Falsche Polizisten die ältere Menschen anrufen und sie dann ausrauben sind immer aktiver. Der Schaden geht in die Millionen.

Von Redaktion

Die Fälle, bei denen Kriminelle sich am Telefon als Polizeibeamte ausgeben, haben laut Landeskriminalamt (LKA) in NRW stark zugenommen. "2016 gab es etwa 1.250 Fälle der Betrugsmasche falscher Polizist am Telefon", sagte Kriminaldirektor Wolfgang Hermanns, Dezernatsleiter Kriminalprävention des LKA, der "Rheinischen Post".

"Schon zum jetzigen Zeitpunkt des Jahres 2017 sind es deutlich mehr. Wir gehen davon aus, dass sich die Zahl der Fälle in diesem Jahr insgesamt mehr als verdoppeln wird. Damit haben falsche Polizisten den Enkeltrick als größte Betrugsmasche abgelöst", so Hermanns. Hinzu käme noch eine nicht unerhebliche Dunkelziffer.

Dem LKA zufolge erbeuteten die Kriminellen im vergangenen Jahr durch Betrugsstraftaten "zum Nachteil älterer Menschen", wie es im Polizeijargon heißt, rund 7,9 Millionen Euro. Die Ermittler gehen davon aus, dass diese Zahl am Ende dieses Jahres aber noch deutlich höher liegen wird. Der bisher höchste Beuteschaden einer einzelnen Tat durch "falsche Polizisten" in NRW liegt laut LKA bei 523.850 Euro. Den Ermittlern zufolge handelt es sich um bandenmäßig organisierte Gruppierungen.

Ihre Opfer sind in der Regel ältere Menschen. Die Chance sei laut Polizei sehr gering, dass die Opfer ihr Geld jemals zurückbekommen. Die Masche der Betrüger ist laut LKA fast immer gleich: Sie rufen ihr Opfer aus dem Ausland an. Am Apparat meldet sich ein vermeintlicher Polizist.

Loading...

Dieser erkundigt sich bei seinem Opfer, ob Wertsachen in der Wohnung seien. Man müsse diese in Sicherheit bringen. Deshalb würde gleich ein weiterer Beamter in zivil vor der Haustür stehen, um die Wertsachen in Empfang zu nehmen.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

7 thoughts on “NRW: Betrug durch falsche Polizisten nimmt dramatisch zu”

  1. lol, der betrug durch falsche polizisten ist verschwindend gering im vergleich zu falschen politikern. auch die schadessumme liegt dann damit weit unter dem, was falsche politiker so abliefern , bzw einsacken.

  2. Ist das jetzt eine Lachnummer ??? Wer tatsächlich so dämlich ist und an der Haustür sein Hab und Gut übergiebt dem ist nicht mehr zu helfen. Ich bin zwar auch ein alter Knochen aber ich würde niemand raten so einen Krampf bei mir zu versuchen. Da muss ich mal meinen Nachbaren fragen der ist echter Polizist.

    1. Hallo Walter,

      es ist gut zuwissen das es noch solche Leute wie Sie es sind gibt ! 🙂

      Da brauchen Sie mit ihrem Verstand noch nicht einmal ihren Nachbarn befragen.

    2. Naja, viele Deutsche sind so unglaublich obrigkeits hörig, dass sie sofort die Backen spreizen, wenn ein Uniformierter es ihnen sagt! Solche Leute rücken auch ihr gesamtes Hab und Gut raus, wenn ein uniformierter "Staatsdiener" es verlangt.

  3. Alte Leute zubescheißen ist sowieso voll daneben ! Die alten Menschen die darauf reinfallen haben meistens ein gesundheitliches Problem (Demenz oder Alzheimer im Anfangsstadium).

    Da kann man denen keine Schuld geben, da wird die Obrigkeitshörigkeit einfach ausgenutzt ! Allerdings wählen diese alten Menschen auch immer wieder eine verarscher Partei (CDU,SPD, FDP, Grüne und Linke) was natürlich auch ein großes Problem ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.