Kommt die Weltwährung?

Es war vor fünf Jahren, als der Chef der EZB Mario Draghi „Rettungen“ innerhalb der Euro-Zone angekündigt hat. „Was auch immer benötigt wird“ sollte getan werde um die maroden Banken und Länder zu unterstützen und wieder auf Kurs zu bringen.

Via Watergate.tv

Nun, wer die Nachrichten in sämtlichen Medien verfolgt und sich auch abseits vom Mainstream gut informiert, der weiß, dass diese Aussage Draghis schon damals in den Augen kritischer Ökonomen wie eine Drohung geklungen hat. Und zwar nicht umsonst, denn die derzeitige kritische Situation betrifft uns alle.

Was diese kritischen Ökonomen bereits damals befürchtet haben scheint wirklich wahr zu werden, denn der EZB kann diesbezüglich ganz und gar Zins-Diebstahl, Verwässerung der Währung und Aufgabe aller Rahmenbedingungen vorgeworfen werden. Wir werden hier in eine Situation hineingebracht aus der es so schnell kein entrinnen mehr gibt und die uns allen wohl ewig nachhängen wird – vor allem wenn wir auf eine Wirtschaftskrise zusteuern.

Umso kritischer muss die Möglichkeit einer neuen Weltwährung gesehen werden. Diese könnte tatsächlich in der Planung sein und würde uns alle betreffen – und zwar nicht im positiven Sinne. Dieses Horrorszenario hat sich das britische Wochenmagazin „Economist“, dessen Ankündigungen für deren Eintreten und Verwirklichung berüchtigt sind, schon vor fast dreißig Jahren gesehen.

Die Prophezeiung hat die baldige Einführung einer Weltwährung angekündigt – so hieß es in der Januar Ausgabe von 1988, dass im Jahre 2018 der „Phoenix“, eine neue Weltwährung eingeführt werden wird. Hier wurde berichtet, dass in 2018 die USA, Japan, die EU und andere Länder eine einheitliche Währung einführen werden.

Loading...

Diese Währung würde dann von Unternehmen wie Konsumenten bevorzugt, hieß es in dem Artikel. Doch heute muss man sich fragen was eine solche Situation für uns alle bedeuten würde. Und während sich dies in 1988 wahrscheinlich niemand so recht vorstellen konnte, scheint uns eine Weltwährung heute schon als als sehr viel wahrscheinlicher.

Was sind die Pläne von Banken und Regierungen? >>> Hier klicken und mehr zum Thema lesen!

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

19 Kommentare

    1. Die Weltwährung kommt vielleicht eines Tages – irgendwann einmal in weiter Zukunft. Aber vorerst gibt es zuerst mal neue starke Währungen wie der Rubel und der Yuan (Renminbi). Die Russen machen da nun Nägel mit Köpfen. Und die Chinesen werden nachziehen, darauf ist Verlass. Dann sehen wir weiter!!! Sicher ist, die Unaufhaltsamkeit der Ent-Dollarisierung kann niemand stoppen, und die US-Regierung tut alles dafür, um diesen Prozess zu beschleunigen. Ob Trump aus seinem Amt hinaus geschmissen wird, spielt gar keine Rolle. Der Nächste Präsident hat auch nichts zu sagen.

      Goodbye USA: Moskau verabschiedet sich vom US-amerikanischen Zahlungssystem
      https://deutsch.rt.com/wirtschaft/55337-goodbye-usa-moskau-verabschiedet-sich-vom-amerikanischen-zahlungssystem/

       

       

    2. Der nasse Globalistentraum "Weltwährung" ist aber nichts neues, den haben sie schon seit den 90igern auf ihre Fahnen geschrieben.

      Ach und liebe watergate-Leute; hättet ihr bei der EZB-Gründung und Draghis Nominierung inkl. seiner Aussage nur ein einziges mal die EZB-Statuten gelesen, benötigt ihr keinerlei Ökonomen um zu verstehen, was da passiert.

