Migranten aus Afrika bei der Umsiedlung nach Europa - Bild: Flickr / Brainbitch CC BY-NC 2.0

Laut Studien könnte die Massenverabreichung des Hormons Oxytocin dazu führen, dass "ausländerfeindliche Bevölkerungen" sich ändern und den Zuzug von Migranten akzeptieren.

Von Michael Steiner

Eine Gruppe von Forschern aus Deutschland und den Vereinigten Staaten publizierten eine Studie, die zu folgendem Schluss kommt: Wenn man "ausländerfeindliche" Bevölkerungen mit genügend Oxytocin versorgt, würde dies den Nationalismus und die ablehnende Haltung gegenüber der Masseneinwanderung beenden. Oxytocin ist ein Hormon, welches das Verhalten zwischen Mutter und Kind und zwischen Geschlechtspartnern beeinflusst, sowie allgemein soziale Interaktionen.

So heißt es in der Studie, dass "der große Zustrom von Migranten nicht nur die humanitären Kapazitäten der europäischen Länder" herausfordere, sondern auch erfordert, dass "deren autochthonen Bevölkerungen an das starke Wachstum an ethnischer Vielfalt, religiösem Pluralismus und kultureller Unterschiedlichen anzupassen" hätten. Und weiter: "Widerstände gegen diesen Veränderungen gehen oftmals mit ausländerfeindlichen Stimmungen einher", weshalb man zunehmend jene Parteien wählen würde, die sich dagegen aussprechen würden.

Ko-Autor der Studie, René Hurlemann, sagte schon in einer verwandten Studie: "Unter den richtigen Umständen kann Oxytocin dabei helfen, die Akzeptanz und Integration von Migranten in westliche Kulturen zu fördern". Demnach hat eine Kombination aus einem Oxytocin-Nasenspray und sozialem Druck dazu geführt, dass "ausländerfeindliche" Testobjekte ihre Spenden an Migranten durchschnittlich um drei Viertel erhöhten.

Nun fragt man sich, ob wir nicht bald alle mit dem künstlich hergestellten "Kuschelhormon" über das Trinkwasser oder durch die Nahrung versorgt werden, um so für die Masseneinwanderung von Afrikanern, Arabern und Zentralasiaten gefügig gemacht zu werden. Möglich ist heutzutage ja schon sehr viel…

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

60 KOMMENTARE

  1. Für mich ist kein Doping notwendig. Ich brauche mir nur die zukünftigen Facharbeiter und Rentenversorger auf dem Foto ansehen und schon nässe ich mich vor lauter Freude ein.

  2. Am 15.08.2017 sendete WDR 5 (Radio) in seiner Sendung „Morgen Echo“ einen Beitrag, wie man mit Oxytocin (ein bestimmtes Hormon) Fremdenfeindlichkeit bekämpfen könnte! Ich traute meinen Ohren nicht und war mir auch nicht mehr sicher, ob wir schon in einer Art Diktatur leben! Ich schrieb folgende Beschwerde ins WDR-Studio:

    Betreff:: „Oxytocin gegen Fremdenfeindlichkeit“ ?
    Nachricht:: „Sehr geehrte Damen und Herren, langsam wird es beim Zuhören ihrer Sendung gruselig! Wie kommen Sie dazu, Menschen die eine kritische Meinung zur „Flüchtlingspolitik“ der Bundesregierung haben als Fremdenfeinde zu bezeichnen, wie Ihr seltsamer Beitrag zu Forschungsergebnissen der Universität Bonn über die Wirkung von Oxytocin suggerieren soll?

    Gilt die freie Meinungsäußerung in diesem Lande noch oder nicht mehr? Wollen Sie diese nunmehr mit dem Verspritzen von Oxytocin in Verkehrsmitteln, Supermärkten, Schulen und Funkhäusern eliminieren und unabhängig denkende Menschen per Hormon manipulieren? Reicht Ihnen Ihre mediale Massenmanipulation nicht mehr? Ihre allgemeine, tendentielle Berichterstattung in Ihrer Sendung „Morgen-Echo“ ist eine Zumutung für unsere Demokratie! Zu Ihrer billigen Propaganda kann ich nur den italienischen Schriftsteller Iganzio Silione zitieren: «Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‹Ich bin der Faschismus›. Nein, er wird sagen: ‹Ich bin der Antifaschismus›.» Sie haben sich mit solchen Beiträgen endgültig für den neuen Faschismus qualifiziert! Gratulation!

