Bild: Flickr.com/Diethelm Scheidereit CC BY-ND 2.0

Cuxhaven hat sich zu einer Drehscheibe für illegale Ausreisen von Migranten entwickelt. Das stellt das "Gemeinsame Analyse- und Strategiezentrum Illegale Migration" (GASIM) in einem vertraulichen Bericht vom Juli 2017 fest, über den die "Welt am Sonntag" berichtet.

Von Redaktion

Ein "Schwerpunkt" ist dem Bericht zufolge die unerlaubte Migration überwiegend albanischer Staatsangehöriger nach Großbritannien über den Hafen Cuxport in Cuxhaven. Allein dort wurden demnach "seit September 2015 rund 300 Fälle registriert", in denen Migranten versuchten, illegal auszureisen. "Die monatlich höchsten Feststellungszahlen im Jahr 2017 wurden im Juni verzeichnet", heißt es in dem Papier. Die Albaner würden zunächst Fähren nach Mailand und anschließend Fernbusse nehmen, die sie via Hamburg bis nach Cuxhaven brächten.

Außerdem ziehe es auch bereits in Deutschland registrierte Asylbewerber albanischer Herkunft in die Stadt. "Seit September 2015 werden in den See- und Fährhäfen vermehrt Migranten festgestellt, die versuchen, in Lkw auf Schiffen nach Großbritannien, Skandinavien oder nach Übersee auszureisen", heißt es in dem Papier. Dabei gebe es eine hohe Dunkelziffer von Fällen, die nicht in der Statistik der Bundespolizei auftauchen. Am GASIM sind unter anderem das Bundeskriminalamt, der Verfassungsschutz und der Bundesnachrichtendienst beteiligt.

Die Migranten würden meist nachts versuchen, die Sicherungsanlagen auf dem Gelände des Cuxport zu überwinden und sich auf ein Schiff nach England zu schmuggeln. "Zum Erreichen der Exportfläche beziehungsweise der Verstecke werden dabei regelmäßig Maschendrahtzäune heruntergedrückt beziehungsweise zerschnitten, abgestellte Neufahrzeuge als Zwischenverstecke genutzt sowie Planen abgestellter Trailer zerschnitten", führt der GASIM-Bericht aus. Die britischen Behörden hätten bisher 70 illegale Migranten aufgegriffen. Allerdings wurde ihnen unmittelbar die Einreise verweigert – die Briten schickten sie kurzerhand wieder nach Cuxhaven zurück.

Loading...

Die Cuxport GmbH hat in Abstimmung mit der örtlichen Polizei und der Bundespolizei die Sicherheitsvorkehrungen vor etlichen Monaten massiv verstärkt, schreibt die "Welt am Sonntag". Der Hafenbetreiber lasse die Trailer und angebrachten Siegel regelmäßig überprüfen. Außerdem habe er Zäune stärker gesichert und einen sogenannten Watchtower errichtet. Und die Fernbusse nach Cuxhaven würden inzwischen häufiger kontrolliert.

Trotzdem hält die Bundespolizeidirektion Hannover, die für die niedersächsischen See- und Fährhäfen zuständig ist, das Problem der illegalen Ausreisen nach wie vor für "akut". "Illegale Einreisen sind demgegenüber vergleichsweise selten", sagte ein Beamter. Polizei und illegale Migranten liefern sich einen gegenseitigen Wettlauf. Letztere stellen sich stets neu auf verschärfte Sicherheitsmaßnahmen ein, auch davon ist in dem GASIM-Bericht die Rede.

Es habe immer wieder "Anpassungen des bisher angewandten Modus Operandi" gegeben. Überdies vermuten die Sicherheitsbehörden, dass es Helfer beziehungsweise Schleuser gibt. Die Sicherheitsbehörden rechnen damit, "dass die Fähren nach Großbritannien auch weiterhin für die illegale Migration genutzt werden." Der Anteil albanischer Migranten, die unmittelbar aus ihrer Heimat anreisten, sei jüngst gestiegen. "Dies könnte unter anderem auf entsprechende Hinweise in sozialen Netzwerken zurückzuführen sein", heißt es im GASIM-Bericht.

Auf der Homepage eines albanischen TV-Senders sei sogar ein Beitrag über den "neuen Weg Cuxhaven" ausgestrahlt worden.

