlegen. Der Befall wird von der derzeitigen Politik nicht bekämpft sondern ganz im Gegenteil gefördert und der Parasit künstlich aufgeblasen sodaß er den Eindruck einer unrealen Stärke erweckt. Wir brauchen also nur dafür zu sorgen, daß das derzeitige Politpersonal durch neues ersetzt wird das alle Staatsordnungsstrukturen wieder voll einsatzfähig macht und auch einsetzt, das bereit ist das Grundgesetz und den Rechtsstaat wieder zu achten und sich zur Nation bekennt sowie den Schutz des einheimischen Bürger und seine öffentliche Sicherheit konsequent wahrnimmt. Zudem würde  eine kompromislose Verfolgung jener Parteiaktivisten (vor allem aus dem sozialistischen Spektrum) die die Ausländer zu ihren Verhaltensweisen anleiten und anstiften  die öffentliche Sicherheit schon spürbar bessern. Noch ist Deutschland nicht verloren!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.