    Journalisten waren mal die vierte Gewalt im Staate und haben nicht die Aufgabe diesem in den Allerwertesten zu kriechen! Sie sollten sich schämen diesen Dreck über unser Land zu verbreiten! Ihre Sendung ist kein Echo von Ereignissen und Themen in diesem Lande, sondern eine auf drei bis vier Themen gebetsmühlenartig wiederholte Abspulstation! Eine durchgängige Konserve für mediale Analphabeten! Nicht umsonst warnt man ja auch sonst vor einseitiger Kost! Das WDR5 Morgenecho ist zu einer Gesinnungssekte verkommen! Mit freundlichen Grüßen….“

    Der Kokolores mit dem Oxytocin wurde auch im Deutschlandfunk und anderen staatlich verstrahlten Medien verbreitet! Die Abwrackung unserer Demokratie nimmt erschreckende Ausmaße an. Eigentlich ein Vorgang wie aus einem Science Fiction Roman…

     

      • Die Zeit für "Soylent Green" wäre das Jahr 2022 und vielleicht sind wir die, die noch überleben wollen…

        Ansonsten brauchen wir gar nicht so weit zu sehen. Vielleicht ist mit den jahrelangen und massiven versprühen der Chemtrails über unseren Köpfen eine riesen Schweinerei im Gange,  von der wir nichts wissen. Offiziell handelt es sich um sogenanntes " Geoengineering" zur "Kühlung" der Erde, was wie immer von den Amis ausgeht, die ja gerne andere vernichten wollen. Was da sonst alles noch außer Aluminium, Barium, Strontium und Arsen versprüht wird, weis keiner. Bin mir sicher, es macht uns langsam und sicher todkrank und zeitig dement. Vielleicht sind auch schon Keime, Erreger oder Bakterien in den Chemtrails. Jedenfalls gibt es kaum einen Tag, wo noch richtig blauer Himmel zu sehen ist.

        http://leyline.de/

      • Im Jahr 2022 gehts los mit dieser Grundnahrung…. Und das Einschläfern wird die letzte Show. Falls der Film den Zeitpunkt richtig trifft.

        • ich habe schon seit 2012 das gefühl, dass irgendwelche (hormone oder was auch immer) mittel in der west-eu ein fester bestandteil des tagesgeschäfts sind! 

    • Über die glänzende Zusammenarbeit von Journalisten und ReGIERungen hat Udo Ulfkotte ein Buch geschrieben: "Gekaufte Journalisten"

       

      • Wenn er nicht so früh von dieser Welt gegangen wäre, hätte er uns noch viel berichtet(können?) Dass wir uns aber so massiv über die Methodik aufregen verstehe ich wieder nicht. Man hat doch schon angedroht-das ist kein Pille-Spielchen!-, dass man Widerstand gegen den C-K-Plan mit"We shall kill them" beantworten wird. Manchmal habe ich das Gefühl, dass der eine oder andere Blogger hier nur "lárt pour làrt" was schreibt es selbst aber gar  nicht ernst nimmt. Ich halte die Khasarengilde  für nicht beschreibbar gefährlich, ohne Rücksicht auf nichts- Ziel  nur Weltherrschaft.

        • Das wissen wir sehr wohl. Trotzdem darf man erschüttert über deren Methoden sein, wäre man es nicht mehr, befände man sich geistig bereits auf deren Niveau und es gäbe in uns nichts schützenswertes mehr.

          Andererseits, bräuchte es für eine passende Antwort genau deren Skrupellosigkeit.

          … es beisst sich also wiedermal die Katze in den Schwanz !

          • Im Prinzip müßten wir wie bei gewöhnlichen Kriminellen die Zero-Toleranz-Politik anwenden!

            Jeder kleinste Versuch der Obrigkeit, von wem auch immer sie gesteuert ist, die Freiheit des Volkes einzuschränken, müßte postwendend zurückgeschlagen werden!

