Brigitte Zypries. Bild: Flickr / NEXTConf CC BY 2.0

Offenbar dämmert es langsam auch immer mehr deutschen Politikern, dass man sich nicht auf die Amerikaner verlassen sollte. Zypries hält die US-Sanktionen gegen Russland für "völkerrechtswidrig".

Von Marco Maier

Gegenüber den "Funke"-Zeitungen kritisierte Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries die neuen Russland-Sanktionen der USA. "Wir halten das schlicht und ergreifend für völkerrechtswidrig", so die SPD-Politikerin. Aber wohl auch nur deshalb, weil damit nun auch viele deutsche Unternehmen bestraft werden sollen.

"Die Amerikaner können nicht deutsche Unternehmen bestrafen, weil die sich in einem anderen Land wirtschaftlich betätigen", so Zypries weiter. Wobei man sich früher bei diversen Sanktionen gegen verschiedene Länder auch nicht aufregte. Eine Zusammenarbeit gibt es etwa bei Erdgas- und Erdöl-Pipelines. "Wir wollen natürlich keinen Handelskrieg", sagte Zypries.

"Deshalb haben wir mehrfach und auf verschiedenen Eben dafür geworben, dass die Amerikaner die Linie der gemeinsamen Sanktionen nicht verlassen." Leider täten sie es doch. "Deshalb ist es richtig, wenn die EU-Kommission jetzt Gegenmaßnahmen prüft." Europa sei "bereit, auch kurzfristig Gegenmaßnahmen ergreifen – auch auf anderen Gebieten".

Kritisch äußerte sie sich auch hinsichtlich des sogenannten Freihandelsabkommens TTIP. Die Verhandlungen seien schon unter Präsident Barack Obama nicht einfach gewesen. Und wenn mit Donald Trump jetzt "America First" gelte, werde es sicherlich noch schwieriger. "Ein wichtiger Punkt war und ist für uns die Zulassung europäischer Unternehmen bei Ausschreibungen der US-Bundesstaaten", erinnerte Zypries. "Wenn das nicht zugelassen wird, brauchen wir uns nach meiner Meinung um den Rest gar nicht mehr streiten."

68 KOMMENTARE

  1. Hat alles ganz wunderbar funktioniert…… dann haben die Kommunisten Insolvenz angemeldet und die Probleme nehmen seither kein Ende mehr.

    Ich nehm an für nen Verwalter mit Sanierungskonzept ist es jetzt zu spät oder.😎

    Jede Menge Thinktanks aber keine brauchbaren Ideen oder gar Konzept. Was soll man davon halten?

    • @jhs,

      die doofe Nuss Nr.5 hat sich wieder einmal gemeldet.

      Hast du in deiner eigenen Firma nicht gügend Aufträge,dass du um diese Uhrzeit schon wieder deinen geistigen Müll unter die Leserschaft bringen muss? Du bist doch selbstständig oder nicht?

      Selbstständiger Hartz IV Empfänger.

      Hast du dir schon heute wieder dein Hartz IV abgeholt,dass du schon um diese Uhrzeit Siesta halten kannst?

      Der Dümmste unter den Dümmsten hat mal wieder in seine Tastatur gekloppt und nun geht es diesem Schmarotzer und Parasiten am Arsch der Gesellschaft, deutlich  besser,denn er hat wieder Geld zum Koks kaufen.

      Nun du Hohlbirne ,jetzt kannst du mir deine Antwort wieder schreiben.Ich bitte darum,damit ich mich über dich noch mehr amüsieren kann.

          • Kennst du Schnapslieseln? Die Kneipen sind voll davon. Die saufen, ohne zu lallen !!, zeigen ab x ‰ gerne ihre T. und wollen in praller Dekadenz mit einem alten 500er zahlen, den sie mal irgendwo geliehen haben und nicht mehr los kriegen. Das Schnapslieselphänomen ist so alt wie die Menschheit.

          • Bitte nicht mißverstehen. Ich will die T der Schnapsliesel gar nicht sehen, bähh. Sprengstoff-Strapsgürtel und so ein Zeugs-WER braucht das, außer ML?

        • Obwohl..so’n Sprengstoff-Strapsgürtel würde ich doch gerne mal sehen. Kannst ja mal ein Foto hochladen, wenn du magst.

        • MONA LISA …… das galt DIR!

          Deinen Sprengstoff-Strapsgürtel würden wir gerne mal sehen

          Komm! Wer ne große Klappe hat, muss auch was dahinter haben

      • @jhs,

        die doofe Nuss Nr.5 hat sich wieder einmal gemeldet.

        du bildest dir ein, von jemandem, der sich für kein bisschen interessiert verfolgt zu werden.  du hast einen mittelschweren, zum wachsen tendierenden schaden und solltest die entsprechende hilfe dagegen in anspruch nehmen.  

