Oppermann attackiert Merkel und CDU

Oppermann hat mit scharfen Worten die Union und die Bundeskanzlerin attackiert. Er träumt von einer Ablösung der Kanzlerin.

Von Redaktion

"Wir wollen Angela Merkel als Kanzlerin ablösen. Sie hat durchaus Verdienste in der Vergangenheit, aber keinen Plan für die Zukunft", sagte der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann im Interview mit dem "Weser-Kurier". Es könne nicht sein, dass Merkel nicht über die Probleme des Landes sprechen wolle, zum Beispiel über Einwanderung und Flüchtlinge.

"Die Bundeskanzlerin lässt eine Million Menschen ins Land und will hinterher über das Thema nicht reden. Das ist falsch und bringt Ängste hervor", so Oppermann. Allerdings hat die SPD dem Treiben auch die ganze Zeit tatenlos zugesehen, was der SPD-Politiker offenbar vergisst.

Den Kampf um die stärkste Fraktion im neuen Bundestag hat Oppermann nicht aufgegeben: "Die SPD ist eine Volkspartei, die den Anspruch stellt, dieses Land zu führen. Wir wollen 30 Prozent plus x erreichen." Noch sei nichts entschieden.

Zur vorgezogenen Landtagswahl am 15. Oktober in Niedersachsen sagte der SPD-Fraktionschef: "Wir werden auch noch einen sehr guten Landtagswahlkampf hinbekommen, denn wir haben mit Stephan Weil einen hervorragenden Kandidaten", der auf dem Höhepunkt der Automobilkrise "einen kühlen Kopf bewahrt" habe.

Loading...

Zum Seitenwechsel der Grünen-Landtagsabgeordneten Twesten forderte Oppermann die CDU auf, die Wahrheit zu sagen: "Wer hat was mit wem besprochen? Was war der Inhalt des unmoralischen Angebots? Außerdem wollen wir wissen: War auch Frau Merkel eingebunden?"

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Merkels Krieg um Deutschland ist fast vorbei

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

12 Kommentare

  1. Merkel hat keinen Plan?

    Sie hat den Soros-Plan, ein astreiner SPD-Plan der Rassenvernichtung, insbesondere der Deutschen.

  2. Wo er recht hat, hat er recht. Das Thema Asyl und Einwanderung existiert nur noch in der rechten Presse, die Massen-Medien haben dies seit Wochen total ausgeblendet und tun so, als ob es keine illegalen Grenzüberschreitungen mehr gebe. Das fatale aber an dieser Aussage ist die Tatsache, daß gerade linke Unterorganisationen eifrig daran beteiligt sind im Mittelmeer Asylanten aufzufischen und diese nach Europa zu verbringen und zwar immer noch zehntausendfach und die werden dann völlig dezentral, damit es nicht auffällt, überall verteilt. Das ist linke Politik und nun wollen sie mit solchen Aussagen ihre eigene Haut retten und werden dabei von Tag zu Tag unglaubwürdiger. Wer auf diese Art Wahlen gewinnen will, wird sich wundern, was dabei am Wahltag herauskommt.

  3. So ist es, er hat scheinbar vergessen, dass sein Chef , der Bundeskanzler werden will, einstmals meinte, die Flüchtlinge seien wertvoll wie Gold,  lach……..!!!!! Das Geld, was die den Steuerzahler kosten und für diese verloren geht, müssten die Politiker tragen, die das zulassen. Dann sehe es hier ewas anders aus.

  4. Ich möchte hiermit als ÖDP und ATTAC Mitglied auf Manfred

    Julius Müller für eine Lohnkostenreform nach dem Vorbild

    Finnland oder auch Japan, das skandinavische Steuer-Modell

    zur Aushebelung des globalistischen Lohn-, Sozial- und

    Umweltdumpingsystems seit Wegfall der Schutzzölle und

    Zollgrenzen durch den Freihandel und den gemeinsamen EU

    Binnenmarkt hinweisen! Die sogenannte Standortkonkurrenz als

    Erpressungsmittel der Unternehmer muß steuerlich beseitigt

    werden! Der Faktor Arbeit muß steuerlich entlastet bzw.

    weniger belastet werden usw.!

     

    https://www.oedp-forum.de/bb/showthread.php?tid=664

     

    Die verschwiegenen Vorteile einer Mehrwertsteuererhöhung!