            Das nennt man Kommunikation!

          • Richtig, sie beißt sich in den Schwanz. Aber wer einen Migrationskrieg gegen die weiße europäische Rasse führt, wer den Deutschen 70 Jahre vorgaukelt sie hätten was zu sagen, sie hätten eine rechtswirksame Verfassung, der Ramstein als Untergangsbasis der Deutschen hochpoliert der macht alles!

  3. Ich finde ja, wenn die Manipulation der Bevölkerung auf hormoneller Ebene abläuft, spätestens dann ist Polen offen. Das ist eine Qualität der sich Niemand entziehen kann, ein Eingriff der nicht zu toppen ist, danach kommt gleich Mord. Hab mir schon überlegt, dass ich das Leitungswasser auf Hormone untersuchen lasse und ich würde wetten, dass wenn Oxytocin festgestellt würde, die "vertretbare Toleranzgrenze" schon klammheimlich hochgesetzt wurde.

    Spätestens dann, würde es allerdringlichst Zeit, sich mal etwas genauer mit der Wasserversorgung des Bundestages zu beschäftigen.

     

    • In fast allen Plastikverpackungen sind Weichmacher enthalten, die hormonelle Nebenwirkungen haben und Krebs auslösen können! Daher sollte man soweit möglich immer auf Glas oder Papierverpackungen achten.

      Aber seit dem Oxytocin-Beitrag sieht die Welt anders aus! Wer gibt solche Studien an der Universität Bonn in Auftrag? Wer hat Interesse sowas auch noch über die Medien gesellschaftsfähig zu machen?

      Wir leben in einer ganz seltsamen Gemengelage in Richtung Totalitarismus! Etablierte Medien, die vor dem Hintergrund des deutschen Totalitarismus förderalistisch und demokratisch aufgebaut wurden, sind nun die Sperrspitze des neuen Faschismus! Da habe ich keine Worte mehr!

      Wir müßten alle in erhöhter Alamrbereitschaft sein!

      • Ganz genau : WER gibt solche Studien in Auftrag ? Das ist die entscheidende Frage. War es die Regierung selbst ? Bezahlen wir mit unseren Steuergeldern unsere eigene hormonelle Manipulation ?

        Oder wer sonst hat ein Interesse daran, die Deutschen und EUropäer auf die widerlichste Art und Weise zu manipulieren ? Eine Recherche hierzu, bis zum letzten Glied der vermutlich vorhandenen Kette, finde ich unabdingbar.

        • Es müßte ein Sturm der Entrüstung auf diesen ehrenwerten Kölner Sender und auf die Uni Bonn geben.

          Im Grunde haben wir es mit übelsten Reaktionären zu tun, die wollen uns in den injektierten Wohlfühl-Totalitarismus unter Aussschaltung der Ratio führen.

          Wer weiß, wie leicht Menschen schon massenmedial beeinflusst werden können, bekommt bei der biologischen Variante das kalte Grausen.

          Wir werden bald letzte Gefechte führen müssen, wenn wir uns diesen Faschisten nicht vehement entgegenstellen.

          • … und bedenken wir : dass diese Gewissenlose Brut bei einer Wasseranreicherung mit Oxytocin genauso betroffen wäre. 

            Sind die jetzt davon überzeugt, dass sie selbst nichts so sehr lieben wie die Invasoren, ihnen die Hormongabe also nichts anhaben könnte, oder hoffen sie auf eine Sympathie-Steigerung bis zum hemmungslosen Gruppensex auf offener Strasse – oder sind die einfach nur genauso bekloppt wie Gewissenlos und beziehen das Experiment nicht auf sich – oder wissen die ganz und gar, dass sie nicht betroffen sein werden, da das Mittel auf anderem Wege seine Zielprobanden verabreicht werden soll ?

            … das darf man gar nicht weiter denken … großes Horrorkino !

        • Wir kennen die "Eliten" noch nicht!? Wer Atombomben auf die unschuldigen  Bewohner von Städten wirft, für den sind das doch-mit Verlaub-  Petitessen!! Wir sollen doch nur nachbarfreundlicher werden.

