EU-Initiative unter Soros‘ Anleitung: Dissens ist „russische Propaganda“

Für die eigenen Fehler macht das westliche Establishment Russland verantwortlich. Wer die offizielle Linie nicht vertritt, betreibt "Desinformation".

Von Marco Maier

In der EU gibt es von oben verordnet quasi eine Ächtungsliste von Medien, die offenbar nicht enthusiastisch genug die Kriegstreiberei gegen Russland unterstützen. Die offizielle Linie dabei lautet: Alles Böse kommt aus Moskau – und reine Desinformation dazu. Dies wird aber nicht nur von den russischen Medien verbreitet, sondern auch von den "Russland-Verstehern" in Europa und den USA. Die eigenen Fehler, die dann zu Gegebenheiten wie dem Brexit oder dem Sieg Donald Trumps führten, werden dann russischen Hackern, Trollen und Agenten in die Schuhe geschoben.

Mittels einer eigenen Webseite will man seitens der EU gegen angebliche Fake News und Desinformation aus Russland und von Russland-freundlichen Medien vorgehen. Dabei werden dort auf dieser Seite selbst Halbwahrheiten, Pseudo-Fakten und massive Anschuldigungen gegenüber Russland und jene Medien verbreitet, die nicht der NATO-Propaganda verfallen sind. Aber das stört dort niemanden. Das Motto lautet einfach: Wer dem Konsens nicht folgt, verbreitet "russische Propaganda". So simpel ist das.

Unterstützt wird diese zwielichtige Initiative der EU-Kommission natürlich auch – über Umwege – von George Soros und dessen Open Society Foundations. Nämlich in Form einer in Tschechien ansäßigen Organisation, die sich "Kremlin Watch" nennt und Teil des "European Values"-Think-Tanks ist, der natürlich auch von der EU-Kommission mit Geld bezuschusst wird.

Das was wir hier erleben ist eine massive Einflussnahme auf die mediale Berichterstattung, die sich gefälligst an den Werten des Establishments zu orientieren hat: Pro-EU, transatlantisch und antirussisch. Wer sich dem nicht beugt, wird sukzessive fertig gemacht. Dissidenten sind in diesem Europa nicht erwünscht und wer sich dem Establishment-Konsens nicht anschließt hat keine Existenzberechtigung.

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Warum tun sie es immer wieder?

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

25 Kommentare

  1. Das ist alles völlig normal. Jeder " heisse" Krieg beginnt zuerst mit dem Informationskrieg. In diesem Fall ist es unbedingt notwendig, die öffentliche Meinung auf das Ziel Russland einzustimmen. Ohne die Zustimmung der Öffentlichkeit wäre ein Krieg nicht möglich. Es muss ein Feindbild aufgebaut werden, um spätere Handlungen zu legitimieren. So musste z.B. die Busch-Regierung den Mythos " Massenvernichtungswaffen " etablieren, um die amerikansiche Öffentlichkeit von der Notwendigkeit eines Angriffskrieges gegen den Irak zu überzeugen, obwohl man genau wusste, dass dies eine Lüge war.

    An dieser Vorgehensweise hat sich nichts geändert. Man muss den Menschen nur oft genug diesselben Lügen erzählen. Diese ständigen Wiederholungen führen schliesslich dazu, das die Öffentlichkeit diesen Lügen glaubt. Der Mensch neigt eben in seiner Psyche dazu, dies zu tun.

      1. Nichts anderes habe ich geschrieben. Ich habe mich lediglich an dem Thema orientiert. Natürlich gilt dies alles auch für andere Bevölkerungen.

      2. tm: Die Russen sind sehr gut beraten, ihr Pulver trocken zu halten. Gegen kläffende große Köter muss man abwehrbereit sein, erst recht, wenn die bereits im Vorgarten randalieren. Dies ist jedoch eine REAKTION, die Aktionen gehen von Ihren Hintermännern im Verborgenen aus. Wie sind dort eigentlich die Zahlungsmodalitäten / Judaslohn?Und wie war das gleich in D, "nie wieder Krieg"? Christen, Wahrer der Interessen der Arbeiter, Friedensfreunde im Bundestag reinsten Wassers… Ihre Kumpels lügen wie gedruckt bzw. wie gekauft! Und wie sieht das bei Ihnen aus?

      3. @ tm

        Ja, und das mit gutem Recht. Nicht die Russen haben die USA angegriffen, sondern umgekehrt die USA verunglimpfen am laufenden Band völlig ungerechtfertigt und ohne jegliche Beweise Russland für Freveltaten, die die USA selbst begangen haben. Wenn ich Russe wäre, hätte ich auch eine Stink-Wut auf die Amerikaner.

