Säureattacken: Londons importierte Probleme

London hat ein massives Problem: Säureattacken durch Muslime auf "unzüchtige" Frauen. Inzwischen gilt die britische Hauptstadt auch als "Säureattacken-Hauptstadt der Welt".

Von Michael Steiner

Eigentlich kennt man das ja sonst nur aus muslimischen Ländern: Frauen, die sich anscheinend nicht züchtig genug kleiden, werden von radikalisierten Männern "bestraft", indem man ihnen Säure ins Gesicht schüttet. Aber Dank der Immigration von Muslimen geschieht dies zunehmend auch in Europa.

Besonders schlimm ist die Lage in der britischen Hauptstadt. Dort kann man wirklich sagen: Wer Drittwelt-Menschen einlädt bekommt auch Drittwelt-Probleme frei Haus geliefert. Vor allem mit den Drittwelt-Muslimen, die ihren archaischen Riten frönen. Dazu gehört auch die "Bestrafung" von (muslimischen) Frauen, die sich nicht an die Regeln (der Scharia) halten.

Denn wie "Breitbart" berichtet, ist London die "Säureattacken-Hauptstadt der Welt". Von 2015 auf 2016 ist demnach die Anzahl solcher Übergriffe auf Frauen um 74 Prozent gestiegen – von 261 auf 454 Fälle. Und im ersten Halbjahr 2017 wurden demnach schon weitere hunderte Fälle registriert.

Es ist zu erwarten, dass solche Übergriffe auch in anderen europäischen Ländern immer weiter zunehmen werden. Einerseits infolge der weiterhin anhaltenden muslimischen Immigration aus Drittweltländern Afrikas und aus dem Nahen Osten, andererseits auch infolge der Radikalisierung von Teilen dieser muslimischen Zuwanderer – auch von jenen, die schon lange hier leben oder gar hier aufwuchsen.

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

36 Kommentare

  1. Unser "Oberen" haben da nichts zu befürchten, es trifft immer nur den "kleinen Mann" bzw. in dem Fall die "kleine Frau" !!! Und diese laden bestimmt nicht zum Kommen ein, im Gegenteil, man wäre froh, wenn diese Bande wieder aus dem Lande wäre..

  2. Wahrscheinlich waren es genau diese Frauen, die jahrelang Einwanderungspolitiker wie Blair und Cameron gewählt haben.

    Sie haben praktisch ihre eigene Unvernunft ins Gesicht bekommen. Diese Erfahrung werden die Bahnhofsklatscher in der BRD auch noch machen.

    Dummheit ist ein Bumerang.

    1. dummheit ist ein bumerang, und wens dann trifft der is dann krank……….

      das sind dann meist die teddywerfer, die triffts dann umso schärfer

    2. Richard, das ist eine Behauptung, und selbst wenn, ich nehme an Du hast in deinem Leben auch schon mal falsch gewählt. Gebührt dir dafür eine Säureladung ins Gesicht ?

      Diese Frauen werden unter dem Islam für ihr ganzes Leben verunstaltet – hier UND dort !

      Dafür gibt es keine Rechtfertigung !

      1. Von "Rechtfertigung" hat ja auch niemand gesprochen.

        Was wir dort sehen ist nur schlicht die logische Konsequenz einer kollektiven Wahl-Dummheit – und zwar über Generationen hinweg.

        Und das ist ein Bumerang – mit "Rechtfertigung" hat das gar nichts zu tun.

        1. Wieso "Wahldummheit" der Opfer ?

          Irgendwie scheinst du davon auszugehen, dass die Frauen schon hier waren und durch ihr Wahlverhalten ihre Täter ins Land brachten !?

          Mitnichten – die kommen als Eheleute oder werden schon zuhause oder auch erst hier versprochen, und wenn sich die Frauen dann in EUropa integrieren wollen, blüht ihnen diese bestialische Folter.

          Wenn das also ein Bumerang ist, dann ist es ein islamischer und keiner eines falschen Wahlverhaltens.

          Auf den Zusammenhang muss man erstmal kommen, – versteh ich nicht !

          1. … kann aber sein, dass Du glaubst es handelt sich um europäische Frauen. Das wurde im Artikel zwar nicht angesprochen, aber solche Übergriffe wird es auch schon gegeben haben – Emma berichtet unten von Männern – trotzdem ist es im Moment noch die eigene Weiblichkeit die bestraft werden soll – die Europäerinnen werden vorerst nur vergewaltigt, geschlagen und ab und an gleich umgebracht.

