JVA Heimsheim - Bild: Wikimedia Commons/Wocom CC-BY-SA-3.0-DE

Die Justizvollzugsanstalten in Baden-Württemberg befinden sich nach Angaben des Landesjustizministers Guido Wolf (CDU) "in einer extremen Belastungssituation".

Von Redaktion

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Häftlinge um mehr als sechs Prozent gestiegen – von 6.845 auf 7.296, berichtet die "Heilbronner Stimme" unter Berufung auf Wolfs Ministerium. "Die gestiegene Zahl ausländischer Gefangener hat die angespannte Belegungssituation in den Gefängnissen des Landes weiter verschärft", sagte der CDU-Politiker der Zeitung.

Der Ausländeranteil in den Justizvollzugsanstalten stieg dem Bericht zufolge von 44,6 auf 46 Prozent – von 3.053 auf 3.355 Personen. Diese Zunahme habe "eine Mitursache sicherlich in der Flüchtlingskrise der Jahre 2015 und 2016", sagte Wolf und warnte vor der hohen Arbeitsbelastung für die Bediensteten: "Hinzu kommt, dass der Umgang mit ausländischen Gefangenen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wegen kultureller Unterschiede, zunehmenden psychischen Auffälligkeiten, vor allem aber wegen Verständigungsschwierigkeiten vor große Herausforderungen stellt."

Der angespannten Situation trete das Land "durch Videodolmetscher, aber auch durch die Einstellung mehrsprachiger Bewerber im Justizvollzugsdienst" entgegen. Wolf verwies auf 67 neue Stellen für Vollzugsbedienstete im Land in diesem Jahr. Im Etatentwurf für den Doppelhaushalt 2018/2019 sind nach Informationen der "Heilbronner Stimme" 100 weitere Stellen vorgesehen.

Loading...

Auffällig ist laut Zeitung der Anstieg der Zahl der Häftlinge aus den Asyl-Herkunftsländern Algerien (von 248 auf 258), Gambia (von 178 auf 219) und Syrien (von 42 auf 89) gegenüber dem Jahr 2016. Stichtag für die Erhebung war jeweils der 31. März.

Loading...

14 KOMMENTARE

  1. Diese Bande in einen Güterzug verfrachten, wie sie zur Zeit herein kommen und dann ab außer Land. Denen geht es doch in unseren Gefängnissen besser, als in Freiheit in ihrem eigenen Land. Um Essen und Trinken brauchen die sich keinen Sorgen mehr zu machen, aber wer muss dafür aufkommen?? Drei Mal darf geraten werden !!!

    • mich wundert eher, das diese begrüßungsvergewaltiger diebe bettler halunken und mörder überhaupt bei dem streichelkurs der justiz im knast sitzen.das schreckt die aber nicht ab, denn wie der vorredner bereits erwähnte, ist das für die wie urlaub.

      und dann fragen wir uns doch mal, warum in den islamischen staaten nach sharia geurteilt wird.diese rückständige entwicklung von denen (analphabetismus , mangelnde bildung, niedriger iq ) kann nur mit sehr drastischen strafen wie hand ab kopp ab behandelt werden, was andres bekommen die in ihr hirn nicht rein.und sowas soll dann in unserer sozialen mitte leben.kein wunder daß das schiefgehen muss. ich kann allen die mir erzählen wollen mal die empfehlung geben, in so nem dorf in afghanistan syrien lybien pakistan usw n jahr zu leben.danach redet von denen keiner mehr so wie, islam gehört zu deutschland.