      4. [email protected] In ihren für mich einseitig westlich orientierten Kommentare lassen Sie gerne die Tatsache außer acht, daß die USA mit ihren westlichen Vasallen unzählige Kriege und Regierungsputsche in Ländern zu verantworten haben, die es entweder gewagt haben, sich der Agenda der weltweiten Unterdrückung der USA zu entziehen oder einfach nicht willenlos den USA die Ressourcen überlassen haben!

        Und jetzt vergleichen Sie das mit dem Verhalten der Russen in den letzten 25 Jahren!

        Wenn Sie kein Realitätsverweigerer sind, sollten ihre Kommentare in Zukunft etwas weniger blauäugig pro westlich ausfallen!

        Russland reagiert, und zwar auf die hegemoniale Ausbreitung des US Imperialismus sowie  auf die Verlegung der NATO an seine Grenzen die USA und im seinem Gefolge seine europäischen Hofschranzen agieren wie Termiten, in dem sie alle Länder, die sich ihnen widersetzen, entweder bombardieren oder mittels "Revolutionen" von oben überziehen!

        Man muß schon mit Blindheit geschlagen sein, wenn man das ignoriert! 

        Keine Supermacht ist ohne Ambitionen, Einfluß zu nehmen, aber was der Westen, allen voran die USA in der Welt an Verbrechen begehen, ist beispiellos. Und man schämt sich, diesem westlichen Lügengebäude als machtloser Einwohner anzugehören!

        1. Russland reagiert, und zwar auf die hegemoniale Ausbreitung des US Imperialismus sowie  auf die Verlegung der NATO an seine Grenzen. Die USA und im seinem Gefolge seine europäischen Hofschranzen agieren wie Termiten, in dem sie alle Länder, die sich ihnen widersetzen, entweder bombardieren oder mittels "Revolutionen" von oben überziehen!

  2. Ganz ehrlich, die EU existiert bei mir mental gar nicht mehr!

    Obskure NGO´s und Think-Tanks sagen der "EU" wo es gesinnungs-moralisch langehen muß!

    Da empfehle ich das Buch von F. William Engdahl:

    "Geheimakte NGO´s – Wie die Tarnorganisationen der CIA Revolutionen, Umstürze und Kriege anzetteln"

  3. Danke für diese wertvolle Information. Wir wissen, dass Soros & Co. über verschlungenen und raffinierten Wegen die Politik im Westen bewusst verlogen beeinflusst und dass die meisten westlichen Regierungen und viele Bürger – ohne dass sie es wissen – dabei tatkräftig mithelfen. Doch wichtig ist auch, über welche Wege diese gezielte Mainungsmanipulation läuft. Da ist Ihr Artikel aufschlussreich. Je mehr der Bürger über die reale Meinungsmache erfährt, desto selbständiger, kritischer und wacher wird er im Denken. Letzteres ist enorm bedeutsam, um eine wirksame Abwehr gegen solche Machenschaften zu entwickeln.

    1. Wir wissen im Prinzip überhaupt nichts. Zumindest das wissen wir. Wir sollten lieber damit beginnen, die richtigen Fragen zu stellen. Allein das ist schon schwer genug. Und auf unsere Fragen die "richtigen" Antworten zu finden, sehe ich als fast unmöglich an. Bei den Antworten entscheiden wir uns in der Regel für diejenigen, die uns  plausibel erscheinen, die also in unser Weltbild passen. Das alles ist sehr unbefriedigend und wir sollten und dieser Tatsachen immer bewusst sein. Vielleicht ist dies zumindest ein Anfang.

       

  4. alte kamellen wieder neu aufgekocht , marco. man braucht nur durch die archive zu surfen, und da sind diese themen schon abgekaut bis zur felge.

  5. " Dabei werden dort auf dieser Seite selbst Halbwahrheiten, Pseudo-Fakten und massive Anschuldigungen gegenüber Russland und jene Medien verbreitet, die nicht der NATO-Propaganda verfallen sind. "

     

    Gibt es dafür auch ein Beispiel oder bleibt es bei der Behauptung?