Bitte unterstützen sie uns!

Wenn Sie liebe Leser, uns unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

26 KOMMENTARE

  1. Die Zahl der Menschen auf der Welt muss dringend reduziert werden. Daher kommen alle aktuelle Probleme im Moment. Ansonsten – keine Rettung, der Weltkrieg Nr. 3 steht vor der Tür.

    • "Die Erde hat von allem genug für Alle, nur nicht genug für die Gier der Menschen".                                                                                                      30% des möglichen Ackerlandes von insgesamt 13 Mio. qkm liegen brach,  vom übrigen (genutzten) Ackerland werden 60% vorindustriell genutzt ( 5 Mio. qkm von 9 Mio. qkm). Diese Flächen werden sehr ineffizient genutzt, auch weil nicht ausreichende bewässerungssysteme das Land versteppen lassen.                                                                                          Die 25 Mio. qkm des möglichen Weidelandes bestehen größtenteils aus riesigen Graslandschaften und werden nur zu einem geringen teil für die Tierhaltung genutzt. Die Aufzählung von Argumenten gegen Ihre "Reduzierung der population" ließe sich fortsetzen.                                                                                                                                 Ich denke die Ressourcen sind ungleich verteilt und, da zum Gegenstand von Finanzspekulationen gemacht, stehen sie nur denjenigen zur Verfügung, die über das Kapital verfügen.

  2. Verstehe das Problem nicht, die Briten brauchen doch nur alle Schiffe die in ihren Häfen einlaufen zu kontrollieren – kann ja nicht so schwer sein !

    Sie brauchen Sicherheitsschleusen rund um die Hafeneingänge, oder müssen noch auf See kontrolliern – hierfür kann man Hunde einsetzen – wer dann noch durchflutscht, muss weit schwimmen, tauchen oder fliegen können.

    Auf Dauer bleibt den Briten eh keine andere Möglichkeit, der Brexit schützt jedenfalls schon mal nicht vor ungewollter Invasion aus EUropa, soviel steht fest !

    • Da ich ja irgendwie auch an dir hänge, du bist immerhin das beste Schlechte Beispiel das ich kenne, ein paar Tests, dass man das amerikanische Schwachsinnstool sehr auch überlisten kann

      i don’t like dogs
      69% likely to be perceived as „toxic“

      i don’t like refugees
      nur 30% likely to be perceived as „toxic“

      upps…wie konnte denn das passieren? Google empfindet Abneigungen gegen Hunde weniger als halb so schlimm wie Abneigungen gegen Flüchtlinge. Der Mensch dachte, und Gott lachte – Die Unfähigkeit der Entwickler ☺

      • Kannst es ruhig zugeben, dass Du das Ding entwickelt hast – wie der Herr, so's Gescherr !

        Dein Schwachsinn taugt nichts !

        • Es taugt wirklich nichts. Aber es wird uns das Leben zur Hölle machen.
          Wie alles, was momentan aus den USA kommt. gähn.

          • Die Kuffmucken kommen aber aus dem Osten und Süden und geschickt werden sie nicht von "den USA", sondern von US-Zi.onisten – und garantiert in Absprache mit Merkels ethni. und polit. Verwandten den RUSS-Zi.onisten, also den Bolschewiken !

          • Wenn du so spitz rechnest, dann bring es aber richtig auf den Punkt: nenne den Papst. Den weißen, oder schwarzen, ist mir völlig latte. Das Kind, was dem nach Fisch riechenden Zepter des einen entwischt, wird garantiert vom anderen rangenommen. Wenn der oberste Christ Muselmänner willkommen heißt, kann er ja nur ein Kolaborateur der Oposition sein. Das ganze Christentum wird dadurch zum Fake erklärt, und ich gönns denen. Hoffentlich kommts noch dicker.

          • russ.zi0nisten, b0lsheviken – hier und da mal ein paar bruchstückchen gehört, alles zusammengemixt … und der festen überzeugung dessen, dass das alles so richtig ist. 

          • … dann filetier und sortiers doch zum hunderttausendenmal. Wenn Du glaubst am Ende schlauer zu sein, kannstes mir ja dann mal in so ca. 300 Jahren verraten.