  3. Schon vor Monaten gab es mal einen Bericht – das sogar Schüler in London Säureflasche als Waffen nutzen – da sie einfacher zu handhaben sind als z.B. Messerattacken.

    Aber alles halb so schlimm, gelle Fr. MERKEL !?

    Denn von importierte Probleme aus muslimischen, arabischen Ländern – kann ja keine Rede sein ?!

  4. Diese Säüreattacken richten sich übrigens nicht nur gegen " unzüchtige Frauen" ! 

    Nein, sie werden als Waffen genutzt – indem Säure ganz einfach in Flaschen umgefüllt und bei Bedarf schnell angewandt werden kann – denn wer rechnet schon damit wenn jemand z. B. eine Flasche Mineralwasser dabei hat – und  das da nicht Wasser sondern Säure drin sein könnte – Säure als Waffe !?

    Auch sind diese Säüreattacken in ganz Europa keine Einzelfälle mehr……. 

    1. … zur Selbstverteidigung ist das wohl eher ungeeignet, im Gerangel könnte der Schuß nach hinten losgehn.

      Auf welche abartigen Ideen die aber auch kommen ist schon ungeheuerlich – und sowas holt man uns absichtlich ins Land – eigentlich unfassbar !

      Stellt euch mal vor, Merkel bekäme bei einer Kundgebung so einen Beutel ins Gesicht – da wär' aber Schluß mit lustig. Aber so, gehts ja nur um ein paar Weiber ohne Rang und Namen – also was soll's !

  5. Mehrere Säure Attacken gab es auch schon in Berlin.

    Google: Spiegel online (14.07.17)

    Säure Attacken in London

    "Lebensverändernde Verletzungen"

    In London haben zwei Männer innerhalb von 90 Min. fünf Menschen (

    Männer) mit Säure attackiert .

    Wie gesagt – Säureattacken sind auch gegen Männer gerichtet.

     

     

  6. Ich bin etwas irritiert über den Inhalt dieses Artikels. da hat der Autor doch tatsächlich seinen Muselman-Hass zum Ausdruck gebracht. Nungut, es gibt scheinbar einige Menschen, die gemäss dem Autor ihre unzüchtige Frau mit Säure angreifen und diese Entstellt das Leben bezwingen müssen. Aber was dieser muselmanfeindliche Autor natürlich unterdrückt ist der Sachverhalt, dass der christliche oder auch jüdische Mann seine unzüchtige Frau besser mit der Axt, einem Beil, einem Messer oder auch mit den Händen an der Kehle attakiert, bis diese Tot ist. Und das Verhältniss zu diesen Taten liegt bei 1:1000, wobei die 1 die säureattacken vom Muselmännchen ist. Daher kann man bei diesen Artikel nur mit dem kopf schütteln und fragen was soll diese Hetzerrei? Wobei diesen dämmlichen Menschen, die Frauen mit Säure attakieren, meine volle Antipathie gilt und diese bestraft werden müssen! 

  7. Ich bin etwas irritiert über den Inhalt dieses Artikels. da hat der Autor doch tatsächlich seinen Muselman-Hass zum Ausdruck gebracht. Nungut, es gibt scheinbar einige Menschen, die gemäss dem Autor ihre unzüchtige Frau mit Säure angreifen und diese Entstellt das Leben bezwingen müssen. Aber was dieser muselmanfeindliche Autor natürlich unterdrückt ist der Sachverhalt, dass der christliche oder auch jüdische Mann seine unzüchtige Frau besser mit der Axt, einem Beil, einem Messer oder auch mit den Händen an der Kehle attakiert, bis diese Tot ist. Und das Verhältniss zu diesen Taten liegt bei 1:1000, wobei die 1 die säureattacken vom Muselmännchen ist. Daher kann man bei diesen Artikel nur mit dem kopf schütteln und fragen was soll diese Hetzerrei? Wobei diesen dämmlichen Menschen, die Frauen mit Säure attakieren, meine volle Antipathie gilt und diese bestraft werden müssen! 

    1. Beil-, Axt-, und Messeratacken sind muslimische Spezialitäten. Im Westen wird eher fortschrittlich erschossen. Die Allahisten wollen Blut sehen, viel Blut !

      Bei den Säure-Mißhandlungen gibt es kein "Verhältnis" zu Morden, weil die Opfer ja noch "leben". Du veranstaltest also gerade einen Äpfel-Birnen-Vergleich.