  6. Bekanntlich haben die Zionisten und ihre Glaubensbrüder in den USA die vollständige Kontrolle über die Regierung, sie sind die absoluten Herrscher dieses Landes.Irgendwie ist mir die khasarische Anti-Russlandtrommelmusik schon nicht mehr geheuer, da die Khasaren nichts umsonst machen.Zwar war der Insider Benjamin H.Freedman 1961 noch der Auffassung die Juden der Welt, die Zionisten und ihre Glaubensbrüder überall, sind dazu entschlossen, die Vereinigten Staaten wiederum dazu zu benutzen, Palästina als die Basis für ihre Weltregierung zu gewinnen. Aber genau so wissen wir aus dem WK I, dass die Khasaren sich urplötzlich wenden können, siehe die Dalfour Deklaration.Die Khasaren wollen  die Weltherrschaft, das ist unstreitig. !945 war ein judeo-kommunistischer Sieg. Die entscheidende Frage st nunmehr, über die hier im Forum intensivst gestritten wird, haben  die Khasaren die Vernichtung der Menschheit mit in ihr Kalkül einbezogen oder ist die schon unerträgliche Kriegsmusik ein Ablenkungsmanöver und man strebt insgeheim ganz andere Ziele ohne oder gar gegen die USA an. Darüber sollte man sine ira et studio nachdenken.uns aber nicht dabei zerfleischen.Ich persönlich habe keine Meinung dazu.

    1. Sag ich doch. Die wechseln nur die politischen Angriffs-Räume. Darf man aber nicht sagen, da wird man von den Ossis gesteinigt. Dieser Umstand gehört natürlich auch zum Spiel und wurde haarklein vorausberechnet – es geht doch nichts über eine ahnungslose Millionenschaar an Unterstützern.

      Eigentlich müsste es ja jedem wie Schuppen von den Augen fallen : Die USA sind ausgelutscht und die Demokratien im gesamten Westen befinden sich im freien Fall – gleichzeitig erstarken kommunistische Regime.

      Das sind keine Kriegsvorbereitungen, das sind letzte Zuckungen gegeißelter ehemaliger Mächte. Es wird keinen Krieg in Zentral-EUropa geben, davon bin ich überzeugt. Und ja richtig, man könnte es auch Ablenkungsmanöver nennen, denn der subversive Krieg im Innern der westl. Systeme ist ja schon mächtig am laufen.

      Nur, wenn Schlüsselpositionen schon eingenommen wurden, wird sich an der Stelle auch kein Widerstand mehr regen.

       

       

  7. Es ist inzwischen ja ganz offensichtlich mit welcher Armseeligkeit und Dusseligkeit sich die europäischen Regierungen ihre Macht erhalten müssen . Mehr ist da auch nicht mehr zu erwarten . Bei den Amis den Vorturnern ist es ja schon die schiere Verzweiflung .

    Eine auf Lügen und Betrug aufgebaute Macht  wo will die uns in Zukunft dann noch hin führen ?

    1.  

      Trulla wird es schon bald richten,

      die Reihen werden sich dann lichten.

      Die mächtigste Frau der Welt,

      wie mein kleiner Fifi bellt.

      Kommt Bully aus dem Nachbargarten,

      tut sie auf meine Arme starten.

  8. Auch die Amerikaner merken, dass ihre von den Zionisten dominierte Regierung sie in ein heilloses Chaos und in den Abgrund führt. Wird doch endlich Zeit, dass die Europäer in ihren Ländern auch endlich aufwachen.

    USA: Petition fordert Ende der US-Militärpräsenz in Syrien und warnt vor Eskalation mit Russland
    https://deutsch.rt.com/nordamerika/55454-petition-gegen-amerikanische-flieger-ueber-syrien/

    Europa muss die Notbremse ziehen
    https://de.sputniknews.com/kommentare/20170810316964304-karl-juergen-mueller-kommentar-europa-heutzutage/

     

     

     

  9. Das neueste Opfer ist doch Mehmet Scholl, der sich von der ARD nicht für eine Instrumentalisierung für die laufenden westlichen Drogenunterstellungen der russischen Sportler mißbrauchen ließ. Dabei wäre es viel wichtiger die westlichen 'Vitaminbehandlungen' der Spritzensportler aller Sparten unter die Lupe zu nehmen um deren Gesundheit und weitere  Leistungsfähigkeit nicht zu gefährden.

  10. Jeder weiß, wo die beitragsräuberischen Rundfunkanstalten sitzen; es sind große, nicht zu übersehende Gebäude. Also: Sturm der friedlichen Völker brich los, stürme die Kriegshetzer! Ein stürmendes Volk ist bei allem Wüten immer noch schonender als die sittliche, leibliche und wirtschaftliche Vernichtungskraft eines Kriegs.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.