        • zu schade, dass es in der BRD die doktoren, die tatsächlich helfen können nicht gibt bzw. wenn es jemand tut, er seine zulassung verliert und die krankenkassen des "staats" BRD, in die du seit mehr als einem virtel jahrhundert schön brav jeden monat einen südEUropäischen jahresbeitrag eingezahlt hast, keine therapie im ausland übernehmen.

          leider-leider aber den frieden unter der erde wirst du nur als vollidiot finden können – unter der bedingung, dass sich nicht antichristlich kremieren lässt. 

          • CM ist ein gutes Abbild für die BRD: Deutschland im Kleinformat. Das Forum entfernt sich immer weiter vom Zweck, wird aber auch realtreuer. Die Artikel liest wahrscheinlich kaum noch einer. Es geht allein um die tägliche Schlacht im Kommentarbereich. Ich muss sagen, eine für mich unbekannte Methode, einen Blog zu betreiben. Aber es funktioniert.

            Jeder führt seinen Kampfesel, manche haben zwei (oder mehr), meiner kann fliegen … was will man mehr. Ein Social Media Onlinespiel ☺

            Die Schreie vom Vortag noch im Ohr
            Bereiten wir und auf die neue Schlacht vor
            Jeder gegen jeden ist das Standardformart
            Die Beulen machen den Schädel uns hart

    • Lass bei deinem vorletzten Satz das "brauchbar" weg und du hast dutzende Ideen und Konzepte dieser ganzen ThinkTanks. Sind halt alle auf max.Profit und max.Macht getrimmt; bringen zig-tausenden Menschen den Tod und lediglich ein ganz kleiner Kreis profitiert davon aber sie nennen es Konzepte oder Ideen für die Zukunft. ^^

      Seit vielen Jahrtausenden haben immer ein paar "Halblustige" tolle Ideen in dieser Art und Weise…………..und sie haben alle eines gemeinsam, "sie sind alle damit früher oder später auf die Schnauze gefallen"

      • p.s.: weil sich einige unter mir über "Elisa" kritisch äußern; sorry aber es steht alles ganz detailiert in diesem absurden Gesetz der Amis; man braucht es nur zu lesen und dabei offenbart sich einem auch, wieviele geistige Tiefflieger in diesem Senat und Kongress tatsächlich sitzen

        • Dazu ein sehr interessanter und aufschlussreicher Artikel:

          http://www.goldseiten.de/artikel/341213–Der-Wirtschaftskrieg-Amerika-gegen-Europa.html

          "So sind aus Kreisen, die für den Betrieb der großen Ostseepipeline Nord Stream 2 zuständig sind, Warnungen zu hören, im Fall des Inkrafttretens der amerikanischen Sanktionen käme es zur Unterversorgung Europas mit Erdgas und damit zu stark steigenden Energiepreisen. Mehr noch, es bestünde auch die Gefahr, dass Europa dann zunehmend von anderen Gaslieferungen abhängig würde, auch von solchen aus Amerika.

          Der mögliche und in einigen entscheidenden Punkten schon praktizierte Export eines Großteils des amerikanischen Rechtssystems nach Europa geht weit über die Einmischung der USA ins Gasgeschäft hinaus. Denn er ist übergeordnet und kann außer den vom Export abhängigen hiesigen Unternehmen auch europäische Regierungen treffen. Das heißt, zu den finanziellen Schäden drohen politische Knebeleien zu kommen. Es besteht die Gefahr, dass Politiker im Sinn der USA gefügig gemacht werden.

          Der Export von Teilen des amerikanischen Rechtssystems geht einher mit dem im Vergleich zum Euro schwachen Dollar. Das ist kein Zufall, sondern Strategie: Exporte aus den USA nach Europa sollen mittels Währungspolitik gefördert, Exporte aus Europa in die USA verteuert werden. So etwas gab es in den vergangenen Jahrzehnten zwar immer wieder, aber dieses Mal steht die Politik von Donald Trump dafür – mit allen nicht vorhersehbaren Konsequenzen, denn der Mann ist unberechenbar, sein Team ebenfalls."

