LNG-Transporter GALEA. Bild: Wmeinhart CC BY-SA-3.0

Die Amerikaner wollen vor allem die Russen aus dem Gasgeschäft in Europa verdrängen – mittels Flüssiggaslieferungen per Schiff.

Von Marco Maier

Vor einigen Wochen traf der erste Tanker mit flüssigem Erdgas aus den USA in Großbritannien ein. Zwar reichte die Lieferung gerade einmal dazu aus, den halben Tagesbedarf der Briten an Gas zu decken, doch diese Lieferung zeigt: Die Amerikaner wollen in Sachen Erdgas in Europa Fuß fassen. Und zwar mit "dreckigem" Schiefergas aus Fracking-Bohrstellen anstatt mit "sauberem" Erdgas aus tiefen Lagerstätten.

Nicht umsonst bauen die USA derzeit fünf Export-Terminals, wobei Europa als wichtiger Zielmarkt für Erdgas aus US-Frackingproduktion gilt. Auch deshalb stellt sich Washington so vehement gegen die Erdgaspipeline North Stream II, mit der russisches Erdgas besser in Europa verteilt werden kann. Auch deshalb die Sanktionsdrohungen gegen europäische Firmen, die sich an der Pipeline beteiligen.

Gute Chancen haben die Amerikaner hierbei vor allem in einigen osteuropäischen Ländern wie Polen und dem Baltikum, in denen – wie auch in Washington – geradezu eine antirussische Hysterie herrscht. Aber auch Portugal und Spanien zeigen sich interessiert. Ob noch mehr Länder folgen werden, muss sich noch zeigen.

Es ist zu erwarten, dass es sogar zu einer Preisschlacht zwischen den neuen US-Anbietern und den derzeitigen Platzhirschen Gazprom (Russland) und Statoil (Norwegen) kommt. Wobei sich hier die Frage stellt: Welche Exportkapazitäten für Europa haben die US-Fracking-Unternehmen?

17 KOMMENTARE

  1. Vom freien und echten WETTBERWERB halten die Amerikaner wie NICHTS davon!

    Und die US Konzerne brauchen das Militär um ihre interessen durchzusetzen……..Das ist halt US Demokratie!!

  2. Da sind die Grünlinge schleunigst abgetaucht! Das ist ja amerikanisches Drecksgas! Da spielt die Umwelt keine Rolle mehr- sind ja amerik. Interessen und Alaska ist weit weg !Man denkt nicht das eine Grundschulschülerin und Studiumabbrecherin mit dem Nazi- Namen Göring, die nach ihrer Aussage demzufolge als Nazi die Frauenkirche in Dresden mit bombadiert hat, so schlau ist und abtaucht!

    • "Da spielt die Umwelt keine Rolle mehr- sind ja amerik. Interessen"

      Amerikaner machen EU kapput, weil kein Werk, Betrieb kann die Preise für flüssiges Gas bezahlen! Alle werden Pleite gehen. Danach alle ohne Arbeit, ohne Geld. Dann sehen wir wie alle an Tafel stehen, wenn sie noch fünktionieren. Wie Sowetunion kapput gemach wurde, jetzt ist Europa Opfer- amerikanische Politik ist immer nur seine eigen Interessen durchsetzen. Das wird sehr schnell gehen, wenn unsere Politiker gehörsam weiter alles machen, was amerikaner wollen! Aber wenn sie gegen die amerikaner entscheiden, dann bekommen wir Bomben auf unsern Köpfen, wie es im im ganzen Welt sie es treiben. Die letzten Beispiele: Irak, Lybien, Syrien…

       

    • Einfach widerlich.  Ganz gleich, was ruiniert wird. Wenn dieses Gas gekauft wird, sind die Käufer nicht viel besser als die Umweltruinierer.Was gibt es heute für widerliche Geldmanisten. Sollen die doch das Gas behalten und einatmen.

  3. Das Fracking-Gas dürfte deutlich teurer als das Russische sein.

    Denn das muß man quer über den Atlantik schippern, während man das russische Gas einfach durch die Pipeline schickt.

