Mugabe: Zimbabwe wird „Mörder weißer Farmer nicht verfolgen“

22
16
Robert G. Mugabe. UN Photo/Marco Castro. www.unmultimedia.org/photo/

Der Präsident Zimbabwes teilte mit, dass die Mörder von weißen Farmen im Zuge von "Säuberungen" in den frühen 2000er-Jahren nicht verfolgt werden.

Von Marco Maier

Der 93-jährige Staatschef Zimbabwes, Robert Mugabe, machte aus der einstigen Kornkammer des südlichen Afrikas im Zuge der Enteignung und staatlich geduldeten Mordwellen an weißen Farmern ein Armenhaus, welches nun von Hilfslieferungen an Nahrungsmitteln abhängig ist. Die im Jahr 2000 eingeführte "Landreform", erlaubte es landlosen Schwarzen, Ländereien von weißen Farmern (gewaltsam) zu besetzen.

Bei der Enteignung und Vertreibung der weißen Farmer wurden Dutzende von ihnen ermordet. Doch diese Morde werden durch die staatlichen Behörden nicht verfolgt. So sagte Mugabe bei einer politischen Kundgebung in der Hauptstadt Harare: "Ja, wir haben da jene die getötet wurden wenn sie sich widerstetzten. Wir werden niemals jene verfolgen, die sie töteten. Ich frage, warum sollten wir sie einsperren?"

Jene paar Farmen die trotz der Enteignungen noch im Besitz weißer Farmer blieben, sollen ebenfalls konfisziert werden. Vor kurzem sagte Mugabe, dass er Kenntnis darüber erlangte, dass in der nordöstlichen Provinz Mashonaland East noch 73 Farmen von Weißen in Betrieb seien. "Wir werden hingehen um diese Farmen zu nehmen und sie an unsere Jugend umzuverteilen", so der seit 1980 im Amt befindliche Präsident im April.

22 KOMMENTARE

    • Die meisen afrikaner können nur gut essen und kinder machen, aber nicht was produtiren, das sehen wir im ganz afrika. da sollte sich die weise 100 mal überlegen, beim afrikaner was zu unternehmen, zu ende werden da weise enteignet und sogar getötet, sie töten die leute, welche afrika gefütert hat, und dann sollen wir sie noch helfen?

        • Unsere Sache soll es aber sein, dass die hier Millionenfach antanzen, weil sie zuhause nichts auf die Reihe kriegen.

          Das ist ja gerade der Irrsinn : diese vollverblödeten Halbaffen wollen keine Weißen in Negerland, und kaum sind die Weißen weg, gibts Morde ohne Ende und nix zu fressen, und dann fällt diesen Behinderten ein, dass es doch eine gute Idee wäre den Weißen einen Dauerbesuch abzustatten – ja glaubt man das, das kann man doch nicht glauben, wie total bekloppt die sind !!!

          Die sind einfach unfassbar blöd und faul, die sind so faul, dass sie stinken !

          •  

            Muddi Bongo hat versprochen

            einen großen gold'nen Knochen.

            Massa;Bwana sind jetzt out,

            wo is meine deutsche Braut.

            Auf der Matratz da wird trainiert,

            wie man sich hier gut saniert.

            Ich will läben in saus und braus,

            wie weiße Göttin in großen Haus.

          • Bitte unterlassen Sie in Zukunft zwischen Wortende und Satzeichen Leerzeichen zu setzen, das entspricht nicht den deutschen Rechtschreibregeln.

      • Bitte kontrollieren Sie ihre Rechtschreibung oder nutzen Sie wenigstens die Autokorrektur. Der von Ihnen verfasste Beitrag strotzt sowohl von Flüchtigkeitsfehlern als auch von offensichtlichen sprachlichen Lücken.

  1. A"nfrage an Sender Jerewan:

    Stimmt es, das in Zimbabwe der Weizen so steht wie in Deutschland?"

    Antwort: "Ja, zumindest die Abstände stimmen!!"

  2. Welch bittere olle dunkle Mandel steht dort..im Anzug..mit weißem Kragen und Kravatte.

    Der Herrgott muß doch wohl große Kompromisse eingehen…

  3. Mein Onkel ist in den 50ern nach Südafrika ausgewandert. Er vertrat die Meinung, dass wenn alle Weißen das Land verlassen würden, sie es nach 5 Jahren weitgehend LEER neu besiedeln könnten. Die Neger hätten sich in der Zeit gegenseitig in Stammeskriegen dezimiert oder wären verhungert.

    Aber das geht natürlich nicht, die Caritas würde sofort Hilfe für die Armen organisieren.

    Buchtipp: Indaba, von Vusamazulu….

    •  

      Um's Feuer tanzend;Pfeil und Bogen in der Hand-

      Afrika das wilde Land.

      Vodoo-Kult und Aberglaube,

      'ne weiße in der Menschentraube.

      Lieber Herr steh mir jetzt bei-

      grad geschlüpft sind's aus dem Ei.

    • Die Natur kennt keinen Pardon sie ist nach unserem (dekadenten?) Denken auch "grausam"! Wenn die Zivilisationsgüter in Afrika die natürlichen menschlichen Populationsgesetze nicht völlig aus dem Gleichgewicht bringen würden wäre die Populationgröße der Schwarzen ihrem Zivilisationsstand entsprechend. Die von uns eingebrachten Zivilisationsgüter ermöglichen die explosionsartige Vermehrung. In unseren Breiten ist die Fertilität dem Zivilisationsniveau entsprechend.  In Afrika verursachen fremde  Kultureinflüsse eine unnatürliche Bevölkerungsexplosion die irgendwann zu einer Katastrophe führen und die möglicherweise Europa mitreissen wird wenn es nicht zu einem politischen Paradigmentwechsel kommt der das Steuer noch herumreissen kann. Wer glaubt natürliche Zivilisationsentwicklungphasen durch "Integration" überspringen zu können sitzt einem völligen Irrläufer auf und ist Architekt unvorstellbarer menschlicher (Hunger)Katastrophen!

  4. Tja Mister Mugabe, das werden wir auch so machen, wir werden Mörder schwarzer Landnehmer auch nicht verfolgen – das nennt sich sensible Kulturanpassung !

    Aber das ist ihnen ja egal, schwarze Ratten habt ihr ja wie Sand am Meer – nicht wahr !?

    Von mir gibt's keinen Cent für Afrika !

      • Richtig, Durchschnitts IQ von 56/64 (Grenzdebil) bis 74 (IQ eines 8-11 jährigen weißen Schülers. Die Evolution ist bei den Flachhirnen vor etwa 30.000-60.000 tausend Jahren stehen geblieben.

        Und das soll unsere 'Zukunft' sein?! 

        DIE sind unser endgültiger Untergang – sowohl genetisch als auch wirtschaftlich und gesellschaftlich!

        Nur will das die Masse der Deutschen einfach nicht begreifen.

    • keinen cent? aber na klar doch – nicht einen einzigen.

      und das von jemandem, der jeden monat seine gez-gebüren pünktlich bezahlt. 

  5. Der hat auch keine Veranlassung Verbrecher zu verfolgen die kommen ohnehin alle zu uns. Die internationalen Linksfaschisten allen voran ihre Patin Merkel haben beschlossen der UNHCR die Entscheidung zu überlassen wer Flüchtling mit Asylanrecht ist und wer nicht. Abgesehen davon, daß damit Hoheitsrechte der europäischen Länder  i n t e r n a t i o n a l i s i e r t  werden ist der Verein der sich UNHCR nennt ein Machtinstrument der NWO-Faschisten und tödlicher Feind der europäischen Kulturvölker.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here