  2. TwitterBlogger Trump hat Klartext geredet: Es gehe ihm darum, den "globalen Energie-Markt zu dominieren“. Damit scheint doch alles klar. Deutschland und die Nachbarstaaten haben gefälligst – so sieht das die US-Regierung – das amerikanische Fracking-Gas überteuert zu kaufen, anstatt das markant günstigere der Russen. Denn die amerikanischen Banken sitzen aufgrund klarer Fehlspekulationen bzgl. Fracking-Öl auf Milliarden-Schulden, die sie sich jetzt von den us-servilen Europäern ausgleichen lassen wollen, wobei man auch noch Gewinne einstreifen kann. Transparenter kann dieser erpresserische Raubzug – für das amerikanische Establishment – nicht präsentiert werden. Vor dieser Unverschämtheit müsste jedem europäischen Politiker die Spucke weg bleiben, und als nächstes müsste gleich die politische Empörung kommen ob solch einer Frechheit.

    Trump als selten ordinärer und ober-verlogener Vertreter der US-Kapital-Interessen hat diesbezüglich keinen Genierer, er kennt nur eine Richtung, nämlich zu fordern und demzufolge auch entsprechende Geldforderungen in Erpresser-Modus klar auf den Tisch zu knallen. So hat er schon immer geschäftet, etwas anderes kennt DER gar nicht.

    Zypries macht einen Protest-Versuch, mal sehen, wo sie damit landet. Zumindest zeigt sie einigen Mut. Dabei sei doch zum Thema an einen markanten Gedanken in einem Artikel erinnert: "Donald Trump schenkt der deutschen Regierung die Möglichkeit mit ihrer eigenen proamerikanischen Ideologie zu brechen. Sogar ohne allzu große Gesichtsverluste. Sie müsste nur wollen und sich den durchsichtigen Wünschen aus Washington verweigern. Das würde jetzt sogar ihre über Jahrzehnte in Russo-Phobie und US-Philie erzogene Wählerschaft verstehen. Danke Donald." 

    Danke Donald!

    Als Irrer gestartet, als Aufklärer gelandet
    http://www.rationalgalerie.de/home/danke-donald.html

     

    • Ich weiß nicht Recht. Einen Markt dominieren zu wollen ist per se kein Verbrechen. Andernfalls sind wir Deutschen mit unseren Arischen Superautos auch nur Verbrecher.😕

      Trump,  respektive die USA, versuchen in erster Linie eins, die Heimische Wirtschaft mehr ans Laufen zu kriegen, Arbeitsplätze zu schaffen, mehr Einkommen zu generieren und dabei keinen Einfluss in der Welt zu verlieren.

      Wenn man denen andere Wege aufzeigen könnt um die Zielsetzung zu erreichen, ich denk die würden schon zuhören.

      • @ jhs

        Was für einen Unsinn reden Sie denn hier??? Wenn Sie ein gutes Produkt haben, das konkurrenzlos und qualitativ 1a ist, dann können Sie schon einen Markt beherrschen, aber ganz sicher nicht mit billigen Epresser-Methoden, mittels dem Sie anderen ein umweltschädigendes Schrott-Produkt aufzwingen, wie das die US-Regierung hier macht. Schon mal was von freiem Markt gehört??? Und stellen Sie sich vor, dazu gibt es auch noch Spielregeln und Gesetze – auch für die Amerikaner. Und wenn Sie schon die Autos erwähnen, diesbezüglich sind die Amerikaner mit ihren Benzinschleudern keinen Dreck besser als die Europäer, hier geht es wieder einmal um nichts anderes, als ums berühmte US-Abkassieren.

        Um die heimische Wirtschaft zum Laufen zu bringen, muss man zuerst mal die Bevölkerung richtig ausbilden, um die Ideen-Vielfalt anzukurbeln und landesinterne Innovationen zu schaffen. Die Amerikaner lassen ihre Bevölkerung von unten nach oben zunehmend verdummen, schliessen Schulen, lassen Familien und Kinder verarmen, die Infrastruktur verrotten, das Land ist am Verslummen. Und dass die Reichsten nicht die Einfallsreichsten und Gescheitesten sind, das sieht man nur zu deutlich in den USA. Wenn die Europäer nicht aufwachen, gehen sie genau den gleichen Weg.

        In den USA gibt es mehr als genug Arbeit, aber diese bringt dem dekadenten und verwöhnten Establishment nicht genügend Gewinne. So sieht's aus! Also geht man zu den dummen Europäern und holt sich diese, nachdem man mit dem Fracking-Öl völlig in die falsche Richtung spekuliert hat und haushohe Schulden produzierte. 

        Öl-Pleiten in den USA: Folgen dramatischer als bei Platzen der New Economy-Blase
        http://k-networld.de/2016/05/04/oel-pleiten-in-den-usa-folgen-dramatischer-als-bei-platzen-der-new-economy-blase/

         

         

         

        • Kann schon sein das ich Unsinn Rede, aus ihrem Blickwinkel heraus kann ich das auch nachvollziehen.