    Die Sanktionen an Rußland können also für Europa richtig teuer werden.

    Die US-Besatzung kommt uns teuer zu stehen. Zeit, mit der Wahl der AfD die Besatzung zu beenden!

    • Die US Besatzung läßt sich ganz bestimmt nicht mit Wahlen lösen.

      Wahlen haben nach Vorgaben der Besatzer  auszugehen.

      Mir demokratischen Wahlen hat das nicht zu tun.

      Außerdem sind alle Wahlen seit 1956  ungültig.

      Wer an ungültigen Wahlen teilnimmt unterstützt den Betrug auch noch wissend.

  4. Die Kanonenbootpolitik der USrael ist einfach genial kauf bei uns oder stirb. Jeder Konkurrent wird bedroht und in den Konkurs getrieben. Juncker und Merkel sind not amused sagen sie beide und Gehorchen Washington. Jaroslaw Kaczynski Polnischer ober USrael Arschkricher ist zu frieden mit seinen Freund Donald. Schade das Herr Urban diesen US Spion Kaczynski noch die Hand vorm Arsch hält.

  5. Die amerikanische Machtclique hat noch nie anders geschäftet, als mit Schmieren, Erpressen, Drohen und Morden. Dahinter steht immer die USrael-Oberclique, die um Längen voraus gegenüber den anderen Mitstreitetern ökonomische Vorteile – für sich, und nur für sich – zu erpressen beabsichtigt. Nicht einmal die Amerikaner inkl. den "normalen" Juden selbst haben etwas von diesen dreckigen Machenschaften.

    Flüssigerdgaslieferungen aus USA entstehen allein durch erpresserische Machenschaften der US-Regierung, von freiem Markt keine Spur. Sie sind völlig überteuert, das Flüssiggas wird durch die umweltschädigende Fracking-Methode, indem weite Bodenflächen mit Chemikalien behandelt werden, gewonnen und ist daher ein völlig falscher Beitrag zu umweltschonender Energiegewinnung und entsprechendemEnergieverbrauch. Trinkwasserverschmutzung und unberechenbare klimaschädliche Veränderungen durch Methanemissionen wie auch unvorhersehbare Erdbeben sind die Folgen.

    Wenn die europäischen Regierungen diesbezüglich den Yankee-Machtgruppen entgegen kommen, dann widersprechen sie ihren eigenen Absichten bezüglich umweltschonender Produktion. Schande!!! Daraus wird vor allem eines sichtbar: Wie stark sich nämlich Europa in den Klauen der amerikanisch mafiosen Machtgruppen befindet. Es reiht sich damit ein Verbrechen an das andere.

    Oklahoma: Fast 1.900 Erdbeben wegen Fracking
    https://www.contra-magazin.com/2017/01/oklahoma-fast-1-900-erdbeben-wegen-fracking/

    Fracking Caused Pennsylvania Earthquakes, New Report Confirms
    http://www.globalresearch.ca/fracking-caused-pennsylvania-earthquakes-new-report-confirms/5576443

     

  6. Man muss nicht besonders hell sein um zu wissen dass davon nichts wird.Es ist vorerst ein versuchs Ballon,wie wir hier in Europa reagieren.Polen,die neue "Weltmacht" soll man ausklammern und der Baltische rest spielt keine rolle,die koennen es eher nicht bezahlen.Egal wieviele Terminals die Amis bauen,bis datto sind sie so oder so am boden-und dort hin wollen sie nicht alleine gehen.Seit dem es USA gibt,hat die Welt keine ruhe.

     

  7. Von wegen "Alles bestens". Der gute Preis führt nur dazu, dass wir noch später aufwachen und noch später nachhaltige Alternativen suchen und finden! Und der Preis wird sicher nicht lange "gut" sein. Und vor allem Gut für wen? Für die Umwelt?  Für dich? Für deine Kinder und Enkel? Wir verändern das Klima für die nächstel 100 Generationen! Mich macht das traurig. Alles bestens?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here