     

    http://mehrwertsteuererhoehung-pro-contra.de/

     

    Globalisierungskritik: Was treibt die

    Globalisierungskritiker …

     

    http://www.globalisierungskritiker.de/

     

    Lohnkostenreform statt Neoliberalismus!

     

    http://www.neo-liberalismus.de/lohnkostenreform.html

     

    Eine intelligente Lohnkostenreform könnte unser Land

    retten. Aber das … Der lange Kampf um die Lohnkostenreform

    … Manfred Julius Müller, August 2005.

     

    Ich bitte darum, vor allem die sehr einfach umsetzbaren und

    doch sehr wirksamen Ideen Manfred Julius Müllers (siehe

    dessen Websites und Bücher, etwa zur Mehrwertsteuer und

    ihrer Erhöhung!) zu einer Lohnkostenreform nach

    finnischem Vorbild bzw. dem skandinavischen Steuer-Modell

    zu beachten! (die Regierung ABE in Japan setzt dieses

    ebenfalls gerade sehr erfolgreich um!)

    Eventuell können sie für deren wissenschaftliche

    Bekanntmachung und Würdigung sorgen. Eine breitere

    Rezeption im akademischen Bereich und in der Presse der

    Mainstream Medien täten diesen gut.

    Der Faktor Arbeit würde so steuerlich stark entlastet

    (nach funktionierendem finnisch-skandinavischen und auch schon

    inländischem Vorbild) und das globalistische Lohn- und

    Sozialdumpingsystem mit seiner Umweltzerstörung und dem

    Billiglohnwettbewerb des schrankenlosen Freihandel seit dem

    Wegfall der Schutzzölle und Zollgrenzen als

    Erpressungsmittel der Unternehmer würde so ausgehebelt!

    Die Demokratie der souveränen Nationalstaaten und die

    Gewerkschaften wären in dieser Hinsicht gerettet bekämen

    ihre Einflussmöglichkeiten zurück.

    In der Tat könnte dieses Konzept nach Manfred Julius

    Müller die Lösung der "Freihandel gegen

    Protektionismus"-Problematik sein.

    Ist die Mehrwertsteuer unsozial? – Globalisierung
    http://www.anti-globalisierung.de/mehrwertsteuer.html
    Dieser lange Zeitraum war leider erforderlich, um die Lohnkostenreform publik zum machen gegen die massiven Widerstände der … Manfred Julius Müller.

    https://www.amazon.de/Europarat-Alternative-zentralistischen-undemokratischen-entstehende/forum/Fx1IGPMKITE8DZP/Tx11UZNM9XW5M3C/1?_encoding=UTF8&asin=3453200276

    Dänemark
    Schweden
    Tschechien
    Vereinigtes Königreich
    Schweiz
    Rumänien
    Kroatien
    Bulgarien
    Ungarn
    Polen

    Alle leben ohne den Euro, geht also….und ohne EU geht das auch

    http://www.bueso.de

    http://www.solidaritaet.com/neuesol/2017/32/index.php

     

  5. Richtig, Emma. Müssten es nur noch sehr viele Bürger einsehen, da hapert es etwas. Aber was nicht ist, kann noch werden !!

  6. SPD ? Weder sozial,  noch  demokratisch ! Sondern Asozial  undemokratisch  ! Menschlich  moralisch  verlottert ! August  Bebel hat nachweislich  alle , militärisch relevanten  , Daten den Briten  zugeschanzt ! Darauf hin  , sahen sich , ihrerseits  Britanien inder Lage  Deutschland  den Krieg zu  erklären  ! SPD , Verräter,  Verrat und  wieder  Verrat  !

  7. Die Verzweiflung treibt seltsame Blüten. Sie bringt den sozialistischen Politiker sogar dazu  im Wahlkampf gegen die seit Jahren von allen linken Parteien mit Fanatismus betriebene Überfremdungspolitik zu polemisieren. Merkel"sche Politik ist die Umsetzung sozialistischer Politik in Reinkultur. Die Umsetzung funktioniert ja deshalb so gut weil  Rotgründunkelrot naturgemäß nichts gegen die Realisierung ihrer eigenen Politik haben.

    1. Nachtrag: Der Import von Ungelernten und Analphabeten wird vor allem das sozialistische Klientel in bisher nicht gekannte Lebenskalamitäten stürzen. Die Arbeitnehmerschaft müßte rationalerweise geschlossen die AfD wählen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.