          Frage, haben sie schon einmal versucht auf die Welt zu schauen ohne Nazionale Brille? Und haben sie schon etwas vom Thema Abgasmanipulation bei 1a Produkten des Marktdominators gehört?

          Wer im Glashaus sitzt……?!

          • Sorry sollte Nationale Brille heißen. Seh auf dem Smartphone kein Eingabefeld nur die Tastatur und die Autokorrektur feuert im Hintergrund zusätzlich dazwischen. 

          • Sorry sollte Nationale Brille heißen

            Das ist schon ein Ding, wenn man auf Oberlehrer macht, und dann Korrektur-Updates hinterherschieben muss. Die Leserschaft liegt auf dem Boden vor Lachen.

            Wie du schon korrekt festgestellt hast:

            Wer im Glashaus sitzt……?!

          • Falls du öfter feststellst, dass du erklären musst, WARUM du irgend etwas nicht gebacken kriegst (das interessiert keinen Menschen), gehe doch mal nach innen und frage DICH, was wirklich mit dir los ist.

            Bevor du dein soziales Umfeld aufdringlich belehrst und – das ist die Krönung – dich auch noch „sorry…“ entschuldigtst , dass die Belehrungen falsch geschrieben sind … und dann auch noch die Gründe nennst …. Nee …wenn das keine Verhaltensstörung ist, weiß ich auch nicht

            und die Autokorrektur feuert im Hintergrund zusätzlich dazwischen.

        • @ Elisa,

          Sie haben in vielen Ihrer aufgezählten Punkte recht,nur in Ihrer Aussage über die dummen Europäer gehen unsere Meinungen zu diesem Thema auseinander.Die Europäer selber sind nicht dumm,sie werden von einer Elite  nur daran gehindert sich mit Russland zu einigen,um diese Sanktionen zu beenden.und daran krankt es in Europa.Es wird sich aber etwas ändern,wenn noch mehr Firmen wegen der Sanktionen pleite gehen und spätestens im Herbst,wenn Marcon in Frankreich seine Reformen durchsetzen möchte,ist auch in Frankreich

          Schicht im Schacht mit den meisten Sanktionen gegen Russland.Dann wird Marcon sich gegen Merkel und ihre Sanktionsbefürwortung richten müssen,sonst brennt in Frankreich die Hütte.

          Wenn die europäische Elite nicht aufpasst und weiterhin den Kurs der US-Sanktionen gegen Russland mitträgt,dann werden diese Eliten das Nachsehen in der Zukunft haben,wenn Russland sich von der EU abwendet.

          Ich bleibe da ganz gelassen,denn die EU ist jetzt schon stark geschädigt durch diese Sanktionen und die Mauer der Sanktionierer wird langsam fallen.

          Warten wir es mal ab.

          • @ Petermann

            Geht`s heute wieder besser, man könnte es fast annehmen, wenn man im Gegensatz zu gestern die heutigen Argumente vergleicht. Wollen wir hoffen, daß es hält.

          • Jep, heut ist eindeutig besser.

            Thema Macron. Der Bursche will in Libyen die Asylverfahren abwickeln. Notfalls auch im Alleingang. 👍 Das Merkel und ihr Kanzleramt ist bei dem Thema auf Tauch Station. Keine Interesse an Problemlösungen. Die lässt sich lieber von der Türkei erpressen und zerstört nebenbei noch die EU quasi im Alleingang.

          • @Dr.Peter Petermann  " . . sie werden von einer Elite nur daran gehindert sich mit Russland zu einigen,um diese Sanktionen zu beenden.und daran krankt es in Europa"

            Ich muß ihnen hierzu widersprechen. Ausreden!

            Wer hindert uns zur Verbrüderung mit Russland? Eine Elite? Und wer ist es?  Vasallen sind keine Elite und "Es" ist der Bürger.

            Dies einmal erkannt und benannt: was die größere Idiotie? Dem offensichtlichen Vasallen zu huldigen, auf treudoof zu spielen – oder selbst in Aktion zu treten und zu signalisieren: nicht mit mir, sei es an der Wahlurne oder sei es durch einen gerechtfertigten Volksaufstand. – Schon kar, das geht den meisten zu weit.

            Und warum legen "alle" dabei die Hände in den Schoß oder machen gleich jene aus dem eigenen Voke nieder, die sich dazu aufraffen?

            Weil dieses Volk allen Werten, die Voraussetzung sind um es zu vereinen, es zusammenzuhalten abgeschworen hat. Schick ist was anderes, was Mainstream streut. Mit derlei "pseudo nobel und edel" geht das Volk zugrunde.