  8. Nachtrag: Spiegel online

    Säure- Attacken haben in London stark zugenommen. Schon seit 2010 gab es der Polizei zufolge mehr als 1800 Meldungen über Angriffe mit ächzenden Flüssigkeiten. Allein 2016 würden 454 Fälle gemeldet.

     

  9. Schon lustig (oder eher peinlich) wie Contra Magazin seinen Leser für blöd verkauft und versucht diese Säureattacken einer Religionsgemeinschaft in die Schuhe zu schieben

    Wer sich des englischen mächtig ist und nach "acid attack london" googelt findet reichlich Gründe für den Anstieg:

    https://www.vice.com/en_au/article/z4dy43/why-acid-attacks-have-doubled-in-the-uk

    Nur den Zusammen, den die russische Propagandaplattform hier versucht  zu verkaufen, gibt es gar nicht. 

     

    1. … erzähl keinen Lügenmist ! DIE Waffe gab es nicht bei uns, noch nie !!! … die kommt durch und mit dem Islam nach EUropa !

      Wenn bei uns mal vorkam, dass ein Hinterwäldler-Idi*ot seine Frau mit ätzenden Reinigungsmitteln übergoß, dann war das Wochenthema Nr.1 im ganzen Land !

      Bei uns steckte man auch keine Frau in aufgetürmte Autoreifen, übergoß sie mit Benzin und steckte alles an – wie bei uns geschehen, neben vielen anderen Ungeheuerlichkeiten seit die Allahisten hier wüten.

      Bei uns werden auch keine Frauen gesteinigt oder an Autos gebunden und durch die Strassen geschleift !

      Die sind einfach ballaballa, abgedreht, verrückt, plemplem …

      Aber nee, is schon klar : gibt keinen Zusammenhang !

      Mann, schleich dich, eh ich mich vergesse !!!

      1. Nunja..laut Wiki ist es ein vorwiegend muslimischer ''Brauch''..zb.in Indien und Pakistan öfter's begangen.

        Meistens sind Frauen die Opfer..gelegentlich auch Männer.

        Tatgründe meistens Eifersucht..Streitigkeiten um Besitz&Geld etc.

          1. Wer suchet..der findet.

            Hoffentlich hast nich zu lang gesucht..Zeit ist kostbar..und Ausnahmen bestätigen die Regel.

            Is nähmlich eher ein Brauch in muslimischen Gesellschaften.

            Aber warum verteidigst du andere Länder..?

            In der Türkei gibt's doch sowas nich..die haben andere Methoden,gelle.

      2. Haha, die Lisa schon wieder 🙂

        Dann schick mir mal einen Link, wo auf englisch erklärt bzw. nachgewiesen wird, dass die Täter in London Muslime sind.

        Kannst Du das? 

        Google mal nach "acid attack muslim" und berichte mal was Du findest! 

        1. Hahaha, der verlogene Türke schon wieder !

          Da gibt es nichts nachzuweisen. Fakt ist, dass das eure Bräuche sind. Ihr Muslime seid die Folterer und Mörder, und ihr habt euch die Amis redlich verdient – genauso wie die kommunistischen Menschenschlächter !

          Drei von einem Stamm : Juden, Kommunisten und Allahisten – Ausbeutung, Unterdrückung, Quälen und Morden, das sind eure Errungenschaften. Ein Dreiergespann auf das die Menschheit gut verzichten kann !

           

           

          1. Hmmm, Verlogen ist jemand, der eine Behauptung in den Raum stellt stellt, ohne diese zu beweisen und Fakt ist, dass Du nicht in der Lage warst einen Link zu teilen, der die Spinnereien des Autors untermauert.

            Ehrlich gesagt habe ich auch nicht erwartet, dass Du sagst „Stimmt, Ich verkaufe mich und für billige Propaganda bin ich umsonst zu haben“

             

          2. Du bist ein verlogener Allahist und das weißt Du auch – sogar besser als ich !

            Du betreibst hier deine verlogene Islam-Propaganda – also bau dich nicht als Wahrheitsfanatiker auf, das nimmt euch sowieso niemand mehr ab.

            Eure Bauart ist die der Lüge – man erkennt es an den Juden, an den Muslimen, an den jüdisch unterwanderten westl. Regierungen und an den jüdisch-kommunistischen Regimen dieser Welt – überall und nichts als LÜGE !

            Die Völker des Ostens sind die Lüge selbst !

             

          3. Nein, eben nicht, nix ist gut, solange ihr in falschen Ländern unterwegs seid – verlogene Parasiten !

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.