  2. Das kann man doch ausgleichen. Mehr Nazis verhaften, deutsche Ladendiebe, Haßkommentatoren und Verkehrssünder einlochen und schon sind es 3000 Inhaftierte mehr und das Verhältnis 2/3 Deutsche zu 1/3 Ausländer stimmt wieder. Verantwortliche Autobauer ausgenommen, denn das sind leider nur wenige. Dann hat man auch keine Probleme mehr im Umgang mit den Gefangenen, denn die Deutschen sind sich ihrer Strafe bewußt und zeigen Reue und die anderen kann man dann wegen schwieriger Integrität im Knast früher entlassen. Mehr Mut zu Veränderungen in Württemberg, die schaffen das schon. Das ist doch alles unerträglich in welche Situation uns diese Regierung geführt hat. Die kann man nur noch im Sept. packen, ansonsten ist es für Deutschland nicht mehr gut bestellt.

    • die sind im sept. nicht zu packen, es sei denn du machst dein kreuz bei der afd, damit kannst du die zumindest ärgern, mehr aber auch nicht im moment

  3. Naja jedenfals sitzen unsere lieben auffälligen Refuges wenigstens im Knast da giebt es nichts zu klauen überfallen und zu vergewaltigen. Ich sehe haben wir eindeutig zu wenig Gefängnisse. Ein neuer sozialer Bauboom muss her 🙂

  4. Guckt euch mal die Anlage an, die sieht aus wie ein Naherholungsheim. Umringt von Wald als Lärmschutz, ist das die perfekte Lokation um vom Zivilisationsstress runterzukommen. Nee, das schreckt Niemanden ab. Unsere Osteuropäischen Freunde sagen selbst : Knast in Deutschland ist Urlaub von der Strasse.

    • Vergessen Sie aber nicht das die Gefangenen innen leben und nicht in der schönen Waldgegend davon haben sie nähmlich nichts 🙂

      • oh ja, die werden innen gefoltert und täglich mehrmals vergewaltigt, kriegen nur Wasser und Brot, werden stündlich geweckt und verhört, schlafen auf dem dreckigen, nassen Boden und sind froh wenn mal eine Ratte vorbeischaut.

        Mann, die gucken ins Grüne, erleben Ruhe pur, haben oft zum erstenmal im Leben einen strukturierten Tagesablauf. Was besseres als unsere Luxusknäste kann denen überhaupt nicht passieren.

  5. Das wäre ja noch schöner, die sollen auch nichts haben. denen geht's auch so noch viel zu gut. Dresche von früh bis abends müssten die bekommen, dass es einigen anderen vergeht hierher zu kommen

  6. Das ist jetzt aber ein hoch toxischer Artikel. Würde sagen 98% 🙂

    Herr Maß und  Frau Kahane, nhem Sie sich bitte dessen an!

  7. Ca. 46 Prozent Ausländeranteil 

    + ca. 27 Prozent "Deutsche mit Migrationshintergrund"

    + ca. 20 Prozent "Deutsche der zweiten Generation" (Kinder der Gastarbeiterkinder).

    + ca. 5 – 10 Prozent kaputte Deutsche, Kinder der Entrechteten, Enteigneten, Heimatlosen; die, um die sich die GRÜNELINKESPD noch nie gekümmert hat.

    Die Spitze des Eisbergs der eingewanderten Gastarbeiter, Glücksritter und Freibeuter in allen Variationen füllt zu über 90 Prozent die JVAs im Ländle; zudem hockt die Hälfte derer, die noch nicht so lange hier sind auf Stütze und die andere Hälfte treibt Geschäftchen.

    Wieviele sog. Neu-Deutsche sind Netto-Steuerzahler und kulturelle Bereicherer?

    Im Lakaien geführten Besatzerschland ist eine Döner-Bude schon eine kulturelle Errungenschaft und ein wahrer Ausgleich für die Weltrekorde Nazi-Deutschlands.

    • Eben.

      Der tatsächliche Anteil von Nichtdeutschen in unseren Gefängnissen liegt bei 90% plus x.

      Das habe ich im Gefängnis mit meinen eigenen Augen gesehen. Wer was anderes sagt lügt.

      Der CDU-Blindgänger erzählt mal wieder politisch korrekte Fakenews.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here