            Jede Verschiebung von Verantwortung (weg vom Bürger) sind Ausreden. Wer sich Freiheit nicht jeden Tag neu erkämpft und verteidigt, widersetzt sich den Vorgaben der Evolution. In diesem Sinne: Marodes, Faules wird ersetzt durch Frischem und sei es durch Unkraut.

            Hintennach reitet (dann, gleich ein ganzes Volk) die dumme Urschl. Allein zu spät. Aus, vorbei, kein Zurück.

          • @ Dr.Peter Petermann

            Was das "dumm" angeht, haben Sie ja mit Ihrer Argumentation – von uns Europäer aus gesehen – recht.

            Die Amerikaner sehen das allerdings anders, für die sind wir doch bestechliche "Dummärsche" (sorry!) hier in Europa, nicht nur die Politiker, sondern auch die Bevölkerungen, denn DIESE wehren sich nicht oder viel zu wenig, lassen sich jede "Straf-Bezahlung" aufzwingen, Schulden in dreistelliger Milliardenhöhe verpassen, indem wir gezwungen sind, ihre faulen Staatsschulden, die sie nie und nimmer bezahlen, in Form von Staatsanleihen zu kaufen. Wohlbemerkt diese bezahlen wir mindestens zweimal, einmal indem wir sie mit Kredit kaufen und uns damit weiter und vertiefter von den US-Gangstern abhängig machen, das zweite Mal, indem wir eines Tages die lang vorhergesehene Wertlosigkeit dieses US-Anlageschrotts berappen müssen, will heissen, nichts mehr davon zurück bekommen, dafür aber den Kredit zurückzuzahlen haben. Na, wenn das nicht dumm ist!

            Was Frankreich betrifft, da gehe ich seit einigen Jahren in die Ferien, weil mir das Land gefällt und die Franzosen sympathisch sind. Wenn Sie dort landesinnere Landstriche durchqueren, so auch wieder dieses Jahr, sehen Sie manche Dörfer seltsam ausgestorben, überall kann man lesen "à vendre", verschlossene Türen, abgefackte Läden, heruntergekommene Häuser, dort können Sie halbe Dörfer kaufen. Himmeltraurig, dieser Anblick und die dazu herrschende Atmosphäre! Auch die Franzosen lassen sich von ihrem monarchisch eingebildeten Establishment viel zu viel gefallen.

            Nein, so lange möchte ich nicht warten, bis das in Deutschland, der Schweiz oder Österreich passiert. In keinem europäischen Land sollte solch eine Entwicklung geduldet werden. Von den südländischen europäischen Nationen ganz zu schweigen. Westeuropa wird mit Hilfe der Politiker ausgeplündert von der USA, und dagegen sollten die Westeuropäer – zumindest mal mental – endlich klare Kante zeigen.

      • @Elisa Sie haben meinen Beifall. Die gleichen Gedanken hatte ich auch eben und warum sollen wir, die Bevölkerung und so wird es sicherlich kommen, wenn wir das teuere Zeug von denen abnehmen, mehr bezahlen, als notwendig. Ab nächstes Jahr wird es sowieso Schluß mit lustig sein .

      • jhs 31. Juli 2017 at 12:59

        Ich weiß nicht Recht. Einen Markt dominieren zu wollen ist per se kein Verbrechen.

        Über dich zu lachen, ist auch kein Verbrechen. HJS „5% Club“, im Doppelpack mit Willi_Winzig (der schwirrt hier auch noch irgendwo rum) die mit Abstand peinlichsten Störungen im Kommentarbereich des ehemaligen Koppverlags. Nicht unbedingt bösartig, aber refelmäßig extrem peinlich. Weil jede Behauptung, die oft gewaltsam untermauert wird, halbgar ist, oder wenigstens extrem lächerlich. Wie man ja sehen kann, merken es andere auch.

        Elisa 31. Juli 2017 at 13:28

        @ jhs Was für einen Unsinn reden Sie denn hier???

        Die Beiträge von Elisa sind mir positiv aufgefallen. Ich weiß, das war nicht immer so. Und weil man nicht immer nur meckern soll …… ^^

        • Die fehlende Begründung wird mir der Suppenkasper gleich vorwerfen.

          Einen Markt dominieren zu wollen ist per se kein Verbrechen.

          Solche pauschalen Schnellschüsse (Abspritzungen) sind typisch für JHS alias HJS „5% Club“.

          Jedes Kind, das lesen kann, merkt sofort, dass da etwas nicht stimmt. Natürlich kommt es darauf an, WER einen Markt dominieren will, und welche Methoden dabei eingesetzt werden. Das ist aber für die Tieffliegerei diverser Personengruppen, die sich selbst gerne bellen hören, egal.