    • das positive daran ist, dass ihnen der arsch ganz schön auf grundeis gehen muss, wenn sie zu solchen methoden greifen

  4. Ich bin immun dagegen!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Und diese Immunität haben die Parteien, die die zügellose Migration nach Europa zugelassen haben, auch von Kriminellen, in mir aufgebaut!

    Danke diesen Parteien! Allen voran Merkel! Nochmals Danke für die Immunabwehr. Aber ohne Reize keine Immunantwort!

    Denn ich sehe mich nicht nur als ein von Hormonen gesteuertes Wesen, sondern eines, das Geist hat und denken kann!

    Ich  behalte mir trotzdem jene Empathie, die notwendig ist, um jenen Menschen zu helfen, die wirklich Hilfe benötigen.

    Man denke nur an die Realtion der Kosten für einen Migranten zum Beispiel in Afrika, der, würde man ihm wirklich effektive Hilfe in seinem Heimatkontinent angedeihen lassen, nur ein 1/30 jener Kosten an Aufwendung verursachen, die man auslegt, bringt man ihn nach Europa!

    Das heißt, mit  den Kosten von 30 Millionen Afrikaner in Europa kann man ganz Afrika helfen.

    Aber das wollen die Elite und ihre Politikervasallen nicht!

    Es geht ihnen nicht um Hilfe, denn sonst hätten sie nicht ruhig zugeschaut, wie man Afrika ausbeutet, siehe Diamantenminen, und man hätte schon längst einen fair trade eingerichtet!

    Die Menschen dort sind ihnen völlig egal, so wie wir ihnen völlig an ihrem Allerwertesten vorbeigehen!

    Sie zerstören alles und jeden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Du irrst ! Gegen ausreichende Hormongaben in deinem Körper kannst du willentlich genauso wenig ausrichten wie gegen Drogen !

      Hormone steuern unsere gesamte Biologie, und dazu gehört auch und vor allem unser Gehirnstoffwechsel. Mit Hormongaben oder einem Hormonentzug kann man ALLES aus einem Menschen machen.

      Unsere Schilddrüsenhormone z.B., sind ein guter Indikator für geistige Gesundheit. Früher, als man die Zusammenhänge noch nicht kannte, sind Leute verrückt geworden, sogar früher gestorben oder in den Freitod gegangen, weil ihnen einfach nur eines der beiden Schilddrüsenhormone fehlte und das andere zu dominant war.

      Nicht umsonst gibt es den Facharzt der "Endokrinologie" !

      Hormone steuern unser Leben. Ihr ausgewogenes Vorkommen im menschl. Organismus ist von immenser Bedeutung !

      • Richtig, wir sind von A bis Z hormongesteuert! Schlafhormon, Sexualhormon, Aggressionshormon (wichtig fürs Überleben in lebensbedrohlichen Situationen) und, und, und.

        Das wird die neue Welle: künstliche Verhaltenshormone unters Volk bringen! Die Giftmixer aus den Laboren sind die Gruselgestalten zur Realisierung der NWO…

        Verrückt, die freie Meinungsäußerung wird abgeschafft, dafür die freie Gruselforschung fociert…

      • Nein, hier bin ich immun! Beispiel!

        Eine Frau kann noch so attraktiv und sexy sein, wenn ich weiß, sie hat HIV, werde ich mich mit ihr nicht einlassen!

        Das soll jetzt keine Diffamierung von HIV Infizierten sein, ganz im Gegenteil, sondern nur als Beispiel dienen, daß auch manchmal die Hormone unterliegen!

        Nämlich der Vernunft!

        • P.s.: Um keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen, HIV Infizierte können meine besten Freunde auf allen anderen Gebieten sein.

          Und auch mit Menschen in anderen Ländern habe ich keine Probleme, wenn sie nicht zu Millionen in Europa einwandern!

          Und uns demographisch und kulturell verdrängen!

           

          • Es geht ja auch um die Tatsache, dass man nicht fremdenfeindlich ist, wenn man die "Flüchtlingspolitik" der Bundesregierung kritisiert!

            Das ist der wesentliche Punkt! Was man daraus für geisteskranke Konsequenzen ziehen möchte ist das Gefährliche.