      So nebenbei mal abgesehen, dass die ganze Vorgehensweise Draghis und auch die EZB-Gründung gegen zig.Gesetze verstösst……….aber es schei..t sich ja keiner drum und unsere "ach so hellen geistigen Leuchten" genannt Politiker, kapieren keinen Millimeter von dem was da abgeht. Ausnahmen sind z.b. Scheuble, der das auch ("no na ned") untersützt.

  1. Wieso, wir haben doch schon eine Weltwährung, den Dollar. In Europa heisst er nur Euro.

    Die einzige legitime Weltwährung wäre übrigens Gold. Dann hätte das massenhafte Gelddrucken ein Ende. Der Goldbestand ist natürlich begrenzt und Gold lässt sich nicht vermehren. Jeder hätte was in der Hand, was einen wirklichen Wert darstellt. Und da Gold nur begrentz vorhanden ist, wäre auch der Wachtumswahn um jeden Preis auf dieser Welt beendet. 

    Natürlich ist dies eine Utopie. Aber zumindest sollte der Goldstandard wieder eingeführt werden. Eine darauf basierende Währung wäre auch akzeptabel.

    1. es ist überhaupt keine Utopie, sogar der grösste aller Geldfälscher Greenspan hat bereits zugegeben, dass es keinen anderen Ausweg geben kann.

    2. Der Wachstumswahn basiert ja nur darauf, dass sich Menschen permanent Kredite holen sollen um sich die vielen schönen, neuen, unnützen Sachen kaufen zu können. Kredite bringen Zinsen und Zinseszinsen, und die werden in Gold getauscht. So funktioniert die Maschine "von arm zu reich".

      Die Wachstum-Konsumwahn-Spirale im Zinseszins-System macht Bankinhaber reich, und wer reich ist hat die Macht und lenkt die Völker. Ab einer bestimmten Größe – die längst erreicht und mehrfach überschritten ist – ein Selbstläufer !

  2. Natürlich sind Staaten wie Russland China usw Feuer und Flamme für eine Weltwährung die aber unbedingt in Dollar sein muss, also wertloses Klopapier mit den man die Welt ausbeuten kann, viele haben aber verstanden was hier ablaufen soll zum Glück.

  3. klar kommt eine Weltwährung, allerdings nicht die die sich die sionistische Bankenmafia wünscht, sondern die die es schon immer gab, Gold und Silber. Sobald den Potentaten das Bankensystem um die Ohren fliegt wird niemand eine ungedeckte Währung mehr anlangen.

      1. @warner

        wenn man nicht versteht wie ein echter Goldstandard funktioniert, sollte man nicht so Quatsch schreiben. Das was man ab 1913 in den USA  Goldstandard nannte war es selbstverständlich nicht.

        Nur oekonomische Anaphabeten verstehen nicht, das eine Deckung durch Arbeit nicht kontrollierbar ist was eine der Voraussetzungen ist.

        1. Und du lebst in deiner „Fachidioten“ Traumwelt, du hast weder:
          1. Realisiert, das TÄGLICH das 5 fache von allem jemals der Menschheit bekannten geförderten gold an den Börsen gehandelt werden wo doch 90% irgendwo als „Staatsreserven“ liegen = unmöglch
          2. Wurde der Goldstandard schon LAAAAANGE per gesetzt aufgelöst = du weißt nicht mal selber was du da laberst
          3. Der wohl beste bewies ist das du keine Ahnung hast wovon du schreibst, das du lieber deiner geistigen Kakophonie frönst als auch nur mal annähernd eine Erklärung oder zahlen fakten und realitätsbezogenen Inhalt zu liefern.