          Kriminelle und marktwirtschaftliche Dominanz wird über einen Kamm gezogen. Das ist Sonderschulniveau, was eigentlich keine Beachtung verdient. Allein die Tatsache, dass die geistige Tieffliegerei vom Piloten gewaltsam verteidigt wird, macht die Angelegenheit so befremdend, und peinlich. Man hat den Eindruck, dass da ein Schwachmat schreibt…der mit Haut und Haaren Schwachmat sein WILL!

    • @Elisa, eine treffende Aussage nach der anderen. Auf deutscher Seit hiesse es nur wollen. Aber da tut sich zu wenig.

      Zypris Auftritt in meinen Augen eine Feigenblattaktion in anderen Parteien vor der Wahl zu fischen. Waere die Aktion ehrlich, taete sie zuerst ihre Parteigenossen davon ueberzeugen und dann geschlossen auftreten mit ihrem Spaetzuendet Geistesblitz.

      Alles nur strategische Eigennutz Auftritte.

      •  

        ''Deutschland wird grad filetiert,

        weil es Rußland sanktioniert.

        Der Ami sich in's Fäustchen lacht,

        die Trulla über Trümmer wacht.

        Die letzte Ratte noch an Bord,

        wandert bald hier auch noch fort.

  3. Die Deutsche Industrie schmiert die Politiker der Altparteien recht umfrangreich, insofern könnte dieses Schmiergeld dazu führen, dass die us-unterwürfigen Politiker zumindest zaghaft Widerstand gegen die Okkupation des europäischen Marktes durch die USA leisten.

    Wir beobachten also im Grunde einen Streit zwischen USA und Deutscher Wirtschaft.

    Die Deutsche Bevölkerung hat da mal wieder keinerlei Mitspracherecht.

    Man darf gespannt sein, wer sich da durchsetzt.

    •  

      So ein Kapitaler Darm,

      macht doch garantiert nich Arm.

      Hier fühlt man sich richtig wohl,

      und das Köpfchen bleibt schön hohl.

  4. Die Sozis haben bis jetzt den Kurs der Ex-Bilderbergerin, Soros-Marionette und Russland-Feindin Merkel voll mitgetragen.

    Nun rauschen vor der Wahl die Umfragewerte in den Keller und man hat Befürchtungen nur noch am Katzentisch sitzen zu dürfen; da wird dann schnell noch etwas Courage geheuchelt.

    Das dann auch noch von der Zypries, scheinheiliger geht es wohl kaum noch.

    • … merkwürdig ! In Germany sind fast alle Parteien ein Sozi-Einheitsbrei, aber global werden Unterschiede gemacht. USA, Russland und EUropa, werden getrennt voneinander betrachtet.

      Ich hab etwas länger gebraucht um zu realisieren, dass die Oberclique ( wie Elisa sie nennt ) in allen Ländern vertreten ist und den gleichen Einheitsbrei darstellt. Nun kann ich es nicht mehr trennen.

      Für mich ist Merkel also kein Feind Russlands, sie befolgt lediglich eine Order der selben Mischpoke. David Rothschild sagte einmal spöttisch lachend in eine Kamera : "Wir, wollen kein Geld." Das bedeutet, sie sind mit Geld gesättigt, nun wollen sie die uneingeschränkte Macht.

      • Ich hab etwas länger gebraucht

        Ja nun schreib aber auch den Grund dabei, damit die Leute bescheid wissen.

        Mona Lisa ist unsere Schnapsdrossel: Tief, BREIT, hart

        • Mann, geh mir doch nicht auf die Nerven Alter ! Du laberst einen Stuss, den nur Kranke von sich geben. Sieh zu dass du aus deiner Kammer rauskommst und schnapp dir einen Kuffmucken zum anpöpeln – wohl bekommts !

  5. Preiswerte Energie ist der Grundstock des produzierenden Deutschen Mittelstandes. Daß hier immer mehr Lichter ausgehen, kann man dauerhaft natürlich nicht verheimlichen: Mit jedem politisch korrekt abgebauten Arbeitsplatz werden die Hausfinanzierung das Autoleasing und der Urlaub für den Rest des Lebens unmöglich! Und ob die Doofmiches mit der Ersatzarbeit (Ehrenamtlich für Asylanten) dauerhaft befriedet werden können, das darf bezweifelt werden. Da wachsende Angebot an zu versteigernden Einfamilienhäusern fällt auf! Und die Banken lassen nicht bei Familien versteigern, wo der Wohlstand regiert!