            Die lügen wie dereinst Collin Powell vor dem Weltsicherheitsrat zur Bombadierung des Iraks! Die machen Meinungs- und Menschenmanipulation nach Frankensteins Art.

          • Wollo, ja eben, das ist ein Punkt, den selbst wir schon beinah vergessen haben vor lauter Indoktrination, wir seien vom bösen Nazivirus infiziert. 

            Wären die Deutschen nämlich tatsächlich Fremdenfeindlich, müsste man fragen, wie aus Deutschland seit Jahrzehnten ein Einwanderungsland werden konnte und warum so viele Deutsche in der Fremde ihr Glück suchen.

            Da passt eins nicht zum andern !

            Es geht hier den Deutschen in Tat und Einheit nur darum, dass genug genug ist und dass wir aber schon bei viel zuviel angekommen sind !

            Wir wollen als Volk überleben – DAS hat mit Fremdenfeindlichkeit nicht das mindeste zu tun !

        • Wenn eine Frau "nur" attraktiv und sexy ist und du ihr trotzdem widerstehen könntest, sagt das leider noch garnichts darüber aus, was du tun würdest, wärst du ihn sie verliebt !

          Wir reden hier nicht vom inneren Widerstand bei einer vorübergehenden Überdosierung mit Körpereigenen Potenzmitteln, sondern von einer dauerhaften Fremdgabe eines sog. "Kuschelhormons".

          Sexuelle Gelüste und Impulse bei attraktiver Nahsicht im Zaun zu halten, sind etwas völlig anderes, als unter großer Gefühlsbeteiligung zu widerstehn.

          Mag sein, dass die es gerade auf Frauen abgesehen haben, aber es wird ja wohl Niemand bestreiten wollen, dass es auch Männer gibt, die tiefe Gefühle empfinden können.

          Fakt ist : bekommt man derartige Hormongaben ohne es zu wissen, wird man sich erstens nicht beobachten und zweitens die eigene Veränderung nicht bemerken.

          Man wird sich selbst alle möglichen Dinge einreden, warum die Eindringlinge plötzlich gar nicht mehr so fremd erscheinen, warum sie symphatischer wirken, ihre Integration ja wohl doch irgendwie fruchtet, man gelernt habe doch verständnisvoller zu sein, es doch weitaus mehr nette als fiese gäbe und überhaupt, die Welt doch garnicht so schlecht ist.

          Und wenn die Infiltranten genauso gedopt werden, werden sich all diese Dinge auch nicht völlig von der Hand weisen lassen.

          Die hießigen Frauen werden sich noch mehr um die dann lieben fremden Männer kümmern und die fremden Frauen werden plötzlich unwiderstehlich liebreizend für unsere gesofteten Männer sein.

          Und dass dieses Spiel bei jungen Menschen noch viel besser funktioniert als bei älteren – die ja sowieso ihre Familienplanung meist mit 40 abgeschlossen haben – dürfte keine Frage sein.

          Eine solche Hormongabe, kann bei näherer Betrachtung die ganze Gesellschaft umkrempeln – oder treffender : auf links drehen !

          • MonaLisa@ Es gibt auch Liebe ohne Sex:)

            So zu den Migranten.

            Der Vergleich mit HIV Trägern hinkt natürlich in vielfacher Hinssicht. Sollte auch die Würde von irgendjemand verletzen!

            Was ich hier jetzt schreibe, weiß hier jeder.

            Es gibt enorme Probleme in deren Ländern, vom Westen verursacht, aber auch hausgemacht.

            Die Lösung ist hier das Problem.

            Denn helfen kann man ihnen nur in ihren Ländern!

            Und wenn zum Beispiel Merkel von der Migration von Facharbeiter spricht, so ist das ein Zynismus sondergleichen.

            Denn diesen Ländern auch noch ihre Facharbeiter oder Akademiker durch gepushte Migration abwerben, grenzt für mich an eine wirtschaftliche Kriegserklärung!

            Anstatt alles zu tun, um Krieg und Elend dort zu mindern, hat Europa händchenhaltend mit den USA diese in allem bestärkt!

            Auch in den Kriegen im Nahen Osten, um vor allem auch die Massen auf den Weg nach Europa zu bringen.

            Das ist eine Gefahr für Europa, dem es noch nie so gegenüberstand. Vielleicht in den Türkenkriegen!

