Alles künstlich?!

Virtuelle Realität ist im digitalen Bereich stark im Kommen. Virtual Reality ermöglicht es, Dinge zu erleben, ohne sie wirklich zu tun. Man kann über Landschaften fliegen, Berge hochklettern, in den Krieg ziehen usw. Diese Entwicklung ist aber nicht nur auf das Digitale beschränkt.

Dr. Christian Weilmeier

Wer kennt sie nicht, diese schön adretten Urlauberdörfer, z.B. in Ägypten, die mit realen Dörfern nichts mehr zu tun haben. Reine Kunstwelten, auf den Urlauber zugeschnitten, voll mit dienstbaren Geistern und allen möglichen Annehmlichkeiten. Man hat den Eindruck einer echten Ortschaft und lebt trotzdem in einem abgeschotteten Bereich. Man ist im Reiseland nur geographisch angekommen, ansonsten bewegt man sich aber in einer Art Touristenpark. Der Beliebtheit tut das keinen Abbruch.

Ein weiteres Beispiel sind die veränderten Ernährungsgewohnheiten. Immer mehr Menschen trinken Milch, die gar keine mehr ist, essen Fleisch, das kein Fleisch mehr enthält und trinken nach Frucht schmeckendes Wasser, worin sich keinerlei Frucht befindet. Eine Scheinwelt, die wir da meist aus Gesundheitsgründen betreten. Manche sind aus ethischer Überzeugung dabei, wollen aber ihren Lebensstil auch nicht wirklich sichtbar ändern.

Es gibt viele weitere Beispiele für diese Tendenz zur Künstlichkeit. Sie ist sicher nicht nur eine Ausgeburt des stets wachen kapitalistischen Geschäftssinns, sondern kommt auch der menschlichen Neigung zu Selbsttäuschung, Bequemlichkeit und Opportunismus entgegen. Jetzt im Zeitalter des Digitalen erlebt sie einen weiteren Höhepunkt. Wir kommunizieren immer mehr schriftlich mit „Freunden“ im Internet, die wir gar nicht kennen, anstatt mit realen Menschen zu reden und womöglich reale Konflikte austragen zu müssen. Während wir etwas Schönes erleben, bedenken wir schon dessen „Vermarktung“ in den sozialen Netzwerken. Was war schöner, der Urlaub oder die vielen Likes für die Bilder? Manche Auguren sehen eine neue Tendenz zu Authentizität und Entschleunigung. Kann gut sein, dass es eine Gegenentwicklung gibt. Die Massen wird das aber nicht erreichen. Echte Realität zu leben könnte Kennzeichen einer neuen Elite werden.

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Spätestens seit der Corona Pandemie: Unternehmen müssen auf die Möglichkeiten des Internets setzen

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.