  6. Es ist schon super lustig mit der Argumentation der Amerikaner. Der Westen hat gepuscht auf den Maidan in Februar 2014 mit mehr dann 100 tote Menschen. Rußland ist die Ursache. Aber in 2015 hat der polnischen Verteidigungsminister 92% der Generalstab entlassen (Bericht Preussische Allgemeine). Wegen der Beteiligung des polnischen Offizierkorps?

    • @R. Middelhuis. Lustig ist hier gar nichts mehr. Was ist das fuer eine irreale Aneinanderfuegung von unpassenden Worten, die einen Wink geben, als haette der Verfasser einen Hau weg?

  7. Was heißt hier man könnte sich auf Amerika nicht mehr verlassen. Trump hat doch schon während des Wahlkampfes erklärt, Amerika first. Jetzt trifft eigentlich das ein, was er angekündigt hat und er ist seiner Linie absolut treu geblieben, nämlich das umzusetzen, was er seinen Wählern versprochen hat. Der deutschen Regierung ist nur eine grandiose Fehleinschätzung unterlaufen und nun merken sie, daß auch unser Land teilweise darunter zu leiden hat. Trump sieht, wenn es um Amerika geht weder Freund noch Feind, nein er stellt nur eigene Interessen in den Vordergrund, wenn die auch etwas ungewohnt sind und es wäre in mancher Hinsicht besser gewesen unsere Politiker hätte nach ähnlichen Maßstäben gehandelt. Aber Vorteile für das eigene Land auszuhandeln scheint denen gänzlich abhanden gekommen zu sein, dafür stehen die Interessen für die EU und Drittweltstaaten vermehrt im Vordergrund und das zum Schaden der eigenen Bevölkerung.

  8. Frau Zypries reden Sie nach der Wahl weiter mal kucken ob sie dann der selben Meinung sind. Völkerrechtswidrig war damals auch der Überfall auf Serbien fals Sie sich erinnern können. Die schlimmsten Kriegstreiber waren SPD und Grüne. Also Ball flach halten und erst mal beweisen das man es ehrlich meint.

  9. Die chronische Völkermörderpest namens USA hat weder in Afrika, noch in Europa, noch im Fernen, noch im Mittleren noch im Nahen Osten irgendetwas verloren. Wer mit den USA klüngelt, macht sich selber zum Völkermörder, denn Beihilfe zu Verbrechen ist ein Verbrechen.

    Niemand hat das Recht, sich in deutsch-russische Energiekonzepte einzumischen.

    SCHLAMMBURGER-FAST-FUTTER MEIDEN! Schluss mit der Hirnverseuchung von Universitäten und Studenten mit der Dauerkriegsverbrechersprache "Englisch"! Keinen Sprit von US-Konzern-Tankstellen! AMI, GO HOME! FOREVER!

  10. Wenn dieses komische Blatt hier was taugen würde, wüßten die Leser schon lange bescheid, und müssten die Wahrheit nicht selbst ausdiskutieren. Die Wahrheit ist, dass die USA einen Wirtschaftskrieg mit Europa angezettelt haben. Alles andere sind nur Randerscheinungen, und Nebenschauplätze.

    Die Wahrheit ist auch, dass ALLE Geldhaber in den USA (Senatoren) Aktien in Elektroautos investiert haben. Klar ist also, dass Tesla gewinnen muss. Auch wenn die Technik weder reif noch überhaupt funktionsfähig ist.

    Was übrigbleibt, wenn die Träume fertig geträumt sind, ist die völlig zerstörte Infrastruktur in Europa und den USA. Und dann – dann erst – fängt der richtige Krieg an.

    •  

      "dass ALLE Geldhaber (der Ausdruck ist Klasse😆) Aktien in Elektroautos investiert haben."

      Jep,  tolle Sache, Aktien zu investieren.👌

      Andere investieren Geld in Aktien. Der Raumkämpfer ist da einen Schritt weiter.

      Deine Unwissenheit, die Naive Wortwahl, die Leute die du hier zu provozieren suchst und welche nicht, entlarvt dich, Genosse 😎

      • Na, du hast doch schon richtig den Holzkeil im @rsch, oder? Ohne Grund bist du nicht so angepisst.

        Dann war mal ab, bis der große Keil kommt ☻

  11. Ein kleines Aufbäumen und nach gründlicher Prüfung (und vielleicht auch das Austauschen von gefüllten Briefumschlägen) stellt man fest….. es gibt keine Alternative zu den amerikanischen Sanktionen gegen Russland ….