            Und wenn eine Gefahr wirklich groß ist, dann spricht nur mehr das Reptohirn, entweder mit Fluchtverhalten oder mit Angriff!

            Mit Oxytocin macht aus Menschen keine liebende und für seine Kinder alles aufopfernde Mütter. Das ist Unsinn! Ein Wunschgedanken der Verfechter der Massenmigration!

            Das wirkt nicht einer Masse gegenüber, nur ganz wenigen im sozialen Kontakt.

            Dem gegenüber steht dann die Sorge um das Wohl der Seinen. Und das gewinnt! Das garantier ich Dir. Ausgenommen bei verblödeten Gutmenschen!

          • Ich denke es wird egal sein, was man dir noch zum Thema Hormone schreiben könnte, du willst es nicht verstehen, einfach nicht wahrhaben und nur recht haben.

            Nicht mal eine Studie lässt du gelten, deklassierst sie zum bloßen Wunschgedanken. Dabei gibt es vergleichbare Studien zur Wirkweise von Hormongaben schon recht lange.

            Nein, Du kannst mir nichts garantieren, weil ich sehe, dass du vom Thema keine Ahnung hast.

            sorry, aber so isses halt !

             

  5. Genau das hat diesen gewissen- und anstandslosen Gesellschaftsklempnern in deren Werkzeugkasten noch gefehlt. Über die praktische Anwendung muss man sich dann keinen Illusionen hingeben.

  6. In den nächsten Jahren werden Millionen von Flüchtlingen/Afrikanern in Europa – vorzugsweise nach Deutschland kommen,wo alle unterbringen ???

    Nimmt man uns Eigentum weg,nee,verpflichtet man uns zur Aufnahme wohl auch nicht, es geht viel besser und ohne Aufstand,MANIPULATION ist das Zauberwort!

    Haltet ihr es für Abwegig??,ich nicht……..

  7. Die Frage ist mehr als angebracht !

    Aber das künstliche Kuschelhormon kann man womöglich auch ganz einfach von "oben" durch " Chemtrails" versprühen ?! 

  8. Fremdenfeindlichkeit  liegt der Spezie Mensch von Anbeginn her im Blut . Es ist ein überlebens Mechanismus .

    Geht es darum Fremden in großer Zahl zu helfen dann hängt das davon ab wie es heran getragen wird und welche Möglichkeiten vorhanden sind . Aufzwingen ist Invasion  , aus Hilfsbereitschaft wird Feindseeligkeit .

    In Deutschland wird das Volk von einer kriminellen antidemokratischen Regierung regelrech vergewaltigt . Das wird nur denen was bringen die alles zerstören wollen !

  9. Ich lese auch viel über Chemtrails und HARRP – und beides kann ( wenn gewollt) nicht nur das Wetter und Klima manipulieren.

    • Offiziell werden die Chemtrails für das sogenannte  "Geoengineering" zur angeblichen Kühlung der Erde eingesetzt. Vielleicht ist auch eine riesen Schweinerei im Gange, den keiner weis was außer den Stoffen Aluminium, Barium, Strontium und Arsen noch alles über unseren Köpfen versprüht wir. Aber diese Stoffe reichen schon aus, damit wir über die Jahre hinweg schwerkrank und zeitig dement werden. Meistens geht die Sprüherei in frühen Morgenstunden los und der blaue Himmel wird durch die sich ausbreitenden Streifen grau und undurchsichtig. Kaum ein Tag, an dem man noch einen richtig blauen Himmel sieht. Vielleicht verteilen die auch schon Bakterien oder sonstirgendwelche Erreger. Da das Ganze von den Amis ausgeht, die ja erfahrungsgemäß andere Menschen vernichten und schädigen wollen, ist garaniert nichts Gutes im Gange. Auch wenn viele das als Verschwörungstheorie abtun, wer das nicht sieht ist wirklich naiv. Den Amis und seinen politischen wie militärischen Helfershelfern ist alles zuzutraun.

      Info: http://leyline.de/

      • Spät Abends und in der Nacht ist der Himmel Sternenklar.

        Morgens gibt es dann wieder diese giftige Suppe.