          Beweisführung abgeschlossen.
          Diagnose = Multimediale Dummheit auf Grund von zu viel Mainstream Müll

          Gez. Gott

  4. noch mal…

    Igor Panarim(russischer Politologe, Psychologe und Ökonom) rechnet mit einem Auseinanderbrechen der Vereinigten Staaten in Einzelrepubliken, von denen die meisten von China, Russland und Mexiko übernommen werden. Die Europäische Union werde mit Russland fusionieren. Die Stationen seien: Kollaps durch zuviel Einwanderung und eine zu heftige Wirtschaftsdepression, ein Absondern der wohlhabenderen US-Bundesstaaten, Bürgerkrieg und ein Eingreifen ausländischer Mächte.

    Die Regierungen und Regime der sogenannten BRICS-Staaten Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika haben sich auf die Errichtung einer neuen Weltbank geeinigt, die laut Analysten den zunehmend instabilen Dollar marginalisieren könnte. Beim fünften jährlichen Treffen im südafrikanischen Durban verkündete man Pläne für eine neue Weltwährung (Bitcoin ~ Bancor) und sogar eine Weltregierung mit „nachhaltiger Entwicklung“, gemeint ist eine radikale Neustrukturierung der gesamten menschlichen Zivilisation.
    Europa verbünde sich laut Panarin mit den BRICS-Staaten zu einer Achse Paris-Berlin-Moskau-Peking-Delhi-Teheran. Vor dieser Integration sollen die letzten US-Streitkräfte abziehen.
    Der scheidende Bilderberg-Agent und erste Präsident des Europäischen Rates, Hermann van Rompuy, forderte im Dezember 2012 eine Anbindung von EU an Russland für „Global Governance“:
    „Russland und die EU haben viel zu gewinnen durch eine Kooperation. Beider Wirtschaft sind eng miteinander verbunden. Wir müssen weitere Fortschritte machen für ein neues Abkommen, um unsere zukünftige Zusammenarbeit auf eine solide rechtliche Basis zu stellen. Die EU und Russland können gemeinsam einen entschiedenen Beitrag leisten für Global Governance.“

    1. eine neue Weltregierung? Na ja, ich frage mich wie oft wurde dieser Schwachsinn kopiert bis es "Wahr" wurde. Schon alleine die BRICS Entwicklungsbank ist dumm genug, ähnlich dem IMF und der Weltbank wird es eine weitere Geldverlochungsmaschine sein.

    2. Das hört sich Mega-Scheiße an – und wenn es stimmt, brauch man nicht mehr lange grübeln wer in DE und EUropa die Antiamerikanischen alternativen Medien lenkt.

      Das wird eine riesige Wanderbewegung von Europäern in die USA werden.

      1. klar, wenn es stimmt, wenn, wenn Deine Tante Eier hätte, dann wäre sie Dein Onkel. Bestimmt bilden sich schon Schlangen um ins Amiparadies auszuwandern und sich den 42 Mill. Empfängern der Lebensmittelmarken anzuschliessen. Und Lisa kauft eine Reservepackung  Pampers für den Fall dass die Russen schon morgen kommen.

        1. Tja Stan, was soll man da sagen. Du bist genau noch der selbe Krawallar.sch geblieben der du schon damals auf NP warst.

          Stan kennt zwei Gesetze : §1 er hat immer recht §2 sollte er einmal nicht recht haben, tritt automatisch §1 in Kraft.

          Halt doch in der Schweiz einfach mal die Schnauze, Du musst nicht immer glauben, dass sich alle Welt nur mit dir unterhalten will, oder gesteigerten Wert auf deine Meinung legt !

          1. Lisa Du solltest im Zirkus auftreten, mit dem sh.t das Du hier verstreust könntest Du ganze Fussballstadions füllen. Aber sonst bist Du gesund? Wenn die Russen kommen kannst denen die Wodkaflaschen aufmachen, aber dazu müsste man Dich in einen dreiwöchigen Kurs schicken, Multitasking ist nicht Deine Stärke, den Korken ziehen und gleichzeitig die Flasche halten, tja da habe ich meine Zweifel.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.