  12. Völkerrechtswidrig sind ebenfalls die Europäischen Sanktionen gegenüber Russland und nicht nur gegen Rusland, sondern auch gegen das eigeneVolk und die eigenen Firmen.Völkerrechtswidrig ist das Handeln der gesamten "Politikerkaste" außenpolitisch wie innenpolitisch

  13. Tja, Imperialismus ist offenkundig mehrdimensional!
    Neben dem militärischen (demnächst fast 700 Mrd. US-Dollar, JÄHRLICH!) und dem kulturellen (Radio und Glotze im Vasallen-Deutschland voll von Jankee-Doodle-Dandy und gut synchronisierter und damit gesellschaftsfähiger Hollywood-Scheiße), gesellt sich auch noch ein kaum richtig benannter und wenig thematisierter Justiz-Imperialismus. Man erinnere sich an die sog. Sammelklagen, die vor US-amerikanischen Gerichten eingereicht werden, für Dinge die 1. im Ausland passieren und 2. schon Ewigkeiten zurückliegen können. Bestes Beispiel: Eschede, ICE-Katastrophe. Was auf den ersten Blick wie ein Labsal für die "Armen und Entrechteten in fernen Gefilden" aussieht, ist bei näherer Betrachtung blanker Machtanspruch! So stimmte der US-Kongress in einer sog. Armenien-Resolution über die "Wahrheit" eines tatsächlichen/vermuteten Massakers von Türken an armenischen Christen 1915/16 (!) ab – und keiner berichtete darüber, warum die Amis einfach mal "die Wahrheit" definieren, wo diese zwar immer faktisch existiert, aber nicht automatisch bekannt sein muß und schlimmstenfalls für immer verloren sein kann. Doch hier sitzt die amerikanische Klage-Mafia Gewehr bei Fuß. Ohne imperiale Definition von "Wahrheit" (die nicht tatsächlich wahr eine sein muss), keine "sauberen" Klagen vor US-Gerichten – denn wer von diesen Anwalts-Geiern möchte schon ohne fette Profite klagen? Niemand!
    Nun der Radschlag zum angefeindeten Europa: Nach der Bombardierung Jugoslawiens von in der Adria dümpelnden US-Flugzeugträgern; nach dem Anzetteln von Kriegen in Afghanistan, Irak (US-Regierung) und Syrien (US-Geheimdienste involviert) mit massenhaften Migrantenströmen nach Europa; nach dem Libyen-Krieg, der über Hillary Clinton durch einen von der Clinton-Foundation bezahlten Einpfeifling angestiftetet wurde und der ein Absatzplus für Gummiboote mit sich brachte; nach einem vom CIA angezettelten Putsch in der Ukraine und einem aus den USA hintertriebenen Zertrümmerung der Beziehungen zwischen Europa und Russland, gepaart mit einer unglaublich dummen Politik von Merkel und Konsorten, die im Beharren auf Maximalforderungen für die Wirtschaftsbeziehungen zur EU, einerseits die Russen konsternierte (Donbass ist Industieschwerpunkt) und andererseits die Amis faktisch eingeladen hatte, ihre "special politics" vom Zaun zu brechen –
    Nach all diesen gegen Europa gerichteten Maßnahmen, scheint JETZT einigen transatlantisch Benebelten die Wahrheit zu dämmern! Deutschland lebt vom Mittelstand, er ist das Rückrat der deutschen Wirtschaft, das jetzt gebrochen werden soll. Eine neue Stufe US-amerikanischer Aggression gegen Europa! Welcher bisher unbehelligte klein- und mittelständische Betrieb, mit naturgemäß dünner Finanzdecke, traut sich demnächst noch Geschäfte mit Russland abzuschließen, wenn ihn eine dreckige Klage-Meute in den USA mit einem Fingerschnipp bis zum Ruin bluten lassen kann? Keiner!
    Leider wird dann eine Verhaltensdumme Trulla in Berlin keine Raute machen wollen – weil sie ihre Hände in den Taschen lassen wird, so will es eben die Neue Ordnung, basta!

  14. Wenn ich die Statement der letzte Tage hier lese, komme ich zum Schluss:

    die Deutschen sind sich untereinander selbst der groesste Feind.

    Diagnose: Anarchie zwischen Bruder und Schwester, Alte und Junge ist da nicht mehr weit hergeholt.

    • ach was, hier lungern nur zwei Untote rote rum, die permanent Stunk suchen. Kannst ja keinen Kommentar mehr zum Thema posten ohne dass sich eine von den Mißgeburten hinten dran hängt. Wären die weg, könnte man sich auch normal unterhalten.

      • Ja, du hast recht, wir sollten uns vertragen. Wir sind schließlich die letzten unserer Art. Also jetzt nur noch friedlichen Umgang untereinander. Ich fang mal damit an. Schnapsliesel, was sagst du zu den rassistisch-nationalsozialistischen Alpen? Sollen die abgetragen werden, weil Berge radikal-emotionale Heimatgefühle erzeugen können?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here