        Beobachtet mal die Flugzeuge. Bei einigen verschwindet der "Kondensstreifen" nach kurzer Zeit, viele ziehen einen dicken , fetten Balken hinter sich her, der nicht verschwindet, bis diese giftige Dunstglocke über uns schwebt.

        Vielleicht sollte man nachts, wenn der Himmel Sternenklar ist, lüften.

        Jetzt kann ich Michael Jackson verstehen, der immer mit dieser Maske vorm Gesicht herumlief .

        Ein kurzer Artikel vom Anna Schuster Blog;http://annaschublog.com/2017/08/26/nach-der-usa-nun-auch-chemiewaffenangriff-in-deutschland/

        • Eigentlich geh ich mit meiner Frau gerne spazieren als leichten körperlichen Ausgleich. Doch wenn man bei einem schönen sonnigen Tag rausgehen möchte und die Giftstreifen am Himmel sieht, vergeht einem die ganze Lust ins Freie zu gehen. Es ist praktisch nicht mehr möglich, saubere Luft zu atmen. Auch nicht auf dem Dorf oder im Wald. Wenn man noch das Rentenalter bei vollem Bewußsein und relativ gesund erleben will, muß man sich notgedrungen mit der Ausleitung von Giften und Schwermetallen befassen und die richtige Ernährung ohne Zusatzstoffe (Konservierung, Zucker, Phosphate, Salz, Nitritsalze usw.) beachten. Sauberes Trinkwasser, möglichst selbst gefiltert und mit einem TDS-Meter überprüft, ist ebenfalls wichtig. Unter 300 mikroSimens ist schon mal besser als höhere Werte.

          Der Link ist übrigens gut.

          • Habt ihr denn eine ungefähre Ahnung was die mit der Besprühung bezwecken? Das wird ja immer unheimlicher.

          • Als ich bei den Kommentaren , den Kommentar von Anna Schuster las, das wenn sie von München nach Kiel fährt und sie spätestens alle 2 Stunden anhalten muss um die Frontscheibe von Insekten zu befreien.

            Das habe ich letztens auch zu meiner Tochter gesagt,das fast keine Insekten auf der Frontscheibe sind, wie sonst immer im Sommer.

            Vögel sieht man auch kaum.

            Vielen Menschen fällt das mit den Chemtrails gar nicht auf, Sie haben keinen Blick für den Himmel-.

            Wir haben doch  sonst im August mehrere Tage mit über 30 Grad.Vor Jahren hatteb wir 3-4 Gewitter im Jahr.

            Heute haben wir einen Tag mit 24 Grad und abends gibt es Gewitter. Das ist doch nicht normal.

          • Wir können in Deutschland hinfahren wo wir wollen und haben im Auto immer den vollen Durchblick, und das schon seit bestimmt fünf Jahren. Man kann das ganze Land der Länge nach abfahren und muss keine Scheibe säubern. Die Insektenpopulation ist um 80% geschrumpft, das ist eine wissenschaftliche Erkenntnis !

  10. Vielleicht sollte man lieber ein Massenhormon den Afrikanern verpassen was ihnen die Manneskraft nimmt –  damit die unkontrollierte Geburtenrate zurück geht.

    Es kann ja nicht sein, Kinder wie Karnickel zu bekommen – und dann jammern ……….

  11. Medizin fuer mehr Menschlichkeit: finde ich super! Auch gut finde ich, dass die deutsche Wissenschaft hier eine fuehrende Rolle einnimmt. Der Abgesang auf die deutsche Qualitatswissenschaft wurde von interessierter Seite wohl ein bisschen zu frueh angestimmt.

    Vor allen Dingen von denen, die Naechstenliebe und (Mit-)Menschlichkeit durch ihre Borniertheit und ihren Hass ersetzen wollen. Wir wissen schon, von wem hier die Rede ist: ich meine die sogenannten Populisten.

    Seid wachsam, passt auf! Wir werden uns unser Deutschland der Vielfalt und des kulturellen Miteinanders nicht kaputt machen lassen.

    p.s. Hab mir schon mal reichlich von diesem Nasenspray bestellt und ich darf euch versichern…..das geht voll nach vorne los.