            Es bleibt was es schon immer war, egal in wievielen Worten du es darstellen willst. Die Welt hat ein massives Judenproblem. Wer das leugnet, kann nur selbst einer sein !

          • Ach Gottchen: die pöhsen Juden, und die lieben Christen. Wieso fällt mir gerade das Wort ‚rattenkatolisch‘ ein? Das Christentum ist die Exportversion des Judentums ☻

            Prost, Hanjost

          • Rommel, wiedermal Schwachsinn hoch 10 !

            Ich nehme an du checkst nicht, wie du dir selbst widersprichst !?

            Such das Original !

          • Die Welt hat ein massives Judenproblem.

            ja – zu viele waschweiber, welche die statements, die die juden verbreiten um ihre judenzugehörigkeit zu tarnen für wahre münze nehmen und diesen nonsens  bei jeder gelegenheit (und mittlerweile auch selbst dann, wenn eine solche nicht wirklich besteht) permanent wiederholen. 

          • Such das Original !

            Hasso such das Original. Hörst du. Das Original. Nein, nicht den Schuh, das Original!

            Ich nehme an du checkst nicht, wie du dir selbst widersprichst !?

            Fakten wollen wir sehen. Kein Weibergewäsch.
            Zeige mir die Stelle, WO ich mir selbst widerspreche.
            Wenn du die Stelle nicht weißt, dann schweige, Weib.
            Oder Besser: Schweige überhaupt.

          • Wenn ihr zwei keine dümmlichen Trolle wärt, bräuchtet ihr auch keine tausendste Wiederholung !

          • Nein, du KANNST nicht! du bist eine Plappertante, ein Dummschwätzer. Gehörst in die Näherei, bei deines gleichen, oder ins Waschhaus, wäsche mit der Hand rubbeln, die einzige Leistung, die deinen Geist fordert, aber nicht überfordert.

            Hast du eigentlich deine tägliche Wucht heute morgen schon gekriegt? Dann wirds aber Zeit

          • Aber am Hintern wenigstens nicht. Bei einer Wucht wird der Hintern ja stramm gezogen.

            Siehste Monoflop, ich meins nur gut mit dir: Dass du ein guter Mensch wirst. Und die Hintern Falten gehen auch weg.

  3. Ach illegale Ausreisen ? 

    Tja, die müssen natürlich festgehalten werden  – so wie es alle anderen EU Länder auch machen !?

     

  4. Nachtrag: 

    Auch bei dem Thema wird Deutschland von ganz Europa den 1.Platz machen.

    Denn würden alle anderen Ländern illegale Ausreisen verhindern  – würden ja kaum noch illegale Migranten nach Deutschland kommen können. 

    Denn wer es nach Deutschland schafft, hat eh den Freifahrtschein schon in der Tasche – denn an deutschen Grenzen wird jeder reingelassen und es gibt keine Verweigerung für illegale Migranten.

    Der BRENNER ist übrigens auch ein Einfalltor um ganz problemlos nach Deutschland zu kommen  – natürlich unkontrolliert   –  kontrolliert werden am Brenner nur die Europäer.

  5. „Illegale Einreisen sind demgegenüber vergleichsweise selten“

    Ho ho ho.
    Die Polizei-Beamten sorgen sich also mehr um illegale Ausreisen als um illegale Einreisen.
    Die haben wohl den Schuss nicht gehört.

  6. 2 Höchsten Sozialabgaben in der EU. Fluchtursachen bekämpfen! Natürlich richtig dennoch völliger Schwachsinn und an der Realität vorbei!  1,2 Millarden Menschen in Afrika und in 2050 verdoppelt. Wer soll das alles bezahlen? Kriminalität, Anschläge, Antänzer, Köln, Berlin man kann es schon nicht mehr aufzählen. Aber dem Deutschen scheint dieses zu gefallen. 

  7. " illegal ausreisen" das bedeudet ncht,s anderes das die Invasoren, nicht die Länder verlassen sollen , in welche diese, durch Merkel und ihr ganzes Brüsseler Pack gelockt wurden sind, 

    …………nicht das noch der Plan, der ethnischen Ausrottung der Nationen" verhindert wird, das wäre ein Tiefschlag für die Verbrecher rund um

    Coudenhove-Kalergi und seiner Vision, einen einheitlichen stupiden Arbeitszombie zu schaffen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here