     

    • firenzass  bei ihnen könnte das spray bewirken, dass sie sich mehr um die verarmten kinder und rentner im land kümmern, sie hansguckindie luft

  12. MonaLisa@ Noch mal zu Deiner Antwort. Ob Du glaubst, ob ich eine Ahnung von Hormonen habe oder nicht, sei Dir überlassen.

    Aber wenn die das tatsächlich machen, warum kündigen sie es extra an??

    Das ist ein Versuch, uns in den Panikmodus zu versetzen, denn die Folge wäre, daß es universal wirkt.

    Auch gegen "Nazis";) Und das können die wirklich nicht gebrauchen.

    Hier wird Mißtrauen gegen seine eigenen Gefühle geschürt!

    Und dazu benötigen sie nicht einmal die tatsächliche Anwendung irgendeiner Substanz!

    Der Mensch funktioniert nicht immer nach Lehrbuch!

    Vor allem, wie wollen sie solche Substanzen richtig dosieren? Diese Frage bezieht sich auch auf psychotrope Drogen.

    Und wie wollen sie verhindern, daß nicht Migranten, deren Aufgabe es ist, sich nicht anzupassen, weil viele uns aufgrund ihres Glaubens eigentlich verachten, diese Substanz nicht auch abbekommen?

    Und damit ihren Widerstand gegen die nötige Integration aufgeben? Abgesehen davon daß die Migrationszahl einfach irre ist!

     

    • Warum kündigen sie es extra an ?

      Das ist tatsächlich eine Vorgehensweise die auch mich irritiert. Uns in Panikmodus zu versetzen, könnte eine Erklärung sein – ich dachte ja auch schon, dass ihr wahres Geschäft auf unserer Angst beruht.

      Es könnte aber auch sein, dass wir hier bloß eine Miniaturausgabe dessen präsentiert bekommen, was tatsächlich schon in viel größerem Umfang – eventuell auf einem anderen Gebiet – passiert. Antäuschen ist ja ihre Spezialität.

      Ich weiß es nicht. Vielleicht arbeiten sich auch gerade oppositionelle Kräfte durch den Mediensumpf (?). Es bleibt vermutlich ein Rätsel.

      Wie wollen sie solche Substanzen richtig dosieren ?

      Bei Drogen wäre es schwierig, aber bei Hormonen gäbe es keine Probleme. Du darfst die beiden nicht als etwas gleiches betrachten. Drogen sind Körperfremde Substanzen ( auch sofort spürbar ), Hormone Körpereigene, gegen die er sich nicht wehrt. Letztere lassen sich in stetig kleiner Dosierung im Körper anreichern, das natürliche Depot füllt sich langsam, der restliche Hormonstoffwechsel passt sich an, die eigene Produktion eines bestimmten Hormons wird eingestellt, da es ja von außen zugeführt wird. Hieraus ergibt sich auf längere Sicht ein weiteres Machtpotential, denn wenn die künstliche Zufuhr abrupt ausbleibt, kann der Körper nicht wieder sofort den plötzlichen Mangel ausgleichen. Das ergäbe im Falle von Oxytocin eine dramatisch ansteigende Aggressivität und Selbstmorde ( wg. Depressionen ).

      Will sagen : mit Drogen arbeitet man um einen sofortigen Effekt zu erzielen – mit Hormonen über einen längeren Zeitraum von Monaten um eine Gewöhnung herbeizuführen.

      In jedem Fall kann beides katastrophale Folgen haben !

       

      • … wobei die stetige Hormongabe um einige Stufen perfider ist !

        Gehirnwäsche und Meinungsmache ist die eine Sache, – man arbeitet auf Basis der Psychologie, dem kann sich ein geistig Quitschgesunder vielleicht noch entziehen, aber die Manipulation unserer biochemischen Abläufe eine völlig andere, – dafür hat weder unser Körper, noch unser Geist ( der von den körperlichen Abläufen maßgeblich abhängt ) keinerlei Abwehrstrategien.

        … also genausowenig wie bei einer Drogenverabreichung – von der wir hier aber nicht sprechen wollen, dies ist ein völlig anderes Thema, bis eben auf die Gemeinsamkeit des "sich nicht wehren könnens".

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here